5 Antworten Neueste Antwort am 04.02.2016 08:49 von kapo904 RSS

    Falsche Abrechnung, falsche Laufzeit, falsche Paketzusammenstellung - Sky reagiert nicht, abgesehen von Mahnungen

    jaydee

      Guten Tag,

       

      seit dem 04.01.2016 versuche ich vergeblich Kontakt zu Sky aufzunehmen. Das aktuelle Abo wurde nach Beendigung des letzten Abos (Hardware wurde bereits zurückgeschickt) am 18.12.2015 neu abgeschlossen. Anfänglich gab es ein paar Probleme, die relativ rasch telefonisch und via Kontaktformular scheinbar geklärt werden konnten. Am 04.01.2016 dann die Lastschriftankündigung für das falsche Konto und mit einem Betrag von über 300€. Ohne Lastschriftmandat. Mit einer gleich in mehreren Punkten fehlerhaften Abrechnung.

      Sky Kundenhotline: Kein Durchkommen

      Sky Kontaktformular: Bis heute unbeantwortet

      Einwurfeinschreiben vom 11.01.2016 (nachweislich zum 12.01.2016 eingegangen): Bis heute unbeantwortet

      Fax vom 23.01.2016: Bis heute unbeantwortet

       

      Zwischenzeitlich gingen bis gestern bereits zwei Mahnungen ein. Das waren dann aber auch die einzigen Reaktionen, die Sky bis jetzt zeigte.

       

      Meine Geduld ist nun langsam am Ende und der Schritt zum Anwalt ist nicht mehr weit. Daher meine Frage: Legt es Sky hier auf einen Rechtsstreit an? Denn die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme sind meinerseits hiermit erschöpft.

       

      MfG

       

      MODEDIT: Anliegen in privater Nachricht gelöst. Gutschrift für den zu viel berechneten Betrag inklusive Mahn- und Rücklastschriftkosten.

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 5 Antworten