1 2 3 Anfang Zurück Weiter Ende 2.091 Antworten Neueste Antwort am 28.04.2017 19:28 von Mister Baloo Zu einer neuen Diskussion. RSS

    Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

    jonnycash

      Warum kommuniziert SKY dieses Thema nicht offen ? Warum versteckt man sich hinter Marketingfloskeln über "neue innovative" Technik und dem Nagra-Auslauf ? Die Skyhardware ist ja vieles, aber nicht wirklich innovativ (HbbTv, Netzwerkfähigkeit, Ansteuerung Motor-Satanlagn usw).

       

      Es würde in der Aussenwirkung viel positiver sein, wenn man sich nicht verstecken würde. Und auch Kunden, die eigene CI-Module und Fremdhardware nutzen, bei Zwangsumstellung ein Sonderkündigungsrecht einräumen würde. Statt sich hinter löcherigen AGB zu verstecken, die keiner rechtlicher Prüfung standhalten würden.

      Oder warum kann ein Neukunde noch einen Card-only Vertrag (Welt-Abo) abschliessen, Bestandskunden mit bisher "nur Karte" müssen aber Leihreceiver annehmen ?

       

      Viele Fragen und es wird interessant, wie man hier im Forum damit umgehen wird. Oder auch nicht.

        • 1. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?
          yiruma

          Moin,

           

          das Beste ist ja, dass man bei Neubestellungen immer noch Märchen erzählt bekommt.

          Da wird leider gelogen, dass sich die Balken biegen.

           

          Mir wird auch ständig ein Receiver geschickt, obwohl ich den nie bestellt habe.

          Ich kann mit der Uhrzeit Technik nichts anfangen.

           

          Mir wurde ganz groß erzählt ich könnte meinen Receiver die ganze Vertragslaufzeit nutzen.

          Nach der Widerrufsfrist soll ich auf einmal nen Receiver bekommen, Zufall?

          • 2. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?
            kreisel

            Auch ich bin über die Technikumstellung verärgert. Folgende Mail habe ich daher an Sky geschickt:

             

             

            Sehr geehrte Damen und Herren,

             

            da nun auch bei meinem zweiten Abo die Technikumstellung ansteht, möchte ich Ihnen hier meine Kritikpunkte an der offiziell zertifizierten Sky+-Hardware darlegen:

             

            - nicht mal Aufnahmen von unverschlüsselten Programmen können exportiert werden
            - keine CI-Slots und damit keine Nutzungsmöglichkeit von anderen Anbietern
            - kein hbbTV
            - kein Internetradio
            - nur zwei Tuner
            - keine Drehanlagensteuerung
            - kein alphanummerisches Display
            - es gibt keine Taste zum Wechseln zwischen TV- und Radiomodus. Das muss man übers Receiver-Menü machen. Wenn man Pech hat, bekommt man die Meldung, dass der "interaktive Dienst" nicht verfügbar sei. Das passierte mir mindestens fünf Mal.
            - kein Netzschalter (für mich als Rollstuhlfahrer sehr unpraktisch)
            - keine Möglichkeit, einen Neustart der Box übers Menü herbeizuführen
            - zu wenige Optionen für manuelle Aufnahmen
            - Festplatte nur extern
            - standardmäßig werden zu kurze Verbindungskabel mitgeliefert

            - nur 99 Programmplätze frei belegbar. Das konnte man schon vor 24 Jahren bei Analogreceivern machen. Hier würde eine zweite, völlig frei belegbare Liste als Ergänzung Abhilfe schaffen.

            - man hat keinen Einfluss darauf, welche Inhalte auf den für Anytime reservierten Festplattenplatz landen. Persönlich würde ich das Modell der englischen Kollegen bevorzugen. Hier werden die Inhalte aus dem Internet geladen und man entscheidet bei Nicht PPV_Inhalten selbst, was auf der Festplatte landet. Dort bleibt es dann auch, bis der Nutzer sich zur Löschung entscheidet.

             

            Mir ist klar, dass sie die erworbenen Inhalte schützen und Cardsharing verhindern müssen. Bis auf Punkt eins meiner Auflistung sollten aber denke ich alle Punkte bei zukünftigen Modellen berücksichtigt werden können.

             

            Offiziell zertifizierte Geräte von Technisat können zwar viele Punkte erfüllen, jedoch können dank CI+ keine Aufnahmen von Sky-Programmen durchgeführt werden. Es würde mich freuen, wenn man künftig alle Vorteile in einem Gerät vereinen könnte.

            • 3. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?
              2712

              Habe genau deshalb gekündigt. Solange man nicht ehrlich mit den Kunden umgeht werde ich nicht zurück kommen

              • 4. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?
                ronnster

                Wenn das Pairing auch bei mir zuschlägt, wars das dann für mich mit Sky, trotz der vielen positiven Neuerungen und Entwicklungen.

                 

                So gehts nicht werte Damen und Herren. Ich habe mir ordentliche Technik angeschafft, die im Zweifel alle gesetzlichen Verpflichtungen erfüllt und mir definitiv mehr bietet als der kastrierte Sky-Receiver (Kreisel hat hier die wichtigsten Punkte aufgezählt)

                 

                Verwechselt mal bitte nicht den italienischen und englischen Markt mit dem deutsche Markt. Hier herrschen ganz andere historische Vorraussetzungen was alternative Technik betrifft, ohne das jeder Abbonennt automatisch ein Card-Sharer ist oder Sky behummsen will.

                 

                BTW.: Die Cardsharer sind sicherlich schon wieder 10 Schritte weiter als ihr euch ausmalen könnt.

                • 5. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

                  Ich verstehe auch nicht warum man mit der Steinzeit Technik SKY gucken soll.

                  Man kann doch mit den Kisten keinerlei aktuelle Technik verwenden. Nimmt man ein Modul wird das aufnehmen verweigert, damit man nicht den Film mal sehen kann wenn man Zeit dazu hat. Ergo wird Film aus meinem Abo verschwinden. Außerdem kommt zum Abo noch das Zwangspaket Welt.

                  • 6. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

                    Hi,

                     

                    ich habe über Facebook von der neuen Community Seite erfahren. Sehr gute Idee von Sky.

                     

                    Was aber nicht so schön ist. Stimmt das mit dem Receiver? Mein Kollege hat vor einer Woche erst einen Vertrag abgeschlossen. Er war schon mal Sky Kunde und kennt daher den Sky+ Receiver. Ich werde ich gleich mal fragen, ob ihm bewusst ist, das er vielleicht bald wieder einen Sky Receiver nutzen muss. Ich weiss das erst sich einen neuen Receiver gekauft hat. Vor Ca. einem halben Jahr. Hoffentlich ist er noch in der Widerrufsfrist. Die gibts doch bei Sky auch oder ?

                     

                    Ich selbst habe ich mich mit Sky beschäftigt. Wollte auch gern ein Abo abschliessen. Aber der Receiver?  Es ist doch immer noch der Schwarze? Mit dem blauen pixeligen OSD oder? Was ich noch in Erinnerung habe... Der Receiver ist wirklich schlecht, wirklich schlecht. Sorry Sky. Wie sagt man noch? Baumarktreceiver oder so ? Und den muss jeder Kunde nutzen? Als alternative Soll es ein CI+ Modul geben, richtig? Wo keine Aufnahmen möglich sind?

                     

                    Ich werde mich jetzt erstmal mit dem Thema auseinandersetzen. Denn ich habe keine Lust 24 Monate die Sky Technik zu nutzen.

                     

                     

                    Danke

                     

                    Erik

                    • 7. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

                      Auch meine Wenigkeit hat gekündigt sowie 5 von 6 meiner Nachbarn.....das will was heißen. Wenn Sky ehrlicher mit seinen Kunden umgehen würde und nicht erst die Widerrufsfrist verstreichen lässt um dann den Kunden diese tolle neue Technik samt Pairing zukommen zu lassen....den Kunde  dazu zwingt sein teuer erkauftes Equipment in den Keller zu stellen..und somit andere Pay TV Anbieter ausgrenzt...nunja...ich war seit Beginn dabei (Premiere usw.) über 15 Jahre...und hab aufgrund dessen mein Vertrag nun beendet. Und liebe Sky Leute....auch diejenigen welche nun dummerweise einen 24 Monatsvertrag aufgrund falscher Aussagen Eurer CCA abgeschlossen haben und nicht aus dem Vertrag rauskommen ohne anwaltliche Hilfe, auch die werden Euch den Rücken kehren.

                      • 8. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?
                        hallenser

                        Sollte man das ganze so weiter durchziehen wie bisher,ist für mich ende März 2015 auch Schluß mit Sky. Diverse Programme meinen den deutschen Zuschauer gängeln zu können bis der Arzt kommt.  HD+ hat mit dem Mist angefangen und Sky macht nun weiter in dem man dem Kunden nicht mehr zeitgemäße Hardware auf`s Auge drücken will und der Kunde darf seine zum Teil teuer bezahlte,komfortable Hardware in den Schrank stellen.  Danke liebes Sky,keinen Bedarf.

                        • 9. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

                          Vollkommen richtig.Denke mal wenn sie die Neukunden darauf hinweisen würden und ehrlich erkären was Pairing bedeutet,mit all den Nachteilen,würden einige kein ABO bei Sky abschliessen.Irgendwie muß Sky ja die ganzen Kündigungen die momentan stattfinden kompensieren.Auch ich war 24 Jahre Kunde und wäre es wohl auch noch eine Weile geblieben.Jetzt muß ich noch 8 Monate durchhalten,dann bin ich zum Glück raus.Auch mir wurde nichts vom kommenden Pairing mitgeteilt und welche Konsequenzen dies für mich bedeutet.Sonst hätte ich erst gar nicht mehr verlängert.

                          • 10. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

                            Nicht nur Neukunden...das ist ja das schlimme daran. Bei Neukunden müssten Sie nun konsequent ausführlich darlegen das bei einem Abschluss eines Abos nur noch mit Zwangshardware von Sky geschaut werden kann. Bei den sogenannten Verlängerungen wird einem am Telefon versprochen das man eine Solo Karte bekommt und die eigene Hardware weiter nutzen kann, aber nach Ablauf der Widerrufsfrist kommt dann das Paket. Das geht so nicht und ist rechtlich gesehen sehr bedenklich.

                            • 11. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?
                              lyxal

                              Viel bedenklicher finde ich, dass Kunden am Telefon gesagt bekommen bei einer Verlängerung ändere sich nichts, man dürfe seine eigene Technik wie gehabt weiternutzen und sobald die Widerrufsfrist abgelaufen ist kommt der Zwangsreceiver. Und das ist aktuell kein Einzelfall.

                              Dazu würde ich gerne mal eine Stellungnahme hier lesen!

                              • 12. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

                                Ich habe vor ca.10 Wochen von Kabel auf Sat gewechselt. Wollte daraufhin ein Empfangsgerät jeglicher Art von Sky haben. Antwort: "Blablabla....kostenlos gibts da nix.Sie können sich selber einen Receiver kaufen....aber er muss NDS unterstützen."

                                 

                                Also gut...Kumpel angerufen....nicht zertifizierte Receiver gekauft und mit der V14 betrieben.

                                 

                                Gestern kam ich von der Arbeit....*Ihr HD-Receiver ist da*. Aha.....keinen bestellt....also direkt Retoure.

                                 

                                Heute kam ich von der Arbeit: Brief von Sky das ich in den nächsten 2 Wochen ein Paket bekomme da meine Empfangstechnik veraltet ist. Stimmt....ist 8 Wochen alt und hat mich insgesamt 1000€ gekostet.

                                 

                                 

                                Habe dann heute direkt angerufen....nette Dame am Telefon...."oh das geht nicht...da wurde die Reihenfolge nicht eingehalten. Ich schicke Ihnen direkt wieder einen zu...ja?!?!"

                                 

                                Das habe ich freundlichst abgelehnt da meine Motorantenne samt Polnischen PayTV nicht funktioniert. Die Dame an der Hotline war so nett und sendet mir jetzt ein CI-Modul zu damit ich die Karte weiter in meinem Receiver nutzen kann. Meine Nachfrage ob sie nicht ein CI+ Modul meine beantwortete sie mit: "...da gibts keinen Unterschied".

                                 

                                Da fällt einem nichts mehr ein.

                                • 13. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

                                  Ich kann mich dem nur anschließen:

                                   

                                  Ich möchte weiterhin meinen Receiver verwenden, der viel Geld gekostet hat und mit dem ich ohne Restriktionen aufzeichnen und als Datei archivieren kann. Ich bezahle brav und ordentlich meine Abo-Gebühren und habe nichts Ungesetzliches im Sinn. Warum soll ich mich also wie ein potentieller Verbrecher behandeln lassen und für Taten büßen, die böse Codeknacker begangen haben? So behandelt man keine treuen Kunden!

                                  Wenn SKY das bei mir (demnächst) versucht, werde ich kündigen und auch nicht mehr zurückkehren, denn dafür ist ein SKY-Abo einfach zu teuer. Es gibt glücklicherweise immer mehr Alternativen für Filmfans (maxdome, watchever, amazon etc.) oder die gute, alte Kauf-DVD.

                                   

                                  Ich habe so langsam den Verdacht, dass SKY sich damit, gerade jetzt, wo jedermann von VOD-Portalen spricht, das eigene, lineare Grab schaufelt...

                                   

                                   

                                  SKY...???

                                  • 14. Re: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

                                    Sehe ich auch so. Wobei Grab glaube ich nicht. Dazu gibt es zuviele Buli Liebhaber, und hier hat Sky ja bekanntlich das Monopol.Bis jemand anderes kommt und mehr bezahlt für die Rechte :-)  Film und Serien...nunja...VOD...und eben dazu brauche ich auch kein Sky mehr. Was ja eh nicht möglich ist mit der innovativen Hardware...Auch wenn Sky Film und Serien als Vorreiter und Erstaustrahlung inne hat (sind ja schon fleißig dabei Rechte zu kaufen) haben sie glaube ich  in dieser Form bereits verloren und werden zum reinen Sportanbieter mutieren. Dann warte ich eben bis die anderen die Filme und Serien bringen. Denn wer so mit Kunden umgeht wird es zu spüren bekommen. Die Cardsharer kann ich auch nicht gut heißen.

                                    1 2 3 Anfang Zurück Weiter Ende