Antworten

UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Antworten
Maskenbildner
Posts: 313
Post 301 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Die Kritik kann ich ja verstehen.Ich habe jedoch für niemanden Verständnis, der RB kritisiert und sich gleichzeitig für die Premiere League begeistert.

Die Premiere League ist Kommerz par excellence.


 

Regie
Posts: 4,715
Post 302 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Es gibt Kommerz und Kommerz²

Mit Kommerz müssen alle Vereine wirtschaften.

Und es gibt die Vereine, die keine "Vereine" sind und zusätzlich aus reinem Kommerz geboren erschaffen wurden. Und auch nicht wirklich "wirtschaften" müssen.

Das kann man alles ignorieren, negiren, relativieren oder diskutieren, aber einen Unterschied zwischen PL-Kommerz und RB-Kommerz gibt es schon.

Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 303 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Ich schrieb ja, dass auch dort vieles verbesserungsbedürftig ist...

Und ja, der englische Fußball (ich sage extra nicht Premier League) ist nicht mehr das, was er früher mal war.

Das geht bei den Eintrittspreisen und den ausländischen Spielern los und endet bei den neuen „Multifunktionsarenen“...

Ich bin Fan von Liverpool, aber nicht Fan der Liga...und ja auch in Liverpool hat sich einiges entwickelt, was mir nicht gefällt.

Und deshalb fahre ich auch nur noch selten rüber.

Wenn ich noch echten englischen Fußball erleben will, gehe ich in die unteren Ligen.

Dennoch hat diese Situation nichts mit RB zu tun.

Es geht nicht um die Menge des Geldes, sondern um die Art und Weise: RB existiert nur aus einem Grund, und der ist ganz gewiss kein Vereinsinteresse...

Kamera
Posts: 2,768
Post 304 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Wie "Bild" und die "New York Times" übereinstimmend berichten, hat die UEFA konkrete Pläne für eine Reform von Champions League und Europa League vorgestellt. Brisant: Die Teilnehmer am höchsten und damit lukrativsten europäischen Wettbewerb sollen künftig nicht mehr auf gute Leistungen in den Ligen angewiesen sein.

......

Künftig gebe es - sollte die Reform verabschiedet werden - nach Angaben der Bild dann drei aufeinander aufbauende europäische Ligen mit insgesamt 128 teilnehmenden Mannschaften. Brisant: Von den 32 Mannschaften in der "League 1" (entspräche der Champions League) sollen die 24 besten Mannschaften automatisch für die nächste Saison qualifiziert sein. Weil zusätzlich auch vier Aufsteiger aus der "League 2" (entspräche der Europa League) qualifiziert wären, blieben nur vier Plätze, die über die nationalen Ligen verteilt werden. Eine Meisterschaft wäre damit in vielen Ligen nicht mehr wie gewohnt die Garantie dafür, im höchsten internationalen Wettbewerb spielen zu dürfen.

.....es geht nur noch um den Fussball!

Die UEFA ruft alle Mitglieder der Vereine sind zur Abstimmung auf!

Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 305 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Das ist der Kompromiss um zu verhindern, dass die Großen eine eigene Liga gründen...

Über kurz oder lang wird diese aber sicher dennoch kommen und die UEFA wird dann nur noch für EM und Turniere der „unterklassigen“ Ligen zuständig sein.

Vereine und Verbände schaufeln an ihrem eigenen Grab...

Kamera
Posts: 2,768
Post 306 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Aha!

„Vereine und Verbände schaufeln sich ihr eigenes Grab...“

Die Totengräber sind aber weniger Allianz, Evonik, Gazprom, RedBull, Volkswagen, Hr. Kühne, Herr Kind,....

Die Totengräber sitzen u.a. auf den Ölfeldern und wollen mit Fußball das ganz große Geld UND weltweiten sport- und politischen Einfluss... Die WM in Katar ist erst der Anfang!

Die Grossklubs des europäischen Fussballs sind Grossmächte. Sie haben sich in der European Club Association (ECA) zusammengetan. Bündelung der Kräfte, Interessen kanalisieren. Von dort aus wird auf die Uefa Druck ausgeübt. Früher amtierte Karl-Heinz Rummenigge als ECA-Präsident. Also Bayern München. Heute ist es Andrea Agnelli. Also Juventus Turin. Die Herren drohen immer einmal wieder mit der Abspaltung, mit einer eigenen Champions League, mit einer Superliga. Oder womit auch immer. Und die Uefa, die mitten im Turbokapitalismus den Solidaritätsgedanken leben sollte und theoretisch nicht nur an München, Paris oder Turin, sondern auch an Bern und Zagreb zu denken hätte, muss spuren. Geld her, bitte schön.

Die Klubs erhalten meistens, was sie wollen. Geld – und sportpolitischen Einfluss. Die immer höheren Prämien der Champions League sind der Beleg dafür. Die Grossklubs sitzen neuerdings auch im Exekutivkomitee der Uefa, also mitten in deren Machtzentrum. Keine Anpassung der Europacup-Formate kommt ohne den Segen der ECA durch. Da wird Powerplay gespielt. Die Uefa wehrt sich im Boxplay. Es gibt Zeugen, die von Sitzungen berichten, in denen die ECA der Uefa die Pistole auf die Brust gesetzt habe.

Nächste Woche folgt im Uefa-Kongress in Rom wahrscheinlich nicht nur die Wiederwahl des Uefa-Präsidenten Aleksander Ceferin, sondern auch die definitive Adelung Katars. Neben Agnelli wird neu Nasser al-Khelaifi die ECA in der Uefa-Exekutive vertreten und den scheidenden Ivan Gazidis (Arsenal/Milan) ersetzen. Al-Khelaifi ist der Präsident von Paris St-Germain, seit Jahren für die Vorwärtsstrategie der Franzosen verantwortlich, der Herr der ganz grossen Transfersummen, ein Neymar-Verehrer und unmittelbar beteiligt an der unerschöpflichen katarischen Finanzspritze.

Man stelle sich nun vor, wie das innerhalb der Uefa sein wird, zum Beispiel, wenn deren Kontrollinstanzen prüfen, ob PSG unter der virtuosen Regie al-Khelaifis die Regeln des Financial Fairplay verletzt hat oder nicht. Die Uefa scheue sich, PSG hart anzupacken, weil der ökonomische Druck aus Katar viel zu gross sei, lautet die viel gehörte Kritik. Nun, vorläufig lässt sich nüchtern konstatieren: Katar leistet im internationalen Fussball unvermindert Arbeit nach Mass.

Quelle: NZZ

Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 307 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Doch, insbesondere Herr Mateschitz, der kein wirkliches Interesse an Vereinen, Fans oder Fußball im allgemeinen hat, gehört natürlich dazu.

Seine Art, sich künstliche Spielzeuge zu erschaffen, die nur so lange interessant sind, wie sie auch für die Brause als Werbeträger taugen (siehe Salzburg), trägt zu der quasi Verrohung der Sitten im Fußball bei! Und die Verbände sind schuld, da sie das nicht konsequent von Anfang an unterbunden haben.

Ich teile nicht jede Meinung der Ultrabewegung, aber womit sie Recht haben ist, dass der Fußball stark gefährdet ist.

Sollte es einen Einbruch der Zuschauer und folglich der Werbe- und TV Geldeinnahmen geben, wird es schwer das sinkende Schiff wieder zu retten.

Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 308 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

76D2DFCA-A544-4A92-9A98-1E46EC186FE0.jpeg

Tontechniker
Posts: 647
Post 309 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Dazu lassen sich eigentlich zwei ganz kurze Statements abgeben:


1. Thema (FFP):

Das Financial Fair Play hat noch nie funktioniert und ist eine absolute Lachnummer. Bringt genau so viel, als wenn ich in einem einsamen Wald um Hilfe rufe. Dieses System wird ausgehebelt an allen Ecken und Enden.

2. Thema (spanische Vereine):

In Spanien gibt es kein Lizenzverfahren wie in Deutschland. Real und Barca dürfen sich über beide Ohren verschulden, ohne irgendwelche Konsequenzen zu fürchten. Vereine mit diesem Kontostand müssten bei uns Insolvenz anmelden und dürften in der untersten Kreisklasse neu beginnen.

Kamera
Posts: 2,768
Post 310 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Wieso doch?

Ich respektiere Deine Meinung! Verkauf Sie bitte aber nicht als absolute Wahrheit.

Ich betrachte die klischeehafte Argumentation als Kindergarten! (s.o. UEFA....)

Wenn ich keinen Erfolg habe, sind immer die anderen daran Schuld. Warum stehen denn bei der Hertha die großen Sponsoren/ Investoren nicht Schlange?

Wer nichts anzubieten hat, bekommt auch nichts! Thats Business!

Lieber mit/für RedBull (+Porsche und VW)  werben, als mit russischem (Oligarchen-) Gas, SportwettenMafia, .... oder (besonders peinlich) TEDI...

6A97C95C-E86B-4559-842F-A14B5A33572F.jpeg

....Die Komplexität des modernen Sportbusinesses ist viel zu groß und für Otto-Normalverbraucher kaum noch durchschaubar!

Die meisten Diskussionen im Fussball werden nur durch die (regionale) Vereinsbrille geführt...

Lustig, aber realitätsfern,

Schnitt
Posts: 1,008
Post 311 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

euleuhu schrieb:


Lieber mit/für RedBull (+Porsche und VW)  werben,

Die werben ja nicht mit/für, sondern die sind Red Bull!

Erschaffen nur zum Zweck des Marketing.

Wenn Mateschitz heutre den Stecker zieht ist der Laden Geschichte......

Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 312 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Wo hab ich dir denn deine Meinung nicht gelassen?

Ist es nicht eher so, dass du ein Problem mit anderen Meinungen hast?

Allein dass du Fussball und nicht Fußball schreibst, zeigt wie weit du eigentlich vom Thema weg bist...

Kindisch ist eher dein Fingerzeig auf Hertha, um die es hier überhaupt nicht geht.

Und ich wiederhole es gerne noch mal: es geht mir nicht um Werbung.

Nehmen wir an, Herr Mateschitz hätte sich als Werbepartner bei Lok oder Sachsen Leipzig angeboten...wäre völlig normal.

Er möchte aber lieber einen eigenen “Verein“ haben, dessen Name schon Werbung für sein Zuckerwasser ist.

Hauptgrund ist, dass er selbst entscheiden kann, wie es sportlich läuft und wann er aussteigt.

Schau doch einfach mal nach Salzburg, wie sowas abläuft.

Regie
Posts: 5,214
Post 313 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Herr Kühne wird sich auch bald in HH seinen eigenen Verein kaufen und beim HSV aussteigen.

Der Neue Klub heißt dann wohl "Kühne+Nagel Verein HH"

Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 314 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Na ja, der Unterschied zum Gebilde RB ist, dass es den HSV als Verein und seine Mitglieder dann immer noch gibt...

Highlighted
Regie
Posts: 5,214
Post 315 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Wir reden dann ja vom "Kühne + Nagel Verein"

Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 316 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Genauso ein Quatsch wie RB, wenn er das macht.

Mit dem Namen dürfte er sowieso ein Problem bekommen.

Nicht ohne Grund durfte RB ja auch nicht Red Bull heißen.

Maskenbildner
Posts: 313
Post 317 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Es gibt nur einen Unterschied zwischen RB und den Klubs aus der Premiere League.

In Leipzig hat der Investor seinen eigenen Klub gegründet, während sämtliche Premiere League Klubs von Investoren übernommen wurden. Glaubt den jemand, dass dort die Mitglieder, sofern überhaupt noch vorhanden, ein Mitspracherecht haben? Definitiv nicht!


Die Premiere League war von Anfang an auf Kommerz ausgelegt. Die Klubs sind sicher nicht in die USA gereist, um den Amis das Fußballspielen beizubringen. Man hat frühzeitig auf die Internationalisierung gesetzt.


taifun666 schrieb:

Wenn Mateschitz heutre den Stecker zieht ist der Laden Geschichte......

Das wird in England nicht anders sein.

Möglicherweise wird aber auch der Brexit einigen Klubs zum Verhängnis.

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 318 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

kiyoshi schrieb:

Möglicherweise wird aber auch der Brexit einigen Klubs zum Verhängnis.

Den Unsinn musst du mir mal erklären!!!

Maskenbildner
Posts: 313
Post 319 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 6,000
Post 320 von 329
113 Ansichten

Re: UEFA Champions League K.o.-Phase 2018/19 auf Sky

Ok also Deutsches PRESSE Gelaber so Ähnlich wie Oh es gibt wieder Grenzkontrollen( Gibt es die ganze Zeit) oder Die Zahlen in UK soviel für PayTV weil es dort kein FreeTV gibt ( auch Schwachsinn Gibt ja nicht ITV, BBC und 30 andere ) und nun Das 

Für Fußballer würde das bedeuten: Wollen sie auch künftig in England gültige Arbeitsverträge unterschreiben, brauchen sie eine Aufenthaltserlaubnis. Und die ist an ziemlich strenge Auflagen geknüpft. Premier-League-Profis aus dem nichteuropäischen Ausland wissen darüber nur zu gut Bescheid.

Ja der Gute Mo Salah aus dem EU Land Ägypten und die ganzen anderen sieht man ganz gut hier

https://www.transfermarkt.de/premier-league/gastarbeiter/wettbewerb/GB1

und dann nach dem Satz

"Bundesliga könnte großer Gewinner sein"

ist für mich alles Klar...

Antworten