7 Antworten Neueste Antwort am 08.03.2016 15:44 von jonnycash RSS

    Widerrufsrecht beim Händler

    zorro2345

      Hallo zusammen,

       

      ich habe vor 3 Wochen einen Vertrag vor Ort beim Händler abgeschlossen und von ihm eine Handynummer zum Kontakt bei Problemen bekommen. Seit dem habe ich Probleme mit dem Empfang einiger Sender. Ich vermute zwar rausgefunden zu haben wo das Problem liegt (natürlich selbst und nicht durch Hilfe vom Fachpersonal ), dennoch stellt sich mir die Frage ob er dazu verpflichtet ist mich darauf hinzuweisen das ich eigendlich laut Gesetz kein Widerrufsrecht beim Vertragsabschluss vor Ort habe. Was ich dazu gefunden habe ist das ich dieses Recht nur habe wenn es ausdrücklich im Vertrag steht ( was es tut, jedoch - mit Absicht oder nicht? wer weiss das schon - nicht von ihm unterschrieben wurde). Bei mehrfachem Kontakt über die von mir schon erwähnte Handynummer versicherte er mir auch mehrfach das ich auch bei ihm das mir bekannte Widerrufsrecht hätte.

       

      Sollte sich die von mir augenscheinlich gefundene Problem-Lösung als falsch erweisen stellt sich mir desweiteren die Frage ob es überhaupt ein gültiger Vertrag ist wenn Sky Verträge anbietet deren Konditionen sie nicht zu leisten im stande sind. Wie sieht da die Rechtslage aus?

       

      danke schonmal im Vorraus

      mfg

        • Re: Widerrufsrecht beim Händler

          Hallo zorro2345,

           

          entschuldige, dass Du Dein Sky Abonnement noch nicht in vollem Umfang nutzen kannst. Gern sehe ich mir auch Deine vertragliche Situation genauer an. Dies ist allerdings nur in einer privaten Nachricht möglich, da es sich um vertragsspezifische Informationen handelt. Nenne mir deshalb in einer Solchen Deine Kundennummer.


          Wie Du mich persönlich erreichen kannst, erfährst Du hier: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

           

          Viele Grüße,

          Mia

          • Re: Widerrufsrecht beim Händler
            herbi100

            Wenn man einen Vertrag durchlesen kann und dann unterschreibt, ist er gültig.

            Es gibt einige Ausnahmen (Verteter im Einkaufzentrum in den Gängen oder in der Öffentlichkeit).

             

            Sky stellt das Programm zur Verfügung, ob Du das dann nutzen kannst, darum musst Du Dich schon selbst vorher kümmern.

            Kabelkunden empfangen alle weniger Sender, das ist sowohl Sky als auch Kabelanbietern egal.

             

            Man schließt ja auch einen Handyvertrag ab, wenn man dann auf dem Land wohnt, kann es durchaus sein, das man keinen Empfang hat.

            Es ist ja auch schon über 3 Wochen her.

             

            Du hast jetzt auch keine Infos geschrieben, sondern nur in Rätseln.

             

            Grundsätzlich, wer beim Händler abschließt, hat keine Widerrufsmöglichkeit.

            • Re: Widerrufsrecht beim Händler
              ibemoserer

              Wenn man einen Vertrag absschliesst und den Absschluss mit Unterschrift bestätigt gilt das was im Vertrag steht .

              Hättest du ein Widerrufsrecht müsstest du dies gesondert unterschreiben und bekämst normalerweise einen Hinweis des Vertragspartner.

               

              Beim Abschluss eines Sky Abo beim Händler hat man normalerweise kein Widerrufrecht.

               

              Wenn dir dein Händler dies aber freiwilling einräumt ist das seine Sache. Ich glaube aber nicht das er dies macht denn der Vetrag mit Sky ist gültig und er ist nur der Vermittler.Außerdem falls du ein Widerrufrecht gehabt hättest wären die 14 Tage die man gesetzlich hat schon vorbei.

               

              Warum du aber nicht die Probleme benennst die du mit eingigen Sendern hast versteh ich nicht.

               

              Hier wirst du ganz sicher die nötige Hilfe bekommen die du brauchst zumindest Tips was du tun solltest.

               

              Hast du wegen deinen Problemen schon Kontakt mit Sky aufgenommen?

               

              Bleib mal locker und schildere zuerst mal deine Probleme und dann wird man die Ursache auch finden. Besser so als gleich hier von " Rechtslage" zu fabulieren.

              • Re: Widerrufsrecht beim Händler
                onzlaught

                Ich als gelernter Techniker mit viel Berufserfahrung bin gespannt wie eine Unterschrift auf einem

                Vertrag Einfluß auf die verbauten Geräte beim TE haben kann.

                • Re: Widerrufsrecht beim Händler
                  zorro2345

                  Mir ist durchaus bekannt wielange das Widerrufsrecht, wenn man es denn hat, in anspruch zu nehmen ist.

                  Ja der Händler hat es mir im Gespräch vor Ort zugesichert (es aber wie gesagt nicht im extra dafür angelegten Vertragspunkt unterschrieben) und auch Schriftlich übers Handy mehrfach bestätigt.

                  Sky-Mitarbeiter haben es mir danach (innerhalb der Frist) telefonisch als auch schriftlich per E-Mail verweigert.

                  Fakt ist ja ich möchte den Vertrag ja eigendlich haben und lediglich die Sender empfangen (die ich über Sat auch alle bekomme) die mir laut Vertrag zustehen.

                  Wie auch schon erwähnt glaube ich da aber die Lösung gefunden zu haben (in meinem Fall liegt es vermutlich an der Sat-Anlage die Sämtliche Sender auf TP 09 und TP 47 nicht wiedergeben kann - was da genau zu machen ist kann wohl nur ein Techniker sagen der sich das angucken muss).

                  Meine eigendliche Frage war ja rein rechtlicher Natur und da kam mir kein besseres Wort als "Rechtlage" in den Sinn.

                   

                  Nochmal die Frage: Muss mich der Händler darauf hinweisen das ich im Falle eines vor Ort abgeschlossenen Vertrages kein Widerrufsrecht habe?

                   

                  Ich fühle mich bei der ganzen Sache einfach Fehlberaten und, um es mal einfach auszudrücken, verarscht.

                  Vielleicht kommt mir das nur so vor aber wenn man mehr oder weniger ahnungslos vor dem Händler steht wären solche "Kleinigkeiten" meines Erachtens nach schon erwähnenswert, da ja nicht jeder vollen Überblick darüber hat und ich bis vor einer Woche nicht wusste das es ein Widerrufsrecht nur bei Fernabsatzverträgen

                  (das Wort bis dahin noch nicht mal gekannt ) gilt.

                    • Re: Widerrufsrecht beim Händler
                      jonnycash

                      Der Händler hat dir eine falsche Info gegeben, das kannst du belegen. Daher steht dir theoretisch der Rechtsweg offen.

                      Nochmal die Frage: Muss mich der Händler darauf hinweisen das ich im Falle eines vor Ort abgeschlossenen Vertrages kein Widerrufsrecht habe?

                      Klares NEIN. Grundsätzlich muss dich der Händler sicher nicht darüber informieren, welche Rechte Du NICHT hast. Sondern höchstens über die, die Du hast.

                      (Zumal die Ausgangslage beim Kaufgeschäft ist, das man kein Widerrufsrecht hat. Nur in ganz speziellen Situationen.)