10 Antworten Neueste Antwort am 22.03.2015 14:16 von sirius01 RSS

    Warum so viel Englisch?

    sirius01

      Im EPG sind immer mehr Filme mit englischen Filmtitel zu sehen.

      Aber auch in der Werbung(Die gab es zu Kirch´s Zeiten zum Glück nicht) sind nicht gerade wenige englische Beiträge.

      Wollt Ihr den nicht englischsprachigen Teil der Bevölkerung ausgrenzen? Da ich keine Lust mehr habe

      jedes mal ins Wörterbuch zu schauen, schalte ich immer öfters weg.

       

      gruß sirius01

        • Re: Warum so viel Englisch?
          jonnycash

          Sky legt die offiziellen Filmtitel für Deutschland nicht fest und kann/darf die auch gar nicht ändern.

          Und die Werbung......die macht Sky auch nicht,

            • Re: Warum so viel Englisch?
              sirius01

              jonnycash,

               

              es wäre schön, wenn Sky an die Verantwortlichen dafür ein Info schickt.

              Ich persönlich habe schon langsam eine Antipartie gegen alles englische,

              durch den täglichen Zwang sich damit auseinanderzusetzen.

              Um es vorweg zu nehmen, der ein zigste bin ich nicht, der so denkt.

               

              gruß sirius01

                • Re: Warum so viel Englisch?
                  Jano T.

                  Guten Abend sirius01,

                   

                  ich kann Deine Verärgerung, so deute ich diese in jedem Fall, nachvollziehen. Deine Kritik nehme ich gerne mit auf und leite sie weiter. (Englische Beiträge in der Werbung) Ob Dein Wunsch bzw. Punkt der dich stört umgesetzt werden kann, möchte ich Dir an dieser Stelle nicht versprechen. Ich habe es aber vermerkt und werde die Kollegen davon in Kenntnis setzen.

                   

                  Viele Grüße,

                  Jano

              • Re: Warum so viel Englisch?
                mattx

                Vielleicht weil die meisten Übersetzung per se nichts anderes als eine Art Fälschung sind?
                Filmsynchronisation - Bequemlichkeit siegt über Wahrheit - Kultur - Süddeutsche.de

                Against Dubbing - gegen Synchronisation in Film und Fernsehen

                 

                Egal ob im Titel oder im eigentlichen Inhalt: Überwiegend haben Übersetzungen soviel mit dem Original zu tun, wie Toastbrot mit 3 Voltakkus.

                  • Re: Warum so viel Englisch?
                    sirius01

                    @mattx,

                     

                    danke für die Antwort. Toller Artikel(Nur basiert er auf einigen persönlichen

                    Ansichten von wenigen. Jedenfalls liest er sich so.)

                    Aber er nützt mir nichts. Wenn ich nur zum TV schauen noch englisch lernen muss,

                    da schmeiße ich den Fernseher lieber ins Klo.

                    Jede Nationalität hat ein Recht auf seine Kultur uns Sprache.

                    Und das lasse ich mir auch nicht nehmen. Auch wenn eine gewisse Lobby in jedem Gehirn

                    Englisch ein hämmern möchte. Es entsteht bei mir immer eine Antipartie, wenn ich zu etwas

                    direkt oder indirekt genötigt werde, was ich nicht möchte.

                     

                    gruß sirius01

                      • Re: Warum so viel Englisch?
                        mattx

                        Hi sirius01, du hast vollkommen recht, sowohl mit Kultur+Sprache, als auch mit dem "Englisch lernen".
                        Wo sind die Filme deutscher Sprache und Kultur und warum sehen die so wenige Leute?
                        Der Unterschied ist, daß die Filme, über die wir sprechen in Wort und Tat eben nicht deutsch sind, sondern durch fehlende Akzente, Nuancen und teilweise völlig falsche Übersetzungen verfälscht sind. (Wenn auch nicht aus böser Absicht.) Das Herz von TV und Kino besteht nunmal nur aus Bild und Ton. Neben Gestik und Mimik ist die Sprache die wichtigste Waffe des Schauspielers. Natürlich kann ich deinen Standpunkt nachvollziehen, aber Original ist schlichtweg was anderes, egal ob ein Picasso, Gedicht oder Film. Ich schau sogar französiche oder "asiatische Filme am liebsten im OT mit Untertiteln.

                         

                        Und für die, die gerne wie du lesen:

                        Berlinale-Regisseure im Gespräch: Jedes Land hat die Filme, die es verdient - Berlinale - FAZ

                        http://d-trick.de/wp-content/uploads/die_ausbleibende_revolution.pdf


                        VGrüße!

                          • Re: Warum so viel Englisch?
                            wattsc31

                            Ehrlich gesagt sollte noch viel mehr im OT ausgestrahlt werden. Das gilt nicht nur für Sky, sondern auch für die öffentlichen. Es kann doch nicht so schwer und/oder teuer sein Filme, Serien, Dokus. im Doppelfeed zu übertragen. Ich würde mich sehr freuen wenn es mehr Englisch geben würde. Wir leben schliesslich im Jahr 2015 und nicht in den 50, 60, 70 igern.

                              • Re: Warum so viel Englisch?
                                satfreund

                                Um englische Filme und Serien mit Orginal Ton im TV zu schauen gibt es aber doch

                                eine wesentlich einfachere Lösung als mit einem SKY-Abo !

                                 

                                z.B.:

                                http://satellitenempfang.info/britische_sender.html +

                                http://www.satindex.de/tv/13/0/  +

                                http://flysat.com/28east.php

                                oder im Netz : http://www.filmon.com/

                                das geht sogar im mediaportal auf E2 Boxen !

                                 

                                Zitat: "Wir leben schliesslich im Jahr 2015 und nicht in den 50, 60, 70 igern."

                                  • Re: Warum so viel Englisch?
                                    sirius01

                                    Hallo @all,

                                     

                                    Ich habe überhaupt kein Problem damit wenn die Filme oder Beiträge mit getrennten 2 Sprachen ausgestrahlt werden.

                                    So kann sich jeder aussuchen was er möchte. Nur in der jetzigen Situation, habe keine Wahlmöglichkeit.

                                    Für mich ist das Englische daher nur eine Gängelei, die mir den Spaß dabei verdirbt.

                                    Ist ja nicht mehr für lange, wo ich das ganze noch ertragen muss.

                                    Es ist alles eine Frage der Geduld(diese ist bei mir zu ende) und der Kündigungsfrist(sind leider noch ein paar Monate).

                                    Ich hatte bis zur Wende die Möglichkeit, im Kino Filme wiederzugeben. Richtig klasse internationale Filme(Meistens von der defa

                                    mit hoher Qualität synchronisiert), nicht wie diese primitive inhaltslose Ami Massenware mit völlig unrealistischen übertriebenen Spezialeffekten. Daher kann ich schon ein wenig einschätzen, was gut und schlecht ist.

                                    Und zur Zeit bewegen wir uns auf den kulturellen Abstieg zu.

                                    Selbst die Dokus: Bsp. History bei -> Ancient Aliens auch hier ein völlig zu lauter original Ton, nicht abschaltbar in Englisch.

                                    Inhaltlich teilweise mit normaler Schulbildung betrachtet, wissenschaftlicher Schwachsinn(Speziell wenn es um Energie geht)

                                    Das können keine Übersetzungsfehler mehr sein. Grimms Märchen sind glaubwürdiger.

                                    Ein Tipp von mir: weniger Animationen dafür mehr Fakten.

                                    Aber vielleicht ist das ganze auch nicht für Zuschauer mit einem gewissen Anspruch an Niveau geeignet.

                                     

                                    gruß sirius01