Antworten

Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 1 von 10
1.520 Ansichten

Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

Moin,

da nun eine neuer UHD Fernseher da ist, habe ich auch auf Sky Q umgestellt. Leider findet der Sky Q Receiver weder Das Erste HD noch ZDF HD und auch die privaten RTL (U)HD, SAT1 HD Pro 7 HD tauchen nach einem Sendersuchlauf bzw. bei der Installation nicht auf (Senderliste 1-100 umd dann erst ab 181 wieder, die Plätze 161-179 sind nicht da!!!).

Der alte SkyReceiver (mit der externen 320GB HDD) empfängt diese nach wie vor problemlos auch alle anderen Receiver bzw. Fernseher empfangen diese (auch am selben Kabel bzw. -Dose). Ich bin die Liste im Internet schon durch gegangen, auch Werksreset, neuer Sendersuchlauf gemacht.

Ich habe im Haus eine 80er Schüssel mit Quad LNB auf Astra 19,3° und 23,5° und 1 Kabel pro Anschlußdose.

Was kann ich noch tun?

VlG

Answer

Beste Antworten
Richtige Antwort
Regie
Posts: 4,740
Post 4 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

Hallo oma97,

du schreibst folgendes:

Ich habe im Haus eine 80er Schüssel mit Quad LNB auf Astra 19,3° und 23,5° und 1 Kabel pro Anschlußdose.

Was kann ich noch tun?

So verrückt es auch klingt: Lass mal deine Sat-Schüssel von einem Fachmann mit entsprechendem professionellem Messgerät neu ausrichten.

Den Sky eigenen UHD Receiver gibt es seit Herbst 2016. Da war die Sky+ Pro Gerätesoftware drauf. Das ist dieselbe Gerätesoftware, wie sie auch auf dem altbewährten Sky+ Receiver (Gerät ohne UHD mit externer Festplatte) drauf ist, nur um Dinge wie UHD erweitert. Somit nannte sich dieser der Sky+ Pro Receiver. Und da konnte dieser wunderbar mit einer Sat-Schüssel umgehen, auch wenn sie mal nicht so zu 101 Prozent genau eingestellt war. Also sehr viel besser im Empfang und sogar bei schlechtem Wetter. Seit 02. Mai 2018 gibt es das Update auf die SkyQ Gerätesoftware. Seitdem nennt sich dieser der Sky Q Receiver. Und die SkyQ Gerätesoftware ist nicht so gut beim Empfang, wie die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware. Die kleinste Unebenheit beim Empfang, und schon macht der Sky Q Receiver Probleme.

Und noch was: Die jetztige SkyQ Gerätesoftware ist nicht zu 101 Prozent kompatibel zum deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver. Das hat hier im Forum auch schon der eine oder andere Sky Moderator / die eine oder andere Sky Moderatorin erwähnt.

Jetzt fragst du dich sehr warscheinlich, warum Sky die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware nicht drauf gelassen hat. Ganz einfach: Daran ist der Mutterkonzern Sky UK in England Schuld. In England gibt es auch einen Sky Q Receiver. Dieser ist aber eine andere Hardware und demzufolge um Längen besser, als der deutsche / österreichische Sky eigene UHD Receiver. Der Mutterkonzern Sky UK wollte auf Biegen und Brechen, das Sky Deutschland die auf den britischen Sky Q Receivern vorhandene Gerätesoftware auch auf die deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver aufspielt. Da das von der Hardware her zwei unterschiedliche Geräte sind (ich meine den britischen Sky Q Receiver und den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver) konnte das nicht gut gehen. Und was daraus geworden ist, sieht man ja jetzt. Sky Deutschland versucht zwar das eine oder andere zu verbessern bzw. "auszubügeln", aber das Gelbe vom Ei ist es noch lange nicht.

Und noch was: Als auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware drauf war und sich demzufolge der Sky+ Pro Receiver nannte, konnte dieser wunderbar mit mehreren Satelliten und mit der Diseqc Steuerung umgehen. Seit die SkyQ Gerätesoftware drauf ist, geht das nicht mehr.

Und falls du dich das auch noch fragst: Der deutsche / österreichische Sky+ Pro Receiver und der deutsche / österreichische Sky Q Reveiver sind von der Hardware her ein und dasselbe Gerät. Da gibt es keinen Unterschied.

Gruß, Sonic28

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Alle Antworten
Antworten
Regie
Posts: 6,118
Post 2 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

Der Q ist deutlich sensibler als der alte Sky+. Vermutlich wirst du die Satanalge nue einstellen lassen müssen. Und bitte nicht "Mit dem Sky+ ging es doch alles...".

Es ist wie es ist.

Schau auch mal bitte nach den Empfangswerten im Servicemenue

Regie
Posts: 7,377
Post 3 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

oma97 schrieb:

....

Ich habe im Haus eine 80er Schüssel mit Quad LNB auf Astra 19,3° und 23,5°...

...

Der Q stellt nur Sender von Astra 19,2 dar, alles andere sortiert er ganz bewußt aus.

Richtige Antwort
Regie
Posts: 4,740
Post 4 von 10
840 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

Hallo oma97,

du schreibst folgendes:

Ich habe im Haus eine 80er Schüssel mit Quad LNB auf Astra 19,3° und 23,5° und 1 Kabel pro Anschlußdose.

Was kann ich noch tun?

So verrückt es auch klingt: Lass mal deine Sat-Schüssel von einem Fachmann mit entsprechendem professionellem Messgerät neu ausrichten.

Den Sky eigenen UHD Receiver gibt es seit Herbst 2016. Da war die Sky+ Pro Gerätesoftware drauf. Das ist dieselbe Gerätesoftware, wie sie auch auf dem altbewährten Sky+ Receiver (Gerät ohne UHD mit externer Festplatte) drauf ist, nur um Dinge wie UHD erweitert. Somit nannte sich dieser der Sky+ Pro Receiver. Und da konnte dieser wunderbar mit einer Sat-Schüssel umgehen, auch wenn sie mal nicht so zu 101 Prozent genau eingestellt war. Also sehr viel besser im Empfang und sogar bei schlechtem Wetter. Seit 02. Mai 2018 gibt es das Update auf die SkyQ Gerätesoftware. Seitdem nennt sich dieser der Sky Q Receiver. Und die SkyQ Gerätesoftware ist nicht so gut beim Empfang, wie die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware. Die kleinste Unebenheit beim Empfang, und schon macht der Sky Q Receiver Probleme.

Und noch was: Die jetztige SkyQ Gerätesoftware ist nicht zu 101 Prozent kompatibel zum deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver. Das hat hier im Forum auch schon der eine oder andere Sky Moderator / die eine oder andere Sky Moderatorin erwähnt.

Jetzt fragst du dich sehr warscheinlich, warum Sky die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware nicht drauf gelassen hat. Ganz einfach: Daran ist der Mutterkonzern Sky UK in England Schuld. In England gibt es auch einen Sky Q Receiver. Dieser ist aber eine andere Hardware und demzufolge um Längen besser, als der deutsche / österreichische Sky eigene UHD Receiver. Der Mutterkonzern Sky UK wollte auf Biegen und Brechen, das Sky Deutschland die auf den britischen Sky Q Receivern vorhandene Gerätesoftware auch auf die deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver aufspielt. Da das von der Hardware her zwei unterschiedliche Geräte sind (ich meine den britischen Sky Q Receiver und den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver) konnte das nicht gut gehen. Und was daraus geworden ist, sieht man ja jetzt. Sky Deutschland versucht zwar das eine oder andere zu verbessern bzw. "auszubügeln", aber das Gelbe vom Ei ist es noch lange nicht.

Und noch was: Als auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware drauf war und sich demzufolge der Sky+ Pro Receiver nannte, konnte dieser wunderbar mit mehreren Satelliten und mit der Diseqc Steuerung umgehen. Seit die SkyQ Gerätesoftware drauf ist, geht das nicht mehr.

Und falls du dich das auch noch fragst: Der deutsche / österreichische Sky+ Pro Receiver und der deutsche / österreichische Sky Q Reveiver sind von der Hardware her ein und dasselbe Gerät. Da gibt es keinen Unterschied.

Gruß, Sonic28

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Regie
Posts: 6,118
Post 5 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

onzlaught schrieb:

oma97 schrieb:

....

Ich habe im Haus eine 80er Schüssel mit Quad LNB auf Astra 19,3° und 23,5°...

...

Der Q stellt nur Sender von Astra 19,2 dar, alles andere sortiert er ganz bewußt aus.

ZDF und die anderen genannten Sender sind aber auf Aastra......

oma97

Quad mit 2 Satelitten ? Diseqc ?? Das kann der SkyQ gar nicht mehr..........nur eine Satposition geht

Regie
Posts: 7,377
Post 6 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

Auf den Punkt warst Du ja schon eingegangen, ich wollte nur am Rande klugscheißen

Geräuschemacher
Posts: 3
Post 7 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

Ihr hatte recht, ich habe mir einen neues LNB sowie einen SAT-Finder besorgt, den Single-Quad LNB installiert, per SAT-Finder so gut es geht ausgerichtet und siehe da, der SkyQ empfängt nun alles wie er soll!

Kleines Phänomen am Rande, unser TV im Wintergarten (mit internem SAT Receiver), der bislang problemlos funktionierte empfing danach auf einmal nur die öffentlich rechtlichen Sender, keinerlei private, weder SD noch HD, Werksreset, neue Sendersuche nichts hilft?!? Habe hier aus einer Aktion im vergangenen Jahr noch einen 0,01 € HD Receiver, den angeschlossen und da läuft auch alles, auf allen anderen Geräten auch.

Danke

Olaf

Geräuschemacher
Posts: 3
Post 8 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

23,5 ist auch ASTRA...

Regie
Posts: 21,328
Post 9 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

oma97 schrieb:

23,5 ist auch ASTRA...

Geht aber nicht mit Q...

Maskenbildner
Posts: 499
Post 10 von 10
839 Ansichten

Re: Wechsel Sky auf Sky Q SAT, kaum noch freie HD Programme

Die Q Box zeigt zwar nur die Sender vom Astra 19,2 an, aber das geht auch mit Monoblock-LNBs und Umschaltung per Toneburst (kein echtes DiSQEqC nötig). Dazu muss der Astra noch nicht mal auf Pos.1 liegen, er wird auch an Pos.2 gefunden, selbst getestet mit einem Monoblock-LNB für Hotbird13 und Astra19.2, bei dem der Astra auf Pos.2 liegt.

Warum es mit deinem LNB nicht geht, keine Ahnung, aber technisch wäre es möglich.

Antworten