2 Antworten Neueste Antwort am 03.03.2016 15:11 von inaktiv214 RSS

    Kommunikation zwischen Hotline und anderen Abteilungen? Fehlanzeige! - Oder doch nur Taktik?

    lukas1987

      Hallo zusammen,

       

      seit dem Ablauf unseres Vertragsjahres und der Weiterführung des Vertrages haben wir nur Ärger!

       

      Alles fing damit an, dass wir eine schriftliche Bestätigung erhalten haben, dass sich unsere Konditionen nicht ändern werden und wir weiter monatlich für die von uns gebuchten Pakete 43,15€ bezahlen werden. So weit so gut.

       

      Doch dann buchte Sky 63,15€ ab. Der Versuch dies mit der Hotline zu klären blieb vergebens, jedoch wurde uns zugesichert, dass nach einer Lösung gesucht werde. - Keine Rückmeldung.

      Im folgenden Monat wurden wieder 63,15€ abgebucht, sodass wir diese dann zurückbuchen ließen und händisch 23,15 überwiesen haben (Monatsbeitrag minus die im ersten Monat bereits zu viel gezahlten 20€). Gleichzeitig haben wir unser Einverständnis zum Lastschriftverfahren zurückgenommen und überweisen nun monatlich 43,15€.

       

      Ein weiteres Telefonat mit der Hotline (diesmal mit einem Herrn XXX) brachte endlich die von uns ersehnte Lösung. Dachten wir. Herr XXX versicherte uns nämlich, dass dies ein Fehler sei und dass wir als Entschädigung einen Monat das Sky Entertainment Paket zur Probe erhalten würden. Danach würden wir dies jederzeit widerrufen können, ansonsten würden wir monatlich 5€ zusätzlich bezahlen. Zusätzlich würde er uns die dafür benötigte Wlan Box schenken.

      Eine Woche später erhielten wir unsere Wlan Box und seperat in einer Email die neue Vertragsbestätigung. Für monatlich 68,15€! Es war anscheinend kein Problem die monatlichen Mehrkosten von 5€ für das Sky Entertainment Paket hinzuzubuchen, dass eigentliche Problem wurde allerdings wieder nicht behoben. So sahen  wir uns also dazu gezwungen, dieses zu widerrufen, wobei uns das Sky Entertainment Paket eigentlich ganz gut gefallen hat. Aber defintiv nicht für 68,15€!

       

      Über alle Schritte (Zurücknehmen des Einverständnisses zum Lastschriftverfahren, Widerruf des Sky Entertainment Pakets, Bitten um Klärung etc.) haben wir Sky schriftlich per Post (Einschreiben mit Rückschein) und/oder per Email (Ankunfts- und Lesebstätigung eingefordert) unterrichtet und um eine Klärung gebeten. Bis heute haben wir keine! Antwort erhalten.

      Das einzige was wir erhalten haben, ist eine Mahnung. Und zusätzlich haben wir noch ein Schreiben erhalten, indem wir daran erinnert werden, dass wir sicherlich ganz vergessen hätten unsere Wlan-Box zurückzuschicken. Daraufhin haben wir wieder mit der Hotline telefoniert und uns wurde versichert, dass da ein Fehler vorläge und wir uns um nichts kümmern müssten und wir die Mahnung als hinfällig ansähen sollen und wir auch auf gar keinen Fall noch mal eine Mahnung bekommen würden. - Mit der Konsequenz, dass eine Woche später eine weitere Mahnung mit Drohung einer Sperre der von uns gebuchten Inhalte bei uns im Postkasten zu finden war.

       

      Nicht nur, dass sich dieses ganzes Unterfangen seit OKTOBER hinzieht, sondern auch, dass anscheinend niemand dazu fähig oder willens ist, unser Problem zu lösen oder ganz geschweige auf unsere Briefe mit der Bitte um Klärung zu reagieren, fühlen wir uns mittlerweile einfach nur auf gut deutsch gesagt verarscht! Oder die Hotline ist nur da, um die Kunden hinzuhalten, ich weiß es nicht...

       

      Wie kann es sein, dass die Hotline immerzu bestätigt, dass wir im Recht sind, dann aber doch nichts passiert und das Bemühen einer Klärung unsererseits völlig ignoriert wird? Mit Kundenfreundlichkeit und Service hat das nichts zu tun!!!

       

      MODEDIT: Personenbezogene Daten entfernt.