4 Antworten Neueste Antwort am 16.03.2016 15:10 von pitholi RSS

    Abofalle? Widerruf wird nur teilweise eingeräumt . . .

    pitholi

      Liebe Community, ich habe mich letzte Woche Montag in einem Telefonat zur möglichen "Wiederbelebung" meines abgelaufenen Abo´s von einem ext. Sky-Mitarbeiter (internes SKY-Mitarbeiterkürzel dazu ist mir bekannt) beraten lassen. Der Gesprächsaufzeichnung habe ich zugesagt und beendete nach der Beratung das Gespräch mit den Worten: ... vielen Dank Herr xxxx, ich werde ihr Angebot überdenken und mich zu einem späteren Zeitpunkt dazu wieder melden. Es gibt bei mir noch einige Dinge, die zu klären sind, vielen Dank für ihre Zeit. Aber bereits 10 Min. später hatte ich ein Abo per mail bestätigt bekommen, welches ein (1) Jahr Laufzeit hat. Ich habe dieses Abo widerrufen, aber bis dato wurde nur mein zusätzlicher Widerruf des Bankeinzugs gehört und in meinem Kundenkonto hinterlegt. Ein Zeichen dafür, dass mein Widerruf gelesen wurde aber nur zu 50% regiert wurde. Am nächsten Tag hatte ich dann eine "Kündigungsbestätigung" zum Ablauf eines Jahres bekommen. Toll!!! Wie ist eure Erfahrung mit dieser Art der Kundenbehandlung? Ich bin superstocksauer !!! und habe meinen Widerruf auch noch per Einschreiben/Rückschein an SKY Hamburg gesendet. Schade, dass einige Mitarbeiter (hier auch noch ein externer Vertrieb) den Ruf eines tollen Produktes so schädigen können. Hat irgendjemand einen guten Tipp für mich wie weiter zu verfahren ist? Verbraucherschutz? Anwalt? Ich freu mich auf eure Rückmeldung und eure Erfahrungen in ähnlichen Vorgängen.