Euer Sky Q Receiver – das ist neu

OliverB
Moderator

Liebe Community,

 

vom 17. November bis Mitte Dezember erhalten alle Sky Q Receiver ein Software-Update (Q140.000.29.02 (58j9mja)), mit dem wir wieder ein paar Ideen für euch umgesetzt und auch einige Bugs aus der Welt geschafft haben.

 

Ausblick für Serienfans und persönliche Programmtipps

Vielleicht habt ihr es schon entdeckt: Auf Home schlagen wir euch Filme und Serien vor, „weil du XYZ gesehen hast“ .So findet ihr hoffentlich immer etwas nach eurem Geschmack und entdeckt vielleicht auch neue oder etwas unbekanntere Titel.

 

Nicht mehr ganz neu, aber dafür immer auf dem neuesten Stand ist die Rubrik „Jetzt neu und bald verfügbar  auf dem Home-Bildschirm. Dort informieren wir euch immer aktuell darüber, welche Serien in den vergangenen sieben Tagen gestartet sind und welche Neustarts euch erwarten.

QR14(1).jpg

 

Apps clever sortiert

Nach dem Update werden eure Apps in der Apps Rail auf Home und innerhalb des Apps Bereiches nach Nutzung sortiert. Das heißt: Die App, die ihr zuletzt genutzt habt, rutscht automatisch nach vorne.

 

Standard

142.JPG

 

Beispiel

Ihr habt YouTube um 10:30 Uhr, Netflix um 18:00 Uhr und ARD Mediathek um 20:00 Uhr geöffnet. Die Sortierung ist dann: ARD Mediathek, Netflix, YouTube.

143.JPG

 

 

Jugendschutz jetzt auch für Apps

Mit dieser Funktion könnt ihr den Zugang zu einzelnen Apps sichern. Aktiviert die Sperre ganz einfach im Menü unter: „Mein Sky Q“ -> „Jugendschutz“ -> Eingabe Jugendschutz-PIN-> „App-Sperre“. Sobald ihr diese Einstellung für eine App aktiviert habt, wird beim Start der App die Jugendschutz-PIN abgefragt. Erst bei richtiger Eingabe kann die App benutzt werden.

Die Einstellung könnt ihr für alle oder nur für einzelne Apps aktivieren/deaktivieren - ganz nach Bedarf.

 

Bugfixes und weitere Verbesserungen

  • Stabilitätsverbesserungen und Anpassung des Arbeitsspeichers für bessere Performance
  • Aufnahmen und Inhalte auf Abruf könnt ihr nun auch abspielen, wenn der SAT-oder Kabelempfang temporär nicht verfügbar ist
  • Receiver stürzt in Verbindung mit Speedport Router (Telekom) nicht mehr ab
  • Untertitel werden nicht mehr doppelt angezeigt
  • Die Stabilität der ARD / ZDF / arte Mediatheken wurde verbessert
  • Fehlende Radiosender werden nun wieder im TV Guide angezeigt
  • Die Ladezeit vor dem Abspielen von Inhalten auf Abruf wurde reduziert

 

Bleibt gesund,

Euer Sky Community Team

395 Kommentare
fc9487
Beleuchter

Mir ist aufgefallen, dass der Q bei mir nach einiger Zeit im 5 Ghz-Wlan seit ein paar Tagen immer ins 2,4 Ghz-Netz schaltet, obwohl ich den Router/Receiver komplett gleich eingerichtet (gleiche Kanäle etc. wie immer) habe und beides Geräte an exakt derselben Stelle stehen. 5 Ghz funktioniert an allen anderen Geräten einwandfrei und wenn ich auf "Zurücksetzen" gehe bei der Internetverbingung am Q wählt er sich automatisch ins 5 Ghz-Netz ein und alles läuft einwandfrei. Nach einer Zeit geht er aber - unverständlicherweise - seit ein paar Tagen ins 2,4 Ghz-Netz OHNE irgendwelche Änderungen.

Hat das sonst noch jemand seit ein paar Tagen oder hat Sky da was gemacht? Habs jetzt bereits 3 mal zurückgesetzt und immer das selbe Spiel: Zuerst 5 Ghz mit bis zu 300 mbit und dann 2,4 Ghz mit bis zu 144 mbit.

Lg

miika
Regie

Kann gut sein, dass Sky da was gemacht hat. Bei etlichen Fehlerbildern war die Lösung die Einstellung des Routers auf 2,4 Ghz. Was manche User schon an die Grenze des Machbaren gebracht hat. Es ist nutzerfreundlich, das jetzt so zu lösen.

crocop
Maskenbildner

@fc9487 ich glaube nicht, dass Sky da was gemacht hat. Der Grund wird sein, dass der Q Receiver irgendwann doch die Verbindung ins Internet bzw. zur Fritzbox beim 5 GHz WLAN immer wieder verliert (wenn auch nur für.einen Bruchteil der Sekunde) und deshalb automatisch auf eine Verbindung über 2,4 GHz WLAN wechselt.

 

Deshalb muss Sky schnellstens eine Lösung für das Problem finden und per Update lösen.

melle0815
Tiertrainer

Wow, klasse Update, seitdem funktioniert sky q nicht mehr, super gemacht!

Schalten wir auf Fritzboxen das 5Ghz Wlan Netz einfach mal ab, was ein SMARTER MOVE ... RICHTIGE GAMECHANGER EURE DEVELOPER, SCHÖN DAS DIE F**** SPEEDPORTS FUNKTIONIEREN. 

 

Volker1967
Special Effects

@Ralf08 

Habe das von dir beschriebene Problem genauso.

Jetzt habe ich den Repeater (1750) direkt mit dem LAN Kabel und den Q Receiver verbunden.

Reset am Q Receiver gemacht, Fritz Box vom Strom entfernt, 10 Sekunden gewartet.

Jetzt läuft es ....., hoffentlich bleibt das so ....

Viele Grüße

 

Xin
Tiertrainer

Bei mir hängt der Reciever per Kabel am DVB-C Repeater und mitterweile tendiere ich ihn einfach darüber im WLAN eingebunden zu lassen.

 

Ich hatte vor Monaten, wie ich gerade beim Anschauen bemerkt habe, schon eine Aufnahme mit 2048 Minuten. Abspielen der Aufnahme ging nicht. Glücklicherweise hatte mir der Reciever noch per Serienaufnahme die Folge ein paar Monate vorher schon einmal aufgenommen. Und bei einer Aufnahme hat der Reciever nur 17 Minuten aufgenommen. Alles auf Universal TV HD.

Ralf08
Special Effects

@Volker1967 

"den Repeater (1750) direkt mit dem LAN Kabel und den Q Receiver verbunden"

das funktioniert bestimmt

 

...........geht allerdings bei mir nicht da Repeater und QReceiver 20 meter voneinander entfernt sind

sky-kunde-koeni
Beleuchter

Hier nochmal mein Tip:

 

Nach Jahren des Ärgers mit Verbindungen zum Streamen über WLAN in ein benachbartes Zimmer(4Meter Luftlinie,nicht einmal nur durch Mauerwerk,ich kann den anderen Tv durch die Balkontür sehen).

Habe ich für mich dasProblem gelöst.

Ein Powerline Adapter von Fritz.

Der wird mit LAN Kabel an der FRITZ!Box  verbunden und wird wie ein Ladegerät für Smartphones in eine Steckdose gesteckt.

Der 2. Adapter in Steckdose beim TvGerät .Adapter per LAN Kabel mit Tv gekoppelt.

 

Das läuft super.

Außer ich habe meine elektrische Zahnbürste am Laden.

Da verlieren die Adapter ihre Kopplung.

Ich muss dann immer den 2. Adapter für 5 Sekunden in eine benachbarte Steckdose des  1. Adapter s stecken , danach finden die Geräte sich wieder ,wenn sie am Verwendungsort gebraucht werden.

 

Eine Kabelverbindung sucht sich nicht ständig neue Kanäle.

Von Adapter zu Adapter habe ich ca. 20 % an DSL Bandbreite an Verlust.( habe DSL 32 MBits)

Das reicht bei 2 Tv Geräten gleichzeitig locker in der Wohnung um HD zu streamen und noch zum Surfen mit 2 PCs.

Feeling1
Maskenbildner

...nieder mit den elektrischen Zahnbürsten 😂

ulirai
Tiertrainer

Kurzes Info Update:

Ich hatte gestern abend (obwohl ich an Fritz Box Einstellungen nichts geändert hatte) den ganzen Abend eine stabile Netzwerkverbindung. Ich habe das an der Fritz Box Bedienoberfläche kontrolliert und war über den Repeater im 2,4 GHz Band mit der Fritz Box verbunden. Konnte streamen, Apps, alles hat einwandfrei funktioniert.

Heute morgen wieder versucht und das altbekannte Netzwerkverbindungsproblem ist wieder aufgetaucht (dauernder Abbruch der Netzwerkverbindung). Kontrolle an der Fritz Box Bedienoberfläche hat ergeben. Verbindung über das 5,0 GHz Band.

Mir war es jetzt zu blöd und ich habe beim AVM-Support in Berlin angerufen (Tel. 030 390 04 390) und mich erkundigt, wie ich eine dauerhafte Verbindung des Sky Q Recievers zur Fritz Box im 2,4 GHz Band herstellen kann.

Dort habe ich sofort perMail eine einwandfreie Bedienerklärung bekommen, wie ich die beiden Netze durch verschiedene Namensnennung trenne und dann dem Q-Reciever nur das 2,4 GHz Band zuweise.

Ich habe also diese Anleitung durchgeführt und habe seither eine stabile Netzwerkverbindung!

Streamen, Apps alles funktioniert.

Ich kann also allen empfehlen, bei denen das Netzwerkverbindungsproblem besteht, ebenfals so zu verfahren.

Zwei kleine zusätzliche Hinweise bzw. Nachteile:

Man muß jedes Netzwerkgerät einem Band (2,4 oder 5,0 GHz) zuweisen. Das heißt jedes Gerät durch Eingabe des WLAN-Netzwerkschlüssels neu konfigurieren.

Der eigentliche Vorteil eines MESH-Netzwerks (automatische Verbindung im besten zur Verfügung stehenden Band) entfällt dadurch, da man ein GHz-Band fest zuweist.

Das dürfte in den allermeisten Fällen aber zunächst mal kein Problem darstellen.

Außerdem bleibt ja die Hoffnung, daß Sky in einer "fernen Zukunft" durch ein Softwareupdate dieses Netzwerkverbindungsproblem löst, dann lässt sich die Trennung des 2,4 und 5,0 GHz Bandes durch ein Entfernen des Häkchens in der Fritz Box Bedienoberfläche sehr schnell wieder rückgängig machen.

Vielleicht hilft das dem/der einen oder anderen.

Grüße und schönen Tag noch!

Uli

 

 

 

Toxie2000
Geräuschemacher

Auch ich bin seit des Sky Updates von dem Fritz Repeater Problem betroffen und bin natürlich unglaublich wütend.

Sky hat seit Jahren den schlechtesten Kundenservice und ehrliche , Treue Kunden werden bestraft.
Großes Kino Sky! Ganz ehrlich!

So werdet ihr am Markt nicht überleben.

Nach etwas Analyse und Recherche habe ich eine funktionierende Lösung:

Vergesst Abschaltung von 5Ghz oder gar Trennung der beiden Frequenzbänder.

Dies führt nur zu Problemen.

 

Aktiviert auf der FRITZ!Box den Gastzugang und verbindet euren Sky Receiver darüber.

Deaktiviert zur Sicherheit in den Gast Profilen noch die wenigen Filter.

 

Tada, seit zwei Tagen läuft mein Sky Receiver über zwei Fritz Repater 1750 (Box in im Keller, Sky q im 2. OG) tadellos im 5Ghz Netz.

Ähnliche Phänomene treten auch auf anderen Geräten auf , zb der ersten Generation Apple Watch. 
Probiert es aus, ich bin zuversichtlich.

Das kleinste Übel.

und P.S

 

nochmal tolle Leistung Sky!!!

cysu11
Geräuschemacher

Hallo zusammen. Ich hab das zwar schon mal geschrieben aber hier nochmals, meine Ausgangslage ist FB 7490 und mittlerweile 2.Fritz Repeater 1750E im MESH ! Ich habe die. Verschlüsselung auf WPA2 gestellt und solange das so bleibt läuft das Netzwerk stabil und ohne Probleme! Aus irgendein Grund springt die Verschlüsselung auf den Repeatern selbstständig von WPA2 wieder auf WPA2undWPA3 und dann funktioniert es nicht mehr. Sofort nach der Umstellung auf WPA2 läuft wider alles! Das alle 2-3 Tage! Vielleicht hilft Euch das weiter! LG

mso04
Special Effects

Hallo zusammen,

 

ich finde es ja schön, dass sie einen Lösungsvorschlag mit den FritzBoxen vorschlagen aber das ist ja nicht Sinn der Sache für eine Leistung SKY Q WLAN Receiver und Streamig Dienst zu zahlen und das Produkt und Dienstleistung findet nicht statt... Ich würde mich sehr freuen wenn sich ein netter Kundenberater bei mir melden würde. Ich zahle schließlich schon seit Dezember dafür und bekomme keine Leistung......

 

VG

ein verärgerter Kunde....

Harald_H1
Special Effects

Es kann nicht wahr sein, das Sky uns so lange im Regen stehen läßt. Es obliegt den Sjy-Technikern, das Problem zu beseitigen.

Ich bin Kunde und zahle für eine nicht nutzbare Dienstleistung. Ich muss mich nicht um die Fehlebehdbung durch irgendwelche Umkonfigurierungen kümmern. 

Von Sky erwarte ich, das der Fehler schnellstens beseitigt wird.

 

Leute, vergeßt nicht, das Sky von unseren Geldern lebt. Wir sollten an einem Strang ziehen und geschlossen die Verträge kündigen, was meint ihr wohl, wie schnell die Techniker dann tätig werden...

 

Ein unzufriedener Sky-KundeH

Harry

 

bennyle
Tiertrainer

Jetzt habe ich heute einmal das Update eingespielt. Seither habe ich alle online Funktionen ausgeschalten (Telekom Router). 

Jetzt scheint es bei den Telekomusern zu funktionieren und bei anderen Herstellern nicht. 

Ziemlich bitter liebes Sky Team.

Toxie2000
Geräuschemacher

Ich bin trotzdem am Rätseln, warum es bei mir einwandfrei funktioniert, wenn ich den Receiver ins Gäste WLAN hänge.

Die Konnstellation über zwei Repater bleibt bei mir gleich, ebenso bin ich konstant im 5Ghz Netz.

 

Liegt es vielleicht wirklich daran(wie ein Vorredner erwähnt hat) das der Receiver mit WPA3 nicht zurecht kommt und im Gäste WLAN dies nicht zur Verfügung steht?

Dann stellt sich für mich eher die Frage, warum die FRITZ!Box ständig eine WPA3 Verbindung aufbauen will.

Auf jeden Fall traurig, FRITZ!Boxen und Repeater sind in Deutschland weit verbreitet.

Sky müsste da schnellstens reagieren.

Aber leider merkt man, dass der Kundenservice seit dem Wechsel von Premiere eine absolute Katastrophe ist. Gerade in der heutigen Zeit mit vielen Alternativen ein NoGo.

SchuetzeHelms
Geräuschemacher

Hier das gleiche Problem. Die Workarounds sind absolut nicht tragbar, da Rückschritt. Wäre mal schön wieder was von SKY zu hören sind ja mittlerweile nur 2 Monate vergangen. @OliverB 

walli
Tiertrainer

Ich glaube die wollen das einfach aussitzen

SchuetzeHelms
Geräuschemacher

@mm_cpe habt ihr schon neue Erkenntnisse oder eine Ahnung wann das Update kommen wird? Das Problem ist mittlerweile 2 Monate bekannt! 

Der Workaround mit dem Gastzugang funktioniert übrigens, ist aber auch nicht im Sinne des Erfinders.

elmer
Tiertrainer

Ich bin leider auch doppelter Geschädigter mit diesem Update, meine Sonos Soundbar hat immer wunderbar funktioniert, jetzt muss ich erst immer ins TV Menü und muß den Ton manuell einmal auf die TV Lautsprecher schalten und dann wieder zurück, es ist sonst nicht mehr möglich den Ton leiser oder lauter zu machen.

 

Das übelste ist jedoch das min. einmal in der Woche die Sender verschwinden, jedesmal muss ich einen Sendersuchlauf starten damit ich wieder TV schauen kann. So gut wie alle freien Sender sind verschwunden, die Sky Sender sind noch vorhanden, das ist echte verarsche..,.

elmer
Tiertrainer

Ich habe heute bei der Hotline angerufen und mein Problem geschildert, nur das meine Sender auf beiden Receivern immer wieder verschwinden. Leider war das reine Zeitverschwendung, 25 Minuten in der Warteschleife für nichts.

 

Fragt mich die Dame an Hotline allen ernstes was ich denke wieso das die Sender immer verschwinden, ich habe ihr vorher schon erklärt das dies erst auftritt seit dem Sky das neue Update aufgespielt hat. Zum Schluß will sie mir einen Techniker schicken, keine Ahnung was das bringen soll, der Techniker kommt, alle Sender sind da und der Techniker geht und sagt es ist alles in Ordnung......

 

Zum Schluss noch eine Bitte das ich Sie mit mindestens 9-10 Punkten bewerten soll.....haha

Crashoverride23
Geräuschemacher

Hallo zusammen,

 

ich habe wie etliche andere Sky Kunden ebenfalls die W-LAN Aussetzer.

Mich stört nicht nur der lange Zeitraum der Problemlösung, sondern eher der generelle Umgang und die Kommunikation mit dem Kunden.

 

Letzte Woche hatte ich die Hotline kontaktiert und das Problem geschildert. FRITZ!Box 7590, zwei Repeater 1750e und Mesh Betrieb verbunden mit WLAN Aussetzern seit Anfang Dezember. Der erste Mitarbeiter schilderte mir, dass mein Receiver defekt sei, er mir ein Ersatzgerät zuschicke, sich aber gerne bei der Technik rückversichern möchte.  (bis hier absolut nachvollziehbar) Dann hatte ich auf einmal einen Techniker am Telefon, der zwar meine Kundendaten kannte nur nichts von meinem Problem wusste. Also habe ich erneut das Problem geschildert. Hier  wurde mir gesagt, dass der Sky Receiver nicht im 5GHZ funktioniert. Ich müsste dies in meiner Box ändern oder die Box direkt mit einem Kabel verbinden.  Ich entgegnete dann, dass vorher ja alles lief. Dies wäre dann ein "Zufall" gewesen. Ich hatte bereits die Repeater aus dem Netz genommen und den Sky Q Receiver im WLAN direkt mit der Fritz Box verbunden. Leider ging dies auch nicht. (da kannte ich das Frequenz Problem noch nicht) Also Kabel durch die Wohnung gelegt und siehe da, es funktionierte. Also lag für mich der Fehler auch am WLAN. Fazit: Techniker hatte recht. Mir wurde dann noch "gedroht":  ein Austauschgerät würde ja nur durch einen Techniker vor Ort vorgenommen und wenn der Fehler nachweislich bei mir liegt, müsste ich die Gebühr des Technikers aus eigener Tasche bezahlen. 

Mich hat die ganze Thematik aber so genervt, dass ich dann jetzt mal so einige Foren durchstöbert habe und sogar feststellen muss, das Sky sogar den 5GHZ Bereich ausdrücklich laut der Sky Internetseite unterstützt. Ich wusste leider nicht, dass der Receiver ein Update gemacht hat, sonst hätte ich eventuell eher die Schlüsse gezogen, dass es  an einem Fehlerhaften Update liegt.

Fehler passieren, aber man sollte jeden Techniker darauf hinweisen, dass der Fehler bei Sky liegt und hier Probleme mit AVM Produkten auftauchen. Auf der Homepage sollte ein Hinweis stehen, dass es zu Fehlern kommen kann. Es sollte nicht so sein, dass man die Hinweise tief in den Foren versteckt findet. Zumal die meisten Nutzer oder Abonnementen gar nichts von den Foren wissen. Das ist nicht kunden- und serviceorientiert. 
Da auf der Homepage steht, dass der Receiver im 5GHZ Betrieb genutzt werden kann, sollte mit Hochdruck an der Beseitigung des Problemes gearbeitet werden und sich vielleicht mal bei den Kunden entschuldigen und nicht mit Gebühren am Telefon gedroht werden. Ich möchte nicht wissen, wieviele Kunden sich nun weitere Hardware, wie z. B. Powerline Adapter gekauft haben, obwohl diese eigentlich nicht nötig sind.

Ich bin gespannt, wann das Problem behoben wird.

 

EckiS1
Geräuschemacher

Sollten SKY und AVM die Softwareprobleme nicht kurzfristig beheben können (oder wollen) werde ich spätestens zum 28.02.2021 meinen seit 1998 ! bestehenden Vertrag (mit allen vorherigen Anbietern) definitiv kündigen. Als Bonbon für den guten Willen von SKY würde ich als Wiedergutmachung für den ganzen Stress eine "Wiederb elebung" des von vielen Usern vermissten Videotextsignals plädieren.

Da es auch andere Anbieter als SKY gibt, wäre ein Wechsel für mich kein Problem. Das Gebaren von SKY erinnert mich an die damals unfähigen Telekomiker von denen ich mich wegen widerrechtlicher Forderungen nur anwaltlich trennen konnte., möge mir das in diesem Fall erspart bleiben.

 

beobachter
Tiertrainer

Guten Morgen, hat Sky irgendwas wieder neu an der Software programmiert ? Bei meinen zwei Q Receiver sind die Programmplätze 1 bis 15 weg. Öffentliche TV und Private. Muss einen Suchlauf neu initiieren. Es nervt mich langsam richtig hier an den Kisten rum zu basteln

schütz
Regie

Probleme mit den Sendern?

Aktuelle-Probleme-Sky-Q-Receiver 

 

 

darka4312
Special Effects

Bei mir funzt alles noch tadellos 

Freie und HD+ Sender sowie Sky Programme und Sky Online Mediatheken und Apps.

Hoffe es bleibt so nachdem ich auch die Email erhalten habe

 

beobachter
Tiertrainer

Es kotzt einen nur an man will auf Sky was Streamen und ständig irgendwelche Unterbrechungen und Systemabstürze. Es macht kein Spaß mehr für ein haufen Geld im Monat.

RonnyK
Moderator
Hallo @beobachter,

ich stehe dir gern als Unterstützung zur Verfügung. Wir können bestimmt gemeinsam eine Lösung für dein Problem finden.
Schicke mir einfach eine private Nachricht mit deiner Kundennummer und dem genauen Fehlerbild.

-> Wie versende ich eine private Nachricht? -> Gehe dazu auf mein Profil und dann unter „Mich kontaktieren“ auf "Nachricht".

VG, Ronny
UlliW
Geräuschemacher

@RonnyK 

Hallo, könnte auch ich dich kontaktieren in Sachen Repeater 1750E von AVM in Zusammenhang mit der Problematik 5 GHZ Band? Auch nach dem Sky Update das erst mal viele Sender weggeschossen hatte, funktioniert das immer noch nicht so dass ich zum Streamen den repeater ziehen muss. Kann ja nicht Sinn der Sache sein, da ja weniger WLAN Geschwindigkeit ankommt. 

Beste Grüße Ulli 

crocop
Maskenbildner

@UlliW von welchem Update redest du? Es gab doch keinen Software-Update für den Q Receiver in den letzten Tagen. 

 

Das Problem mit fehlenden Sendern hatte einen anderen Grund 

UlliW
Geräuschemacher

OK,  habe gesehen dass ich immer noch die q140 Version habe... 

crocop
Maskenbildner

@UlliW und deshalb kann dir bei deinem (und meinem) WLAN-Problem @RonnyK nicht helfen.

 

Wir müssen weiter warten und hoffen, dass Sky bald einen neuen Update für den Q Receiver rausbringt und WLAN-Problem bei Fritz-Repeatern bei 5 GHz WLAN behebt.

ulirai
Tiertrainer

Hallo und einen schönen guten Tag zusammen.

Ich verfolge weiterhin alle Beiträge hier wollte mich einfach auch mal wieder kurz melden.

Das Q140-er Update ist ja nach wie vor aktuell und damit bestehen weiterhin die Probleme mit den AVM-Geräten bei der Funknetzverbindung.

Ich bin weiterhin (wie wohl alle) der Meinung, daß Sky in der Verantwortung steht für Abhife bzw. Lösung dieser Probleme zu sorgen.

Wie ich in meinem Beitrag vom 05.01 21 aber schon geschrieben habe, konnte ich für mich eine Lösung dieses Problems vornehmen, in dem ich die 2,4 und 5,0 GHz Netze voneinander getrennt habe und dem Sky Q-Reciever dauerhaft das 2,4 GHz-Netz zugewiesen habe. Seither habe ich wieder eine stabile Netzwerkverbindung und es funktioniert alles wieder einwandfrei.

Im folgenden poste ich hier nochmal die einzelnen Schritte dazu:

 

1 Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) anpassen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Deaktivieren Sie die Option "Unterschiedliche Benennung der Funknetze auf 2,4 und 5 GHz", um für beide Funknetze denselben Namen (SSID) zu verwenden. Nur so kann die FRITZ!Box Ihre WLAN-Geräte automatisch in das jeweils optimale Frequenzband steuern ("Band Steering").
  4. Aktivieren Sie die Option "Name des WLAN-Funknetzes sichtbar". Dadurch verhindern Sie, dass einige WLAN-Geräte keine Verbindung zur FRITZ!Box herstellen können und ermöglichen es der FRITZ!Box, Ihre WLAN-Geräte im Mesh optimal zu steuern ("WLAN Mesh Steering").
  5. Tragen Sie im Eingabefeld "Name des WLAN-Funknetzes (SSID)" einen individuellen Namen ein. Dadurch verhindern Sie, dass Ihre WLAN-Geräte versuchen, sich bei gleichlautenden WLAN-Funknetzen in der Umgebung, mit dem falschen WLAN-Router zu verbinden.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen". Bei der Übernahme des neuen Funknetznamens werden alle WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box getrennt. Die WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box müssen anschließend neu eingerichtet werden.

 

Eigentlich ist das nicht schwierig durchzuführen, man muß aber danach alle Netzwerkgeräte wieder neu konfigurieren, d.h. den Netzwerkschlüssel wieder neu eingeben.

Vielleicht hilft das dem einen oder anderen weiter....

Trotzdem bleibe ich bei der Meinung, daß Sky durch das 140-er Update der Verursacher dieser Probleme ist und daher schon längst eine Lösung (neues Software-Update) dafür präsentieren müsste.

Grüße und einen schönen Tag!

UlliW
Geräuschemacher

@ulirai Besten Dank für die ausführliche Anleitung 🙏

ulirai
Tiertrainer

@UlliW  Gerne geschehen! 😊

Noch der Hinweis:

Diese Anleitung habe ich nach einem Telefonat mit AVM in Berlin per E-Mail erhalten und ist auch auf der AVM Homepage unter Service einsehbar.

Also um es deutlich zu sagen: AVM hat mir bei der Lösung eines Problems geholfen, das aber von Sky verursacht wurde!

jogldane
Special Effects

Sorry, aber die Beschreibung (Punkt 3) liest sich nicht so, als wenn die Netze getrennt worden wären. Nur durch unterschiedliche Benennung, kann man dann die Geräte explizit mit dem 2,4er oder 5er Netz verbinden (und Band-Steering ist dann - wie auch unter 3 beschrieben - dahin).

Ich sehe hier nur, dass der Name des Netzes (SSID) geändert wurde.

Vielleicht ist das alles nur Zufall, dass sich durch eine Umbenennung nun der Receiver auf dem 2,4er-Netz "festgesetzt" hat.

Jemand schrieb mal, dass er keine Probleme hat, wenn er den Receiver mit dem Gäste-WLAN verbindet. Wenn man beim Gäste-WLAN nur 2,4 GHz zulässt, wäre dies vielleicht ein Workaround, ohne das gesamte andere Netzwerk umstellen zu müssen.

--> Ergänzung: Habe aber gerade nachgesehen, man kann hier wohl keine individuellen Einstellungen fürs Gäste-WLAN vornehmen.

Ich persönlich hatte die Möglichkeit den Receiver direkt an der Fritzbox anzumelden. Der störende Repeater bekam einen anderen Standort. Spätestens zur "Terrassen-Saison" brauch ich den Repeater aber dann wieder da, wo er früher eingesteckt war. Bis dahin hoffe ich immer noch auf ein Update durch Sky, das diese Probleme mit den AVM-Repeatern beseitigt.

Wünsche auch allen einen schönen Tag 🙂

ulirai
Tiertrainer

@jogldane:

Danke für Deine Mail.

Du hast recht, im ersten Moment meint man, daß Punkt 3 etwasa anderes beschreibt als die Trennung der beiden Funknetze.

Ich bin bestimmt nicht der absolute "Technik-Freak", aber ich habe eigentlich wenig Angst bzw. Respekt vor technischen Problemen, weil ich eigentlich immer nach dem Prinzip "Learning by Doing" handle.

Der obige Post ist eine Original-AVM-Anweisung und ich habe genau das durchgeführt.

Also ich kann immer nur raten, es einfach mal auszuprobieren.

Es öffnen sich bei der Durchführung dieser Anleitung zwei "Kästchen" in denen ich die beiden Funknetze mit einem eigenen Namen versehen kann (z.B. "I" und "II"). Seither habe ich (wird auch auf der Benutzeroberfläche der FritzBox so angezeigt)  ein separates 2,4 und 5,0 GHz Funknetz, bei dem ich jedes Gerät einem beliebigen Funknetz zuweisen kann, genauso wie ich einen Gastzugang einrichten kann.

Solange ich aber nicht abschließend nicht auf "Übernehmen" clicke, ändert sich an den FritzBox-Einstellungen gar nichts.

Also mein Beitrag war nur gedacht als Hilfestellung für diejenigen, die das ausprobieren möchten.

Wer es nicht möchte lässt es einfach, kein Problem.

Viele Grüße zurück und Dir auch noch einen schönenTag!

 

 

 

 

 

ulirai
Tiertrainer

Noch ein kurzer Zusatz:

Ich habe das auch schon am 05.01.21 geschrieben.

Durch die Trennung der beiden Funknetze enfällt zunächst die MESH-Funktion, was eigentlich nachteilig ist, aber so zunächst kein Problem darstellt.

Sollte Sky in einer "fernen" Zukunft ein funktionierendes Update zur Verfügung stellen, kann ich die Trennung der Netze durch Entfernen eines Häkchens wieder rückgängig machen.

 

jogldane
Special Effects

@ulirai Ok, dann ist das natürlich etwas Anderes. Ich wollte wirklich nicht neunmalklug rüberkommen 😉

Ist aber für mich trotzdem keine Option, da die Geräte selbst entscheiden sollen, wann sie welches Netz verwenden.

Deshalb habe ich ja erst im Sommer den Speedport rausgeworfen, mich von sämtlichen China-Repeatern getrennt 😅 und in ein funktionierendes Mesh-System von AVM investiert.

Ich habe ja Glück, dass ich nicht unbedingt auf den Repeater angewiesen bin, für andere User, bei denen es nicht ohne Repeater geht, ist die Trennung der Netze natürlich eine Option.
Natürlich eine schlechte Option, da wir dachten die Empfehlungen von Sky die Netze zu trennen und nur noch das 2,4 GHz-Netz zu  benutzen (oder gar ein Kabel zu verlegen 🤔), seien vorbei.
Aber dass Sky in der Bringschuld ist, da sind wir ja sowieso einer Meinung. VG jogldane

walli
Tiertrainer

Wann kommt endlich das update!!!

Ich möchte hier kein kastrierts wlan

peeta83
Kostümbildner

Es wird nie vernünftiges Updare geben. ... leider

Xin
Tiertrainer

Mein Sky Q Reciever hängt seit diesem Update per LAN Kabel an einem WLAN Repeater und da wird der Sky Q Reciever wohl auch dran bleiben. Meine Vermutung ist mittlerweile das mir der Reciever schon vor dem Update das WLAN durcheinander gebracht hat. Geräte die vorher immer wieder das WLAN verloren haben, bleiben seit der Umstellung des Recievers auf das LAN-Kabel dauerhaft im WLAN. Ich bin echt froh, denn ich war kurz davor die anderen Geräte auszutauschen, scheinbar wäre das nicht hilfreich gewesen. 🙂

carver67
Tiertrainer

Übermorgen sind es geschlagene 3 Monate her, daß ich in diesem Thread auf das Problem der Fritzbox mit Mesh- und  Repeaterbetrieb im Zusammenhang mit dem aktuellen Softwarestand des Sky Q-Receivers aufmerksam gemacht habe. 

Und was ist nun der Stand der Dinge? Nix hat sich geändert, keine echte Reaktion von Sky, keine transparente Kommunikation in Richtung Kunde, von einer technischen Lösung ganz zu schweigen.

Ehrlich gesagt habe ich - leider- nix anderes erwartet. Und Hoffnung auf Besserung hab ich auch nicht. 

Katastrophal und echt enttäuschend muß ich sagen. 

crocop
Maskenbildner

@carver67 ich glaube, ich habe es noch einige Tage früher als du hier vermeldet. Ich habe schon gedacht, dass es länger dauern könnte bis Sky dieses fehlerhafte Update wieder bereinigt aber mit drei Monaten hätte ich niemals gerechnet. Hoffentlich beheben die das überhaupt noch irgendwann.

beobachter
Tiertrainer

Wieder permanente Streamingabbrüche. 

Will mir einen Film bei Sky ansehen ist unmöglich. Ich habe die Faxen dicke und kündige.