2 Antworten Neueste Antwort am 19.02.2016 11:22 von domdam69 RSS

    Ärger bei Abo-Verlängerung

    forza1899

      Eins vorweg. Ich bin seit 10 Jahren Kunde bei Sky und hatte bis dato nie Probleme. Mein 2-Jahresabo (Welt, Sport, Bundesliga, HD für 29,90 €) habe ich fristgerecht zu 31.12.2015 gekündigt. Habe dann am 03.12.2015 telefonisch ein Angebot angenommen. Die Dame hatte mir aber kommuniziert, dass ich für die gleichen Leistungen (s. o.) nun 29,99 € zu bezahlen hätte. Das habe ich natürlich akzeptiert. Sogar, nach kurzer Diskussion, die einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 19,99 €, die sie mir aber nicht plausibel erklären konnte. Nach der ersten Abrechnung musste ich leider feststellen, dass mir 35,90 € für das neue Abo abgebucht wurden. Daraufhin beim Kundenservice angerufen. Hier konnte/wollte man mir leider nicht helfen. Das mir unterbreitete Angebot über 29,99 € würde es nicht geben und man riet mir das neue Abo zu widerrufen. Gesagt, getan, dies war am 16.12.2015. Habe mich dann noch einmal telefonisch nach meinem Widerruf erkundigt, mit dem Hinweis, dass dieser noch in Bearbeitung sei. Am 15.01.2016 bekam ich dann eine E-Mail, in der mir die außerordentliche Kündigung zum 31.12.2015 bestätigt und aufgefordert wurde meinen Receiver und die Smartcard innerhalb von 2 Wochen zurückzusenden.. Ab diesem Moment war mein Vertrag gelöscht, obwohl ich immer betont habe, Sky-Kunde bleiben zu wollen! Abends noch einmal den Kundenservice telef. kontaktiert. Der Mitarbeiter konnte leider nichts für mich tun und wollte mich in die zuständige Fachabteilung durchstellen, die natürlich belegt war, wen wunderts. Nach kurzer Wartezeit hatte ich ihn wieder am Telefon und sagte ih solle bitte zu einem späteren Zeitpunt nochmal anrufen. Er wollte aber eine Notiz setztzen, mich zu kontaktieren.

      Am 16.12.2016 wieder den Kundenservice angerufen, der Rückrundenstart rückte ja näher,,, Dort wurde ich dann vom Service in die Neukundenabteilung verbunden und wieder zurück und... Mit dem Resultat, das ich als Bestandkunde nicht mehr existiere und es für mich nur die Möglichkeit gibt, einen neuen Vertrag abzuschließen. Ohne Batsandskundenangebot aber mit Zahlung der 59 € Aktivierungsgebühr!!

      Der eine Berater riet mir sogar, erst einmal das neue Abo abzuschließen und mich dann per E-Mail an den Service zu wenden und auf Kulanz zu hoffen! Das habe ich natürlich abgelehnt. Der letzte mit dem ich gesprochen habe, legte mir nochmal nahe, meinen Gerätschaften zurückzusenden. Meine Enttäuschung war/ist riesengroß! Sieht so Bestandskundenbindung bei Sky aus?

       

      In der Hoffnung, dass mir hier jemand helfen kann!

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 2 Antworten