Antworten

Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

sonic28
Regie
Posts: 8,753
Post 1 von 12
921 Ansichten

Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

Hallo an alle,

 

ich hab einen interessanten Bericht auf digitalfernsehen.de gefunden. Ist vom Mittwoch (14. Juni 2023) gegen 10:02 Uhr:

 

Gruß, Sonic28

Alle Antworten
Antworten
sonic28
Regie
Posts: 8,753
Post 2 von 12
917 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

Hallo an alle,

 

auch auf satellifax.de steht was dazu. Ist vom Mittwoch (14. Juni 2023):


Neuaufstellung der Sport1 Medien AG
Der Vorstand der Sport1 Medien AG und der Aufsichtsrat haben am Dienstag eine Neuaufstellung des Unternehmens vereinbart. Olaf Schröder wird das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen. Künftig wird die Sport1 Medien AG von Dr. Matthias Kirschenhofer und Robin Seckler als Co-CEOs gemeinsam geleitet.

Deutschlands führende Multichannel-Sportplattform wird in fünf selbstständige Profit Center aufgestellt:

- SPORT1 DIGITAL mit den Websites, Online- und Social-Media-Angeboten,
- die FREE-TV-Sparte mit dem TV-Sender SPORT1,
die Sparte PAY-TV mit den zwei Bezahlsendern SPORT1+ und eSPORTS1,
- der Bereich NEW BUSINESS, zur Etablierung neuer Geschäftsfelder, und
- die Sparte PRODUKTION mit dem Sport-TV-Produzenten PLAZAMEDIA GmbH, die weiterhin von Jens Friedrichs geführt wird.

Die Führung der fünf Profit Center berichtet direkt an die beiden Co-CEOs. Im Zuge der Veränderungen wird auch Pit Gottschalk, bislang Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH, das Unternehmen verlassen. Eine Nachfolgeregelung wird kurzfristig mitgeteilt.

Bernhard Burgener, Aufsichtsratsvorsitzender der Sport1 Medien AG: „Die stark veränderten Rahmenbedingungen machen eine Neuausrichtung und stärkere Fokussierung auf das Digitalgeschäft und die Etablierung neuer Geschäftsfelder erforderlich. Wir freuen uns darauf, diesen Schritt mit den neuen Co-CEOs anzugehen. Die Sport1 Medien AG wird zukünftig mit Herrn Seckler und Herrn Dr. Kirschenhofer durch zwei erfahrene Medienmanager geführt.“

Dr. Matthias Kirschenhofer und Robin Seckler sagen: „Seit mehr als einem Jahrzehnt kennen wir beide uns und arbeiten zusammen. Als Team werden wir die Sport1 Medien AG nun effizienter und schlagkräftiger machen. Gemeinsam werden wir die Veränderungen anstoßen, um Energie und Kreativität freizusetzen und unsere Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Neben unserem etablierten Kerngeschäft werden wir zukünftig auf einen Ausbau unserer digitalen Aktivitäten setzen und auf Basis unserer reichweitenstarken Plattformen neue Geschäftsfelder etablieren.“

Der Aufsichtsrat dankt Olaf Schröder. „Olaf Schröder hat Sport1 erfolgreich durch herausfordernde Zeiten geführt. Wir danken ihm für seine langjährige, erfolgreiche Arbeit und wünschen ihm alles Gute“, sagt Bernhard Burgener.

Olaf Schröder übernahm im August 2017 den Vorsitz des Vorstands der Sport1 Medien AG (früher Constantin Medien AG). In seiner Funktion war er maßgeblich an dem Ausbau von SPORT1 zu einer Multichannel-Sportplattform beteiligt. Heute steht das Unternehmen aus Ismaning bei München für hochwertigen Live-Sport, ausgewiesene Sportkompetenz sowie eine fundierte und unterhaltsame Berichterstattung im deutschsprachigen Raum.

Olaf Schröder sagt: „Ich durfte das Unternehmen mit seinem engagierten Team auf dem Weg zu einer Multichannel-Sportplattform führen. Dafür danke ich dem Aufsichtsrat und weiß das Unternehmen und Team in guten Händen.“ www.sport1.de

Quelle: Neuaufstellung der Sport1 Medien AG

 

Gruß, Sonic28

sois
Maskenbildner
Posts: 440
Post 3 von 12
898 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

Wie so häufig war dwdl.de gestern schneller als digitalfernsehen.de 😉

 

https://m.dwdl.de/a/93416

MrB
Regie
Posts: 4,116
Post 4 von 12
885 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV


@sois  schrieb:

Wie so häufig war dwdl.de gestern schneller als digitalfernsehen.de 😉

 

https://m.dwdl.de/a/93416


... und wurde bereits gestern hier erwähnt: https://community.sky.de/t5/Off-Topic/Sky-Deutschland-vor-dem-Verkauf/m-p/721952#M3231 🙄

cabanossi51
Kamera
Posts: 2,970
Post 5 von 12
874 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

Die einzigen Chefs und Mitarbeiter sind die Angestellten der Öffentlichen Sendeanstalten die,  von unseren Zwangsgebühren zum Teil fürstlich bezahlt, nicht um ihren Job fürchten müssen.

Allem Anschein nach brechen allen anderen die Werbeeinnahmen weg.

Auch in diesem Bereich macht sich eine gewisse Rezession bemerkbar.

MrB
Regie
Posts: 4,116
Post 6 von 12
868 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

@cabanossi51 

Da ist sogar etwas dran. Das Sehverhalten hat sich enorm verändert und wird es sich auch noch weiterhin! Ich wundere mich manchmal sowieso, dass überhaupt noch Werbung im linearen TV stattfindet. Das wird in Zukunft und noch kleineren Abständen enorme Züge annehmen. Die Medienlandschaft ist ja fast immer im Wandel - aber es findet irgendwie sozusagen ein ganzer Umbruch statt ... Spannend zu beobachten und mal sehen, wohin diese mediale Reise noch geht.

 

(https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/prosiebensat1-streicht-mindestens-dreistellige-zahl-von-...)

cabanossi51
Kamera
Posts: 2,970
Post 7 von 12
853 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

@MrB  Immer mehr junge Leute wollen dann fernsehen, wenn sie Zeit und Lust dazu haben. Von dieser Zielgruppe setzt sich niemand um 20 Uhr vor die Glotze, um die Tagesschau zu sehen. Also gucken die auch immer weniger Werbung. Die sind auch eher bereit, fürs Streaming etwas zu bezahlen, solange der Preis ok ist.

Viele ältere Menschen hingehen gucken immer noch lineares TV, weil ihnen die Zwangsgebühren reichen und sie nicht willens sind, noch mehr Geld für TV Konsum zu bezahlen. Die müssen sich dann auch die Werbung reinziehen oder in der Zeit etwas anderes machen. Aber diese Älteren werden langsam aber sicher auch weniger und das wissen auch die Unternehmen, die Werbung schalten.

Werbung wird leider heutzutage immer mehr im Internet und auf Apps für das Smartphone gebracht. Man kann kaum etwas verlinken, ohne daß der Leser sich entscheiden muss, mit oder ohne Werbung zu lesen.

Schöne, neue Werbewelt! 

berlin69er
Schnitt
Posts: 1,116
Post 8 von 12
845 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

@cabanossi51 Das ein Banner auftaucht, das einen fragt ob man "mit oder ohne" Werbung schauen will, hat etwas mit der DSGVO zu tun und ist mittlerweile verpflichtend. 
Was stimmt ist aber, dass viele Unternehmen die eigentlich verpflichtende Möglichkeit der Abwahl der Cookies umgehen und dem Nutzer dafür ein kostenpflichtiges Abo für Werbefreiheit anbieten. 
Ob das im Sinne der DSGVO ist, kann ich aber nicht beurteilen.

cabanossi51
Kamera
Posts: 2,970
Post 9 von 12
817 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

@berlin69er die DSGVO soll den Nutzer ja hauptsächlich davor schützen, personenbezogene Daten zu verraten. Durch die Auswahl, ob man mit oder ohne Werbung weiterlesen möchte, sehe ich da keine große Gefährdung.

Eher schon, wie du geschrieben hast, durch die Cookie Einstellungen, die fast jeder schnell akzeptiert, um weitermachen zu können.

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 41,047
Post 10 von 12
789 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

Sport 1 ist noch nicht mal mehr in meiner Favoritenliste, Dauerwerbesender mit Sportunterbrechungen 😁

 

Schnippelmann
Drehbuchautor
Posts: 1,969
Post 11 von 12
723 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV


@cabanossi51  schrieb:

Werbung wird leider heutzutage immer mehr im Internet und auf Apps für das Smartphone gebracht. Man kann kaum etwas verlinken, ohne daß der Leser sich entscheiden muss, mit oder ohne Werbung zu lesen.

Schöne, neue Werbewelt! 


Ja! Diese Angebote mit großflächiger Werbung, die sich zu großen Teilen bewegt und dadurch dem User den letzten Nerv zieht.  Ich nehme diese Werbung schon lange nicht mehr wahr., weil ich sie einfach nicht sehe. Im Internet, auf dem Smartphone & PeCä wird sie geblockt, weil es einfach nur tierisch nervt. Adblock, UBlock, AdGuard & Co machen Gott sei Dank diese Werbestrategien immer schwerer! 

Viel schlimmer ist die Werbung im TV und das "Schneiden" von Filmen. Filme die kurz und klein geschnitten werden, die Nachts gezeigt werden, obwohl FSK 18 zu der Uhrzeit erlaubt ist.
berlin69er
Schnitt
Posts: 1,116
Post 12 von 12
713 Ansichten

Betreff: Sport1 zum Verkauf: Chefs verlassen den Sender – Aufsplitten von Pay- und Free-TV

@cabanossi51  Beides wird aber mittlerweile oft miteinander verbunden, sprich wenn man Werbung akzeptiert, dann gleichzeitig auch Cookies. Und Cookies ablehnen geht dann nur noch, wenn man die Seite verlässt oder das "Werbefrei" Abo abschließt. Wobei man sich beim letzteren ja beim Anbieter registrieren muss und somit auch einen Teil seiner Daten abgibt.

Antworten