2 Antworten Neueste Antwort am 14.03.2016 13:52 von michelin RSS

    Sky bucht über Monate zu hohe Beträge ab

    michelin

      Bei mir läuft es seit mehr als einem halben Jahr folgendermaßen ab:

       

      -Im August '15 Vertrag verlängert und den neuen Vertrag mit korrekten Gebührenangaben auch schriftlich zugesandt bekommen.

      -Im Oktober 15 fällt mir auf das Sky ca. 20€ pro Monat zu viel belastet hat. Gleich angerufen und mich beschwert. Antwort von Sky:

      "Das ist ein Fehler im System und spätestens mit der Dezember-Abrechnung ist das Konto wieder bereinigt." So weit so gut und glaubwürdig.

      -Als im November, Dezember wieder zu viel abgebucht wurde und ich mich wieder telefonisch gemeldet habe die Antwort von Sky:

      "Leider wurde es wohl versäumt das Konto zu korrigieren und ich solle mich nochmal einen Monat gedulden"

      -Ich glaube ihr ahnt schon was jetzt kommt: Im Januar schon wieder zu viel abgebucht, sodass ich zwischenzeitlich ca. 100€ zu viel gezahlten  Gebühren hinterherlaufe.

      -Nun probiere ich parallel zu meinen Anrufen auch 3x Kontaktaufnahme schriftlich über "mein Sky" online..--> Keine Reaktion!!!

      -Im Februar und März stellte ich nun überrascht fest, dass gar nichts mehr abgebucht wird ABER mein Sky Konto mit dem zu hohen Betrag für genau diese 2 Monate in der Kreide steht. Sie haben also nicht abgebucht aber weisen mir den Betrag nun als offen aus den Vormonaten aus!!!

      -Wie wird hier mit der Kundschaft umgegangen? Und warum wird der falsche Betrag abgerechnet, obwohl meine monatlichen Gebühren in "mein Sky" korrekt angegeben sind? Und warum weichen die Abrechnungen/Abbuchungen davon ab? Das ergibt keinen Sinn und scheint mir eine Masche zu sein.

      -Ich gebe Sky hiermit die letzte Chance bis 31.03.16 meine monatlichen Abrechnungen auf den vertraglich vereinbarten Betrag zu bringen und meine "angeblich offenen Posten" um die zu viel bezahlten Beträge zu reduzieren und ab April '16 nun endlich den korrekten Betrag einzuziehen.

      Rückmeldung und endgültige Klärung erbeten!!

      Ansonsten sehe ich mich zu rechtlichen Schritten gezwungen!!

       

      Grüße

      Michelin

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 2 Antworten