1 Antwort Neueste Antwort am 16.03.2016 08:57 von Jano T. RSS

    Pairing wider dem Kundenrecht auf (HD) Privatkopie nach § 53 Abs. 1 – 3 des Deutschen UrhG,

    thomasderks

      Hallo Sky.

      Das Aufnehmem von HD Inhalten auf Blu Ray Träger als Privatkopie im Sinne der Privatkopieschranke..

      ist nicht wie von euch behauptet illegal..sondern EIN RECHT DES KUNDEN.

      Schon deshalb habt IHR den Vertrag gebrochen..geändert.Wenn der Kunde ein Recht darauf hat ist wohl ehr das Pairing an sich rechtlich fraglich und zu eingreifend auf die Nutzbarkeit eines SEHR TEUREN PRODUKTS.

      Und da nutzt auch nichts der analoge Steinzeit Scart Anschluss der HD und 3D Inhalte nicht verarbeiten kann.

      Fraglich ob in der UHD Welle sich Kunden damit noch zufrieden geben?

      Und ..das wird gern von euch aufgeführt..

      Aufnahmen auf die von euch geliehener Festplatte sind faktisch keine Privatkopie..da dem Kunden die Festplatte nicht gehört und somit auch nicht der inhalt!

      Desweiteren werden auch dadurch hochwertige DTS:X HD Masteraudio AV Receiver derart eingeschränkt durch das HDCP Signal fas sie nur teils oder gar nicht funktionieren.

      Ob sich diese Einschnitte für euer doch sehr teurem Produkt Kunden gefallen lassen?Fraglich.Von der rechtlichen Frage abgesehn.

      Und von den sog. "bösen Lizenzgeber" haben mir die Tobis ag...Universum Film und Sony Pictures geantwortet.

      Alle diese drei wissen nichts vom sog"Zwang" und versicherten mir sich nicht im Sky Verbreitungsweg je eingemischt zu haben.

      Wer also gerade, oder zukünftig gepairt wird hat hiermit eine Wissensgrundlage(vor allem die unten aufgeführte rechtliche Einschätzung der Kanzlei Solmecke/Spies).

      Ich hoffe das viele Kunden sich das auch nicht gefallen lassen.

      Anbei ein informatives Antwortschreiben meiner Mail zu einer renomierten Kanzlei

      "

      Guten Tag,

      zunächst einmal ist klar: Sie haben das Recht auf Privatkopie! Das Vervielfältigen eines urheberrechtlich geschützten Werkes ist grundsätzlich nur mit Zustimmung des Rechteinhabers gestattet. Für den privaten Bereich hat der Gesetzgeber jedoch die sogenannte Privatkopieschranke eingeführt, die es erlaubt, Kopien von geschützten Werken, wie CDs, DVDs oder Fernsehsendungen herzustellen, um sie für private Zwecke zu nutzen.

      Faktisch ist es leider aktuell so, dass Kunden, die auch weiterhin Sky-Inhalte sehen möchten, um den neuen Receiver mit all seinen Einschränkungen wohl nicht herum kommen werden. Aus unserer Sicht müsste Sky seinen Kunden allerdings ein Sonderkündigungsrecht einräumen, das erlaubt, das Abonnement vorzeitig zu beenden. Sky hat sich unserer Kenntnis nach dazu bislang nicht geäußert. Ein Gerichtsurteil gibt es ebenfalls noch nicht, so dass hier keine abschließende Antwort gegeben werden kann.

      Mit freundlichen Grüßen

       

      XXX

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 1 Antwort