Antworten

Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Antworten
Highlighted
Regie
Posts: 6,025
Post 21 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

nightmare08 schrieb:

ICH würde eine Mail an Sky schreiben mit einem Widerruf und der Bemerkung, dass man keinen Vertrag abgeschlossen hat, keinen Vertrag verlängert hat, es keine Vertragsbestätigung gibt und auch nicht über das Widerrufrecht aufgeklärt wurde, sollte sich innerhalb von 2 Tage kein Moderator gemeldet haben.

Ich nicht. Wenn, dann ganz separat. Aber das kann jeder machen wie er will.

Abgesehen davon, das ein Widerruf keine Begründung erordert, besteht bei dieser Begründung das Paradox, das man einen Vertrag, den es ja angeblich nie gegeben hat, auch de jure gar nicht widerrufen kann.

Man kann nicht abstreiten über eine rote Ampel gefahren zu sein, wenn es die Ampel gar nicht gibt.

(extra für herbi)

Wenn man darauf besteht, das der Vertrag nicht zustande kam, kann man die "Nichtigkeit" feststellen.

Alles in allem können wie auch immer geartete Bedingungen, Erklärungen oder gar Ultimaten (Wenn sie bis dann das und das tun, ziehe ich den Widerruf zurück) eher eine negative (juristische) Wirkung haben, als eine positive. Besser bleiben lassen.

Ein Widerruf ist eine einseitiges Gestaltungsrecht. Fertig. Nichts sonst.

Highlighted
Nicht anwendbar
Posts: 31,295
Post 22 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Warum? Weil Sie sich schon mehrmals unter meinen Kommentare blamiert haben und sogar soweit gegangen sind plötzlich zu löschen um dann später noch scheinheilig zu fragen, wo Sie das denn geschrieben haben.

"Müssen" Sie? Nein, KÖNNEN sie? JA.

"Belegt"? Bloss weil einer ihrer Fans, genauso wenig meinen Satz verstanden hat? Okey, akzeptiert

Nein, damit der Bearbeiter des Widerrufs gleichzeitig erkennt, warum man einen Widerruf schreibt, denn "Verständnis" ist nicht unwichtig bei Entscheidungen und hat schon manche Klagen erspart.

Ist aber gerade ein tolles Beispiel, statt dem TE DIREKT zu helfen mit IHREN  Tipps, haben Sie nichts besseres zu tun, als mich auf etwas hinzuweisen, was ich gelesen habe. Wer hat nicht vor kurzem genau das kritisiert, dass man nicht dem TE hilft, sondern nur wartet, dass jemand schreibt, damit man einen wieder fertig machen kann? Ja, wer war das noch? Vermutlich auch wieder eine Gedächtnislücke.

Na hoffentlich erledigt und wenn nicht, mir jetzt auch egal. Schreiben Sie was Sie noch für nötig halten und haben Sie ruhig das letzte Wort. Ich reagiere nicht mehr, weil ich alles geschrieben habe, was ich dem TE zu schreiben habe und diese Diskussionen ist schon wieder viel zu lang. Hoffe habe Ihnen geholfen den Tag rumzubekommen, weil Sie anscheinend im Forum zur Zeit nichts finden, wo Sie Ergüsse untergebracht bekommen.
Ciao.

Highlighted
Nicht anwendbar
Posts: 31,295
Post 23 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

mirl schrieb:

Eieiei, das heißt ja dann im Klartext, dass jeder der seinen Vertrag gekündigt hat am Besten täglich nachschaut, ob der Vertrag nicht klammheimlich ohne sein Wissen verlängert wurde. Ist schon krass.

Täglich vielleicht nicht, aber ein/zwei mal im Monat kann es nicht schaden.

Aber genau die hier geschilderte Geschichte ist eben auch der Punkt, warum die neue Praxis, bei Kündigung keine Kündigungsbestätigung mehr zu versenden, sondern diese ominöse Bitte um Rückruf, mir so gehörig gegen den Strich geht!

Der Kündiger bekommt die Bitte, er ruft da an, da ist er, der nötige telefonische Kontakt und zack! im Callcenter drückt die Ratte auf den Knopf, wir haben eine Verlängerung!

Auch dass bei solchen Vorfällen so häufig keine schriftliche Bestätigung rausgeht, halte ich längst nicht mehr für Zufall! Ich hab da durchaus, wenn auch in anderem Zusammenhang, meine eigenen Erfahrungen, wenn es um "Aber wir haben Ihnen doch was geschickt..." geht! Da sind die in den Call-Centern bei Sky ziemlich kreativ!

Das soll keine generelle Verdächtigung sein, ich weiß, dass es auch bei Sky ehrliche CCAs gibt. Aber wir haben in den letzten Wochen ja hier im Forum erschreckend tiefe Einblicke bekommen, was für Volk sich da teilweise an den Hotlines von Sky tummelt. Sowas muss ich nur lesen und mein Hals passt in kein Hemd mehr rein!

Highlighted
Regie
Posts: 24,191
Post 24 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Widerruf bitte erst, wenn e. Moderatorin sich das  angeguckt hat. Sonst können sie nichts tun.

Widerrufsbearbeitung 10 -14 Tage.

Man kann stundenlang auf seinem Recht beharren - man kann auch das Spiel von sky mitspielen und dann seine Ruhe haben:

sky meint, einen Vertrag zu haben, dann widerruft man den rechtzeitig und Ruhe ist es gilt dann wieder der alte Vertrag.

Mir ist nicht klar - die Fälle häufen sich und sky tut nichts dagegen.

Highlighted
Regie
Posts: 9,397
Post 25 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Weil Sie sich schon mehrmals unter meinen Kommentare blamiert haben und sogar soweit gegangen sind plötzlich zu löschen

Ich habe gelöscht, weil Deine Antwort wie viele hier nur gegen mich als Person gerichtet sind.

Nein, damit der Bearbeiter des Widerrufs gleichzeitig erkennt, warum man einen Widerruf schreibt

Nochmal, es führt höchstens zu Irritationen, dass ist nicht nur meine Meinung, sondern das raten alle Stellen,

die man befragt, wie man einen Widerruf verfassen sollen.

Das ist nicht nur meine Persönliche Meinung, auf das Du meine Aussage reduzieren möchtest,

dass ist gängige Praxis.

Ist aber gerade ein tolles Beispiel, statt dem TE DIREKT zu helfen

Ich habe dem TE geholfen, indem ich im geschrieben habe, dass Dein Ratschlag, nach der Widerrufsfrist (laut Sky) zu widerrufen,

nichts bringt,

Da hast Du ja sogar abgestritten, dass geraten zu haben, obwohl es alle lesen können.

Wer hat nicht vor kurzem genau das kritisiert, dass man nicht dem TE hilft, sondern nur wartet, dass jemand schreibt, damit man einen wieder fertig machen kann?

Wo wollte ich jemand fertig machen, zu Erinnerung

"Widerrufsfrist ist um"

das war der Satz und da war nichts falsches daran, nichts mit der Absicht jemand fertig zu machen,

wenn Du diesen Hinweis nicht stehen lassen kannst und weiter falsch behauptest, dass man in einem Widerruf

Begründungen schreiben soll, musst Du auch mit anderen Meinungen leben.

Falls Du alles gelesen hast, dass haben auch andere in dem Thread geschrieben, nicht nur Herbi100,

aber die irren ja alle.

Schreiben Sie was Sie noch für nötig halten und haben Sie ruhig das letzte Wort. Ich reagiere nicht mehr, weil ich alles geschrieben habe, was ich dem TE zu schreiben habe und diese Diskussionen ist schon wieder viel zu lang. Hoffe habe Ihnen geholfen den Tag rumzubekommen, weil Sie anscheinend im Forum zur Zeit nichts finden, wo Sie Ergüsse untergebracht bekommen.

Wenn Du meine Beiträge gelesen hast, verstehe ich nicht, warum Du immer auf die persönliche Schiene abtriftest,

Ich habe die Aussagen von verschiedenen Behörten und Verbraucherschutzverbänden wiedergegeben.

Was das mit das letzte Wort haben, Tag rumbringen und Ergüsse unterbringen zu tun hat, weis ich nicht.

Hört sich eher nach,

"ich habe keine Argumente mehr, dann werde ich persönlich" an.

Und dem TE wurde schon alles geschrieben,

nur lesen hier auch andere mit und die sollen eben wissen,

dass in einem Widerruf eine Begründung nichts zu suchen hat.

Aber eins haben wir gemein, für mich ist auch in dem Thread Schluß, es wurde alles geschrieben.

Highlighted
Drehbuchautor
Posts: 1,839
Post 26 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Hallo mirl

Genau dies tue ich täglich obwohl ich auch eine schriftliche Bestätigung habe. Bin schon paranoid...

Highlighted
Regie
Posts: 24,191
Post 27 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

bist nicht der einzige ....

Highlighted
Nicht anwendbar
Posts: 31,295
Post 28 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Der Spruch "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser" passt irgendwie immer   Ich kuck ca. alle 14 Tage mal nach und solange keine Auftrags- und Versandbestätigungen plötzlich kommen, mit "Ihr SKY Q ist bald da, freuen Sie sich" bin ich da ziemlich entspannt. Wie gesagt, ich habe es ja  auch "schwarz auf weiss" , aber Kontrolle beruhigt halt
Würdest du hier nicht im Forum sein, würdest du vermutlich von diesen ganzen Machenschaften gar nichts mit bekommen und entspannt schlafen und nicht über Sky nachdenken, aber lieber so als plötzlich völlig unvorbereitet zu sein    Nicht jede Paranoia ist schädlich und kann auch schützen  

Highlighted
Drehbuchautor
Posts: 1,561
Post 29 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Umkehrschluss ist also: Falls Sky dich jemals anrufen sollte, sicherheitshalber schon mal den Widerruf vorbereiten und abschicken. das Konto wechseln, damit Sky nicht so einfach abbucht und man mühsam das Geld wieder zurückholen muss. Tut mir leid, aber ich hatte es schon mal geschrieben, das ist kriminell​; und wenn Sky nichts dagegen unternimmt machen sie sich der Beihilfe schuldig und sind dabei ebenso kriminell. So langsam sollte sich jemand darum kümmern, damit Sky endlich mal Maßnahmen ergreift ( VZ, Staatsanwalt o.ä. ). Es kann doch nicht angehen, dass man nach einem "harmlosen" Anruf erst mal alle seine Konten überprüfen muss oder abklärt, ob man nicht einen Schufaeintrag hat.

Highlighted
Drehbuchautor
Posts: 1,839
Post 30 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Danke Dir, ich fahre mich auch schon wieder runter. Aber die Berichte über solcherart Machenschaften beunruhigen mich.

Da steht die Reputation von Sky noch nicht zur Debatte aber für mich bedeutet das schon, extrem vorsichtig zu sein...

Highlighted
Nicht anwendbar
Posts: 31,295
Post 31 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Ich bin ja noch nicht solange hier, aber es fällt ja auf, dass in letzter Zeit sehr viele diese Probleme bekommen haben und die passen ja sogar auf bzw. es fällt ihnen auf. Ich möchte nicht wissen, wie viele unaufmerksam oder vertrauensvoll sind und gar nicht wissen, was ihnen schon angetan wurde. Gab ja hier schon welche, die haben über ein halbes Jahr nicht auf ihr Konto gekuckt.
Und Ja, es wäre mal schön zu lesen, dass es diesen Betrügern an den Kragen geht, aber von den Mods kann man das nicht erwarten und die Verantwortlichen wollen wohl kurz dem Verkauf nicht noch "schlafende Hunde" wecken und tun lieber so, als ob die Sky-Familie gross und glücklich ist.
Und wieder ein Spruch "Vorsicht ist besser Nachsicht" Auf jeden Fall wärst du vorbereitet, dass dir das passieren könnte, dass da in deinen Daten manipuliert wird. Trotzdem ....locker bleiben und dem ganzen nicht die grösste Bedeutung geben

Highlighted
Regie
Posts: 9,397
Post 32 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

das ist kriminell;

Ja

und wenn Sky nichts dagegen unternimmt machen sie sich der Beihilfe schuldig

Und? Was soll ein Unternehmen dagegen machen?

Sie können in nicht mal einfach so entlassen, denn dazu braucht es Beweise, hat ma die,

kann man das der Polizei melden.

Aber vorbeugend (ich stelle keine Betrüger mehr ein) kann man doch nichts machen.

Ist ja auch kein Sky Problem sondern findet man überall und die Polizei warnt ja auch davor,

aber betrügen einfach verbieten, kann man zwar, ist es auch, aber es halten sich halt nicht alle Menschen daran.

So langsam sollte sich jemand darum kümmern, damit Sky endlich mal Maßnahmen ergreift ( VZ, Staatsanwalt o.ä. )

Nochmal, wenn Du 10 Einbrecher der Staatsanwaltschaft zuführst,

wird trotzdem weiter eingebrochen.

Und Einbrecher haben nicht mal vor der Polizei Angst, warum sollten Betrüger vor Ihrem Arbeitgeber Angst haben.

Noch dazu genügt ja nicht einfach eine Aussage, man muss den Betrug nachweisen.

Nicht falsch verstehen, ich wünsche mir auch das gehört ausgemerzt,

aber einfach.

"Da muss man was dagegen tun" klappt nicht.

Highlighted
Nicht anwendbar
Posts: 31,295
Post 33 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

herbi100 schrieb:

Und? Was soll ein Unternehmen dagegen machen?

Jeder am Telefon geschlossene Vertrag bzw. Vertragsänderung wird mit Sprachaufzeichnung archiviert. Und fertig! Das Thema hatten wir hier schon oft, du erinnerst dich?

Die zeichnen ja eh schon vieles am Telefon auf, das wäre also nicht das Problem.

Highlighted
Nicht anwendbar
Posts: 31,295
Post 34 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Diese Anrufe kommen nicht direkt von Sky, sondern externe Dienstleister schließen für Sky Verträge auf Provisionsbasis ab.

Da ist ein gewisser Beschiss natürlich vorprogrammiert !

Hatte einmal in all den Jahren so nen Anruf nach ner Kündigung angenommen, unverschämt angegiftet worden, dann aufgelegt. Glücklicherweise nichts weiter passiert. Generell rufe Ich immer in der Woche vor Vertragsende selbst an, Mitarbeiter waren bislang durchweg freundlich ! Würde mir das nur einmal wiederfahren, würde bei so nem Anbieter nie mehr etwas abschliessen, selbst wenn Ich dann auf mein Lieblingshobby live verzichten müsste. Verstehe sowieso nicht weshalb Sky diese Praxis der rabattierten Verträge nicht einstellt. Ein vernünftiges Preismodell, dann kann man sich den ganzen Kindergarten sparen !

Highlighted
Regie
Posts: 21,328
Post 35 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

herbi100 schrieb:

das ist kriminell;

Ja

und wenn Sky nichts dagegen unternimmt machen sie sich der Beihilfe schuldig

Und? Was soll ein Unternehmen dagegen machen?

Sie können in nicht mal einfach so entlassen, denn dazu braucht es Beweise, hat ma die, kann man das der Polizei melden.

Polizei? Keine Abmahnung und Kündigung nach schon 5 Verfehlungen und nicht erst nach 10?

Highlighted
Drehbuchautor
Posts: 1,561
Post 36 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Das klappt schon, wenn man sich ein System ausdenkt, das solche Machenschaften schlichtweg zumindest erschwert (z.B. digitale Unterschrift, Vertrag per Einschreiben, Telefonat aufzeichnen und nicht nur für Schulungszwecke etc. ). Zumindest muss das System der Vertragsabschlüsse verbessert werden und mir kann keiner erzählen, dass das nicht geht.

Ach ja, und nur, weil es immer wieder neue Einbrecher gibt kann man doch nicht so einfach sagen:" Das bringt nichts, die alten einzusperren und zu bestrafen." Ein Unternehmen kann sehr wohl etwas dagegen unternehmen, wenn es denn will.

Highlighted
Regie
Posts: 24,191
Post 37 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

das Rabattmodell dient zur Steuerung von Kundenzahlen - was glaubst du, warum diesen Sommer tickets aus vollen Händen verschenkt wurden ?

Die Osteraktion schönt das 2. Quartal, die Weihnachtsaktion das 4. und 1.

Jetzt versucht sky den Weg raus, aber da machen viele nicht mit. 30 - 40 EUR  scheint die Summer zu sein, die man noch einigermaßen gerne zahlt. Immer eingedenk, dass das Angebot in einem Jahr aller Wahrscheinlichkeit nicht dem entsprechen wird, was man beim Abschluß hatte.

Highlighted
Regie
Posts: 24,191
Post 38 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

bei 1 & 1 werden die Vertragsbedingungen telefonisch aufgenommen. Spart das schriftliche Angebot, das dann als schriftliche Bestätigung für den Vertragsabschluß kommt.

Highlighted
Regie
Posts: 9,397
Post 39 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Naja, Ich weis nicht ob Du schon mal Arbeitgeber wahrst,

aber so wie ich das sehe, gibt es für viele/einige der Berichte geschädigter User erstmal keinen Beweis,

nur die Aussage des Kunden, glaubhaft? Ja, aber kein Beweis.

Wie willst Du da jemand abmahnen?

Auf Grundlage von glauben, wahrscheinlich, kann sein.

Es war bei anderen auch so, da wird es bei Dir auch so sein?

Nach,

dem traue ich es zu,

der Blondine natürlich nicht.

Highlighted
Nicht anwendbar
Posts: 31,295
Post 40 von 73
392 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Ich glaube, herbst meint, wenn ein bestimmter Mitarbeiter immer wieder durch derartige Reklamationen ins Visier gerät. Das würde allemal auffallen...

Dann vielleicht nicht nach der ersten gleich das Fallbeil wetzen, aber wenn es wiederholt vorkommt, darf man schon über arbeitsrechtliche Konsequenzen nachdenken.

Antworten