Antworten

Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Lbhinnerk
Special Effects
Posts: 3
Post 1 von 18
3.658 Ansichten

Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Moin, ich habe seit einigen Tagen den Sky q Receiver, vorher hatte ich den den Sky + mit externer Festplatte. . Wie kann es sein das vieles schlechter wird bei einem neuen Gerät. Keine Taste für den TV Guide. Der Startkanal ist nicht frei wählbar. Keine vernünftige Anzeige wie spät es ist, wann die Sendung angefangen hat und wie lange sie noch läuft. Ja der blaue Balken zeigt an wie lange die Sendung läuft. Links wird die aktulle Zeit, daneben die Startzeit und rechts die Startzeit der nächsten Sendung. War im alten Receiver übersichtlicher. Die Anzeigedauer der Info kann nicht eingestellt werden. Die komplette Beschreibung einer Sendung kann man nur umständlich sehen. Die Aufnahmezeit kann nicht manuell geändert werden. Kein vormerken zukünftiger Sendungen möglich. Bei diversen Sendern keine Info Anzeige. Ich bin wirklich am überlegen den Receiver zurückzugeben und wieder einen alten zu benutzen. Was für ein Rückschritt. 

 

Alle Antworten
Antworten
herbi100
Regie
Posts: 8,589
Post 2 von 18
3.647 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge


@Lbhinnerk  schrieb:

Ich bin wirklich am überlegen den Receiver zurückzugeben und wieder einen alten zu benutzen. Was für ein Rückschritt. 


Wenn Dein jetziger Eindruck über "ungewohnt" hinaus geht,

solltest Du es so machen, soweit möglich.

Wenn allerdings der Sky+ Receiver mal defekt ist, bekommst Du zu 99,9 % wieder einen Q Receiver.

 

Eine Hoffnung, den Sky Q jetzt zu behalten und Sky ändert die von Dir angesprochenen Änderungen

in absehbarer Zeit, wird sich eher nicht erfüllen, denn Sky sieht das nicht als Rückschritt.

Lbhinnerk
Special Effects
Posts: 3
Post 3 von 18
3.640 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Dankeschön für die schnelle Antwort.  Ich sehe leider kaum Vorteile, ausser die Apps Netflix und Mediatheken. Sonst in meinen Augen leider nur Nachteile . Ich hoffe, wenn sich mehr Kunden darüber beschweren das Sky etwas ändert. Gruss lbhinnerk

herbi100
Regie
Posts: 8,589
Post 4 von 18
3.635 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Manches ist Geschmackssache,

manches kommt auch auf das Nutzerverhalten an.

 

Aber man sollte sich mit dem Gedanken vertraut machen dass auf lange Sicht kein Weg an dem Sky Q Receiver vorbei führt.

Allenfalls kann man es wie in Deinem Fall durch zurückgeben hinauszögern, solange der Sky+ Receiver läuft.

 

Wenn Du noch in der Widerrufsfrist bist einfach noch etwas rumprobieren, schauen ob alles funktioniert

und dann entscheiden.

Lbhinnerk
Special Effects
Posts: 3
Post 5 von 18
3.623 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Ja werde ich so machen. Ist für mich trotzdem ein Rückschritt, wenn ich jetzt 2 Tasten drücken muss um an das gleiche Ergebnis zu kommen wie mit dem alten Receiver, wie bei TV Guide. Oder um zur kompletten Info der Sendung zu kommen sogar noch mehr Tasten drücken als früher. Gruss Lbhinnerk

sonic28
Regie
Posts: 8,737
Post 6 von 18
3.619 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge


@Lbhinnerk  schrieb:

Dankeschön für die schnelle Antwort.  Ich sehe leider kaum Vorteile, ausser die Apps Netflix und Mediatheken. Sonst in meinen Augen leider nur Nachteile . Ich hoffe, wenn sich mehr Kunden darüber beschweren das Sky etwas ändert. Gruss lbhinnerk


Lies mal hier im Sky Forum die verschiedenen Threads durch. Dann wirst du sehen, dass es viele Kunden gibt, die mit dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver, seit es dort die SkyQ Gerätesoftware gibt, die eigentlich für den britischen Sky Q Receiver gedacht und programmiert ist, nicht zufrieden sind.

 

Noch was dazu:

 

Den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gibt es seit Herbst 2016. Da war die Sky+ Pro Gerätesoftware drauf und nannte sich demzufolge der Sky+ Pro Receiver. Das ist die gleiche Gerätesoftware, wie es sie auch auf dem altbewährten Sky+ Receiver (Gerät ohne UHD mit externer Festplatte) gibt. Nur um Dinge wie UHD erweitert.

 

Seit 02. Mai 2018 hat jeder Bestandskunde, der den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver hatte, irgendwann bis Ende August 2018, das Update auf die SkyQ Gerätesoftware bekommen. Ob der Sky Kunde das wollte, wurde nicht gefragt. Er hat es einfach bekommen. Seit dem nennt sich das Gerät der Sky Q Receiver.

 

Jeder Bestandskunde, der ab dem 02. Mai 2018 auf den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver wechseln wollte, bzw. jeder Mensch, der ab dem 02. Mai 2018 ein Neukunde bei Sky werden wollte, der hat direkt den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver mit der SkyQ Gerätesoftware bekommen. Also direkt den Sky Q Receiver.

 

Daran, das es jetzt die SkyQ Gerätesoftware gibt, ist "Sky Deutschland" nicht Schuld. In England gibt es beim Mutterkonzern Sky UK auch einen Sky Q Receiver. Dieser ist von der Hardware her um Längen besser, als der deutsche / österreichische Sky eigene UHD Receiver. Trotzdem wollte der Mutterkonzern Sky UK, dass "Sky Deutschland", die auf den britischen Sky Q Receivern befindliche Gerätesoftware auch auf die deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver aufspielt. Ob das gut geht, war denen egal. Da es von der Hardware her zwei unterschiedliche Geräte sind (ich meine den britischen Sky Q Receiver und den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver), konnte das nicht gut gehen. Was daraus geworden ist, sieht man ja jetzt. "Sky Deutschland" versucht zwar, das eine oder andere zu reparieren bzw. auszubügeln bzw. (wieder) einzuführen, aber das Gelbe vom Ei ist es noch lange nicht.

 

Die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware, war auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver sehr viel besser, d. h. komplett darauf abgestimmt. Da hat (fast) alles gestimmt und gepasst, worüber die Menschheit jetzt bei der SkyQ Gerätesoftware meckert. Hätte „Sky Deutschland“ die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware drauf gelassen und um die neue blaue Benutzeroberfläche und die Apps und die individuelle Einstellung der Jugendschutz-PIN etc. erweitert, dann wären sehr wahrscheinlich (fast) alle Sky Kunden glücklich und zufrieden mit dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver. Und es würde hier im Sky Forum sehr viel entspannter sein und nicht soviel gemeckert werden, wie es seit der Einführung der SkyQ Gerätesoftware der Fall ist.

 

Selbst die ganzen Bild- und Tonprobleme, die es seit der SkyQ Gerätesoftware gibt, d. h. in Verbindung mit den diversen Fernsehern, hat es mit der vorherigen Sky+ Pro Gerätesoftware kaum bis gar nicht gegeben. Jetzt will Sky es nicht wahrhaben, dass diese Probleme an der SkyQ Gerätesoftware liegen. Da wird das ganze auf den Hersteller des Fernsehers abgeschoben. Soll der doch das passende Update für den Fernseher anbieten, damit der Sky Q Receiver wunderbar am Fernseher läuft. Gibt es vom Hersteller des Fernsehers kein Update der Gerätesoftware mehr, weil z. B. der Fernseher zu alt ist, dann wird dem Sky Kunden geraten, sich einen neuen Fernseher zuzulegen oder zusätzliche Hardware, wie z. B. einen Konverter, zu verwenden. Mit der Sky+ Pro Gerätesoftware hat sich der deutsche / österreichische Sky eigene UHD Receiver den ganzen Fernsehern angepasst. Jetzt müssen sich die Fernseher der SkyQ Gerätesoftware anpassen. Dass das so ist, haben etliche Sky Kunden festgestellt, die auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware drauf hatten und das Gerät lief am Fernseher ohne Probleme. Als dann das Update auf die SkyQ Gerätesoftware kam, hatte der gleiche Sky Kunde mit dem gleichen Fernseher auf einmal Bild- und Tonprobleme.

 

Mit der Sky+ Pro Gerätesoftware gab es beim deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver kaum bis gar keine Empfangsprobleme. Ich meine die altbekannten bunten Klötzchen bzw. Quadrate. Mit der jetzigen SkyQ Gerätesoftware ist das Gerät um einiges empfindlicher geworden, d. h. wo die Sky+ Pro Gerätesoftware das ganze noch überspielt hat, sodass es aussieht, als wenn es keine Empfangsprobleme gibt und alles in Ordnung ist, meckert die SkyQ Gerätesoftware schon rum und zeigt die Empfangsprobleme in Form von z. B. den bunten Klötzchen bzw. Quadraten an.

 

Falls hier einer meint, dass der deutsche / österreichische Sky+ Pro Receiver und der deutsche / österreichische Sky Q Receiver zwei verschiedenen Geräte sind, dem sei gesagt, dass das nicht stimmt. Von der Hardware her ist es ein und dasselbe Gerät. Nur die Gerätesoftware ist anders.

 

Selbst die Sky Moderatoren / Sky Moderatorinnen hier im Sky Forum haben hier bereits erwähnt, das die britische SkyQ Gerätesoftware nicht zu 101 Prozent kompatibel ist zu dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver. Aber wenn der britische Mutterkonzern Sky UK will, das die britische SkyQ Gerätesoftware auf die deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gesetzt werden soll, dann hat das so zu sein.

 

Wenn hier jemand wissen will, was es auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver alles gab bzw. machbar war, als die Sky+ Pro Gerätesoftware drauf war und jetzt mit der SkyQ Gerätesoftware nicht mehr möglich ist bzw. von Sky (wieder) eingeführt wurde, auch wenn es nicht das tollste ist, dem sei empfohlen z. B. den Thread Das neue Sky Q - Wunsch Thread zu lesen. Vor allem dort mein Beitrag Das neue Sky Q - Wunsch Thread.

 

Gruß, Sonic28

schütz
Regie
Posts: 15,554
Post 7 von 18
3.565 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

@sonic28 

Kommt es nur mir so vor oder werden deine Antworten tatsächlich immer länger?!😉

Feeling1
Schnitt
Posts: 1,501
Post 8 von 18
3.534 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

 

 

...er musste ja die Österreicher immer extra "ansprechen" bei der Erklärung, von daher...😆

 

schütz
Regie
Posts: 15,554
Post 9 von 18
3.529 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

verwundert.JPG

markusd_
Beleuchter
Posts: 105
Post 10 von 18
3.505 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Also natürlich muss man sich immer erstmal an etwas Neues gewöhnen. Da ich aber beide Receiver im Betrieb habe kann ich für mich persönlich feststellen das der Q Receiver insgesamt ein Rückschritt ist. Die Optik der Gerätes  gefällt mir besser als der alte Sky+ Receiver, die Software ist dafür eine absolute Katasthophe. 

Leider zickt der Sky+ Receiver auch ab und zu mal rum, einschicken werde ich ihn aber nicht, denn selbst mit seinen Zicken ist er besser als ein neuer Sky Q.

Ende August läuft das (gekündigte) Abo aus und so wie es bist jetzt aussieht werde ich auch nicht verlängern. Das hat aber verschiedene Gründe......

borussiabvb2020
Castingleiter
Posts: 2,334
Post 11 von 18
2.833 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

@markusd_ 

Hallo Markus, ich habe von @schütz  den Verweis auf diesen Beitrag von @sonic28  bekommen, weil er hier die Unterschiede des Sky-Q-Receivers zwischen DE, AUT und UK sehr schön erklärt. Darf ich denn fragen, ob du mittlerweile noch Sky-Kunde bist und wenn ja, ob du weiterhin beide Geräte, den Sky-Q- und den Sky+-Receiver nutzt? Ich nämlich auch. Bin aber am Überlegen, da ich das Komplettpaket habe, auch den Sky+ gegen einen Q zu taushen, um die 10 € zu sparen. Wenn auch der Sky+ echt etwas Nostalgisches hat und an die "guten alten" Premiere-Zeiten erinnert 😘. Problme wäre hier allerdings, ob es eine Lösung gibt, über Unicable (auch nach neustem Standard), den Videotext trotz des Q-Satellitenreceivers irgendwie auf den Bildschirm zu bekommen, wenn man am Sky+ mit Zweitkarte einen TV mit digitalem Satellitentuner hat, sondern nur einen BR-Recorder von Panasonic, der den neusten Einkabelstandard beherrscht. Es liegt also einzig und allein an der Videotextmöglichkeit, die mir beim Sky Q der Hauptkarte ja schon fehlt, und ich diese dann beim Tausch meines Zweitkarten-+-Receivers auch verlieren würde, es sei denn es gibt irgend eine Möglichkeit???🙄🙄🙄

Außerdem wäre es toll (sofern das überhaupt erlaubt ist???), zumindest seine Aufnahmen aus dem ÖR Fernsehen für mich privat sichern zu können. Habe da schöne Sendungen aus den Spartenkanälen von ZDF auf dem Sky-+, die ich ja verlieren würde.

Noch eine Frage zu den Herstellern der Geräte?

Welche Unterschiede gibt es in Bezug auf die Hersteller (in DE = Humax, in GB Amstrad???) und ist der neue Humax mit der "VE"-Bezeichnung am Ende "zickiger als z.B. mein Q aus dem Jahr 2018 (Hunax ESd160s, Made in Poland). Die neuen sollen ja Made in China etc. sein und, wenn ich den Beiträgen hier so glaube, macht es einen objektiven Eindruck auf mich, als sei der neuer "VE"-bezeichnete Q problembehafteter.

 

So...das wars auch schon. Habe mir gedacht, dass ich mal alle meine Fragen in einen Post packe.

 

Freue mich auf eure Antworten! Schönen Sonntag euch!  Auch an @sonic28  und @schütz  😊🤝

schütz
Regie
Posts: 15,554
Post 12 von 18
2.822 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

@borussiabvb2020 

 


Hallo Markus, ich habe von @schütz  den Verweis auf diesen Beitrag von @sonic28  bekommen, weil er hier die Unterschiede des Sky-Q-Receivers zwischen DE, AUT und UK sehr schön erklärt.

Darf ich denn fragen, ob du mittlerweile noch Sky-Kunde bist und wenn ja, ob du weiterhin beide Geräte, den Sky-Q- und den Sky+-Receiver nutzt?

Ich nämlich auch. Bin aber am Überlegen, da ich das Komplettpaket habe, auch den Sky+ gegen einen Q zu taushen, um die 10 € zu sparen.

Wenn auch der Sky+ echt etwas Nostalgisches hat und an die "guten alten" Premiere-Zeiten erinnert 😘. Problme wäre hier allerdings, ob es eine Lösung gibt, über Unicable (auch nach neustem Standard), den Videotext trotz des Q-Satellitenreceivers irgendwie auf den Bildschirm zu bekommen, wenn man am Sky+ mit Zweitkarte einen TV mit digitalem Satellitentuner hat, sondern nur einen BR-Recorder von Panasonic, der den neusten Einkabelstandard beherrscht.

Es liegt also einzig und allein an der Videotextmöglichkeit, die mir beim Sky Q der Hauptkarte ja schon fehlt, und ich diese dann beim Tausch meines Zweitkarten-+-Receivers auch verlieren würde, es sei denn es gibt irgend eine Möglichkeit???🙄🙄🙄

Bei SAT nicht, aber bei Kabelanschluss.😋

Da kann man das Antennensignal in einer Kette bis zum TV durchschleifen und den VT im TV benutzen.

Also in jedes Gerät rein und wieder raus und im TV enden lassen.

Mache ich auch so.

 


Außerdem wäre es toll (sofern das überhaupt erlaubt ist???), zumindest seine Aufnahmen aus dem ÖR Fernsehen für mich privat sichern zu können. Habe da schöne Sendungen aus den Spartenkanälen von ZDF auf dem Sky-+, die ich ja verlieren würde.


Die sind auf jeden Fall weg.

SKYseitig gibt es keinerlei Möglichkeit.

Hast du aber Computerkenntnisse gibt es im WEB bestimmt den einen oder anderen Trickhinweis.

Und im Q ist auch nur eine Standardcomputerfestplatte verbaut.

Müsste man eben alles mal probieren...

 

borussiabvb2020
Castingleiter
Posts: 2,334
Post 13 von 18
2.812 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Hab nämlich gedacht, dass ich das durchschleifen könnte über den zweiten Satellitenanschluss am Sky Q, das hatte mir sogar eine Technikerin wegen des Videotextes an der Sky-Hotline so gesagt.

Zu den Aufnahmen: Kann bzw. darf man sich die Nicht-Sky-Aufnahmen über Scart sichern zum Privatgebrauch?

schütz
Regie
Posts: 15,554
Post 14 von 18
2.807 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

SAT durchschleifen, da kann @onzlaught  bestimmt was dazu sagen.

Der kennt sich da echt aus...

Der Q hat keinen SATausgang zum durchschleifen.

Der Kabelreceiver hat das für sein Signal schon.

Und eine Weiche, na ja... das sagt er dir schon...

 

Aufnahmen sichern;

Wer sollte das verhindern können, wollen?

Bei SCART: 

Evt gehen gewisse Informationen flöten  (Seitenverhältnis) , kann man aber alles mit der richtigen Software reparieren.

Es gibt da gute Freeware...

 

Ist es nicht einfacher nachzuschauen ob das nicht auch alles in den entsprechenden Mediatheken vorliegt?

Auch die rechtlichen Sender heben alles bis zu mindestens drei Jahre auf...

 

 

onzlaught
Regie
Posts: 10,370
Post 15 von 18
2.803 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Das VT-Durchschleifthema haben wir schon im anderen Thread schon durchgekaut.

 

Bei Sat kann man nicht ohne Probleme durchschleifen und da der Q keine Scartbuchse hat kann man da auch nichts rauskopieren.

schütz
Regie
Posts: 15,554
Post 16 von 18
2.800 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Aber es gibt doch auch HDMI Scartadapter oder?🤔

onzlaught
Regie
Posts: 10,370
Post 17 von 18
2.792 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Mit genug Gebastel kann man das Signal abzweigen. Vorab einen HDMI Splitter der den HDCP aushebelt, dann gerne einen HDMI zu Scart Adapter um mit einem Videorekorder die Aufnahme zu sichern.

Ein Handy mit Stativ vor dem Fernseher liefert ähnliche Qualität.

 

Der Q ist eine der ungeeignetsten Plattformen Aufnahmen länger zu archivieren. Wer das öfters tut sollte sich einen Linuxreceiver hinstellen, unverschlüsselte Aufnahmen die man auch gerne auch gleich auf einer NAS speichern, oder auch einen BR Rekorder nutzen.

schütz
Regie
Posts: 15,554
Post 18 von 18
2.789 Ansichten

Betreff: Sky q Receiver Verbesserungsvorschläge

Ich stimme dir da voll und ganz zu....😍


Der Q ist eine der ungeeignetsten Plattformen Aufnahmen länger zu archivieren.
Antworten