Antworten

Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Antworten
Regie
Posts: 4,663
Post 21 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Selbst wenn...

Schlechter Satempfang darf ein Gerät nicht zum Absturz bringen.

Es sollte eher "..kein/ schlechtes Signal..." "...kein EPG..." o.ä. anzeigen.

Selbst ohne Satanschluß müssten die on Demand Sachen problemlos weiterlaufen.

Also halte uns mal auf dem Laufenden.....

Tiertrainer
Posts: 13
Post 22 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Kurzes Update:

Am Donnerstag hat Sky versucht mich vormittags zu erreichen, da war ich allerdings in einer Besprechung und konnte nicht ran. Seitdem Funkstille.

Nachdem ich den "Kudenservice" aufgrund sehr schlechtem Informationsgehalt auch entsprechend schlecht bewertet hatte, hat sich dieser bei mir noch einmal gemeldet, um zu erfahren, wieso die Bewertung so ausgefallen ist, wie ich sie übermittelt habe. Die kompetente Dame konnte mir ALLE meine Fragen beantworten und gab zu, dass die Software des SkyQ echter Mist ist (als hätten wir das nicht schon gewusst...) und dass sie davon aus geht, dass die Software Kompatibilitätsprobleme mit Unicable2/JESS-Anlagen verursacht. Techniker hat sich deshalb trotzdem Stand jetzt noch keiner gemeldet, um zumindest mal einen Termin zu vereinbaren...

Highlighted
Regie
Posts: 4,663
Post 23 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Kompatibilitätsprobleme!?

Unicable2/ JESS bzw. Analgen nach EN 50607 werde nicht mehr unterstützt,

steht sogar in der Bedienungsanleitung.

Die Wenn/aber/dann/doch Bedingungen sind so einzelfallabhängig,

das man sie besser gedanklich streichen sollte.

Dem VOS bei Terminplanung gleich ansagen,

das er ein JESS taugliches Messgerät mitbringen muß.

Wie heißt denn Dein JESS LNB bzw. die Verteilmatrix?

Und welche UBs sind dem Q genau zugeordnet?

Tiertrainer
Posts: 13
Post 24 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Ich setze mein Unicable (2) über einen Inverto Unicable II Multischalter um, habe aber dem Sky Q (natürlich) die Userbänder 7 und 8 zugeordnet, die auch in der "normalen" Unicable-Konfiguration vorhanden sind. Hat ja auch eine kurze Zeit lang funktioniert...

Synchronsprecher
Posts: 774
Post 25 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

saibling schrieb:

Die kompetente Dame konnte mir ALLE meine Fragen beantworten und gab zu, dass die Software des SkyQ echter Mist ist

Diese Dame würde ich sofort entlassen

Regie
Posts: 4,663
Post 26 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Sofern Du maximal 2 Satelliten anpeilst und über die Anlage verteilst,

solltest Du innerhalb des winzigen Wenn/dann/aber/doch Fensters liegen

und für den Receiver ist es eine EN 50494 Anlage,

sprich unicable1.

Wenn Du vollen Zugriff auf die Verteilung und die Endgeräte hast,

könnte man dem Q mal UB 1 und 2 spendieren und schauen was passiert.

Tiertrainer
Posts: 13
Post 27 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Ich steuere sogar nur einen Satelliten an und habe vollen Zugriff. Nachdem das Signal ja auf den UB 7 und 8 ankam, habe ich keinen Grund für eine Änderung (seit Sky+Pro) gesehen. Und Stand jetzt kann ich UB 1 und 2 nicht ausprobieren, da der Receiver sich nicht mehr bedienen lässt - selbst wenn er nur am Strom und per HDMI am TV hängt, ohne irgendwelche anderen Verbindungen. Nicht einmal die Einstellungen (egal welche) kann ich zurücksetzen...

Regie
Posts: 4,663
Post 28 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Wenn die Kiste komplett verreckt ist, erübrigt sich der Test auch.

Aber generell gilt je niedriger das UB, desto niedriger die Frequenz

und somit weniger Verluste auf den Leitungen....

Bei der Thematik würde ich sogar schauen ob irgendwelche

UB Frequenzen Deiner Anlage zufällig deckungsgleich mit

den gebräuchlichen der unicable 1 Anlagen sind.

z.B.

1284, 1400, 1516, 1632, 1748, 1864, 1980, 2096 MHz

Tiertrainer
Posts: 13
Post 29 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

onzlaught schrieb:

Wenn die Kiste komplett verreckt ist, erübrigt sich der Test auch.

Aber generell gilt je niedriger das UB, desto niedriger die Frequenz

und somit weniger Verluste auf den Leitungen....

Meine Userbänder 7 und 8 laufen auf den Frequenzen 1056 MHz und 1092 MHz, das ist sogar noch niedriger, als bei den UB 1 und 2 (1210 MHz, 1420 MHz) und genau deswegen habe ich sie auch ausgewählt 

Regie
Posts: 4,663
Post 30 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Dann ist ja alles schick.

Nicht vergessen dem Techniker am Telefon schon JESS anzusagen.

Tiertrainer
Posts: 13
Post 31 von 31
64 Ansichten

Re: Zweiter Sky Q Receiver mit Defekt

Heute (31.08.2018) war der SEHR freundliche und wirklich kompetente Herr vom Sky VOS bei mir vor Ort, um sich die Sache mit dem gecrashten Receiver noch einmal anzusehen.

Fachmännisch wurden zuerst die Frequenzen der SatCR-Anlage durchgeprüft und dabei keinerlei Auffälligkeiten festgestellt. Die Signalpegel waren sowohl mit Inline-Verstärker als auch ohne mehr als in Ordnung. Auch die Erkenntnis, dass der Receiver wohl hinüber ist, wurde nach kurzer Zeit geteilt. Ebenso die These, dass sich der Receiver wegen einem schlechten oder "falschen" Signal eigentlich nicht ins Nirvana verabschieden darf, sondern höchstens eine Meldung wie "kein/schlechtes Signal" ausgeben dürfte.

Daher gab es einen Receivertausch, diesmal wurde allerdings die Festplatte auch gleich mit getauscht, nicht dass die aufgrund irgendwelcher dubiosen Umstände für den Crash verantwortlich wäre.

Als letzte Maßnahme habe ich dem Sky Q Receiver auch noch neue Frequenzen (UB 1 und 2 statt UB 7 und 😎 zugeordnet, um auch dieses "Risiko" ausschließen zu können.

Ende vom Lied:

Wie ich bereits vorab gesagt hatte, musste der Receiver ausgetauscht werden. Ich hatte vom Tag der Fehlermeldung bis zum Tag der Behebung 10 Tage lang kein Sky über den Receiver, sondern bloß behelfsmäßig über Sky Go. Der Fehler lag weder an mir, noch an meiner Anlage, so dass sich ein Techniker eine ganze Stunde lang (+ Anfahrt) mit mir und meiner intakten Anlage beschäftigen musste. Der Sky VOS war für mich kostenlos.

PS: Ich finde es ehrlich gesagt schon ein wenig befremdlich, dass sich in einem Sky Fachforum innerhalb der ganzen Zeit kein einziger Moderator um meine Angelegenheit gekümmert hat, ich aber bestens auf die Community aus Konsumenten, wie ich einer bin, bauen kann und dort fachlich und sachlich SEHR GUTE Ansätze und Antworten erhalten habe. Genau DAS hätte ich mir von einem "Service" von Sky gewünscht. Traurige Angelegenheit...

Antworten