8 Antworten Neueste Antwort am 21.03.2016 08:19 von flojito RSS

    Vom Kundenbetreuer über den Tisch gezogen

    flojito

      Hallo Community.

       

      Ich fühle mich von Sky sehr mies behandelt.

      Ich war jahrelang Kunde und hatte eigentlich wirklich Probleme irgendwo mit. Wie immer habe ich meinen Vertrag gekündigt um am Ende der Laufzeit neu mit Sky über meinen Vertrag verhandeln zu können.

      Im Centro Oberhausen bin ich dann an einem Sky Stand vorbeigekommen. Der dortige Mitarbeiter machte mir am 5.1.16 ein super Angebot für einen Neuvertrag. Mein alter Vertrag ist zum 29.2.16 ausgelaufen. Das sollte kein Problem darstellen. Er sagte er würde den Vertrag so aufsetzen dass er zum 1.3. starten würde und ich dann nur einmalig eine Aktivierungsgebühr von 59€ zu zahlen hätte. Dafür würde ich aber ein Fußballtrikot erhalten und das würde sich ja damit verrechnen und ich hatte quasi keine Zusatzkosten. Gesagt getan, Angebot war super. Dann die Ernüchterung im März. Der Vertrag wurde seitens Sky zum 5.2. aktiviert, so dass ich einen Monat doppelt gezahlt habe, dann wurde die Aktivierungsgebühr von 59€ auf 159€ hochgesetzt weil ich ja schon einen Vertrag bei Sky habe. Eine Versandkostenpauschale für die Hardware von 14,99€ wurde mir auch nicht mitgeteilt. Somit sitze ich im ersten Monat auf einer Rechnung von 235€. Ziemlich überrumpelt und natürlich mittlerweile außerhalb des Widerrufsrechts bin ich wieder dorthin. Unter der mir von ihm mitgeteilten Handynummer konnte ich ihn ja nicht erreichen weil sein Handy wohl an seinem Stand geklaut worden wäre und er eine Nummer habe. Gut, kann ja sein... Jedenfalls erklärte er mir schön dass das alles ja nicht sein kann, er sich darum kümmern würde, das klären und mich informieren würde. Das würde etwa 3-4 Tage dauern. 10 Tage nichts von ihm gehört, bin ich wieder hin. Ja, er hätte sich darum gekümmert, er hätte erwartet dass sich Sky schon bei mir hätte melden wollen, hat Sky aber nicht und ich denke das war auch gelogen. Ich habe dann verlangt dass er mir die eMail weiterleitet die er an Sky geschrieben hat mit der Bitte um Klärung. Heute morgen erhalte ich dann von ihm eine eMail die an mich gerichtet ist wo dass mit der Klärung drin steht. Allerdings keine weitwrgeleitete eMail, sondern nur eine eine verfasste Mail von ihm an mich, mit meinem Namen drin, aber ohne Kundennummer. Das ist so eine Verarschung. Ich bin so sauer wegen dieser ganzen Aktion. Hätte ich das vorher gewusst hätte ich mich dazu nicht brwitschlagen lassen sondern hätte wie gewohnt nett am Telefon über meinen bestehenden Vertrag verhandelt und verlängert.

      Bitte helft mir, was kann ich tun. Das kann doch nicht dass ich jetzt der Doofe bin, so viel gezahlt habe und er da einfach so bei rauskommt.

       

      Ich habe schriftlich die eMail und das ganze letzte Gespräche von 20min mit ihm mit dem Telefon mitgeschnitten.

       

      Liebe Grüße

      Florian Migas 

        • Re: Vom Kundenbetreuer über den Tisch gezogen

          Also ein Sky Mod wird sicherlich gleich wieder mitteilen das dich der Kundenbetreuer sicher nicht über den Tisch gezogen hat sondern das es wohl Missverständnisse sind, die für deine Misere verantwirtlich sind.

           

          Ansonsten, wenn sich ein Sky Mod hier meldet ist die Chance größer Hilfe zu bekommen als an der Hotline.

            • Re: Vom Kundenbetreuer über den Tisch gezogen
              flojito

              Also ich bin gerne bereit es als ein Missverständnis hinzunehmen wenn ich die ganzen Zusatzkosten nicht zahlen muss, das Trikot noch erhalte und auch den doppelten Monat nicht zahlen. Ich stehe aber gerade doof da, der Kundenberater hat seine Provision. Das ist nicht fair. Bin ja noch froh dass ich den Mitschnitt habe und auch die eMail von ihm um überhaupt irgendetwas in der Hand zu haben was verdeutlicht wie ich behandelt werde.

            • Re: Vom Kundenbetreuer über den Tisch gezogen

              Hallo flojito,

               

              entschuldige die entstandenen Unannehmlichkeiten. So sollte es natürlich nicht laufen. Bitte schreibe mich in einer privaten Nachricht an und übersende mir Deine Kundennummer, sofern vorliegend. Ansonsten benötige ich Deinen Namen und das Geburtsdatum, um das Abonnement zu finden.

               

              Wie Du mich persönlich anschreiben kannst, erfährst Du hier: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

               

              Viele Grüße,

              Mia

              • Re: Vom Kundenbetreuer über den Tisch gezogen
                herbst

                Mal eine andere Frage, waren denn die Angebote zu Vertragsverlängerung so viel schlechter, dass du einen Neuvertrag in Betracht gezogen hast?

                  • Re: Vom Kundenbetreuer über den Tisch gezogen
                    flojito

                    Das allerletzte Angebot war natürlich genauso gut wie dass was ich zeitlich früher am Stand bekommen habe. Das ärgert mich natürlich umso mehr, weil ich mir das Ganze dann auch hätte sparen können. Ich habe einen Neuvertrag eigentlich nicht in Betracht gezogen, aber der gute Kundenbetreuer am Stand hat es mir so schmackhaft gemacht und das gerechnet dass ich nicht geglaubt habe ein besseres Angebot noch bekommen zu können.

                      • Re: Vom Kundenbetreuer über den Tisch gezogen

                        Warst du bei allen Gesprächen allein? Keine Zeugin (Ehefrau) dabei? Ansonsten kannst du dem Werber mitteilen, dass er die Sache klären solle, andernfalls du eine Strafanzeige erstattet würdest wegen Betrugs. Der Sky-Vertreter weiß ja um die vertraglichen Regelungen bei Sky. Gegenüber der Staatsanwalrtschaft kann er dann ja belegen, wie er Sky nach Vertragsschluss über den Vertragsbeginn 01.03.2016 sowie die Zusage "Aktivierungsgebühr 59 EUR" und "Trikotzusage" informierte. Und du kannst auf dieser Basis mit Sky nachbehandeln, soweit möglich.

                        Wenn der Moderator hier jetzt helfen kann, um so besser.

                        2 Select-Gutscheine wären aber nicht meine Wahl.

                        • Re: Vom Kundenbetreuer über den Tisch gezogen
                          herbi100

                          Meist sind diese "Verkäufer" ja selbstständig und dieser hat einfach Deine Unwissenheit (100,- Euro Gebühr als Neukunde, wenn das Ende des alten Sky Abos nicht länger als 3 Monate zurückliegt) ausgenützt.

                          War es in einem Geschäft, oder im Gang?

                          War es in einem Geschäft zB. MediaMarkt, meist üben bei solche Fällen die Geschäfte Druck auf den Verkäufer aus, weil sie ja sonst auch schlecht da stehen.