14 Antworten Neueste Antwort am 17.03.2015 13:49 von jonnycash RSS

    Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden

    herbert

      Wann werden die Kunden mit dem Empfang aller Sender die Sky anbietet endlich mal gleichgestellt? Beim Preis hat Sky ja auch kein Problem damit. Und schreibt jetzt bitte wieder nicht euren Standard wie "stets in Verhandlungen". Das bringt keinem was ausser daß man sich darüber ärgert.

        • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
          jonnycash

          Die Frage ist nicht "angebracht". Das Kabelkunden nicht alle Sender bekommen liegt vorrangig nicht an Sky. Auch, aber nicht primär. Von daher ist die Frage nicht beantwortbar, bzw. die einzig korrekt Antwort lautet: NIEMALS.

          • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
            privatejoker

            Moin moin,

             

            da kannst du lange drauf warten.Ich würde dir raten auf Sat umzusteigen (wenns geht),dann hast du alles.

            So lange es heißt:Money Rules wird sich nicht viel ändern.

            So werden die Kabelgeschädigten mit klitze kleinen HD Happen abgespeist,mal ein Sender hier,mal zum Jahresende einen da.

            Sky sagt es liegt an den Kabelfritzen,die Kabelfritzen sagen es liegt an Sky.In Wahrheit liegt es an beiden und es geht

            wie immer nur um eins:GELD!

            Der eine will zu viel,die anderen so wenig wie möglich zahlen.

            Ich habe 300 € für eine Satanlage hingelegt und bereue es bis heute nicht Kabel Deutschland gekündigt zu haben.


            Gruß


            Daniel

              • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
                herbert

                Hi privatejoker.Leider hat nicht jeder die Möglichkeit sich eine Satellitenschüssel aufzustellen so wie ich.Einen Teil der fehlenden Sender könnte ich mit Kabelkiosk ausgleichen.Das würde mich aber fast 15 Euro im Monat extra kosten.Das schlimmere ist jedoch dass ich beides nicht auf einer SC laufen lassen kann.Ich bin kein Fan von Receivern,will nur das Modul im TV und fertig.Ich nehme nichts auf,habe selber über 600 DVD's und Blu Ray's.Mit meinem Modul könnte ich beide Karten betreiben,aber da ich jeden Tag damit rechnen muß daß meine Karte ohne pairing nicht mehr läuft,gehe ich das Risiko nicht ein.Mir geht es eigentlich nur um Animax,Kabel 1 Classic und evtl. noch um TNT Film.Was kann man da schon großartig machen.

              • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
                dannyl2912

                Ich möchte das Thema aus Eigeninteresse noch mal auffrischen, da ich unmittelbar auch davon betroffen bin.

                 

                Wir sind für Sky ein Kabelkunde, obgleich der lokale Kabelverein das Astra-Signal 1:1 in die Leitungen einspeist, weswegen wir auch eine V14-Karte für Sat und PKC bekommen haben und zusammen mit einem Sky-Kabelreceiver verwenden.

                 

                Doch da haben wir auch schon unser Problem, das abonierte Sky Welt-Paket ist um einige Sender beschnitten, da sie nicht freigeschaltet sind, obwohl sie auf der Leitung sind und mit dem Fehler 310 angezeigt werden. Bei HD+ geht es weiter, die privaten HD-Sender sind vorhanden, aber nicht freigeschaltet, obwohl HD+ 1 Jahr laut Sky inklusive ist. Dies hat sogar der Verkaufsberater gesagt und ich habe unter Zeugen gefragt, ob ich durch meine Anschluss-Konstellation Nachteile haben könnte, was sogar ein Anruf bei einem Sky-Techniker verneint wurde.

                 

                Ich darf aber nicht mal HD+ aufpreispflichtig bestellen, da ich ja ein Kabelkunde bin.

                 

                Da in meiner Facebook-Anfrage sich nie jemand geäußert hat, mache ich hier mal weiter. Kann ja nicht der einzige Betroffene sein. Und wichtiger ist, wann gedenkt Sky etwas dagegen zu unternehmen? Gleichschaltung aller Sky-Kunden, was die Kunden dann effektiv sehen können, liegt dann bei den einspeisenden Dienstleistern und nicht nicht mehr bei Sky selbst.

                  • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
                    jonnycash

                    Das ist eben fast alles schlichtweg falsch. Fängt mit der "V14 Karte für SAT" an. Sowas gibt es nicht. Eine V14 ist eine V14 und läuft im privaten Kabel und auch bei Sat.

                     

                    Ihr habt ein Kabel-Abo mit Sky-Kabelreceiver. Punkt. Egal woher das Signal kommt. Und als Kabelkunden bekommt ihr aus lizenzrechtlichen Gründen nicht die fehlenden Skyssender und HD+ Sender. Letzteres ist schlichtweg (seitens HD+) verboten. Auch wenn es technisch kein Problem wäre. Ein Dieselauto darf man nicht mit Heizöl tanken, auch wenn es technisch möglich ist. Finito.

                     

                    Das einzig schlimme sind die Fehlauskünfte die man euch gegeben hat.

                      • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
                        dannyl2912

                        Auf der V14-Karte steht "für SAT und PKC" und ich nutze einen kleinen privaten Anbieter - steht auch so hinten auf der Karte drauf.

                         

                        Wo entstehen denn die lizenzrechtlichen Problem, die da sind? Die Sender sind alle da - sie fehlen nicht, was ich nur immer wieder bestätigen kann, weil das Signal von Astra 1:1 eingespeist wird. Das hat nichts mit KabelDeutschland oder UnityMedia zu tun, oder wie die großen Kabelriesen heißen.

                         

                        Sky schaltet mir aufgrund eines Kabel-Abos die vorhandenen Sender einfach nicht frei, daher bekomme ich immer schön die Fehlermeldung 310 zu sehen.

                         

                        Das Ganze mit Diesel-Auto und Heizöl-Tanken zu vergleichen ist wie mit Äpfel und Birnen. Der Unterschied ist nur ein Reciever und ein Haken bei Kabel statt Sat. Wir haben halt eine große Schüssel irgendwo im Wald stehen, und nun? Technisch ist halt Kabel das praktische Anschluss-Medium.

                         

                        Man hat mir bei der Sky-Hotline nicht mal sagen können, warum man da Einschränkungen macht. Das beste ist, dass HD+ mich an Sky verweist, wenn ich HD+ gucken will.

                         

                        Das mit der Fehlauskunft ist halt was anderes, etwaige Rechtsfolgen kommen dabei nicht herum.

                          • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
                            jonnycash

                            dannyl2912 schrieb:

                            Auf der V14-Karte steht "für SAT und PKC" und ich nutze einen kleinen privaten Anbieter - steht auch so hinten auf der Karte drauf.

                            Ja, sag ich doch. Aus der Kartenbezeichnung kannst du nichts ableiten. Es ist eben keine "reine" Sat-Karte.

                             

                            Wo entstehen denn die lizenzrechtlichen Problem, die da sind? Die Sender sind alle da - sie fehlen nicht, was ich nur immer wieder bestätigen kann, weil das Signal von Astra 1:1 eingespeist wird. Das hat nichts mit KabelDeutschland oder UnityMedia zu tun, oder wie die großen Kabelriesen heißen.

                            HD+ darf nur über reine Sat-Receiver vermarktet werden. HD+ hat es verboten. Irgendwo muss da eine Grenze gezogen werden und da hat man gesagt: Alles was DVB-C ist, ist raus. (Diesel-Heizöl) Und die Skysender die entfallen, da hat Sky eben auch keine Lizenzrechte über den Empfangsweg DVB-C, es gibt durchaus auch nicht ganz kleine Kabelnetze abseits von KD, UM usw, die diese Sender selber vermarkten und parallel V14 Karten von Sky laufen haben. Die würden Sky was husten.

                            Sky kann letzteres kundenindividuell trennen und schalten, dann müssten die nochmal 2000 Leute einstellen. Und die ganz kleinen Kabelnetzkunden sind dann eben die Kollateralschäden.......so traurig es ist.

                             

                            Das Ganze mit Diesel-Auto und Heizöl-Tanken zu vergleichen ist wie mit Äpfel und Birnen. Der Unterschied ist nur ein Reciever und ein Haken bei Kabel statt Sat. Wir haben halt eine große Schüssel irgendwo im Wald stehen, und nun? Technisch ist halt Kabel das praktische Anschluss-Medium.

                            Jeder Vergleich hinkt, dieser aber nur ein wenig. Auch KD und KBW haben/hatten (2010/201) grosse Schüsseln und wurden/werden satgespeist. Daran kann man es auch nicht festmachen. Nur am letzten Glied in der Kette und das ist der Kabel-Receiver.

                             

                            Man hat mir bei der Sky-Hotline nicht mal sagen können, warum man da Einschränkungen macht. Das beste ist, dass HD+ mich an Sky verweist, wenn ich HD+ gucken will.

                             

                            Das mit der Fehlauskunft ist halt was anderes, etwaige Rechtsfolgen kommen dabei nicht herum.

                            Tja, die CCA verkaufen heute Sky, morgen NKL-Lose und übermorgen Rheumadecken, was soll man erwarten ? Traurig, traurig.........."bedauerliche Einzelfälle" würde Sky sagen.

                              • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
                                dannyl2912

                                HD+ darf nur über reine Sat-Receiver vermarktet werden. HD+ hat es verboten. Irgendwo muss da eine Grenze gezogen werden und da hat man gesagt.

                                Dann macht sogar der örtliche Kabelverein schon Falschaussagen, dass man nur ein HD+-Modul mit Karte benötige, um HD+ gucken zu können. Wenn als DVB-C Verbreitungsweg von HD+ ausgeschlossen ist, warum kann man es dann trotzdem nutzen? Ohne dass Beschwerden existieren, dass das HD-Bild auf den privaten Sendern nicht kommt. HD+ schneidet sich gerade bei dieser Konstellation selbst ins Fleisch und die gibt es noch öfter als man denkt, zumal die Kabelvereine Hoheit über ihre Netze haben.

                                 

                                Wobei ich nicht denke, dass der örtliche Kabelverein das eingehende Astra-Signal erstmal aussiebt und extra verschlüsselt, bevor er es ins Kabelnetz einspeist, um auf den angesprochenen Punkt mit KabelDeutschland/UnityMedia zu kommen. Solche Technik muss unterhalten werden und angeschafft werden. Das sichtbare Ergebnis sind unter anderem Lokal-Sender aus ganz Deutschland, die alleine vom Inhalt her nur 2-5 Zuschauer in den jeweilgen Orten haben dürften.

                                 

                                Da schreit man schon "take my money and shut up" und keiner will das Geld haben, komisch. Müssen sie selbst wissen. Ich werde noch mal den HD+-Telefonsupport beanspruchen und noch mal eine Antwort heraus bekommen. Was aber trotzdem nicht klärt, warum das Sky Welt+-Paket nicht einfach freigeschaltet werden kann. Wenn die großen Kabelanbieter die Sender nicht einspeisen, kann der reine Kabelkunde sie auch nicht sehen, da nützt ihnen eine Freischaltung gar nichts. Und der Rest könnte dies sehen. Aber selbst da habe ich am Telefon schon gesagt, dass ich regelmäßig nachhaken werde, irgendwer muss die Fehlinformation ausbügeln, bis sie sich zu einem Überdenken der Strategie oder dem entgültigen Ende meines Abos hinreißen lassen.

                                 

                                Das Problem mit den "bedauerlichen Einzelfällen" ist, dass man halt auch keine Kundenwerbung macht, wenn man nicht zufrieden ist. Gut einen Kunden habe ich schon angeworben bevor das mit den nicht freigeschalteten Sendern überhaupt wirklich aufgefallen ist, aber der kennt das Problem als reiner SAT-Kunde (mit der selben V14-Karte) nicht, aber einen weitere wird es auch nicht von mir geben. Mit der Kundenbindung ist es das gleiche, negative Erfahrungen bleiben dauerhaft hängen. Aber wegen dem möglichen Pairing werde ich mir die andere Karte nicht in mein Gerät stecken und probieren, ob Pro7 HD oder die Sender des Sky Welt+-Pakets kommen.

                                  • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden
                                    jonnycash

                                    dannyl2912 schrieb:

                                    Dann macht sogar der örtliche Kabelverein schon Falschaussagen, dass man nur ein HD+-Modul mit Karte benötige, um HD+ gucken zu können

                                     

                                    Du kannst, oder willst es nicht verstehen.Die Aussage des Kabelvereins ist korrekt. Ich schrieb, das es für Sky "verboten" ist, NICHT das es nicht geht. Wenn Du Dir ein HD+ Modul kaufst und nutzt, dann bist du derjenige, der es eigenverantwortlich macht. Zudem haben einige kleine KNB eine entsprechende Vereinarung mit HD+, die das erlaubt. Sky DARF das nicht machen, denn dere Vertrag mit HD+ beschränkt sich auf SAT direkt. Und wegend es o.g. Verwaltungsaufwandes will Sky das vermutlich auch nciht ändern.

                                     

                                    Es ist wieder das (gar nicht so schlechte) Beispiel, Du KANNST dir Heizöl in den Dieseltank deines Autos füllen, der Tankwart (Sky) KANN es auch, aber tut nicht. Aus verständlichem Grund.

                          • Re: Gleichstellung Satelliten und Kabelkunden

                            So ganz pauschal kann HD+ im Kabel nicht ausgeschlossen werden. Es gibt wohl Ausnahmen. HD+ | Kabel

                             

                            Dies trifft wohl allerdings nur für die direkte Vermarkung über HD Plus zu und nicht über Sky.