49 Antworten Neueste Antwort am 04.10.2015 14:34 von thorstenberlin1976 RSS

    9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

      Warum wird neuerdings bei Verlängerung des Abos 9,90 € Zwangsgebühr genommen??

       

      Sowas macht keine Firma, da wo ich verlängere nur bei SKY gibt es sowas.

        • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
          jonnycash

          Ja nu, es heisst ja auch bei Sky: "Das besondere sehen".  Auch auf der Abrechnung.

           

          Woanders (Mobilfunk, Kabelnetzbetreiber...) bekommt man etwas dafür, wenn man einen gekündigten Vertrag verlängert. Bei Sky ist es eben anders......

            • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

              Hmmm....ich habe auf so eine Frage folgende Antwort von einem CCA bekommen: Nun jetzt überlegen Sie mal werter Kunde was Sie im kommenden Jahr sparen (da ging es um ein Rückholversuch mit tollem Rabatt) wo ist das Problem. Und wenn Sie gleich 24 Monate abschliessen, relativiert sich das ganze wieder. Und die Mitarbeiter müssen ja auch bezahlt werden welche die Kündiger zurückholen.

              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                skai

                Das ist leider noch nicht alles: Sky hat jetzt auch die Aktivierungsgebühr von 39 auf satte 49€ angehoben bei erstmaligem Vertragsabschluss! Will man seinen Vertrag vergünstigt also mit Rabatten verlängern, so zahlt man diese 9,90€ seit ein par Monaten bereits. In der Tat ein No Go! Was verbirgt sich eigentlich genau hinter solchen Aktivierungsgebühren, also was muss da ein Sky MitarbEiter im Call Center so dafür machen?

              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                Daniela H.

                Hallo inaktiv14,

                 

                die Aktivierungsgebühr wird erst seit Kurzem erhoben. Wir versuchen damit unsere Verwaltungskosten abzudecken, da durch eine Vertragsverlängerung ein zusätzlicher Aufwand entsteht.

                 

                Die Gebühr entfällt, sofern das Abonnement zu den vereinbarten Standardkonditionen weitergeführt wird.

                 

                Viele Grüße,

                Daniela

                  • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                    alexanderh

                    Wobei die 9,90€ dem zusätzlichen Aufwand nicht entsprechen, weil die Kundendaten schon im System eingetragen sind und während des Telefonats die entsprechenden Paketwünsche eingetragen werden. Am Ende wird bestätigt und der Rest erfolgt automatisch. Da würden 5€ schon locker reichen um Hotliner, Papier,... zu bezahlen.

                      • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

                        Nö das reicht Sky nicht...denn die mussten ja jetzt ein komplettes Callcenter übernehmen (kaufen) genaue Zahlen kennt man nicht...aber das so die Kosten nach oben gehen ist schon klar. Wobei Sky es ganz einfach hätte um dem ganzen Rabattjägertum ala Türkischem Basar ein Schnippchen zu schlagen: 34.90 für komplett, und 24.90 für 2 Pakete inkl. HD Fertig. Dazu noch kein Pairing und Sky würde das Geschäft seines Lebens machen. Und keiner würde mehr kündigen ! Aus meiner 15 Jahren Erfahrung sind das die beliebtesten Pakete. Und Sky behandelt ja alle Kunden schon seid Jahren unterschiedlich. Da gibt es Vollzahler die 70 Euro im Monat bezahlen, sehen das aber ein Neukunde das gleiche für 34.90 bekommt. Damit hat Sky sich selbst ins Knie geschossen.

                          • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                            alexanderh

                            Ich hab mich lediglich auf die Aussage "da durch eine Vertragsverlängerung ein zusätzlicher Aufwand entsteht" von Daniela bezogen. Und zum "zusätzlichen Aufwand" zählt die Erhaltung eines CallCenters ja nicht.

                            Aber den Einsatz dieser Einnahmen kann man sowieso nicht spezifizieren, da die mit anderen Einnahmen in einem Topf kommen werden.

                          • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                            thorstenberlin1976

                            Warum es handelt sich doch um eine Shared Cost Hotline, Du zahlst bereits mit Deinem Anruf anteilig.

                            Und Vertragsservice gehört nun einmal zu einer Dienstleistung dazu und sollte eingepreist sein.

                            Sky fährt das US-amerikanische Modell: irgendwann wird man vom Kunden zum Konsumenten. Diesen Typus kann man tagtäglich auf den HD+ Privaten in diversen Scripted Reality-Formaten bewundern. Das Schlimme daran: täglich werden es mehr. Der mündige Verbraucher bzw. Vertragspartner wird nur noch zu einer Zahl innerhalb einer Bilanz.

                          • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

                            Daniela:

                             

                            Das ist ja gut und schön, aber solche Kosten gibt es nur bei SKY.

                             

                            Wenn ich mir überlege bei euch geht alles per Telefon.

                             

                            Bei anderen Firmen, kommen die pers. nach Hause und haben wesentl. mehr Kosten. Die nehmen aber keine Aufwandentschädigung.

                             

                            Nur bei denen gibt es auch nicht 3 Millionen (pro Abonennten) verschiedene Preise wie bei euch.

                             

                            Das gibt es nur bei SKY.

                            • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                              jonnycash

                              Was habe ich auf diese Floskeln gewartet........Premium-TV und Primitivst-Kleingeld-Gebettel.....

                              Nachdem man die 99,- Strafgebühr für Bestandskunden stillschweigend abschaffen musste, nimmt man jetzt diese Pseudogebühr.

                              Applaus.

                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                saxenjung

                                kommt diese Gebühr auch auf mich zu wenn ich online mein Abo erweitere ?

                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                bithunter_99

                                das ist ein erneuter Grund, auf die Kündigung zu bestehen

                                  • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                    lheo

                                    Oder man zahlt endlich mal DAS was andere VOLLzahler auch zahlen ohne ständiges "Kündigen"...

                                      • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                        kak

                                        Das macht Sky, weil sie ein gnadenloser Abzockverein sind, sieht man bei allen Vorgehensweisen von ihnen. Zwangsreceiver kurz nach verstreichen der Kündigungsfrist,  pairing, lügen am Telefon und eben die 9,90€

                                          • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

                                            Falsche Angaben, oder falsche AB und falsche Versprechungen die sich schwer korrigieren lassen, aber es geht. Aber manchmal wissen die CCA von Fremdfirmen das nicht besser, die werden v. SKY beauftragt Abschlüße zu machen, und bekommen dafür Provision. Die Fragen werden dann einfach beantwortet, nur das der Abschluß zu stande kommt.

                                             

                                            Aber ein kleiner Teil wird v. SKY auch ausgebildet, aber so einen dann zu erwischen, ist Glückssache.

                                             

                                            Achso die 9,90 € werden garnicht erwähnt, teilweise, auch so ein Punkt.

                                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

                                                Hallo inaktiv14,

                                                 

                                                also hier muss ich jetzt mal einschreiten. Kritik ist soweit schön und gut aber was Du hier an Aussagen tätigst, kann ich nicht einfach so durchgehen lassen. Worauf begründest Du deine "Statistik"?

                                                 

                                                Ich habe bereits schon in einem anderen Thread geschrieben, dass Mißverständnisse passieren können, sofern Menschen involviert sind. Dafür schicken wir eine schriftliche Vertragsbestätigung an unsere Kunden, damit diese sich über die Korrektheit der selbigen vergewissern können.

                                                 

                                                Dann hat der Abonnent immer die Möglichkeit sich telefonisch oder auf dem Schriftweg an Sky zu wenden und das Problem mit Hilfe der Kundenbetreuer zu lösen.

                                                 

                                                Ich möchte Dich darum bitten in Zukunft keinen Gebrauch mehr von solchen Unterstellungen zu machen.

                                                 

                                                Gruß,

                                                Christian

                                                  • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                    alexanderh

                                                    Das seine Statistische Äußerung haltlos ist, ist ja klar.

                                                    Aber die Lügen als Fehler abzustempeln... . Das können keine Fehler mehr sein.

                                                     

                                                    Selbst bei Presse-Artikeln wird gelogen.

                                                    http://www.presseportal.de/pm/33221/2861843/sky_deutschland/mail

                                                    "Durch die Möglichkeit der freien Wahl, wann und auf welchem Endgerät

                                                    die Inhalte angeschaut werden, ist die TV-Nutzung von Sky Abonnenten

                                                    außerdem individueller und selbstbestimmter."

                                                     

                                                    Der Artikel wurde ja auch schon bei der CI+ Thematik gepostet. Aber in dem Thread wird ja schon keine Stellung mehr bezogen, weil es alles ins Wanken gerät.

                                                     

                                                    @kak: Die Gebühr würde ich nicht als Abzocke bezeichnen. Wenn die Abokosten niedrig gehalten werden muss ja trotzdem irgendwie das Geld reingebracht werden. Und da kommen dann Dinge auf die dann Kosten anfallen, wo andere nur mit dem Kopf schütteln können. (z.B. beim Tausch von Sky Receiver gegen Sky Modul, überzogene Leihgebühr für externe Festplatte,...)

                                                    • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

                                                      Ich habe doch geschrieben, das die Fehler korrigiert werden mit ein bisschen Aufwand des Kunden.

                                                      Ferner habe ich auch geschrieben, das keiner was dafür kann und alles andere ist nun mal so, auch wenn die genannte Statistik gefühlte ist.Ich habe sie rausgenommen.

                                                      Da wir uns bisher immer verstanden haben.

                                                       

                                                      Schönes Wochenende

                                                      digisatelli

                                                      • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                        jonnycash

                                                        christian G.

                                                        Seid ihr bei Sky wirklich so "betriebsblind", das Ihr die hier und im Web zig-fach nachzulesenden Berichte alle als einzelfälle abtut ? Oder müsst ihr das ? Ich vermute letzteres.

                                                        Wie auch immer, damit katapultiert ihr euch aus der Diskussion Und macht euch unglaubwürdig. Ihr solltet euch dann besser gar nicht mehr äußern, wie in anderen Themen ja erfolgreich von euch praktiziert.

                                                          • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                            René W.

                                                            kak Das ein Kunde lügt, wurde mit keiner Silbe erwähnt. Eher wirfst Du den Kundenbetreuern selbiges vor. Und was Du als Wahrheit betitelst, ist Deine eigene subjektive Sichtweise. Ohne klare Fakten, ist und bleibt es nur eine Behauptung.

                                                             

                                                            jonnycash Bei der Anzahl der Kunden und Calls die im Kundenservice auflaufen sind das nun mal Einzelfälle, da sie in der Gesamtzahl verschwindend gering sind. Hiermit will ich nicht sagen, dass uns das egal ist aber dieses gleich als Strategie abzustempeln halt ich für überbewertet.

                                                             

                                                            Um Deine Aussage zu den Äußerungen aufzugreifen. Wenn von unserer Seite alles zu dem Thema gesagt wurde, was willst Du denn von uns hören? Wiederholen wir uns, sind es gleich Textbausteine.

                                                             

                                                            Und eine Diskussion wird immer von beiden Seiten geführt. Diese macht auch nur Sinn, wenn beide Seiten bereit sind, die andere Meinung anzunehmen bzw. sich nicht von vorn herein stur stellen. Wenn Ihr als Community uns Fehler aufzeigt, sind wir dankbar dafür und versuchen solche zu beheben. Eine Unternehmensentscheidung ist jedoch kein Fehler in dem Sinne. Ihr könnt gern Eure Kritik darüber äußern, müsst Euch aber auch bewusst sein, dass diese Entscheidung nicht einfach umgeworfen wird. 

                                                             

                                                            Und zu guter letzt: Ein erholsames Wochenende.

                                                             

                                                            Gruß, Rene

                                                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                jonnycash

                                                                @Rene W

                                                                Korrekt, eine Diskussion muss von zwei "offenen" Seiten kommen. Kommt sie aber nicht, da ihr ja auf der lächerlichen Einzelfallgeschichte besteht. Somit stellt ihr ja auf stur und negiert grundsätzlich, das die Vorkommnisse öfters passieren. Ihr bestreitet ja auch, das gelogen wird. Was aber de Facto so ist. Beispiel ? (Ich wollte das eigentlich nicht bringen, aber wenn du so offensichtlich den Realitäten "verweigerst"...

                                                                Rückholanruf bei einem gekündigten 34,90 komplett-Kunden. Selber beides erlebt. Zwei Aussagen bei zwei Anrufen durch CCA. Und das gleiche haben Bekannte fast wörtlich auch erlebt.

                                                                 

                                                                1) "Sie bekommen als Bestpreis von mir 39,90 für ihr bisheriges Abo. Dieser Preis wird nicht mehr besser. 34,90 gibt es nicht mehr bei Sky"

                                                                 

                                                                2) "Wenn Sie diesen Preis (44,90 komplett) jetzt nicht annehmen, streiche ich Sie von der Rückholliste und wir werden Sie nicht mehr anrufen"

                                                                 

                                                                Beides GELOGEN. Noch Fragen ? Also nochmal: CCA lügen. Punkt. Wiederholt, vorsätzlich und mit System. Sicher nicht alle, aber weit öfter als es "bedauerliche Einzelfälle" zu nennen. Die Rückhol CCA sind ausgefuchste Profis, die wissen genau wie man Drück aufbaut. Also macht hier nicht auf Blümchenpflücken.

                                                                  • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                    René W.

                                                                    Das ich mich der Realität verweigere, halt ich für ein Gerücht. Das gleiche kann ich Dir auch vorwerfen, oder willst Du mir grad weismachen, dass Du zu der "offenen" Seite gehörst?

                                                                     

                                                                    Des Weiteren negieren wir nicht, dass dies "öfter" passiert, sondern setzen es ins Verhältnis. Ich werfe einfach mal eine "Milchmädchenrechnung" in den Raum, 500 Kunden geben an, dass etwas nicht so ist wie sie es sich gedacht haben. Das macht von 3,8 Millionen Kunden einen Prozentsatz von 0,01%. Und dann verwundert Dich unsere Aussage über Einzelfälle? Auch die von Dir im Web "zig-fach" angesprochenen Berichte sind keineswegs aussagekräftig. Schau Dir die Threads genau an, dann siehst Du, dass es immer die gleichen User sind, die sich Seitenlang beschweren.

                                                                      • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                        jonnycash

                                                                        Ok, wenn ich allein die eigene Erfahrung gemacht habe und mein Bekannnter auch, dann wirkt Eure Einzelfalltheorie unrealistisch. Die von mir zitierten CCA Lügen sind seit Jahren "gelebt" bei Rückholangeboten per Telefon. Seit Jahren. Und in den großen Foren sind es nicht immer die gleichen Leute.......die werden hier im Forum auch nicht aufschlagen, denn euer

                                                                        (in der Hinsicht) verqueres Bild eueres Vertriebes (oder der Sub-Dienstleister) macht eine Diskussion uninteressant.

                                                                        Deine Antwort bestätigt das leider.

                                                                         

                                                                        Unwissenheit oder Irrtümer sind entschuldbar, nicht aber Drückerkolonnenmethoden. Aber rechnet ihr euch ruhig die 0,0001 % schön ohne die vermutlich viel, viel größere Dunkelziffer zumindest gedanklich zu versuchen nachzuvollziehen. Nur ein ganz geringer Anteil Kunden beschwert sich, weil speziell die Verlängerer ja wissen, das letztendlich der richtige Preis doch angeboten wird. Zudem ist die Beweismöglichkeit gering. Und die Antworten immer die gleichen: Sorry, Einzelfall.

                                                                        Und auch die Relation zu den 3,8 Mio Kunden ist von Dir bewusst gewählt um zu verwässern. Obwohl komplett falsch. Wie hoch ist die Kündigungsquote und wieviel Kunden können demnach maximal in den Genuss der CCA Rückholspezialisten kommen ? Ist aber egal, da die Zahl der Täuschungsmanöver letztendlich spekulativ bleibt.

                                                                         

                                                                        Aber solange die Abozahlen stimmen und die eigene MarketingAbteilung noch ab und an höchst Wichtige Preise für die besten Servicedienstleister Deutschlands u.ä. beibringt, ist doch alles ok. Dann kann man sich auch einreden, der eigene Telefonvertrieb würde gaaaanz anders arbeiten, als die bösen Callcenterverkäufer in anderen Branchen. Schöne Illusion.

                                                                          • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                            René W.

                                                                            Du findest eine Diskussion mit jemandem uninteressant, der eine andere Meinung vertritt? Interessant. Also lieber mit Leuten "diskutieren" die derselben Ansicht sind wie Du? Klar, kann man machen. Und Deine Antwort bestätigt auch meine Auffassung, dass Du eben nicht zu der "offenen" Seite gehörst. Aber wie dem auch sei, jeder kann seine eigene Meinung haben. In diesem Sinne, wünsche ich Dir noch ein angenehmes Restwochenende.

                                                                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                jonnycash

                                                                                Na, dann haben wir ja zumindest die gegenseitige Inakzeptanz der jeweils anderen Meinung gemeinsam.   Ich prophezeie diesem "Forum" (wenn es um die wirklich problematischen Sachverhalte geht) eine sehr geringe Lebensdauer. Die Beiträge sind mangels substanzieller Antworten ohnehin jetzt schon rückläufig.

                                                                                Aber zum Erklären der Fernbedienung oder wie man einen Selectfilm bestellt ist die Platform hier sicher top......

                                                                                  • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                    alexanderh

                                                                                    Bei dieser Disskusion sieht man auch wieder, dass "hochgerechnete" Statistiken je nach Ausgangspunkt ein anderes Ergebnis liefern können.

                                                                                    Ich muss aber auch sagen, dass bei mir der CCA auch mit solchen Dingen kam: Angebot wird nicht besser und ich streich sie dann von der Liste. Der wollte mir auch erzählen, dass ich alle Bundesligaspiele in HD sehen kann. War aber nur HD1 und HD2 enthalten. Wo ich das angesprochen hatte, hatte er gesagt, dass er die Konferenz meinte. Man muss den immer alles aus der Nase ziehen...

                                                                                    Und dieses Verhalten ist nun mal typisch CCA.

                                                                          • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

                                                                            Übrigens, ich werfe den Kundenbetreuern wirklich vor, dass diese Lügen. Gerne kann mich auch jemand diesbezüglich wegen "verleugnung" anzeigen. In meinem Fall hatte meine Frau das Gespräch aufgezeichnet um es mir vorzuspielen. Es wurde eindeutig gelogen. 1) man bot Ihr nach längerem Gespräch 34,90 Euro + 14 Euro für Zweitkarte an und wir können unsere eigene Hardware ohne CI Modul für die nächsten 23 Monate nutzen. 2) natürlich kann man mit das exklusive Angebot nicht zuschicken 3) Per Mail wurde mir - als ich das Angebot so angefragt hatte - wiederlegt, dass es Möglich ist. 39,90 + 24,90 für ZW  war nur drin. Das wurde mir hier auch im Forum von einem Mod bestätigt.

                                                                            Ich habe es als Aufnahme, dass hier gelogen wurde um etwas zu verkaufen (Provison!!!!)

                                                                             

                                                                            Ich bin ja wirklich bereit zu verlängern. Aber auch zu dem Preis, was andere (NACHWEISLICH durch Screenshots oder Fotos) bekommen.

                                                                            ABER: Aufgrund der Drehanlage KANN ich den Receiver von SKY nicht nutzen - deshalb wäre ich auch froh, wenn ich nur für 12 Monate (vor der kompletten Abschaltung der S02 Karten Ende 2015) weiter die Karten nutzen könnte.

                                                                             

                                                                            WARUM GEHT DAS NICHT? Will sky das Geld nicht?

                                                                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                toschwil

                                                                                Ich kann Deine Aufregung verstehen, dennoch sprichst Du von Deinem persönlichen Einzelfall. Alles andere lässt sich nur durch "Insiderwissen" beweisen. Mir persönlich ging es wie Dir was die S02 angeht. Sky ist zu unflexibel sich die "Kohle" einfach (einvernehmlich) noch mitzunehmen.

                                                                                  • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.

                                                                                    Ich weiß, dass ich auch ein "bedauerlicher Einzellfall" bin.

                                                                                    Aber vielleicht wird es sky begreifen, wenn es soweit ist, wie damals bei o2!
                                                                                    O2 sprach auch immer vom Einzellfall bis dann einer die Seite WirSindEinzellfall ins Leben gerufen hat.

                                                                                    Mehrere Hundert Leute haben sich daran beteiligt mit dem Ziel, dass o2 es dann doch "eingesehen" hat.

                                                                                      • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                        toschwil

                                                                                        Ich bin ja "bei Dir", aber ein einzelner CCA betreut bzw. bearbeitet mit Sicherheit hunderte Kunden. Ein einzelner Mitarbeiter kann also schon einen großen Schaden anrichten. Eine Systematik müsste also wirklich große Zahlen an Betroffene generieren. Lassen wir uns überraschen, was alles vielleicht noch so ans Licht kommt, früher oder später.

                                                                    • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                      h_peter

                                                                      Wenn ihr Verwaltungskosten senken wollt, dann macht mal vernünftige Abo-Preise. Zum Beispiel komplett für alle zwischen 35,- und 40,-€ und dann würden die Kündigungen, nur um die Rabatte zu sichern nicht mehr stattfinden und eure mehrmaligen Rückholangebote in Wort- und Schriftform wären nicht mehr notwendig. Allein da könnte kostenseitig ein Callcenter komplett eingespart werden.

                                                                        • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                          panno

                                                                          Hallo zusammen.

                                                                           

                                                                          Ich muss sagen, ich verstehe das Problem nicht so ganz. Es ist doch klar, dass Bearbeitungsgebühren entstehen, wenn der Vertragsstatus mehrfach manuell geändert werden muss, das ist bei anderen Anbietern auch so.

                                                                           

                                                                          Diese ganze Feilscherei finde ich (zugegeben als Vollzahler) ohnehin abstrus - man kauft ein Produkt zu einem bestimmten Preis, weil man es haben möchte und aus. Ich stell mich doch auch nicht an die Kasse und sage, ich möchte die Milch zum halben Preis haben. 

                                                                           

                                                                          Ich will ja nicht sagen, dass man das nicht machen kann (ich mache das ja in anderen Angelegenheiten manchmal auch), aber dann darf man sich hinterher auch nicht immer beschweren.

                                                                           

                                                                          Ich habe früher selbst einmal im Abonnement-Bereich gearbeitet und die Dinge bedingen sich im Großen und Ganten gegenseitig.

                                                                           

                                                                          Dauerfeilscher (kosten Geld) - höhere Gebühren (um das wieder wettzumachen) oder Sparen an Inhalten/ Services.

                                                                          Zurück zum Milchbeispiel:

                                                                          Ich zahle immer nur die Hälfte (die Kosten des Milchbauern werden nicht mehr gedeckt), dann gibt's eine Milchsteuer oder ich bekomme halt kurzerhand qualitativ schlechtere Milch.

                                                                           

                                                                          Aber genug der Milch.

                                                                           

                                                                          Fazit: Würde jeder das bezahlen, was das Produkt eigentlich kostet, wäre das Ergebnis für alle besser und all diese Streitpunkte würden gar nicht erst entstehen (bestimmt gäbe es dann auch schon eine Android App, auf die auch ich schon so lange warte. Aber dies nur am Rande).

                                                                        • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                          satfan

                                                                          Nun ja - zu viele (Schrott) Sender, zu viel "Styropor", sprich Sendungen die die Welt nicht braucht (z.B. "Die Suche nach dem Monsterfisch" oder "Alaska Krabbenfischer - die Serie" (oder wie die heißt) etc.). Man hat zwar eine Menge Sender, wenn aber nur auf etwa jedem dritten Sender etwa eine Sendung pro Woche sehenswert ist dann ist die Ausbeute sehr dürftig...

                                                                           

                                                                          Und das ist der Punkt - für ein "Premium-Fernsehen Light mit Werbung" bin ich nicht bereit 45€ zu bezahlen (2 Pakete + HD) und aus diesem Grund kündige ich konsequent jedes Jahr. Mich nervt es auch dies jedes Jahr machen zu müssen aber es bleibt einem ja nichts anderes übrig. Sollte ich kein vergünstigtes Angebot bekommen, was dem gesendetem Programm preislich eher entspricht, dann bleibe ich eben beim Welt Paket. Diese Gebühr von 9,99€ würde ich gerade noch in Kauf nehmen - ist halt ein Kompromiss.

                                                                           

                                                                          Als es bei Premiere diese kleinen Pakete zu je 9,99€ gab, habe ich mir das "Blockbuster" Paket geholt (etwa Sky Cinema1, 2, 3, 4) und ein Doku Paket (Welt). Der Punkt ist - ein unübersichtlich groß aufgeblähtes Paket ist nicht unbedingt ein Erfolgsgarant.

                                                                            • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                              panno

                                                                               

                                                                               

                                                                              Ich schätze mal, dass es selbst für cineastische Highlights wie "Die Suche nach dem Monsterfisch" oder "Alaska Krabbenfischer - Die Serie" Interessenten gibt. Und ferner, dass das genau das ist, auf was die Programmplanung und Paketstruktur beruht - eben für jeden und jede noch so kleine Zielgruppe Inhalte bereitszustellen.

                                                                               

                                                                              Ich finde eigentlich immer was, wenn nicht im Programm, dann zumindest auf Anytime oder Go.

                                                                                • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                  satfan

                                                                                  ja du hast warscheinlich recht. ich wurde ja auch schon mal dabei "erwischt" wie ich "Sarah Palin's Alaska" geschaut habe es gibt aber sehr viele Sendungen in unglaublich unterirdischer Bildqualität was mit "Ich seh was Besseres" so was von garnichts zu tun hat.

                                                                                   

                                                                                  Vor etwa 10 Jahren als es nur einen Doku Sender gab (Discovery), noch bevor es Animal Planet gab, da war, gefühlt fast jede Sendung ein Treffer - es gab Dokus z.B. von 13:30 bis 14:15 dann gab es eine faszinierende Kurz-Doku entwerder "Augenblicke erleben" oder "Mikroskopische Welten" und danach die nächste Doku in "normaler" Länge. Da war einfach kein Platz für "Styropor". Heute muss man schon auf meheren Sender mehrere Tage im voraus im EPG suchen bis man etwas sehenswertes findet. Sicher findet man meistens etwas zu schauen, aber ich stelle fest das ich bereits mehr als die hälfte meines TV Konsums (von max. 2-3 Std. spät abends) über "nicht Sky Sender" bestreite weil da meistens die besseren/interessanteren Programme laufen...

                                                                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                toschwil

                                                                                Hallo Daniela,

                                                                                 

                                                                                darf ich Fragen, auf welcher vertraglichen Grundlage Sky diese Aktivierungsgebühr meint verlangen zu können?

                                                                                  • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                    jonnycash

                                                                                    ??

                                                                                    Auf der Grundlage der "Vertragsfreiheit" in Deutschland. Rein rechtlich komplett "sauber". Ansonsten natürlich eher ärmlich.

                                                                                      • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                        toschwil

                                                                                        Ließ Dir doch mal Deinen Vertrag genau durch, dann verstehst auch Du meine Frage, da bin ich sicher.

                                                                                          • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                            jonnycash

                                                                                            Nein, verstehe ich nicht. Und einen Vertrag lesen muss ich auch nicht, denn die Gebühr kenne ich vorher. Es bedarf keiner "vertraglichen Grundlage".

                                                                                            Oder meinst Du, wo die Gebühr dann nach Vertragsschluss dokumentiert ist ? Dazu steht in meiner AB ein Hinweis auf eventuelle einmalige Beitragsabweichungen wegen zusätzlicher, einmaliger Gebühren, Servicepauschalen usw. Darunter würde die 9,90 Gebühr fallen.

                                                                                            Das der Betrag dort allerdings nicht eindeutig erwähnt wird, ist ein Lapsus von Sky.

                                                                                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                                toschwil

                                                                                                Wir lassen Daniela mal antworten, dann sehen wir weiter...

                                                                                                  • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                                    paladin305

                                                                                                    Also ich hab da auch mal eine Frage:

                                                                                                    Mein Abo ist ein voll Abo mit Vergünstigungen mit einer Gesamtlaufzeit von 24 Monaten.

                                                                                                    Ich würde dies zum Ablauf gerne genauso weiter haben, auch gerne wieder für 24 Monate.

                                                                                                    Wie geht man da nun vor? Kündigen und dann neu machen nach dem wieder Angebote per Post kommen, oder kann man auch gegen diese Gebühr von 9,90€ den Vertrag zu den vorhandenen und weiterhin gewünschten Konditionen verlängern?

                                                                                                    Danke für Hilfreiche Antwort(en)

                                                                                                    Grüße an auch

                                                                                                      • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                                        herbert

                                                                                                        Ohne kündigen kommt dir Sky normalerweise nicht entgegen.Kündigen und bis zum Schluss warten, bis das Angebot bei 34,90 Euro für Sky komplett ist.Alternativ nach Kündigung und Ablauf deines Vertrages warten bis Sky so ein Angebot allgemein rausgibt. Zu finden zb auf Schnäppchenfuchs.com oder Dealdoktor.de .

                                                                                                        • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                                          toschwil

                                                                                                          Wenn Dein "bisher" auch eigene Hardware enthielt, dann geht das so ohnehin nicht mehr. Wenn Du nur auf den Preis abzielst, muss Du immer fristgerecht kündigen und ein passendes Rückholangebot annehmen.

                                                                                              • Re: 9,90€ Zwangsgeb. bei Verl.
                                                                                                berliner

                                                                                                Neben Live-Bundesliga ist eine Gebühr bei Vertragsverlängerung DAS Alleinstellungsmerkmal von Sky in Deutschland. Kenne sonst auch kein Unternehmen oder Dienstleister, der mich für das Bleiben (finanziell) bestraft. Im Zuge der anstehenden allgemeinen Gebührenerhöhung rechne ich hier auch mit einem Aufschlag auf 14,90 Euro oder 19,90 Euro. Als Zwischenschritt.