3 Antworten Neueste Antwort am 08.11.2014 00:30 von no-mo RSS

    Warum gibt es bei Sky keine einheitliche Angebotsstruktur?

    daredevil

      Alle Jahre wieder kündige ich meinen Vertrag um nicht in den „Normalpreis“ zu rutschen. Warum hat Sky für diese Rückholangebote so ein wirres System das keiner versteht?

      Da gibt es welche die das Komplettangebot für 34,90€ bekommen andere sollen 39,90€ zahlen. Und nicht zu guter Letzt kommen auch Preise von 41,90€ zutage. Wenn man den CCA darauf hinweist, das ein Freund oder bekannter weniger zahlt, heißt es, die Angebote gibt es schon lange nicht mehr / hat es nie gegeben. Glaubt Sky wir sind doof und informieren uns nicht? Ich finde die Art wie Sky mit seinen Kunden umgeht daher schon ganz hart an der Grenze zur „Verachtung“.

       

      Übrigens müssen die Gebühren nicht erhöht werden wenn Sky auf der anderen Seite spart. Mit den Rückholangeboten und das Unterhalten eines solchen Callcenters könnte man anfangen.

        • Re: Warum gibt es bei Sky keine einheitliche Angebotsstruktur?
          2712

          Es ist doch ganz einfach. Man müsste nur auf Kundenwünsche eingehen, klare Strukturen schaffen damit sich nicht jeder zweite verarscht vorkommt, und schon wäre alles in Butter. Was macht man? Verschleierungstaktik auf allen Ebenen wie Preis, Technikumstellung,usw. Dazu noch die Probleme mit der Technik (siehe skygo, innovativer Receiver, CI+ Aufnahmesperre, keine ORF Freischaltung usw.)

            • Re: Warum gibt es bei Sky keine einheitliche Angebotsstruktur?
              daredevil

              Das alles verschleiert wird, werden die Herren hier von Sky nicht hinnehmen. Alles ein bedauerlicher Einzelfall.

               

              Übrigens habe ich 3 mal angerufen wegen der Vertragsverlängerung um nach dem Bestpreis zu fragen. Es wurde aber nie was von einer Technikumstellung gesagt.

               

              Noch nicht mal wo ein Mitarbeiter sagte, Sie bekommen einen Sky+ Receiver gratis dazu. ich sagte, den brauche ich nicht. Bin zufrieden wie es ist. (Noch alte S02 Karte!!)

               

              Ich glaube es wird absichtlich gelogen weil es einen Abschluss geben muss. Nicht mehr und nicht weniger.

            • Re: Warum gibt es bei Sky keine einheitliche Angebotsstruktur?
              no-mo

              Ich war jahrelang Vollzahler und hab mein Abo einfach laufen lassen. Aufgrund der Pairinggeschichte hab ich gekündigt. Mittlerweile flattern mir ständig neue Angebote mit irgendwelchen Vorzugspreisen - die immer nur ein paar Tage gültig sind - ins Haus. Das aktuelleste Angebot ist mittlerweile schon bei 16,- €/Monat unter dem bisherigen Preis. Wem fällt dieser ständig sinkende Vorzugspreis ein oder wird der ausgewürfelt?

               

              Hallo!! Sind wir auf einem orientalischen Basar??

               

              Könnt ihr nicht eine einheitliche Preisstruktur einführen? Entweder abonniere ich die Pakete A, B, C zu dem Preis X, Y oder nicht. Punkt aus. Dieses ganze Gejammere "bleiben Sie doch bei uns" könntet ihr euch dann sparen. Seid offen und ehrlich zu den Kunden. Ihr könntet euch viel Ärger, Arbeit und Personalkosten sparen. Und mit den Einsparungen könntet ihr vielleicht auch die Werbung runterschrauben.

               

              Kein Wort in den Angeboten dass ich mit einem Zwangsreciever beglückt werden soll weil meine S02 nicht mehr weiterlaufen wird. Transparenz und Offenheit wäre mal angebracht. Aber leider wie schon von 2712 erwähnt: "Verschleierungstaktik auf allen Ebenen". Hauptsache es wird verlängert und jeder Widerspruch gegen den Zwangsreciever wird mit Textbausteinen abgetan.

               

              Nein Freunde, ich hab euch lange genug gesponsort. Die Kündigung bleibt. Mittlerweile haben zwei Bekannte ebenfalls schon gekündigt und zwei Freunde, die planten "das bessere Fernsehen" zu abonnieren, hab ich davon abgebracht.