Antworten

Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Special Effects
Posts: 8
Post 1 von 73
1.550 Ansichten

Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Hallo,

vielleicht kann uns jemand helfen, da ich gesehen habe dass wir kein Einzelfall sind.

Unser gekündigter Vertrag zu Ende November 2018 wurde am 03.07.2018 durch einen Anruf eines "Sky Mitarbeiter" ( wahrscheinlich ein Callcenter die auf Provision arbeiten) ohne unsere Zustimmung  UND ohne schriftliche Bestätigung auf 2 Jahre zu den gleiche Konditionen verlängert.

Alleine die Tatsache dass wir keine schriftliche Bestätigung erhalten haben und somit nicht über unser Widerrufsrecht informiert wurden ist der Oberhammer.

Den Chat habe ich bereits kontaktiert und hier wollte oder konnte man mir nicht helfen und der Chatmitarbeiter behauptete das wäre trotzdem um und wir sollten doch einen Anwalt aufsuchen..

Ich habe diesen klar und ausdrücklich gesagt das wir zu den Konditionen kein Interesse haben den Vertrag um 2 Jahre zu verlängern.

Ich bin wirklich sehr sauer über ein solch dubioses Vorgehen

Zudem habe ich das erst heute entdeckt da ein Kollege mein Sky Paket sehen wollte, da er sich ebenfalls für dieses interessiert.

Ich bitte darum dass sich ein Mitarbeiter der Sache annimmt und die alte Vertragslaufzeit wiederherstellt mit dem bereits gekündigten Enddatum.

Ansonsten müssten wir unseren Anwalt mit der Sache beauftragen.

Ihr könnt euch sicher sein sollten wir zum Anwalt müssen, hat Sky einen Kunden weniger zukünftig.

Vielen Dank

Alle Antworten
Antworten
Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 2 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

ICH würde eine Mail an Sky schreiben mit einem Widerruf und der Bemerkung, dass man keinen Vertrag abgeschlossen hat, keinen Vertrag verlängert hat, es keine Vertragsbestätigung gibt und auch nicht über das Widerrufrecht aufgeklärt wurde, sollte sich innerhalb von 2 Tage kein Moderator gemeldet haben. Der Moderator kann das mal wieder gerade biegen, was ein Anderer scheinbar vorsätzlich in Gang gesetzt hat
Ja, man braucht eigentlich keinen Widerruf machen, wenn man keinen Vertrag eingegangen ist, aber ICH würde es trotzdem so machen wie oben beschrieben.
Viel Glück, dass ein Moderator das heute noch klärt und du die Mail nicht losschicken musst.

Regie
Posts: 6,364
Post 3 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

wurde am 03.07.2018

Widerrufsfrist ist um

Tiertrainer
Posts: 12
Post 4 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Na da scheint ja einiges nicht zu funktionieren bei SKY, auch mir haben die ein Gratismonat einfach direkt in ein Abo umgewandelt. Ebenso wurde ich im Chat einfach rausgeworfen. Ist das die neue Art Kunden zu gewinnen ????

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 5 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Ist das so? Ist es auch so, wenn der Kunde überhaupt nicht darauf hingewiesen wird, SCHRIFTLICH und/oder  MÜNDLICH?
Interessant. Tja, dann kann jeder CCA nun heimlich alle Verträge verlängern und hoffen, dass das niemand nach 14 Tage merkt und so alles gültig ist.

Regie
Posts: 6,364
Post 6 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Du hast doch geschrieben er soll einfach widerrufen

und ich, dass laut Sky die Widerrufsfrist überschritten ist und in diesem Fall,

ein Widerruf keine einfache Lösung herbeiführt, sondern einfach abgelehnt wird.

Auch dieses ewig man soll im Widerruf dieses oder jenes schreiben ist nicht zielführend,

weil der Grund keinen interessiert und es Sky so oder so anders sieht,

sondern nur innerhalb der Widerrufsfrist,

rechtens oder nicht.

In diesem Fall kann nur ein Moderator den Fall bereinigen, wenn nicht,

dann ein Anwalt, ein Brief an die Geschäftsleitung,

aber kein Widerruf,

Richtig ist, ein Widerruf innerhalb der von Sky angewendeten 14 tägigen Widerrufsfrist,

hätte das Thema unbürokratisch aus der Welt geschafft.

Aber 4 Wochen nach angeblichem Vertragsabschluss wird ein Widerruf nichts nützen,

zumindest nicht ohne Anwalt, der die gesetzliche Auslegung der Widerrufsfrist, gegenüber Sky umsetzt.

Tja, dann kann jeder CCA nun heimlich alle Verträge verlängern und hoffen, dass das niemand nach 14 Tage merkt und so alles gültig ist.

Das hatten wir doch schon und ja,

wenn jemand nicht merkt, dass er einen Vertrag hat,

bezahlt er in natürlich einfach weiter, er merkt es ja nicht.

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 7 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Was habe ich ich geschrieben? Er soll widerrufen?
Wo bitte steht denn das?
Wieder mal lesen Sie nicht genau oder verstehen die Texte nicht. Wieder mal stellen Sie Behauptungen auf und WISSEN nicht viel. WAS "ZIELFÜHREND" ist, bestimmen nicht Sie und wenn ICH eine Mail schreibe mit einem Widerruf, dann wird da jede Begründung der Welt mit vermerkt und dann wird sich zeigen, wie "zielführend" das dann war.

Nein, das Sky-System zieht aber komischerweise immer wieder das Geld ab, obwohl man kein Abo mehr oder einen Vertrag, aber bleiben Sie ruhig bei ihren Ansichten und lesen Sie meine Kommentare richtig und stellen keine Behauptungen, die nicht stimmen.
Mir steht überhaupt nicht zu jemanden zu sagen oder zu schreiben, was er SOLL.

Special Effects
Posts: 8
Post 8 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Genau deswegen habe ich ja hier im Forum diesen Thread aufgemacht, ohne Bestätigung schriftlich ist im Übrigen die Widerspruchsfrist nicht abgelaufen. Hier gibt es eine Menge Urteile.

Ich hoffe eben auf einen Moderator der hier deeskalierend eingreift. Wie gesagt es gab nur einen Anruf den ich unter Zeugen mit "Kein Intresse - danke" sehr schnell beendet hatte.

Maskenbildner
Posts: 389
Post 9 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Eieiei, das heißt ja dann im Klartext, dass jeder der seinen Vertrag gekündigt hat am Besten täglich nachschaut, ob der Vertrag nicht klammheimlich ohne sein Wissen verlängert wurde. Ist schon krass.

Tontechniker
Posts: 583
Post 10 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Na hier.  ...

ICH würde eine Mail an Sky schreiben mit einem Widerruf

Special Effects
Posts: 8
Post 11 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

ich verstehe auch nicht wieso man sowas mit zahlenden Bestandskunden versucht. Ich meine sowas würde ich von irgendwelchen Mobilfunkbetreiber erwarten würde.

Special Effects
Posts: 8
Post 12 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

würde ich jetzt so unterschreiben- regelmäßig min einmal die Woche seine Vertragsdaten zu checken.

Ihr könnt mir glauben auf ein telefonisches Gespräch mit den Vertragsverlängeren für Sky werde ich zukünftig verzichten

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 13 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

"ICH würde ...." ist also das gleiche wie "Mach mal...." oder "Schreib eine Mail ....."?
Ein "ICH mache ....." ist niemals ein "Das sollst du machen...." und ich achte schon auf meine Sätze wie ich sie verfasse, auch wenn es nicht immer so wirkt. Das jemand was machen SOLL, habe ich meines Wissens noch nicht geschrieben und werde es auch nicht. Ein Bearbeiter eines Widerrufs entscheidet was "zielführend" ist oder andere Instanzen, aber nicht ein User, der diesen Widerruf niemals zu Gesicht bekommt.

Regie
Posts: 6,364
Post 14 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Was habe ich ich geschrieben? Er soll widerrufen?

Wo bitte steht denn das?

ICH würde eine Mail an Sky schreiben mit einem Widerruf

Ich würde eine Mail schreiben mit Widerruf ist keine Aufforderung zum Widerruf

und wenn ICH eine Mail schreibe mit einem Widerruf, dann wird da jede Begründung der Welt mit vermerkt und dann wird sich zeigen, wie "zielführend" das dann war.

Das rate nicht ich, Du wirst in keinem von Anwälten usw, aufgesetzten Widerrufsformularen eine

Sparte Begründung, Gefühlslage usw. finden.

Warum? Was soll eine Begründung auch bewirken???

Aber egal, schreib Du Begründungen in einen Widerruf,

Anwälte und ich persönlich raten nur das wesentlich rein zu schreiben und auf rechtzeitige Absendung zu achten.

Jeder rät, was er will

Tontechniker
Posts: 583
Post 15 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Jo.... Träume weiter!

Regie
Posts: 6,364
Post 16 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Ist ein allgemeines Internet, Online Problem,

genauso, wie Du Dein Online Banking Konto überprüfen sollst

(dass nicht jemand einfach was abgehoben/abgebucht hat)

genauso, wie Du Deine Kreditkartenabrechnung überprüfen sollst,


Musst Du auch Deine Konto gegen Abbuchungen jeglicher Art überprüfen,

es gibt überall Betrüger.

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 17 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Nein ist es nicht, aber das verstehen Sie nicht, weil sie vieles nicht gleich verstehen ,aber trotzdem im Recht bleiben wollen. Wenn man meinen Vorangehensweise kopiert ist das okey. und wenn nicht, dann nicht. Ein "soll machen" gab und gibt es nicht.

Ich schreibe nicht ins Sparten rein und ich lasse meine Widerrufe nicht durch Anwälte aufsetzen, sondern verfasse sie selbst und höchstpersönlich.

Danke, dass Sie mir quasi die Genehmigung geben, wie ICH einen Widerruf zu schreiben habe bzw. wie ich ihn formulieren.

An den letzten Satz hätten Sie sich gleich halten sollen und mich nicht auf etwas hinweisen was im Text steht, denn ich kann gut selbst lesen und wenn Sie der Meinung, eine Widerrufsfrist läuft ab, obwohl man die nicht schriftlich oder mündlich bekommen hat, dann haben Sie weiter mit sich und ihren Anwälten viel Spass in dieser Materie.

Maskenbildner
Posts: 389
Post 18 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Gut, Sky = Betrüger hatte ich in dieser Form nicht auf dem Schirm.

Regie
Posts: 6,364
Post 19 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Nein ist es nicht, aber das verstehen Sie nicht, weil sie vieles nicht gleich verstehen

Warum musst Du jeden Deiner Beiträge damit beginnen, dass ich etwas nicht verstehe??

Überall im Netzt, kann man nachlesen, wie man einen Widerruf schreibt.

Und dass deckt sich eben nicht mit Deiner Meinung, dass man Begründungen schreiben sol

und das dass zielführend und sinnvoll ist.

,aber trotzdem im Recht bleiben wollen.

Wieso ich, ich habe nur die gleiche Auffassung, wie Verbraucherschutz und Anwälte, Bundesgerichtshof usw.

Bestellen Kunden etwas im Internet, haben sie oft ein Widerrufsrecht. Sie können den Vertragsschluss so rückgängig machen. Doch müssen sie bei der Ausübung eine bestimmte Begründung abliefern? Der Bundesgerichtshof meint: nein

Aber nochmal, Du hast mich belehrt und behauptet, Du hast nichts von

der TE soll widerrufen geschrieben.

Beides wurde Dir widerlegt und somit ist der Fall für mich erledigt.

Will jemand Begründungen schreiben, soll er es machen, mich würde nur interessieren, warum?

Zum Luft machen??

Regie
Posts: 6,364
Post 20 von 73
42 Ansichten

Re: Ungefragte Vertragsverlängerung durch telefonischen Kontakt

Nein, da bewegst Du Dich auf dünnem Eis,

Es sind Mitarbeiter die Betrügen,

es gibt auch Polizisten, die sind korrupt, aber zu schreiben

Polizei= Betrüger/Korrupt ist natürlich nicht richtig,

Betrügen tun Menschen, sehr sehr selten ein Unternehmen pauschal, dass wäre dann

organisierte Kriminalität

Antworten