13 Antworten Neueste Antwort am 17.03.2016 20:39 von marc123 RSS

    Preiserhöhunung für Bestandskunden ohne Grundlage?!

    0xdeadbeef

      Grüße,

      laut "Mein Abonnement" kostet mein Abo derzeit € 56,90 / mtl. + € 5 / mtl. = 61,90 Eur / Monat, was schon sehr teuer ist wenn man bedenkt dass andere regelmäßig Vergünstigungen bekommen. Abgebucht werden mir aber 63,99 € / Monat, also 2,09 Eur mehr als das Abo regulär kostet. Explizit aufgeführt ist diese Differenz an keiner Stelle.

      Sky hat mir die Preiserhöhung auch am Jahresanfang, pünktlich nach Überschreiten meiner Kündigungsfrist, schriftlich angekündigt. Natürlich haben sie da aber nicht gesagt, dass die Preiserhöhung reine Willkür ist und nur mich betrifft, nicht aber das Abo generell.

      Mit welcher Grundlage darf Sky so etwas?!? Das ist ja so als würde McDonalds bei mir einfach für den Burger 1,50 Eur verlangen, obwohl er regulär nur 1 Eur kostet.

      Das kann doch echt nicht sein?!

      Ich habe Sky bereits kontaktiert, schlichtweg behauptet dass die Abrechnung in meinen Augen fehlerhaft ist, weil mehr abgebucht wird was es offiziell kostet, und um Rückerstattung gebeten. Aber darauf kam keine Reaktion...

      Betrifft das alle Bestandskunden??

        • Re: Preiserhöhunung für Bestandskunden ohne Grundlage?!
          snowking

          Da wirst du nichts machen können. Sky hat in seinen AGB´s verankert, daß Preiserhöhungen bis zu einen geringen Prozentsatz (wurde andernorts schon öfters erwähnt - ich hab´s jetzt nicht im Kopf) zulässig sind, ohne daß dies eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen würde. Deshalb fällt diese Erhöung so relativ gering aus, damit Sky keine Probleme entstehen, können durch Kunden die den Vertrag verletzt sehen.

          Ich empfehle dir das jetzt hinzunehmen, aber rechtzeitig 2-Monate vor offiziellem Vertragsende zu kündigen. - Dann wirst auch du wesentlich günstigere Verlängerungsangebote bekommen.

            • Re: Preiserhöhunung für Bestandskunden ohne Grundlage?!
              0xdeadbeef

              Naja, Preiserhöhungen sind ja ok. Wenn Sky sagen würde dass das HD Paket künftig hald 6 Eur statt 5 Eur kosten würde, würde ich das akzeptieren. Aber sie sagen ja dass das HD Paket weiterhin 5 Eur kostet und sie aus reiner Willkür von mir 6 Eur dafür verlangen. Das ist doch nicht dasselbe wie eine reguläre Preiserhöhnug? Da ist doch was faul...

              Noch dazu könnte ich, zumindest laut Webinterface, einfach auf "Mein Abo erweitern" klicken, nichts verändern, und würde dann laut Anzeige wieder 2,09 Eur weniger zahlen.

              Ich mache das nicht, weil ich die nächste Falle dahinter vermute, aber das ist echt nicht normal.

            • Re: Preiserhöhunung für Bestandskunden ohne Grundlage?!
              herbst

              also 2,09 Eur mehr

              Betrifft das alle Bestandskunden??

              Ja, nur nicht alle zum selben Datum und nicht in der selben Höhe, ist gestaffelt nach Paketen.

              • Re: Preiserhöhunung für Bestandskunden ohne Grundlage?!

                Wie snowking schon schreibt, ist in den AGB von 10/2014 (die auch per Rundmail versandt wurden an alle Kunden) eine Preisanpassungsklausel, die Preiserhöhungen um bis zu 5 % im Jahr erlaubt, wenn gestiegene Beschaffung-/Personal-Kosten dies rechtfertigen.

                Richtig fragst du, warum ausgerechnet bei dir der Preis um 2 EUR steigt, bei anderen (die noch kündigen könnten ) jedoch nicht. Denn wenn die Beschaffungskosten usw. gestiegen sind, müsste ja der Preis für alle Kunden gleichermaßen steigen. Sky verzichtet aus taktischen Gründen bei vielen Kunden auf diese Preiserhöhung, so dass sie für DICH höher ausfällt als notwendig.

                 

                Eine separate Preiserhöhung für einige Kunden als betriebswirtschaftlich unbedingt zwingend notwendig zu bezeichnen, wirkt natürlich unglaubwürdig.

                 

                Viele Kunden haben keine AGB vereinbart, weil sie ihre Verträge telefonisch abschlossen. Im Telefonat wurden in der Regel keine AGB vorgelesen oder besprochen, dass der Kunde die neuen AGB irgendwo online bereits gelesen habe und ihnen zustimme.

                Ohne wirksame AGB im Vertrag spielt die spätere Rundmail mit AGB keine Rolle. Dann hat man wegen der Preiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht.

                 

                Mit AGB ist es natürlich schwerer, dagegen zu argumentieren. Hast du AGB im Vertrag (hat man immer bei Online-Bestellung und bei Vertrag im Mediamarkt usw.)?

                • Re: Preiserhöhunung für Bestandskunden ohne Grundlage?!
                  zentao

                  Illuminati , nein hast wohl was am Paket geändert und wurdest in der Preisliste auf aktuelle Preisstruktur umgestellt, wenn du die Änderung widerrufst wird auch der Preislistenwechsel rückgängig gemacht.