16 Antworten Neueste Antwort am 08.03.2016 21:44 von stephanre RSS

    Sky-Kontosaldo durch vermeintlichen Systemfehler mit über 4.900 € im Minus

    stephanre

      Mal eine Story, frei nach dem Motto: Was einem alles passieren kann.

       

      Ich stellte vor einer Woche fest, dass Sky seit Dezember 2015, ausser den 3,99 € für Sky-Online (extra Vertragsnummer) keine Abogebühren (Kabel komplett mit HD) mehr von mir eingezogen hat. Um das mal zu prüfen, habe ich meine Abrechnungsseite geöffnet und mit Schrecken festgestellt, dass dort ein Minusbetrag von über 4.900 Euro offen ist.

      Da das natürlich Unsinn ist (Sky hat eine Einzugsermächtigung und mein Konto ist immer ausreichend gedeckt), habe ich bei der Hotline angerufen und den Sachverhalt geschildert.

      Man meinte, dass da ein "Systemfehler" vorläge. Naja, wenn das ein Systemfehler wäre, hätte Sky wohl ein ziemliches Problem. Der Fehler saß sicher eher vor dem Gerät.

       

      Um das Problem zu lösen müsse der Vorgang nun an die Inkassoabteilung abgegeben werden. Da die Bearbeitungszeit dort um die DREI Monate läge, werde man das Mahnverfahren natürlich vorab stoppen.

      Ich müsse allerdings trotz Einzugsermächtigung die ausstehenden Beträge von Dezember bis Februar, plus am besten drei Monate im voraus erstmal selbst überweisen.

      Das habe ich nach einem längeren Gespräch mit der "Fachabteilung" nun gestern zähneknirschend getan. Da ich Vollzahler bin, waren das mal eben locker 383,94 €.

       

      Vor ein paar Monaten hatte ich schon Theater mit der Umstellung auf die neuen Pakete (Cinema, Entertainment etc.). Damals wurde meine Smartkarte vollständig aus dem System gelöscht und ich nur noch als Sky-Online Kunde geführt. Alle Kanäle am TV blieben natürlich dunkel.

      Nach einem 90 minütigen Telefonat mit der Hotline ging dann alles wieder. Ich vermute mal, dass in dem Zusammenhang irgendwas mit der Abrechnung verhunzt wurde. Mein Vertrag wurde nämlich 2009 zuletzt geändert. Hochgerechnet kommt man als Vollzahler von 2009 bis jetzt ungefähr auf den angezeigten Minusbetrag.

       

      Ich bin seit Premiere-Analog-Zeiten (Anfang der 90'er) Kunde dort, habe aber heute Morgen zum Ablauf meines laufenden Vertrages

      (leider erst 31.10.16) alles gekündigt; Sky Online schon mit Ablauf des Februars.

       

      Letzter Stand heute ist, dass der Minusbetrag durch meine Überweisung um eben den Betrag verringert wurde.

      Minussaldo momentan 4.588,57 €.