8 Antworten Neueste Antwort am 18.02.2016 07:56 von Nadine S. RSS

    Abrechnungsprobleme seit einem halben Jahr!!!!

    nita

      Hallo zusammen,

       

      dies ist jetzt mein letzter Weg, um mein Problem mit Sky zu klären, da es seit dem 01.09.2015 niemand dort für möglich hält, sich dem Problem mal wirklich anzunehmen.

       

      Zusammenfassung: Vertrag per 01.09.2015 umgestellt mit neuen Konditionen. Schriftliche Bestätigung dieser liegt mit Schreiben vom 05.08.2015 auch vor. Im System ist auch alles korrekt hinterlegt, wie ich mehrfach telefonisch erfahren habe!

      Der 01.09.2015 kam und schon hatte ich eine Woche überhaupt kein Sky mehr, weil mal eben alle erforderlichen Daten, wie Smartcard und Kundennummer nicht mehr im System hinterlegt waren. Wie gesagt nach einer Woche dann endlich das Problem behoben. Anfang Oktober dann Problemfall Nummer 2. Gebuchtes Paket Bundesliga HD war nicht freigeschaltet. Dauerte mal eben wieder 2 Wochen, bis es dann endlich lief und wurde einfach mal doppelt abgerechnet (Klärung bis heute offen). Aber jetzt kommt der Knaller. Seit Anfang an bucht Sky munter jeden Monat 9,54 € zu viel ab. Wie gesagt, im System ist alles korrekt hinterlegt. Anruf 1 am 07.11.2015. Klärung Fehlanzeige. Da man ja immer nur auf der normalen Hotline anrufen kann und es keine direkte Möglichkeit gibt, in die Forderungsabteilung zu gelangen, wurde vom Kundendienstmitarbeiter eine Benachrichtigung an die Fachabteilung hinterlegt. Aber es passierte nichts. Nächste Abbuchung selbes Spiel in grün. Anruf 2 am 07.12.2015. Wieder die Auskunft, dass alles korrekt hinterlegt ist und das System die falschen Abrechnungsdaten zieht und wieder eine Nachricht vom Kundenservice an die Fachabteilung mit Bitte um Klärung. Pustekuchen. Keine Änderung, keine Reaktion. Anruf 3 am 29.12.2015, um nachzufragen, ob der Sachverhalt endlich geklärt ist. Nö, in der Forderungsabteilung hält es anscheinend niemand für nötig. Daraufhin habe ich klar gemacht, dass die kommende Abbuchung Anfang Januar sofort von mir zurück gebucht wird, sollte Sky wieder den zu hohen Betrag abbuchen und die zu viel abgebuchten Gebühren nicht erstatten. Januar kam und promt wurde wieder zu viel abgebucht. Ich war derweil auf 180. Aber ich hab die Lastschrift zurück gehen lasse, wie angekündigt. Dauerte natürlich nicht lange, bekam ich die erste Mahnung. Frecherweise gleich mit Mahngebühren und Rücklastgebühren. Da Anrufe anscheinend nicht wirken, habe ich mir wirklich die Mühe gemacht und einen 3 Seiten Brief an die werte Dame Frau Hintz aus dem Forderungsmanagement geschrieben, in dem ich die komplette Angelegenheit nochmals geschildert habe und dem ich eine Überweisungsbestätigung der offenen Gebühren beigefügt hatte, nämlich die Gebühren für Januar bzgl. 2x 9,54 zu viel für November und Dezember und meine Telefonausgaben in Höhe von 2,20 €. Auf diesen Brief wurde bisher nicht mal reagiert. Wie ich mittlerweile aber weiß, ist er angekommen (habe ihn natürlich auch per Einschreiben verschickt) und er ist im System hinterlegt. Die einzige Antwort neben Werbung in aller Form war Mahnung Nummer 2, wo immerhin schon mal die Zahlung, die ich ja dem Brief beigefügt hatte, berücksichtigt war. An dieser Stelle wieder DANKE an FRAU HINTZ auf dem Forderungsmanagement. Und wieder ein Anruf bei der Hotline. Dort hieß es dann plötzlich, die anderen Kollegen haben meinen Fall an die falsche Abteilung weitergeleitet. Ein Durchstellen in die Fachabteilung ist im Übrigen jedes Mal gescheitert. Der Kundendienstmitarbeiter leitete mein Fall dann, so sagte er, an die richtige Abteilung weiter und er sah auf den ersten Blick, dass ich seit September zu viel bezahlt habe und daher für Februar keine Überweisung vornehmen soll. Abbuchung wäre auf Grund von Mahnstufe 2 ohnehin gestoppt. Ich möge doch bitte Geduld haben, im März den Betrag wie lt. meinem Vertrag überweisen und dann nochmal telefonisch nachfragen, ob alles geklärt ist. Am vergangenen Wochenende ging Sky on Demand dann nicht mehr - Fehler 425. Man hatte mich gesperrt. Anruf bei der Hotline. Dort wurde ich dann wieder freigeschaltet und die Mahnstufe ausgesetzt, so wurde es mir zumindest erklärt mit vielen Entschuldigungen und dem Hinweis, dass bis zur Klärung auch keine Mahnungen mehr eingehen. Und siehe da, heute erhalte ich Mahnung Nummer 3! Mir stehen die Haare zu Berge und ich bin richtig sauer. So toll ist Sky nun auch nicht, dass es diesen Stress wert ist. Ich weiß wirklich nicht, was ich noch machen soll. Telefonisch ist keine Klärung möglich, schriftlich auch nicht und auf einen Rückruf kann ich wohl warten bis zum Sankt Nimmerleinstag! Mal abgesehen davon, dass mit bei jedem Anruf ein Freifilm als "kleine" Entschädigung versprochen wurde - selbst das ist eine LÜGE!

       

      Ich hoffe, dass es ein Moderator schafft, sich dem Fall endlich anzunehmen. Vielleicht schafft es ja auch die nette Frau Hintz sich dazu endlich mal zu melden, anstatt immer nur ungerechtfertigte Mahnungen zu schicken!

       

      Sollte innerhalb der nächsten 24 Stunden keine Klärung erfolgen, werde ich meine fristlose Kündigung einreichen. Mir reicht es jetzt wirklich!

       

      MfG A. Burmeister

        • Re: Abrechnungsprobleme seit einem halben Jahr!!!!
          herbst

           

          Sollte innerhalb der nächsten 24 Stunden keine Klärung erfolgen, werde ich meine fristlose Kündigung einreichen.

          Die liegt dann genauso auf Halde...

          • Re: Abrechnungsprobleme seit einem halben Jahr!!!!
            nita

            Es ist eine bodenlose Frechheit. Ich bezahle gar nichts mehr. Ich gebe das zusammen mit der Kündigung an meinen Anwalt weiter, wenn sich da jetzt nichts tut. Genauso rufe ich seit Jahr und Tag immer über meine Festnetznummer an. Und seit der Vertragsumstellung erkennt diese blöde automatische Ansage meine Kundennummer immer nicht. Das sollte auch schon längst behoben sein. Ha ha.

            • Re: Abrechnungsprobleme seit einem halben Jahr!!!!
              nita

              Danke. Das hoffe ich auch. Bei der fehlenden Freischaltung vom BuLi Paket wurde mir hier auch endlich geholfen.

              Letzte Chance für Sky auf jeden Fall.

              • Re: Abrechnungsprobleme seit einem halben Jahr!!!!
                mscheff

                Hallo,

                 

                ich teile dein Leid. Bei mir hat das ganze Trauerspiel auch mit der Vertragsverlängerung angefangen. Mir wurde jeden Monat die volle Abo-Gebühr vom Konto abgebucht - Die Vergünstigung wurde nicht berücksichtigt. Die ganzen Anrufe bei der Hotline (Insgesamt fast 20 und summa summarum 14 Stunden) und die Versprechungen vom Service waren für die Katz! Inzwischen ist bei mir ein Brief mit Inkassoforderung eingetroffen. Die Angelegenheit liegt seit !!!September!!! bei Sky zur Klärung. Angebliche Mahnungs- und Inkassostops waren natürlich reine Erfindung.

                 

                Mein Fazit: Nie wieder Sky! Was mich dieses Unternehmen an Nerven und Zeit gekostet hat ist einfach nur traurig... Und das nachdem ich seit fast 10 Jahren ein treuer Kunde war!

                 

                VIele Grüße

                Michael

                  • Re: Abrechnungsprobleme seit einem halben Jahr!!!!
                    nita

                    Ich habe mir gerade mal Deinen Fall durchgelesen und die Kommentare dazu. Bin gerade echt sprachlos. In der dritten Mahnung von heute steht auch, ich hab noch 14 Tage Zeit zu zahlen, sonst wird gänzlich abgeschaltet. Dabei kriege ich noch Geld von Sky. Das ist echt sowas von dreist. Also Sky gibt's bei mir auch nie wieder! Schade, dass die Rechte für Fußball usw immer noch alleine bei vielen Übertragungen bei Sky liegen. Da wünscht man sich echt ne Alternative.

                     

                    Ich drücke Dir auch die Daumen, dass Dir geholfen wird, wobei, wenn man sich die Fälle hier so ansieht, kommt es mir vor, dass der Fall, den wir beide haben, irgendwie wenig von den helfenden Leuten registriert wird.

                     

                    Trotzdem, vielleicht klappt es ja.

                    • Re: Abrechnungsprobleme seit einem halben Jahr!!!!
                      Nadine S.

                      Hallo mscheff,

                       

                      es tut mir leid, dass Du ein Brief vom Inkassobüro erhalten hast und seit Monaten der falsche Betrag abgebucht wird. Wenn Du es wünscht, dann schaue ich mir Dein Kundenkonto an. Wie Du mir eine private Nachricht schickst, siehst Du in dem oberen Beitrag.

                       

                      Viele Grüße,

                      Nadine