13 Antworten Neueste Antwort am 03.03.2016 18:30 von gerrie RSS

    Absichtliche Irreführung der Kunden im Callcenter?

    gerrie

      Ich habe heute sehr schlechte Erfahrungen mit dem Callcenter gemacht. Es ging um die Verlängerung meines Vertrags und darum, dass ich ab 1.8. für 10 Monate im Ausland sein werde - allerdings werde ich reisen und daher weder einen festen Wohnsitz, noch einen Arbeitgeber haben. Ich habe mich nach dem Sonderkündigungsrecht erkundigt und der Mitarbeiter meinte, das wäre kein Problem. Ich habe ihn anschließend mehrmals gefragt, ob lediglich der Beleg meines Arbeitgebers, dass ich vom Dienst freigestellt bin, für deine Sonderkündigung ausreichen würde. Er hat das jedesmal bestätigt ("Da können Sie absolut sicher sein!") und irgendwann sogar leicht genervt reagiert.

       

      Als ich dann zur Bestätigung des Vertrags weitergeleitet wurde, habe ich vorsichtshalber noch einmal nachgefragt und zum Glück eine ehrliche Mitarbeiterin am Telefon gehabt. Die sagte mir nämlich, dass das "auf gar keinen Fall" akzeptiert werden würde...

       

      Offensichtlich gibt es im Callcenter teilweise Mitarbeiter, die es bewusst mit der Wahrheit noch so genau nehmen, um Kunden zu täuschen (und die Provision zu kassieren?). Zum Glück gibt es anscheinend auch anständige Mitarbeiter, die das nicht tun.

       

      Sky täte gut daran, die schwarzen Schafe auszusortieren, denn dieses Verhalten ist schlichtweg Betrug und rufschädigend.