Antworten

DFB: Neue internationale Medienrechtverträge und eigener Free-TV-Kanal

sonic28
Regie
Posts: 8,459
Post 1 von 3
206 Ansichten

DFB: Neue internationale Medienrechtverträge und eigener Free-TV-Kanal

Hallo an alle,

 

ich hab einen interessanten Bericht auf satellifax.de gefunden.. Dieser ist vom Mittwoch (27. September 2023):


DFB: Neue internationale Medienrechtverträge und eigener Free-TV-Kanal
er Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat in mehreren Ländern neue internationale Medienrechtverträge für den DFB-Pokal abgeschlossen. Insgesamt werden in der Saison 2023/2024 mehr als 40 TV- und Streamingpartner international den DFB-Pokal übertragen.

In Vietnam wurde mit Next Media, einer der führenden Medienagenturen des Landes, und dem Fernsehsender VTVCab für drei Spielzeiten bis einschließlich der Saison 2025/2026 eine umfassende Berichterstattung vereinbart. In China wird der DFB-Pokal im Rahmen eines neuen Drei-Jahres-Vertrages, der die bestehende Vereinbarung des DFB mit dem staatlichen Fernsehsender CCTV ergänzt, auf Migu zu sehen sein. Auch in anderen Teilen Asiens hat der DFB seine Verträge mit dem indischen Sender Sony sowie mit Kompas TV in Indonesien verlängert.

In Kontinentalafrika konnte der DFB mit den überregionalen Sendern New World TV (in französischer und lokaler Sprache) und ESPN Africa (in englischer Sprache) neue Partner gewinnen. Dies zusätzlich zu den bestehenden Vereinbarungen mit Azam TV (für mehrere Länder Ostafrikas) und Sporty TV in Nigeria. Darüber hinaus wurden in Ghana Vereinbarungen ebenfalls mit Sporty TV und HD+/SCOOORE für die laufende Saison geschlossen.

Die Neuerungen für Europa: In der Balkanregion wurde der bestehende Vertrag für den DFB-Pokal mit Arena Sport bis zur Saison 2025/2026 verlängert. In Skandinavien sind die Streaming- und Zeitungskonzerne VG in Norwegen und Aftonbladet in Schweden neu an Bord. In den baltischen Staaten wird TV3 die Spiele des DFB-Pokals übertragen. In Italien hat der DFB den Vertrag mit Sky Italia verlängert, um weiterhin die Topspiele pro Runde zu übertragen.

Um weitere attraktive deutsche Fußballinhalte einem noch größeren internationalen Publikum zugänglich zu machen, startet der DFB in Kürze einen brandneuen FAST-Channel, der in den kommenden Monaten in mehreren Märkten eingeführt wird. Dieser neue Kanal mit dem Namen "DFB Play TV" wird Live- und On-Demand-Inhalte des DFB-Pokals (Männer und Frauen), der Google Pixel Frauen-Bundesliga, der deutschen U 21, U 20 und U 19 sowie der Heimspiele der Frauen-Nationalmannschaft und der 3. Liga beinhalten.

DFB Play TV wird das bereits verfügbare OTT-Angebot "DFB Play" ergänzen, das international sowohl auf iOS und Android als auch im Web (www.dfbplay.tv) verfügbar ist. Ausgewählte Live- und On-Demand-Inhalte werden auch über den YouTube-Kanal des DFB ("German Football") und über verschiedene Social-Media-Plattformen zur Verfügung gestellt. www.dfb.de

Quelle: DFB: Neue internationale Medienrechtverträge und eigener Free-TV-Kanal

 

Gruß, Sonic28

Alle Antworten
Antworten
sonic28
Regie
Posts: 8,459
Post 2 von 3
197 Ansichten

Betreff: DFB: Neue internationale Medienrechtverträge und eigener Free-TV-Kanal

Hallo an alle,

 

auch auf teltarif.de gibt es was passendes dazu. Dieser Bericht ist vom Mittwoch (27. September 2023) gegen 11:34 Uhr:

 

Gruß, Sonic28

bastel90
Synchronsprecher
Posts: 901
Post 3 von 3
181 Ansichten

Betreff: DFB: Neue internationale Medienrechtverträge und eigener Free-TV-Kanal

Was den FAST Channel betrifft wird er bei uns nur in einer abgespeckten Form kommen wenn überhaupt.

 

Abgesehen von Futsal & dem Junioren und Juniorinnen Bereich ist ja alles an Medienrechten hier vergeben. 

 

 

Antworten