Antworten

Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 1 von 12
563 Ansichten

Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Hallo zusammen,

ich habe leider erst zu spät in verschiedenen Foren gelesen, dass Sky bei diesem Thema unglaublich langsam ist,

hätte ich vermutlich gar nicht erst den Neu-Vertrag abgeschlossen. Hier der Sachverhalt,

den ich auch schon per Mail abgeschickt habe, mit der Frage an die Community was ich noch tuen kann,

um aus dieser unschönen Situation zukommen:

"Auch wenn Sie mir eigentlich nachweisen müssten warum ich nicht innerhalb der 14 Tage den Widerruf rechtzeitig eingereicht habe, versuche ich es trotzdem mal es Ihnen nachzuweisen und würde mich freuen, wenn Sie darauf direkt antworten könnten:

Der Vertrag ist erst gültig mit Aktivierung der Smart-Card (Anmerkung: das stand in meinem Vertrag!), welche ich erst am Sonntag, den 16.12.2018 versucht habe, da der Reciever am Freitag ankam und ich über das Wochenende nicht in meiner Wohnung war!

Sie Haben richtig gehört - versucht! Ich habe zu keiner Zeit Ein Sky Programm schauen können, da es sowohl am Sonntag als auch am Montag nicht geklappt hat die Smart Karte zu aktivieren. Ich gehe aber trotzdem davon aus, dass ich zumindest Netflix ab dem 16.12.2018 nutzen konnte, daher nehme ich diesen Tag als meinen ersten Nutzungstag. Jetzt habe ich von DHL die Bestätigung das mein Paket mit der Retour des Recievers, welches auch den Widerruf enthalten hat, am 22.12.2018 an den Sender übergeben wurde! Selbst wenn das noch nicht reicht, habe ich sogar eine Bestätigungsmail von Sky vom 30.12.2018, dass mein Retoure-Paket bei Ihnen eingetroffen ist! Das sind nach Adam Riese also immer noch 14 Tage !!! Bitte antworten Sie zügig auf diese Mail und wie wir weiter verfahren können!"

Ich habe schon in anderen Beiträgen gelesen, dass man einen Anwalt einschalten soll, ich würde das aber ehrlich gesagt lieber anders lösen,

habt ihr Tipps ? Auf Facebook beschweren?? DANKE für eure Hilfe!

Answer

Beste Antworten
Richtige Antwort
Moderator
Posts: 1,550
Post 9 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Hallo angelo.malacarne,

entschuldige bitte die späte Antwort. Sobald Du den Vertrag abschließt, zählt die Widerrufsfrist von 14 Tagen. Du warst bestimmt drüber und hast die Ablehnung erhalten. Dies sind jedoch nur Spekulationen und ich prüfe den Sachverhalt gerne genauer.

Lasse mir dazu bitte eine Direktnachricht mit Deiner Kundennummer zukommen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötige ich zusätzlich Dein Geburtsdatum sowie den Namen der Bank, von der wir abbuchen.

So geht´s: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

MOD-EDIT: Anliegen geklärt.

Viele Grüße,
Nadine

Alle Antworten
Antworten
Maskenbildner
Posts: 345
Post 2 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

"Der Vertrag ist erst gültig mit Aktivierung der Smart-Card (Anmerkung: das stand in meinem Vertrag!)"

Wo hast Du das denn gelesen? Sky sagt überall:

Widerrufsrecht

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Stimmt, wenn gleichzeit mit dem Tag des Vertragsschlusses auch die Widerrufsbelehrung vorliegt. Ohne Widerrufsbelehrung ist das Datum des Vertragsschlusses unerheblich.

Näheres ist auch hier noch einmal nachzulesen:

https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Internet-Sky-Vertrag-rueckgaengig-machen-Widerruf-161268...

Geräuschemacher
Posts: 3
Post 3 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Danke für den Tipp, aber "wenn gleichzeitig mit dem Tag des Vertragsschlusses auch die Widerrufsbelehrung vorliegt".

Was wenn eben die Widerrufsbelehrung am Telefon (ohne schriftliche Belehrung) vor dem Vertragsabschluss (Vertrag startet erst mit AKtivierung der Smart-Card) statt fand und wie bekomme ich das Datum heraus - ohne das Sky mir dies nennt?? Erster KOntakt von SKy per Mail war am 13.12.2018, da ich den BEweis habe das mein Widerruf am 22.12.2018 bei SKy vorlag, wären das ja trotzdem noch 14 Tage bzw. das Telefonat hätte ja sogar am 08.12.2018 seien können, oder nicht ?? Leider wie überall gelesen  - immer noch kein Kontakt via Sky. Hat jmd. Tipps wie man hier etwas erreichen kann?
Direkte Mail Adressen? DANKE!! VG Angelo

Kostümbildner
Posts: 204
Post 4 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

das start datum steht auf deiner vertragsbestätigung die du entweder per post oder per mail bekommen hast

Regie
Posts: 19,636
Post 5 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Die 14 Tage zählen ab Vertragsabschluss. Wenn du da drüber bist und eine außerordentliche Kündigung anstrebst, ist es schwierig ohne Anwalt oder Nachweis.

Tontechniker
Posts: 583
Post 6 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Wahrscheinlich liegt dein Widerruf noch in dem Karton von deiner Retoure. Ich würde nie so ein Schreiben zur Retoure legen. Wie willst du das dann nachweisen?

Geräuschemacher
Posts: 3
Post 7 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Ja hinterher ist man immer schlauer ;-) aber eigentlich habe ich schon den Beweis, da ich ja das Ablehnungsschreiben von SKy habe -> Ablehnen kann ja nur wer es auch erhalten hat und wie gesagt, dass es pünktlich eingegangen ist kann ich ja auch beweisen, weiß nur nicht wem ich die >Fotos und belege schicken soll? VG Angelo

Regie
Posts: 19,636
Post 8 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Richtige Antwort
Moderator
Posts: 1,550
Post 9 von 12
106 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Hallo angelo.malacarne,

entschuldige bitte die späte Antwort. Sobald Du den Vertrag abschließt, zählt die Widerrufsfrist von 14 Tagen. Du warst bestimmt drüber und hast die Ablehnung erhalten. Dies sind jedoch nur Spekulationen und ich prüfe den Sachverhalt gerne genauer.

Lasse mir dazu bitte eine Direktnachricht mit Deiner Kundennummer zukommen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötige ich zusätzlich Dein Geburtsdatum sowie den Namen der Bank, von der wir abbuchen.

So geht´s: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

MOD-EDIT: Anliegen geklärt.

Viele Grüße,
Nadine

Maskenbildner
Posts: 345
Post 10 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Eines verstehe ich jetzt immer noch nicht:

Wie kann der Tag des Vertragsschlusses der Beginn der Widerrufsfrist sein? Die Widerrufsfrist kann doch erst dann beginnen, wenn ich die entsprechende Belehrung erhalten habe. Sky behält sich also vor, einen Vertrag bindend abzuschließen und die Belehrung zum Widerruf dem Kunden erst nach 20 Tagen zu schicken und den Widerruf dann abzulehnen, weil die Frist bereits abgelaufen ist?

Ohne jetzt in die AGB einzusteigen: Wenn Sky das so formuliert, sind sämtliche Verträge, die online abgeschlossen wurden, meines Erachtens schwebend unwirksam und können jederzeit gekündigt werden.

Ich vermute einmal, dass Deine Mitteilung zum Widerrufsrecht nur fehlerhaft formuliert wurde.

Moderator
Posts: 1,550
Post 11 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Hallo gammoncrack,

Du findest auf unserer Homepage folgende Information unter http://bit.ly/2lw6FmC: "Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses."

Somit zählt die Frist, sobald der Abschluss erfolgte. Der Kunde wird dementsprechend darauf hingewiesen.

Viele Grüße,
Nadine

Maskenbildner
Posts: 345
Post 12 von 12
105 Ansichten

Re: Kontakt-Aufnahme Widerruf-Ablehnung

Alles richtig. Ich würde nie bestreiten wollen, dass die Widerrufsfrist beginnt, wenn gleichzeitig mit dem Vertragsschluß die Belehrung zum Widerruf erfolgt.

Und trotzdem, falls Sky nicht bei Vertragsschluss auf die Widerrufsfrist hinweist, kann diese nicht trotzdem beginnen.

Ich zitiere einmal § 356 BGB:

Die Widerrufsfrist beginnt nicht, bevor der Unternehmer den Verbraucher entsprechend den Anforderungen des Artikels 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 oder des Artikels 246b § 2 Absatz 1 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche unterrichtet hat.

Antworten