Antworten

Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Highlighted
Special Effects
Posts: 5
Post 1 von 47
1.128 Ansichten

Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Svhönen guten Tag.

Ich habe im Januar meinen Receiver + Smartcar, nach der Kündigung meines Abonnentes, zurückgeschickt.

Jetzt aber ich einen Brief von Sky erhalten. In diesem steht, dass Ich einen Mietvertrag eingegangen bin und deshalb jetzt 4,99€ im Monat zahlen soll. Am Telefon haben Sie behauptet, dass ich nichts zurückgeschickt habe.

MEin in Problem ist jetzt. Ich habe das Paket unter Zeugen zurückgeschickt, jedoch habe Ich den Zettel mit der Sendungsnummer verlegt/weggeschmissen. Ich bin dafon ausgegebenen, dass Sky nach fast 2 Monaten den Receiver bereits erhalten hat. Ich habe die Retour über das Soy Portal erstellt und ausgedruckt.Gibt es irgendeine möglichieit, per Zeugen, das Nachzuweisen ?

Alle Antworten
Antworten
Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 2 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

oh mann darauf spekuliren die doch das mann die Quittung nicht mehr hat.

Jezt wertes schririg zu beweisen das du die Geräte zurückgeschickt hast vileich kann ein Mod noch was retten

Maskenbildner
Posts: 436
Post 3 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

o man, so ein Zettel nimmt ja so viel Platz weg

Ich habe meine Hardware im letzten Oktober zurück geschickt und der Beleg liegt immer noch in der Schublade, bin ich jetzt ein Messie?

Habe aber auch bis Heute keine Nachricht von Sky bekommen dass die Hardware ordnungsgemäß angekommen ist

Special Effects
Posts: 5
Post 4 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

DAs Gefühl habe Ich jetzt auch.

Bin schon verzweifelt  

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 5 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

gut das du die Quittung hast

Schnitt
Posts: 1,236
Post 6 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Special Effects
Posts: 5
Post 7 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Ich werde es mir, nach diesem Vorfall, auch angewöhnen, die Nachweise länger aufzuheben.

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 8 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Das währe besser

Maskenbildner
Posts: 333
Post 9 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

wo hast du das paket abgegeben ? versuche dort doch mal zu recherchieren - es wird doch alles eingescannt - nachfragen kostet nix - eventuell ist irgendwo im eingabe-system noch etwas zu finden - nette hilfe sollte dir einen obolus wert sein ..

Tiertrainer
Posts: 12
Post 10 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Falls Du den Paketschein mit DHL (oder einem anderen Paketdienst) unter Verwendung eines eigenen Kundenkontos verschickt hast, so sollte das Tracking noch unter Deinem Kundenkonto verfügbar sein.

Falls Du einen von Sky erstellten Retourschein verwendet hast, so liegt dieser bei Sky noch vor. Fordere ihn an. (Ob sie den rausrücken, ist eine andere Frage.)

Falls Du den Paketschein in irgend einem Postamt und von Hand ausgefüllt und in Bar bezahlt hast, dann Pech.

Big Data ist nicht immer etwas Schlechtes

Regie
Posts: 5,049
Post 11 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Nur weil Sky das Retourenmanagement nicht im Griff hat, können die nicht einfach behaupten, man hätte das Gerät nicht zurückgeschickt und auch noch daraus ableiten, man wolle einen Mietvertrag für das Teil eingehen. Wo gibt es denn so etwas?

Einfach dem "Mietvertrag"  schriftlich widersprechen und erklären, dass das Gerät am......zurückgeschickt wurde per Sky Retourenschein.

Maskenbildner
Posts: 333
Post 12 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

er hat einen sendenachweis erhalten, aber verlegt oder entsorgt (schreibt er) - also wurde es eingescannt - da es erst paar wochen her ist (januar) und er ungefähr tag/datum/uhrzeit wissen sollte, ist es doch ein leichtes recherchieren zu lassen - am gleichen tag werden wohl nicht hunderte an retouren richtung sky verreisen - in der anlieferungs-filiale schlau machen - (ob infos dann auch rausgegeben werden können, steht auf einem anderen blatt - ist aber jetzt auch nicht das thema ..) - ich würde es versuchen -

Regie
Posts: 5,049
Post 13 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Ich würde einfach widersprechen und abwarten, was passiert. Dass Sky hieraus einfach einen Mietvertrag ableiten will, halte ich auch nicht für rechtskonform und wäre ein Fall für die VZ!

Schnitt
Posts: 1,552
Post 14 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

tessos,

stimmt alles soweit. Jedoch verblassen die Quittungen sehr schnell. Die TrackID ist nach 6 Monaten nicht mehr über die DHL Website abzurufen. Daher müsste man sich alle Belege direkt einscannen oder kopieren und diese für 4 Jahre aufbewahren.

Frage: Gibt es bei Sky in der Logistik diebische Elstern? Und/oder liegt es am Kunden. Wer lügt nun?

Maskenbildner
Posts: 333
Post 15 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

das sowieso - aber ich würde mich doppelt absichern -

Regie
Posts: 5,049
Post 16 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Antwort: die Hardware klaut niemand und es lügt auch keiner. Sky arbeitet nur sehr schleppend und schickt voreilig solche Briefe heraus, in der Hoffnung Mietverträge zu generieren. Da wird dann wohl auch mal ein Receiver zur Miete wieder zurückgeschickt werden und Sky kann dann auch noch Versandpauschalen einziehen. Super Geschäftsidee

Geräuschemacher
Posts: 4
Post 17 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Hab das gleiche Problem und bekomme keine Antwort auf meine E-Mails vom Sogenanten Support Service

Regie
Posts: 4,118
Post 18 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Die Zeugen sollen Gedächtnisprotokolle niederschreiben, mit denen im Anhang allen Forderungen und dem Mietvertrag widersprechen.

Sky ist so lange glücklich wie Du die Mietkosten bezahlst.

Schnitt
Posts: 1,552
Post 19 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

Didi,

ich gehe da mit dir d´accord. Meine persönliche Einschätzung zum Thema wie folgt:

Prinzipiell herrscht in Deutschland Vertragsfreiheit. Das heißt, dass jeder mit jedem einen Vertrag abschließen kann, der frei gestaltet ist und einen beliebigen Gegenstand betreffen kann.

Das ist Teil der Grundrechte: Privatautonomie und Handlungsfreiheit der Bürger sind geschützt!

Grenzen werden dieser Gestaltungsfreiheit natürlich gesetzt, wenn der Vertragsgegenstand eine Straftat ist. Beispiel: „Herr Müller stiehlt für Herrn Schulze einen BMW und erhält dafür 50.000 Euro.“ - Das geht also nicht.

Wer frei ist, einen Vertrag zu schließen, ist ebenso frei, das nicht zu tun.

Vereinbarungen und Verträge kommen nur dann zustande, sofern zwei übereinstimmende Willenserklärungen nach §§ 145 BGB ff vorliegen und das auf Grundlage der Freiwilligkeit.

Das Grundrecht auf Vertragsautonomie ergibt sich aus dem Recht auf Selbstbestimmung gem. Art. 2 Abs. 1 GG. Demnach darf die Vertragsfreiheit nur unter Beachtung des Zitiergebots gem. Art. 19 Abs. 1 GG eingeschränkt, aber nicht, wie in den Kundenschreiben vorgeschrieben, unter Beachtung des Abs. 2 (Art. 19 GG) vollständig aufgehoben und daher in seinem Wesensgehalt angetastet werden. Der Zwang zum automatischen Abschluss eines Mitevertrages ist daher nichtig.


Zudem gibt es Verträge über bestimmte Inhalte, bei denen eine gesetzliche Pflicht zum Abschluss eines Vertrages für den Anbieter besteht. Das nennt man Kontrahierungszwang. Beispielsweis besteht eine Pflicht zum Vertragsabschluss über die Grundversorgung bei Stromanbietern oder den gesetzlichen Krankenkassen. Für Sky existiert so ein Recht nicht. Der Kunde ist nicht in der Pflicht einen (Miet)vertrag mit Sky abzuschließen. Genauso wenig existiert das Recht auf einen bestimmten Vertrag mit bestimmten Inhalten. Zum Beispiel ein rabattierter Handyvertrag oder Verträge mit Mindestlaufzeiten und Entgelten.


Das Wesen der Vertragsfreiheit unterschrieb das BVerfG mit seiner Entscheidung vom 06.02.2001 (1 BvR 12/92) wie folgt:


"a) (...) Bei besonders einseitiger Lastenverteilung und einer erheblich ungleichen Verhandlungsposition der Vertragspartner muss das Recht jedoch auf die Wahrung der Grundrechtspositionen beider Vertragspartner hinwirken, um zu verhindern, dass sich für einen Vertragsteil die Selbstbestimmung in Fremdbestimmung verkehrt."


Anything else?

Hinweis: Der Text wurde redaktionell verändert. Mein Aufsatz ersetzt keine Rechtsberatung für die betroffene Kunden. Gleichwohl kann und werde ich auch keine Rechtsberatung geben. Betroffene Kunden wenden sich bitte an die Verbraucherzentralen und/oder an einem Rechtsanwalt.




Special Effects
Posts: 5
Post 20 von 47
26 Ansichten

Re: Sky behauptet der Receiver wäre nicht angekommen.

iich versuche auf jeden fall mit allen Mitteln, da wieder rauszukommen. Aber Sky macht sich immer unbeliebter. Bereue es jetzt, dass ich da ein Abonnement abschlossen zu haben.

Antworten