41 Antworten Neueste Antwort am 17.02.2016 12:05 von happywolf RSS

    Im Moment unterirdischer Kundenservice

    harrynoi

      Seit Monaten bekomme ich keine Antwort auf meine Emails und Telefaxe. Sky meldet sich nur wenn es darum geht das Abo zu verlängern.

        • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice

          Stimmt . ........... Hast du auch ein Anliegen?

            • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
              herbst

              *hüstel* Kennst du den: Kommt ein Mann zum Arzt: "Herr Doktor, ich habe ein Anliegen." ;-)

              • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                harrynoi

                Ich hatte mir vor Jahren mal einen Receiver, ich glaube bei ebay Kleinanzeigen gekauft, den ich als Ersatz-/Zweitgerät genutzt habe. Leider konnte ich meinen gekauften und das Leihgerät von Sky nicht mehr auseinanderhalten und hatte nach einem Defekt des Kartenlesers meinen gekauften Receiver im Oktober 2015 eingesandt. Nun gings erst richtig los. Ich bekam eine Schreiben mit der Aufforderung das Leihgerät ebenfalls an Sky zu senden, was ich ja verstehen kann. Ich habe mind. 1x im Monat eine Email an Sky gesendet und gebeten mir "meinen" im Internet gekauften Receiver wieder zurück zu senden. Meine Emails und Telefaxe werden aber vom Kundenservice ignoriert. Im Januar hat man mir dann 102,90 Euro von meinem Konto abgebucht, die ich wieder zurückgebucht habe. Wieder habe ich mehrmals den Kundendienst angeschrieben und wieder wurden die Emails und Telefaxe einfach ignoriert. Meine Abogebühren in Höhe von 27,90 habe ich immer überwiesen. Am 10.02. kam dann eine 2. Mahnung in der man mir eine Frist bis zum 17.02. gegeben hat, da ansonsten die Sender gesperrt werden. Diese Sperrung gab es aber schon am 12.02. obwohl ich ja meine Abogebühren bezahle, kann ich kein Sky mehr sehen. Am 10.02. hatte ich den Kundenservice nochmals telefonisch kontaktiert um das Problem zu lösen. Der unfreundliche und unverschämte Sky-Mitarbeiter hat mich wie einen Verbrecher behandelt und mir mitgeteilt das ich einen illegalen Receiver eingesendet habe und sich Sky deshalb nicht mit mir in Verbindung setzen muss. Ich bin schon der Meinung das Sky auch Kaufgeräte angeboten hat und man durchaus einen legalen Receiver im Internet kaufen kann. Seit 4 Monaten versuche ich den Sky Kundendienst zu erreichen um das Problem zu lösen, bekomme aber aber nie eine Rückmeldung. Anrufe von Sky bekomme ich nur weil mein Abo Ende Februar ausläuft.

                • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                  snowking

                  Seit Monaten bekomme ich keine Antwort auf meine Emails und Telefaxe. Sky meldet sich nur wenn es darum geht das Abo zu verlängern.

                   

                  Stimmt . ........... Hast du auch ein Anliegen?

                   

                  Manche Sachen müssen einfach mal - auch so nur für sich - gesagt werden....

                • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                  sebastian3

                  Wenn Sky unaufgefordert Receiver verschickt und diese nicht zurückgeschickt werden kassieren sie Phantasiesummen ab.

                  -> schick Sky eine Aufforderung den Receiver zurückzuschicken mit einer Frist von 2 Wochen und dem Hinweis, dass du ansonsten 300 Euro in Rechnung stellen wirst.  

                  • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                    daemon1811

                    immer wieder das selbe leidige thema....

                     

                    die sky-receiver sind eigentum von sky!!!

                    wenn das abo beendet ist oder ein defekt am gerät vorliegt,wird dieses an sky zurück geschickt. da die seriennummern der receiver mit den kundendaten übereinstimmen müßen ,ist es doch klar wenn es schief läuft wenn ein "fremder" receiver bei sky landet.

                     

                    kleiner tipp: kauf im www nicht alles. und wenn doch,dann gibt es sogenannte "übernahmeverträge" , die du von in deinem fall von sky bekommst.

                    • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                      harrynoi

                      die Frage warum sich der Kundenservice seit knapp 4 Monaten nicht meldet bleibt aber auch noch? Ist das Absicht oder was steckt dahinter?

                        • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                          uschi

                          der kundenservice ist doch schon seit langer zeit völlig überlastet. an dem einen standort wird seit monaten gestreikt. an den anderen dürfte es nicht anders aussehen. wundert mich bei den informationen aus der berichterstattung aber auch nicht.

                           

                          Streik bei Sky: Die „Rebellen“ aus dem Norden - Schwerin-Lokal | Schwerin-Lokal

                          Schwerin: Dauerstreik im Sky-Center | svz.de

                          Magerlohn bringt Sky-Mitarbeiter auf

                          Tarife: Streik bei Schweriner Call-Center des Bezahl-Senders Sky - FOCUS Online

                          Streik im Schweriner Sky-Callcenter | NDR.de - Nachrichten - Mecklenburg-Vorpommern

                            • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice

                              Sky hat in der Tat auch eigene Receiver an Kunden z.B. in den Weihnachtsaktionen (auch in der Lotterie) verschenkt und im Bundle mit Abos verschenkt/verkauft.

                              Sollte man einen Sky-Receiver bei eBay gekauft haben, der von Sky an einen Kunden verliehen wurde, so war es kein gestohlenes Gerät, denn der andere Sky-Kunde war zu Recht als Abonnent im Besitz des Leih-Receivers (Besitz als tatsächliche Sachherrschaft, nicht als Eigentum). Wird ein nur geliehenes Gerät weiterverkauft, erwirbt der Käufer (harrynoi evt.) Eigentum am Sky-Receiver als "gutgläubiger Käufer", es sei denn, er konnte wissen, dass das Gerät nicht im Eigentum des Verkäufers stand.

                               

                               

                              Wie gesagt, Sky-Receiver wurden auch von Sky an Kunden verkauft und verschenkt, selbst gewerbliche Händler verkauf(t)en bei eBay die Sky-Receiver. Wird dann versehentlich der eigene statt Leih-Receiver an Sky zurückgesandt, muss Sky den Receiver wieder herausgeben. Schadenersatz kann Sky von seinem anderen, damaligen Kunden fordern, falls der betreffende Receiver an den nur verliehen war.

                               

                              Wichtige Ergänzung:

                              Ein Leihvertrag besteht nur, wenn beide Parteien ausdrücklich oder stillschweigend (konkludent) dem Leihvertrag zustimmten, so beim Vertragsschluss, wenn der Kunde ein Leihgerät sich aussucht, weil dies so sein Wille ist. (Nur bei einem Leihvertrag zw. Sky und Kunde gelten auch die Sky-AGB zu LEIHGERÄTEN. Ansonsten sind es sonstige Sky-Receiver, nicht Leihgeräte.

                              Seit 2014 verschickt jedoch Sky hunderttausende Receiver unaufgefordert durch die Lande, auch wenn der Kunde ausdrücklich den Sky-Receiver ablehnte. Nach § 241 a BGB ist dies eine unaufgeforderte Zusendung von Waren, die zu keinen Pflichten beim Kunden führen; Sky verliert alle Rechte am Gerät. Krass, aber absichtlich von Gesetzgeber gewollt gegen Drücker-Methoden.

                              Wenn solche Geräte bei ebay verkauft werden, ist nicht automatisch davon auszugehen, dass es sich um Geräte aus einem gemeinsamen Leihvertrag zw. Sky und dem Kunden handelt. Muss alles noch geprüft werden, Juristen teilen da nicht automatisch die Auffassung von Sky.

                               

                              Das OLG Wien erklärte 2012/2013 immerhin 25 der geprüften damaligen 26 Sky-AGB-Klauseln für unwirksam. In diesem Urteil hieß es, über den Sky-Receiver und die Smartcard bestünde kein eigener Leihvertrag, sondern es wären automatische/natürliche Bestandteile des Sky-Abonnements (wenn nicht eigener Receiver vereinbart wurde). Wie ein Wohnungsschlüssel beim Mietvertrag.

                               

                              Was also tun?

                              Mit Sky ist kein vernünftiges Reden, da hilft hoffentlich ein Moderator. Der Kunde sollte seinen Receiver zurückerhalten; solange besteht ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, wenn Sky sich weigert, über sein Eigentum Auskunft zu geben. Hier sollte eine Vermittlung schnell greifen. Die Abschaltung der Smartcard war unzulässig. Nach 12 Tagen ohne Bild hat der Kunde (nach letzter schriftlicher Fristsetzung) das Recht zur fristlosen Kündigung und Schadenersatz. Besser aber eine gute einvernehmliche Lösung.

                               

                              Aber wieso soll auch der Leihreceiver eingesandt werden? Was macht der Kunde verkehrt? Mit dem anderen Sky-Receiver kann er weder CS noch sonstiges AGB-Versstoß realisieren, sondern guckt einfach Sky mit V14. also wo ist das Problem? Sky gibt für diese Receiver keinen Support, also muss der Receiver (auf Kosten des Kunden) an den Kunden zurückgeschickt werden. Der eigentliche Sky-Receiver aus dem Vertrag ist ja nicht defekt und läuft. Wo ist das Problem?

                                • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                                  daemon1811

                                  hallo marc....

                                   

                                  soweit so gut...du vergißt aber eine kleinigkeit.

                                   

                                  wenn jemand aus dem internet einen angeblichen" eigenen" sky-receiver  (den sky verschenkt , verkauft hat usw..) sollte vom käufer immer nach einem nachweis gefragt werden. besser wäre noch,daß sich der käufer mit der seriennummer direkt bei sky meldet...somit sehen beide seiten ob es sich um ein leihgerät oder um kaufgerät handelt

                                   

                                  es gibt bei sky auch übernahmeverträge,was ich selbst nicht wußte, damit man von dritten einen receiver /abo übernehmen kann.

                                   

                                  du schreibst sehr oft von § en und verstoß gegen die AGBs.....wenn sky so oft dagegen verstoßen würde,dann wären die medien sicher voll damit

                                   

                                  gruß daemon

                                    • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                                      harrynoi

                                      ... also, bei google gibt es doch einiges zu lesen.

                                        • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                                          daemon1811

                                          google ist aber nicht sky.....

                                          um auf der sicheren seite zu sein,sollte man sich vorher bei sky schlau machen

                                            • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice

                                              Sorry, ich bin nicht verpflichtet, bei Sky gebührenpflichtig anzurufen, 70 min in der Wartechleife zu warten, um dann dumme Antworten zu bekommen.

                                              Fakt ist, es gibt auch Sky-receiver im Eigentum von Kunden. Solche Geräte dürfen auch verkauft werden.

                                              Und wenn ichSky-Mitarbeiter frage: "Ihr verschickt ja auch ohne wirksamen gemeinsamen Leihvertrag Sky-Receiver an Kunden, die zuvor schon sagten, dass sie kein Leihgerät haben wollen und jede haftung ablehnen. Wenn ich solch einen receiver bei ebay kaufen würde, der nach § 241 a BGB ja nicht mehr im Eigentum von Sky steht, geht das in Ordnung?"

                                              Was soll ich da als Antwort erwarten?

                                              sky verletzt alle Regeln und AGB und soll mich korrekt informieren?

                                                • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                                                  daemon1811

                                                  hallo marc,

                                                   

                                                  nein brauchst du nicht,aber um sicher zugehen wäre es besser

                                                  ich will damit nur sagen,daß im internet jeder irgend etwas anbieten kann. ob alles so rechtens ist ,ist eine andere sache;-)

                                                  darum sage ich ja das man sich vorher bei sky (seriennummer) schlau machen sollte,ob es sich im internet wirklich um einen "gekauften" receiver handelt oder nicht.

                                                   

                                                  denn ich kann auch behaupten,daß mein receiver gekauft ist und ihn dir verkaufen. ich müßte nach vertragsende eine strafgebühr bezahlen (was ich ja auch weiß) ,aber du hättest dein geld aus dem fenster geschmissen und würdest nie ein bild(signal) von sky bekommen

                                                  (ich hoffe du verstehst mich jetzt was  ich dir damit sagen will )

                                                    • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice

                                                      vom Kauf eines Sky-Receivers rate ich ab, solange sky das Pairing weiter verfolgt. Das gilt auch für Sky-Festplatten.

                                                      Sky ky wird auch nie Zustimmung geben zur Nutzung eines Receivers von eBay, selbst nicht bei geräten, die  Sky zuvor verschenkte.

                                                      Anruf oder mail mit seriennummer blieben unbeantwortet. Sky kann sich gar nicht soweit in Sache hineindenken.

                                                       

                                                      Rein rechtlich hat der gutgläubige Käufer aber Eigentum am skyreceivier erworben. Sky wird trotzdem Leihgerät und Pairing aufzwingen wollen. Müssen Gerichte entscheiden. Ich lese in AGB keine Pflicht, ein Leihgerät zu nutzen. Auch nicht, meine Seriennummer mitzuteilen. Kabel D fordert dies in AGB auch für Ersatzgeräte im laufenden Vertrag. Sky nicht.

                                      • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                                        harrynoi

                                        .... so. Habe heute wieder einen Anruf von Sky bekommen.Diesmal habe ich einen sehr freundlichen und verständnisvollen Mitarbeiter von Sky am Telefon gehabt. Es ging aber um die Abo-Verlängerung da mein Vertrag am 29.02. endet. Da ich auf Grund der Sperre im Moment aber keine Sender empfangen kann, gibt es ja auch nichts zu verlängern.Nix kann man ja nicht verlängern.

                                        • Re: Im Moment unterirdischer Kundenservice
                                          harrynoi

                                          Seit heute Nachmittag sind zumindest meine Sender wieder freigeschaltet. An dieser Stelle muss ich einmal Nadine loben, die sich wirklich sehr viel Mühe gemacht hat. Wenn nur alle Sky Mitarbeiter so wären. Der Fußball-Abend ist auf jeden Fall einmal gerettet. Vielen Dank Nadine.

                                           

                                          Leider gibt es immer noch Probleme mit meinem Receiver. Theoretisch könnte man anhand der Seriennummer ja jetzt den Erstinhaber des Receivers feststellen.