1 Antwort Neueste Antwort am 19.02.2016 12:14 von inaktiv594 RSS

    Einseitige Vertragsänderung

    domdam69

      Ich habe am 11.01.2016 meinen Vertrag um ein Jahr verlängert. In der Auftragsbestätigung stand:

      • Neue Laufzeit: 01.02.2016 bis 31.01.2017
      • inkl. TV Digital

       

      Nach der Lieferung einer Ausgabe der TV Digital wurde diese ohne jeden Hinweis eingestellt. Während meines gestrigen Anrufs erfuhr ich, dass es sich um einen internen Systemfehler gehandelt habe und die Zeitschrift (trotz Bestätigung) nach interner Regelung nicht zum Vertrag gehöre. Keine Entschuldigung! Kein Entgegenkommen! Mein Hinweis, dass Sky nicht einfach vereinbarte Vertragsbestandteile einseitig löschen kann, wurde ignoriert.

       

      Ich erhielt anschließend eine neue Auftragsbestätigung. Laufzeit: 01.03.2016 bis 28.02.2017, also einen Monat länger! Ist das die Strafe für meine lästige Nachfrage?

       

      Rechtlich ist weiterhin kein Vertrag zustande gekommen und ich könnte die Zahlungen einstellen. Ich möchte aber weiterhin Kunde bleiben. So verhalten sich Monopolisten!

       

      Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?