15 Antworten Neueste Antwort am 29.04.2015 09:14 von Didi Duster RSS

    Die sogenannte Technikumstellung

    klabuster

      Im Zuge der sogenannten Technikumstellung werden bekanntermaßen Receiver und Karte gepairt wogegen zunächst einmal nichts einzuwenden ist. Dies wird bei vielen Kunden, so auch bei mir, im laufenden Vertrag gemacht und dagegen wäre m.E. schon etwas einzuwenden, soll aber jetzt nicht Thema sein.

      Kann mir bitte einer der Moderatoren erläutern aus welchem Grund dann jetzt immer noch über die Webseite Verträge ohne Receiver bzw. CI+ Modul gebucht werden können?

      Es würde mich brennend interessieren warum man im laufenden Vertrag ungewollt behelligt wird, als Neukunde aber zunächst nicht.

      Da fühlt man sich naturgemäß ungerecht behandelt.

      Die Frage ist nicht schwer und dürfte demgemäß einfach zu beantworten sein.

        • Re: Die sogenannte Technikumstellung
          nischel

          DU wirst darauf keine zufriedenstellende Antwort bekommen, weil die Mods für Sky arbeiten und sich nicht dazu äußern.

          du kannst zwar einen Vertrag ohne Zwangsmüll buchen, aber spätestens nach widerspruchsfrist wirst du mit Altmetal beglückt.

          SKy wird dieses Ding durchziehen bis es vielleicht eine gerichtliche Entscheidung gibt. Wie die Aussehen wird, also Sokü oder ohne Zwangshardware ..., das kann dir keiner sagen.

          ich bin genauso verarscht wurden wie viele andere, werde aber meine Konsequenz ziehen und diesem Unternehmen mein Geld nicht mehr geben. Nur so bewegt man ein Unternehmen sein Kundenunfreundliches Benehmen zu beenden.

          leider werden dies viel zu wenige tun, weil bei einigen BL höher steht als eigene Bestimmungsfreiheit bzw. gibt es viele die das Ding einfach gut finden ( wenn man keine Vergleiche zu z.B. Linuxboxen kennt ist das verständlich)

          • Re: Die sogenannte Technikumstellung
            herbert

            Soweit ich mich erinnern kann steht in den AGB dass ich einen Leihreceiver von Sky nehmen kann aber nichts von muss. Man möge mich korrigieren wenn ich falsch liege.

              • Re: Die sogenannte Technikumstellung

                Herbert damit liegst du vollkommen richtig. Laut aktuellen AGB kann man den Sky+ Receiver nutzen, muss aber nicht. Eine Verpflichtung dazu ist in den AGB nicht abzulesen. Dafür benötigt man lediglich einen für Sky geeigneten, zertifizierten und für die jeweilige Empfangsart kompatiblen Receiver.

                Leider interessiert das Unternehmen dieses in den eigenen AGB geschriebene schlichtweg nicht. Man bekommt den Sky+ Receiver trotzdem erstmal aufgebrummt. Nur mit massiver Gegenwehr und ggf. rechtlichen Schritten lässt sich das derzeit vermeiden.

                 

                Ich selbst hatte bis Ende März 2015 Haupt- und Zweitkarte jeweils im Humax PR HD 1000s laufen. Dieser ist auch aktuell noch zertifiziert. Trotzdem wurden bei Karten mit Sky Hardware gepairt und selbst die Geschäftsleitung weigerte sich beide Karten auf den eigenen Receivern wieder freizuschalten. Es wurde klar kommuniziert, entweder Sky+ Receiver oder Bild bleibt dunkel. Trotz des erbrachten schriftlichen Nachweises der immernoch gültigen Zertifizierung direkt von Humax wurde das Bild nicht wieder hell. Dies wurde schlichtweg ignoriert mit dem Argument der ja "bald" auslaufenden Zertifizierung. Wann dies natürlich passiert konnte nicht einmal die Geschäftsleitung klar darlegen.

                 

                Daraufhin habe ich mit Fristsetzung außerordentlich gekündigt und die Kündigung wurde Ende März ausgeführt. Ich war von September 2014 bis März 2015 Kundin.

                • Re: Die sogenannte Technikumstellung
                  nischel

                  SO steht es drin, aber Sky ignoriert die eigenen AGB und deshalb Zwangsmüll. Mit Anwaltsschreiben kommt man aus dem Vertrag raus, weil Sky genau weiß das die ihre eigenen AGB nicht einhalten, aber als normalo dies durchzusetzen, da denken die man ist zu blöd das zu kapieren. So tickt eben dieses Unternehmen und damit muss man sich abfinden oder ihm den Rücken kehren.

                  KUndenfreundlich ist natürlich anders.

                    • Re: Die sogenannte Technikumstellung
                      herbert

                      Mit Anwalt und VZ kommt man raus, laut einigen Usern auf anderen Foren. Sky gibt dann schon nach damit ja kein Urteil statuiert wird. Die wissen was in den AGB's steht und dann auch noch im laufenden Vertrag geht schon gar nicht. Mir wurde hier geholfen, das war absolut korrekt und freundlich.

                        • Re: Die sogenannte Technikumstellung

                          Nunja, VZ und Anwalt standen bei mir auch bereit. Die RSV hatte ebenfalls Deckungszusage gegeben. Ich hätte das Ganze auch vor Gericht ausgefochten.

                          Aber das scheut Sky ja wie der Teufel das Weihwasser. Man weiß schon warum man kein Urteil riskiert.

                           

                          Ist letztlich wie mit der Hardware. Um dem Kunden Flexibilität nicht ganz so einfach und schmackhaft zu machen wird der SKy+ Receiver mit Festplatte förmlich hinterher geworfen und das CI Plus Modul lässt man sich fürstlich bezahlen.

                    • Re: Die sogenannte Technikumstellung
                      klabuster

                      Das ist natürlich alles richtig, was ihr hier anmerkt. Auf die ursprüngliche, doch wirklich einfache Frage, bekommt man aber keine Antwort.

                      Das lässt dann bedauerlicherweise nur den Schluss zu, dass der Kunde hier bewusst getäuscht und hereingelegt werden soll.

                      Schade eigentlich.

                        • Re: Die sogenannte Technikumstellung
                          herbert

                          Ich hab im Vergleich zu dir sehr wohl etwas gegen pairing. Der hauptsächliche Grund dahinter ist die Kontrolle über die Kunden und Sky will soviel wie möglich 2te Smartcard abschließen. Wenn man ab und zu im anderen Zimmer Sky sehen will dann soll man auch extra zahlen. Auf anderen Foren gibt's verärgerte und hinters Licht geführte Kunden durch den  Kundenservice von Sky ohne ende. Keine Einzelfälle. Traurig aber wahr. Neukunden bekommen die V14 freundlicherweise solo und das Kundencenter verspricht zunächst dass man seine eigene Hardware nutzen kann und nach Ablauf der Widerrufsfrist wird man dann mit Sky Hardware der "neuesten Generation" beglückt.

                            • Re: Die sogenannte Technikumstellung
                              quetschung

                              Natürlich ist das beabsichtigte Täuschung ,Sky Täuscht bewusst vor ,das man ohne Zwangsreceiver abschließen kann ,um sich später nach verstrichener Widerspruchszeit auf den laufenden Vertrag zu berufen. So gesehen sind alle diese Verträge nichtig ,da sie bewusst unter Vortäuschung falscher Voraussetzungen geschlossen werden ,ich versteh nicht ,warum die deshalb nicht längst verklagt wurden ,das ist billigster Betrug.

                              • Re: Die sogenannte Technikumstellung
                                klabuster

                                Darum geht es aber nicht. Sky kann sein Produkt natürlich so verkaufen, wie sie es wollen und da gehört Pairing dazu.

                                Sie können auch darauf bestehen, dass der Kunde zunächst den Ententanz aufführt, der bei Youtube bewertet wird, bevor der Receiver angeht. Nur das bitte klar kommuniziert vor Vertragsabschluss. Dann kann ich mich als Kunde entscheiden ob ich mir das antun möchte.

                                Ich könnte ja sonst auch mal auf die Idee kommen meine Abo Gebühren zu kürzen, weil ich Sky Thrones überflüssig finde oder mich von penetranter Boxkampfwerbung genervt fühle.

                                Jede Partei sollte vor Vertragsabschluss wissen dürfen worauf man sich einläss.

                                  • Re: Die sogenannte Technikumstellung

                                    Wenn Sky gegenüber dem Kunden vernünftig und fair agieren würde dann hast dur Recht. Aber Fairness und Vernunft und Kundeninteresse gehen dem Unternehmen ja augenscheinlich am Allerwertesten vorbei. Solange man damit in der Masse durchkommt wird man an der Situation nix ändern.

                              • Re: Die sogenannte Technikumstellung

                                Es sollte wohl einfach festgehalten werden das auf die im Ursprungspost genannten Fragen keine Antworten kommen werden weil die Sky Mods eben dazu nichts sagen können/wollen/dürfen. Wie auch immer man das betrachtet.

                                Sky als Unternehmen und diejenigen die die strategischen Entscheidungen treffen nehmen die Unzufriedenheit und Verärgerung der Kunden in diesen Knackpunkten ja offensichtlich ohne große Probleme in Kauf.

                                Das muss man eben zur Kenntnis nehmen. Als Kunde kann man nur sagen, solange sich die meisten Kunden durch Rabatte "beruhigen" lassen und dem Unternehmen trotzdem die Treue halten oder sich damit "abfinden" das es eben so ist wie es ist, wird das Unternehmen einen Teufel tun die Strategie zu ändern. Die Nörgler und hartnäckigen lässt man eben notfalls ziehen.

                                 

                                Der gute Ruf den man sich unter Premiere World und in den Anfangszeiten von Sky wieder aufbaute und erarbeitete wird Stück für Stück wieder ruiniert. Ob das sinnvoll ist wird die Zeit zeigen.

                                  • Re: Die sogenannte Technikumstellung
                                    Didi Duster

                                    Du hast doch selbst an anderer Stelle das gute, alte Sprichwort gebracht: "und ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert".

                                    Wieviele Sky Kunden sind denn im Internet in Foren unterwegs und bekommen so das Meiste mit, was so abgeht bei Sky?

                                    Die wenigsten Kunden sind umfassend informiert und genau darauf spekuliert man bei Sky. Hält die überwiegende Mehrheit der Abonnenten still, so ist alles paletti.

                                    Z.Zt. schliessen ja wohl mehr Kunden neue Abos ab, als alte Kunden kündigen. Ziel erreicht. Ruf? Egal! Solange die Zahlen stimmen, wird sich bei Sky nie etwas ändern!