Antworten

Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Tiertrainer
Posts: 15
Post 1 von 134
18.638 Ansichten

Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Also neben Netflix und Amazon Prime nutze ich seit Februar auch Sky Ticket. Im Vergleichstest der Software für Standardgeräte (Und das sind nach wie vor PC und bestenfalls Mac, liebe Junggeneration) war Sky Ticket nun bisher nicht unbedingt der Spitzenreiter gewesen und hatte seine Probleme, mal abgesehen davon, dass die Suchmöglichkeiten für Serien oder das Weiterschalten auf "die nächste Folge" immer etwas unübersichtlich und unpraktisch waren.

Was hat sich seitdem geändert? Ja, während Sky im Vergleich zu Netflix und Amazon Prime Vid noch diese lästige drei-Stufen-Authorisierung hatte, durch welche jeder einzelne Folge hindurch musste, haben wir mittlerweile mit dem Designupdate nicht nur keine Übersicht über gesehene Folgen einer Serie mehr, sondern auch eine neue Geissel für jeden Masochisten:

Den Sky Ticket Player!

Nicht nur, dass man bei der Installation noch nicht einmal den Speicherort auswählen kann oder einem gar mitgeteilt wird, wo die Lordschaft sich denn nun niederlässt, (hauptsache schön alle Programme auf C:, Zentralisierung geht ja vor Partitionierung und Abschottungssicherung!) scannt ein locker-flockig-beiläufig installiertes Beiprodukt "Ciscos Video Guard" faktisch im Live-Verfahren sämtliche Prozesse und deren Verhalten auf dem laufenden Computer. Das sollte man vielleicht auch in die Informationen zur Veröffentlichung stecken, damit die Leute evtl. Bescheid wissen, dass - nur als Paradebeispiel - simple Screenshot-Tools wie das Windows-Interne "Snipping Tool" den Sky-Player zum Blockieren veranlassen, auch wenn man den vielleicht nur auf dem Zweitmonitor, nebenher laufen hat und Sky somit gar nicht Ziel des Tools war.

Warum ist solch Wahnsinnsmaschinerie zur Überwachung überhaupt nötig?

Also für Sky-Entscheidungsträger ist der Fall offensichtlich klar: Mal ehrlich, im Grunde ist doch jeder Benutzer von Sky ein Raubkopierer, deshalb setzen wir diesen Massen an Verbrechern doch einfach einen Player entgegen, der diktiert, was nebenbei zu laufen hat und was nicht, also Bullguard-like sämtliche Prozesse analysiert und beim kleinsten verdächtig wirkenden Microprozess (und das tun verdammt viele, obwohl sie es nicht sind) Notfallprozedur für sich selbst fährt, ohne dass es nötig ist. Als würde man beim Anschalten einer Gasherdplatte jedes Mal direkt die Feuerwehr rufen, denn da ist ja offenes Feuer in Sicht. Total und logisch... Zeit für Sky-Ads!

[Funktionscheck: "Maß und Ziel" - Offline | "Kontrollparanoia" - Online]

Bereit für den Slogan:

Sie* wollten schon immer mehr Übersicht auf der Sky Ticket Seite?

Es stört Sie nicht, dass wir Ihre* Prozesse zu Ihrem* alleinigen Vorteil* ** loggen?

Sie* wollten schon immer Sky auf ihrem Gerät? *** ****

Der neue Sky Ticket-Player:

Überwachung* & Monitoring* smart im Hintergrund!

Funktioniert* garantiert*** mit Anleitung!* **  ****

SkyMad.png


Fazit:

Die erste Zeit mit dem Player war einfach nur unnötig und lästig vom Gefühl her und ich war froh, dass man die Webseite weiterhin für's steamen nutzen konnte, dass das jedoch eine Sackgasse wird, ist unnötig und inakzeptabel. Genau deshalb habe ich ja nie diesen klassischen/idiotischen Kasten von Sky-Receiver bestellt, weil ein Medium (hier: Browser) zur Wiedergabe reicht. Ich weiß nicht, was seit Release für "revolutionäre" Anpassungen an dem Software-Player gemacht wurden, aber seitdem funktioniert er überhaupt nicht mehr (Klassiker: OVA_00021) und wenn dieses Ding nun der Maßstab für Videos auf Sky Ticket bleibt, war's das ein für alle Mal für mich mit Sky.

Wer gern im automatisierten Drohnenmodus Copilot bei Sky sein möchte, gebe sich dem Wahnsinn weiter hin. Ich bin nicht bereit jeden Blödsinn mitzumachen, den sich die Großindustriellen und überbezahlten Manager hier einfallen lassen, nur um die sagenumwobenen 2% der Raubkopierer zu bekämpfen, während die normalen User ohne Maß und Ziel wie Verbrecher überwacht werden und Maßnahmen über sich ergehen lassen müssen. Ich bin gespannt, wie lange Sky mit dieser Überwachungs-Politik noch bei den Top-Anbietern mitmischen kann.

Nebenbei - ich speichere meine Satiren/Kritiken stets, also wenn mal wieder die intolerante Seite bei Sky Überhand nimmt und der Beitrag verschwinden sollte, gibt es andere Stellen zum Veröffentlichen. ~

Herzlichste Grüße aus der redundanten Ecke in der Bequemlichkeit zwar vorhanden aber nicht der Diktator ist,

MussePuzzn

P.S.:

Paradoxerweise - Ich bin wirklich positiv überrascht wie dieses Forum hier programmiert ist. Hätte man die gleiche Rücksicht bei Praktikabelheit und Wahlmöglichkeiten auch bei der sky Ticket-Seite an den Tag gelegt und den unnötigen, externen Softwareplayer in der "Verworfen" Kiste liegen lassen, wäre Sky vermutlich mittlerweile mein Streamingportal Nr. 1. ~

Alle Antworten
Antworten
Beleuchter
Posts: 90
Post 2 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Danke. Besser kann man es nicht Beschreiben.

Maskenbildner
Posts: 389
Post 3 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Mangels Button für den Eingangspost:

Gefällt

Schnitt
Posts: 1,050
Post 4 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

mirl​: dafür kannst Du oben rechts den ganzen Thread liken Das habe ich zum Beispiel getan

Aber wenn ich schonmal dabei bin: Danke für diesen Beitrag zentralisierung *top*

Maskenbildner
Posts: 389
Post 5 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Merce für den Hinweis. Hab ich nicht gesehen, evt. weil die Forensoft nicht unbedingt Smartphone tauglich ist (oder ist mir da auch was entgangen)?

Schnitt
Posts: 1,050
Post 6 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

mirl schrieb:

evt. weil die Forensoft nicht unbedingt Smartphone tauglich ist (oder ist mir da auch was entgangen)?

Nein Das ist sie tatsächlich nicht.

Tiertrainer
Posts: 15
Post 7 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Dachte nicht, dass sich das im Profil auch jemand durchliest. Danke ebenso!

Nicht anwendbar
Posts: 27,475
Post 8 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Ich nutze Sky Ticket selbst nicht. Aber wird man denn auf dieses Schnüffel Tool hingewiesen, bei der Installation?  Eventuell wäre das ja dann mal ein Grund für einen Hinweis an den Landesdatenschutzbeauftragten oder den von Sky?!

Tiertrainer
Posts: 15
Post 9 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Mh. Es wird nahezu gar nichts bei der Installation mitgeteilt. Es ist eine Schneeball-Installation, einmal angestoßen läuft sie durch - der aufmerksame "Zuschauer" bemerkt die Zuschaltung einer automatisierten Zweitinstallation des Prozessüberwachungstools "CiscoVideoGuard".

Man findet dessen Setupdatei unter "C:\Users\DEIN NUTZERNAME\AppData\Roaming\Sky Ticket\Sky Ticket\redist".

Wo sich dessen Anwendungsdateien jedoch befinden, konnte ich - praktischerweise für das Tool - jedoch bisher nicht ausfindig machen.

Nicht anwendbar
Posts: 27,475
Post 10 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

So wirklich statthaft (schon mal erst recht nicht mit den neuen Verordnungen) kann das, nach meinem Laienverständnis aber doch nicht sein, oder?

Schnitt
Posts: 1,461
Post 11 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Auf den CiscoVideoGuard wird nicht hingewiesen, ebensowenig auf das, was da alles so in die versteckten Ordner auf der C.\ Festplatte installiert wird (Users/.../AppData/Roaming & Local sind nicht einsehbar für den 'normalen Nutzer ohne Adminrechte').

Vor allem, dass sich eben jener Prozess beim Playstart in den Hintergrund setzt und sämtliche Prozesse und Dienste "überwacht" die gerade am PC laufen ist ein absolutes NoGo in meinen Augen.

Wie ich schon bei den SkyGo/SkyTicket- Apps für "Hacker mit Mobilgeräten" (also Huawei-Kunden mit CustomROM oder die Schwerverbrecher mit Root-Rechten) geschrieben habe, ist das in keiner Weise mit der Wahrung von Copyrights zu rechtfertigen - es gibt dafür ja Lösungen, die ja auch ÜBERALLL zum Einsatz kommen - außer bei Sky.

Die würden am liebsten ja noch ein Router-Tool mitinstallieren, was sämtliche Ports dicht macht, sobald man den Player startet.

Vielleicht sollte Sky mal mit der Telekom sprechen und ein eigenes Kabelnetz verlegen, parallel für die innovative Sky-Welt.

Dann kommt man der Infrastruktur von Sky in England nämlich auch näher und kann dann vielleicht auch die Software aus England in Deutschland verwenden, die darauf ausgelegt ist, dass man Netzbetreiber und nicht abhängiger Nutzer ist.

Schnitt
Posts: 1,461
Post 12 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Wo sich dessen Anwendungsdateien jedoch befinden, konnte ich - praktischerweise für das Tool - jedoch bisher nicht ausfindig machen.

Im "Local"-Ordner unter AppData ist der CiscoVG installiert.

Bin ich über einen Registry-Eintrag dazu gestolpert.

Highlighted
Maskenbildner
Posts: 321
Post 13 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Deine Kritik an der Paranoia ist berechtigt, sie richtet sich aber m.E. an den Falschen, weil Sky hier nur der ausführende Teil eines Systems ist, dessen Regeln hier​ gemacht werden. Oder denkst du nicht, dass es sehr viel einfacher, kostengünstiger und bestimmt auch weniger fehleranfällig wäre, wenn man auf all diese DRM Massnahmen verzichten könnte ?

Allein, das wird nie kommen, genausowenig, wie es im Supermarkt DIY Kassen gibt, wo man auf die Einsicht der Leute vertraut, alle Waren selbst einzuscannen, weil man sich dann die Kassiererin sparen kann.

Schnitt
Posts: 1,461
Post 14 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Du kennst keine anderen Anbieter, die sich ebenfalls mit DRM beschäftigen müssen, oder?

Wenn doch, dann überleg nochmal, wie "innovativ" die Art von Sky ist das zu handeln...

Tiertrainer
Posts: 15
Post 15 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Danke für diese Ausführung und die Mühe des Prüfens über die Registry!

Das ist genau der Punkt, der generell wichtig ist: Sich einem Thema gemeinsam annehmen und feststellen, ob man hier gerade von einer Firma in den - bestenfalls - Graubereich geschleppt wurde oder wie umfangreich eine als "gut" hingestellte Sache tatsächlich im Hintergrund agiert.

Wie Berlin69er vorhin schon in den Raum stellte, wäre interessant zu sehen, was beruflich verpflichtete Menschen, wie Landesbeauftragte für Datenschutz dazu zu sagen hätte.

Und.. einfach generell für's Protokoll:

Ich freue mich, dass wir unabhängig voneinander zu einem ähnlichen Fazit kommen für den neuen Softwareplayer, ich bin hier ganz ehrlich eher mit der Erwartung hineingegangen, dass vermutlich eine Menge vorgeformte Mainstream-Postings auflaufen, die mich davon überzeugen versuchen, dass man seine Privatsphäre mitsamt Datenschutz nicht ganz so wichtig nehmen sollte und es für die Firmen hier um Wichtigeres ginge. Ich störe mich eben irgendwie an den Gitterstäben, auch wenn sie Ziervergoldet sind... Schön, damit nicht allein zu sein!

Tiertrainer
Posts: 15
Post 16 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Ein guter Einwand, es geht auch nicht darum Sky hier als das Böse zu deklarieren, sondern die Problematik des Player-Programms möglichst Nutzergerecht zu bewerten und zu schlussfolgern.

Am Ende gilt: Selbst wenn Sky nicht die höchste Instanz hierbei ist, muss es dennoch die Kritik und Folgen dafür tragen, dann in künftige Verhandlungen Beschwerden/Probleme/ausbleibende Abos im Eigeninteresse aufführen und hoffentlich daraufhin härter über diesen DRM-Wahn in die Verhandlungen gehen.

Regie
Posts: 19,718
Post 17 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

zentralisierung schrieb:

ich bin hier ganz ehrlich eher mit der Erwartung hineingegangen, dass vermutlich eine Menge vorgeformte Mainstream-Postings auflaufen, die mich davon überzeugen versuchen, dass man seine Privatsphäre mitsamt Datenschutz nicht ganz so wichtig nehmen sollte und es für die Firmen hier um Wichtigeres ginge.

Nöö, hier ist das Meckerforum.

Maskenbildner
Posts: 321
Post 18 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Doch sehr wohl. Wenn du auf netflix anspielst, schau mal wie "innovativ" die sind, was das Browser Streaming angeht:

Netflix auf einem Windows-Computer verwenden

Findest du es innovativ, dass man auf Firefox, Chrome und Opera nur 720p bekommt und 4K nur mir Edge und auf Win10 ?
Womit das wohl zu tun hat ?

Und wer sagt denn, dass man Ticket nicht irgendwann mit 4K Streams beschicken möchte und nun schon die DRM seitigen Vorbereitungen dafür getroffen hat ? Rein spekulativ...

Tiertrainer
Posts: 15
Post 19 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Ich streame via Netflix ohne Probleme 1080p, geht nur leider nicht ohne Browseraddon, aber auch auf dieses Thema habe ich Netflix schon mehrfach persönlich angeschrieben im Supportverlauf. Der Support wusste nichts weiter darauf zu sagen, als "nein, das kann nicht sein, wenn Sie mit Chrome streamen kann das 720p nicht überschreiten". Das Browserplayer eigene Bitrateninfo-Overlay ist da jedoch anderer Ansicht.

Die fadenscheinige Ausrede, dass es "technisch" nicht möglich wäre, wird von den PR-Managern wohl gern mit "überwachungstechnisch nicht möglich" verwechselt.

Soviel kurz zu Netflix.

Zudem ist der Player äusserst unperformant und regelt die Auflösung extrem schlecht selbstständig. Auf meinem Win10 Laptop habe ich zuvor auf voll-HD Fernseher gestreamt, jetzt habe ich mit dem Player nur eine Diashow, da der Player zwar offenbar wie ein Weltmeister meine Aktivitäten überwacht, aber meine Bildschirmauflösung nicht erkennt und damit die dynamische Steamingleistung nicht anpasst. Die Diashow benötigt übrigens etwa 15 Minuten bis sich etwas ohne Probleme abspielen lässt. Und das bei einer 100VDSL-Leitung.

Auf meinem Hauptrechner habe ich Windows 7, was es mir unmöglich macht, Edge zu verwenden, also habe ich auch daraufhin bei Netflix Kritik aufgestellt. Wie gesagt, es geht nicht darum Sky als einzigen Bösewicht hinzustellen, aber der letzte Schritt ist mit dem Player und der Prozessüberwachung ist schon ein starkes Stück! Das sollte man einfach meiner Meinung nach nicht unter den Tisch fallen lassen.

Schnitt
Posts: 1,461
Post 20 von 134
1.087 Ansichten

Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

Ich verteufel überhaupt nicht, dass jemand Maßnahmen ergreift/ergreifen muss um Inhalte zu schützen. Das verlangen die Rechteinhaber ja auch und ich kann das durchaus verstehen (Stichwort: Geistiges Eigentum).

Nur wenn ich weiß wie man das umsetzen kann 2018 und dann sehe wie stümperhaft Sky das bei "innovativen Updates" umsetzt und dabei alles mit Füßen tritt, von Rechten bis Komfort...

Und gleichzeitig bricht man in Jubelarien über die Neuerfindung des Rades aus und erklärt, man habe die Erde mal kurz in die andere Richtung gedreht - weil man ja so potent ist...

Fassadenbauer und Blender hoch Zehn...das kann ich nicht leiden.

Ich mag solche Menschen schon nicht - und Unternehmen, die sämtliche Seriösität abwerfen und lieber intransparent und auch gerne mit Irreführungen und sogar Falschaussagen versuchen sich ins Rampenlicht zu drängeln und beklatschen zu lassen, erst recht nicht.

Antworten