19 Antworten Neueste Antwort am 27.01.2016 20:57 von daemon1811 RSS

    Mahnungswahn und beleidigende Mitarbeiter für nicht mehr existierenden Vertrag

    derdude85

      Schönen Dank auch!

       

      Langsam glaube ich, Sky hat keinerlei Anstand mehr. Mein Vater (79) hatte zu Ende August 15 seinen Vertrag gekündigt. Kündigung wurde bestätigt. Geräte zurück. Alles gut. Dachten wir. Sky bucht nur fleißig weiter ab. Wir mahnen Rückzahlung an. Einmal. Zweimal. Nichts passiert. Na gut, dann buchten wir eben alle aufgelaufenen illegalen Abbuchungen, da kein gültiges Lastschriftmandat vorlag, wieder zurück und sperrten Sky für weitere Abbuchungen. Was folgt, war klar. eine Mahnung. Offensichtlich wandern Briefe an Sky sofort in den Müll. Lieber erstmal mahnen. Wird schon alles richtig sein. Wir rufen im Dezember an, vielleicht hilft es ja mit einem Menschen zu reden. Der Mitarbeiter versprach alles zu klären. Einen Mahnstopp einzuleiten. Das Konto zu bereinigen. Haha. Am 22.01. die nächste Mahnung. Mittlerweile hübsche 388 EUR. Wir rufen wieder an. Diesmal nicht mal mehr ein Hauch von Hilfsbereitschaft. Frau K. (Hier müsste mal vielleicht jemand von Sky die Kollegin in Höfligkeit schulen) beschimpft uns, warum wir uns denn Aufregen. Ist halt so. Ging ihr mit Kabel Deutschland auch schon mal so. Immer mit der Ruhe. Noch mehr haha!

       

      Nicht nur hat Sky es seit 5 Monaten nicht geschafft mal Ihre Post zu checken oder eine bestätigte Kündigung einzusehen, nein sie mahnen fleißig, beleidigen Ihre Ex-Kunden, verhindern im Übrigen auch weitere (ich hatte vor der Geschichte wahnsinnigerweise doch tatsächlich über ein Abo nachgedacht) und zeigen durchgängig buchstäblich Inkompetenz.

       

      Schönen Dank auch! Wir lassen Sie jetzt fleißig weiter mahnen. Mal schauen, wann Sky der Unsinn zu teuer wird...