Antworten

sky q

haschu
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 5
134 Ansichten

sky q

Sky Q On Demand alte Filme werden nicht auf 4:3 angezeigt.

Bei den Filmen vom normalen Programm funktioniert es.

Alle Antworten
Antworten
fooly68
Schnitt
Posts: 1,060
Post 2 von 5
131 Ansichten

Betreff: sky q

Wie äußert sich das denn?

haschu
Geräuschemacher
Posts: 2
Post 3 von 5
129 Ansichten

Betreff: sky q

Das bild ist auf 16:9 gestreckt

Nadine
Moderator
Posts: 3,439
Post 4 von 5
89 Ansichten

sky q

Hallo @haschu,

entschuldige bitte die späte Antwort. Bei welchen Filmen ist dir der Umstand aufgefallen?

Viele Grüße,
Nadine
sonic28
Regie
Posts: 4,923
Post 5 von 5
75 Ansichten

Betreff: sky q


@Nadine  schrieb:
entschuldige bitte die späte Antwort. Bei welchen Filmen ist dir der Umstand aufgefallen?

Dieses Problem gibt es allgemein beim deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver, seit dort die SkyQ Gerätsoftware drauf ist. Also seit dem 02. Mai 2018, d. h. seit aus dem Sky+ Pro Receiver der Sky Q Receiver wurde. Das Problem gibt es im "Sky on Demand"-Bereich nicht nur bei den Filmen, sondern auch bei den Serien.

 

Und noch was: Das Problem gibt es beim Sky Q Recveiver auch bei den linearen Fernsehsendern, die nicht zu den Sendern gehören, die von Sky ausgestrahlt werden. Ich meine die SD Sender. Beim gleichen Sender in HD funktioniert es, dass bei einem Film oder einer Serie, was im echten 4:3 Format gedreht wurde, dass das ganze auch im 4:3 Format mit den senkrechten schwarzen Balken links und rechts im Bild dargestellt wird. Geht man beim gleichen Sender zeitgleich auf die SD Version vom Sender, dann ist das Bild formatfüllend auseinandergezogen. Dort wird der gleiche Film oder die gleiche Serie nicht im 4:3 Format mit den senkrechten schwarzen Balken links und rechts im Bild dargestellt, sondern so, als wäre es im 16:9 Format, was nicht stimmt. Das ganze ist dann so gestreckt, dass es teilweise nicht mehr schön aussieht.

 

Wieso bekommt der Sky Q Receiver es nicht hin die ganzen Filme und Serien im "Sky on Demand"-Bereich korrekt darzustellen, d. h. wenn es im echten 4:3 Format gedreht wurde, sollte es dann auch mit den senkrechten schwarzen Balken links und rechts im Bild korrekt dargestellt werden.

 

Und bei den linearen Fernsehsendern, die nicht zu den Sendern gehören, die Sky selber anbietet, sollte es bei der SD Version des Senders auch funktionieren, dass das Bildformat korrekt dargestellt wird, d. h. beim 4:3 Format sollte es auch mit den senkrechten schwarzen Balken links und rechts im Bild dargestellt werden.

 

Ein Beispiel wäre z. B. der Sender "RTL Plus", den es über Satellit nur in SD gibt. Dort werden viele ältere Serien und Filme ausgestrahlt, die im echten 4:3 Format gedreht wurden. Beim Sky Q Receiver werden diese Filme und Serien beim "RTL PLus"-Sender immer so dargestellt, als wäre es im 16:9 Format, was nicht stimmt. Das Bild wird vom Sky Q Receiver künstlich auseinandergezogen, d. h. gestreckt. Das kann man sehr gut im Bild erkennen. Das ist nicht korrekt. Warum macht Sky da nichts dagegen?

 

Das ganze, dass bei den SD Sendern, die nicht zu den Sky Sendern gehören, das Bildformat beim Sky Q Receiver nicht korrekt dargetellt wird, wird hier im Sky Forum angemeckert, seit es die Sky Q Gerätesoftware auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gibt. Also seit dem 02. Mai 2018. Aber bis zum heutigen Tage ist deswegen nichts passiert. Genauso ist es mit den Inhalten im "Sky on Demand"-Bereich, die im echten 4:3 Format gedreht wurden und eigentlich mit den senkrechten schwarzen Balken links und rechts im Bild dargestellt werden sollten, was seit der Einführung der SkyQ Gerätesoftware auch nicht mehr der Fall ist. Diese Inhalte werden seitdem auseinandergezogen, also gestreckt, dargestellt, als wäre es im 16:9 Format. Auch da sollte Sky endlich mal was machen.

 

Gruß, Sonic28

 

Antworten