Antworten

Sky-Q mit Fritz-Repeater

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Antworten
Toxie2000
Tiertrainer
Posts: 12
Post 21 von 52
1.052 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Es tut mir sehr leid, aber das kann ich so nicht stehen lassen:

powerline oder dlan sollte wirklich als absolut letzter, allerletzter Ausweg genutzt werden:

 

1. Wird immer ein Stromkreis vorausgesetzt

2. Strahlenbelastung viel höher

3. erhöhte Brandgefahr

4. per Se langsamer durch weniger Adern

5. schlechte Schirmung der Leitungen

6. Um einiges Störanfälliger durch unterschiedlichste Verbraucher im selben "Netzt".

 

Ich kenne keinen einzigen, der eine vernünftige Verbindung damit hingebracht hat. Für mich bleibt diese Technik, auch aufgrund der Netzwerltechnischen Grundregeln, eine Marketing Gag.

in der Realität schaffe ich maximal 200mbit und nie konstant.

 

Diese Technik wird durch Mesh fähige Geräte nahezu überflüssig, ist deutlich stabiler/ schneller dazu kostengünstiger.

 

2021 kann das nicht mehr die Lösung sein, außer ich wohne in einem Stahlbunker.

 

onzlaught
Regie
Posts: 8,424
Post 22 von 52
1.046 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater


@Toxie2000  schrieb:

....

Ich kenne keinen einzigen, der eine vernünftige Verbindung damit hingebracht hat....


Ich

betreibe damit sehr stabil eine Remotchannelstreamconverter Verbindung zu meionem Terrassenfernseher.

So kann das Skymodul schön im Wohnzimmer im Receiver stecken bleiben und wir bei schönen Wetter auf der Terrasse Fußball schauen.

 

Aber eine schöne LAN Strippe ist natürlich zu bevorzugen. 

Hollowman
Kostümbildner
Posts: 252
Post 23 von 52
1.035 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater


@Toxie2000  schrieb:

 

Ich kenne keinen einzigen, der eine vernünftige Verbindung damit hingebracht hat. Für mich bleibt diese Technik, auch aufgrund der Netzwerltechnischen Grundregeln, eine Marketing Gag.

in der Realität schaffe ich maximal 200mbit und nie konstant.


Ich kenne mich eingeschlossen schon 3 bei denen es seit Jahren läuft.

Und mal ehrlich, wer hat oder nutzt schon 200Mbit/s?

Für mich die perfekte Lösung, auch wenn ich deine Argumente nicht bestreiten möchte.

miregal
Schnitt
Posts: 1,494
Post 24 von 52
885 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater (mit Lösung)

Hatte gestern auch das Problem, nachdem mein Sohn den Repeater zurückgesetzt hatte. Sobald sich die Q mit dem Repeater verbunden hatte war der uplink am 1750 Repeater schwergängig bzw. unterbrochen., in der Q loopte die Netzwerkverbindung an/aus. Reboot half nichts, auch nicht des Repeaters.

Die Q war durchaus dauerhaft anpingbar, wenn mein Laptop oder Handy sich ebenfalls im 5 Ghz befand. Nur der uplink zur Fritzbox war gestört. ---> der Repeater stürzt bei der Verbindung des Q zum Mesh-wifi netz ab. Hab dann etwas rumprombiert und eine Lösung gefunden. Also beide Netze auf gleicher ssid belassen.

Ich habe die Kanalauswahl auf manuell gesetzt, und im 5 GHz Bereich einen nicht durch Wetterradar benutzen Kanal eingestellt (36) und einen wenig benutzten 2.4 Ghz Kanal (bei mir 11). Und dann, das ist der springende Punkt, bei den erweiterten Einstellungem das erste Häkchen ausgemacht, Geräte nicht dynamisch umschalten (Band steering).(siehe Bild).  Ab da lief es einwandfrei. Hab das Band steering wieder angemacht und der Repeater und Receiver Q laufen seitdem stabil, die Q wird manchmal auch ins 2.4 GHz Netz geschoben wie man im Meshbild der Fritzbox sehen kann.

miregal_0-1621523200792.jpeg

 

crocop
Maskenbildner
Posts: 421
Post 25 von 52
762 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Es gibt seit heute neues Software Update für den Sky Q Receiver Q 160.

 

Mal schauen, ob das Problem mit 5 GHZ WLAN bei Fritzboxen und Repeatern im Meshmodus behoben wurde.

Sammmmy
Special Effects
Posts: 9
Post 26 von 52
739 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Ja, Update ist da und installiert. Das Problem wurde aber nicht behoben!!!

Danke Sky für diese tolle Performance! 

Richtige Antwort
Sanny_G
Moderator
Posts: 4,554
Post 27 von 52
1.323 Ansichten

Re: Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Hallo zusammen, 

 

leider ist es nicht immer möglich alles mit einem neuen Update zu fixen. 😞 U. a. ist dieses Thema bzw. das Problem aber weiterhin aufm Schirm. Details dazu liegen uns Mods aber nicht vor, daher können wir nur um weitere Geduld bitten.

 

Bitte versucht bis dahin den Tipp von @miregal, falls ihr den Sky Q Receiver nicht direkt per LAN oder WLAN mit der Fritzbox verbinden könnt.

 

VG, Sanny

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

crocop
Maskenbildner
Posts: 421
Post 28 von 52
717 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

@Sanny_G ja, das Problem wurde (noch) nicht behoben. Respekt: Problem besteht seit Mitte November 2020. Das sind sieben Monate. Langsam fehlt mir jede Verständnis dafür.

miregal
Schnitt
Posts: 1,494
Post 29 von 52
691 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Habt ihr auch schon die neueste Fritzbox firmware 7.27 geladen? Bei mir läuft es seitdem deutlich stabiler. Auch keinen sonstigen Ausfall in den letzten 5 Tagen. Die Pingzeiten zum Router haben sich auf unter 1ms verkürzt. Vother gab es sogar Paketverluste von etwa 1 Promille.

crocop
Maskenbildner
Posts: 421
Post 30 von 52
682 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

@miregal ja, Fritz OS 7.27 ist bei meiner Fritzbox 7490 drauf 

 

Trotzdem klappt keine dauerhaft stabile WLan Verbindung bei 5GHz und Fritz-Repeater. 

 

Da muss Sky nachbessern. Der Fehler ist nicht bei AVM zu suchen.

Sammmmy
Special Effects
Posts: 9
Post 31 von 52
678 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Das die Ursache des Problems im Sky-Q Receiver liegt, ist unbestritten. Alle anderen Geräte in meinem Haushalt funktionieren ja einwandfrei. Ich verstehe nur nicht, dass dieser Zustand ja erst entstanden ist. Es funktionierte ja! Es besteht seit einem Jahr dieser Mangel und vielleicht wäre jetzt langsam mal der richtige Zeitpunkt, den Geschädigten, die in den Foren das Problem beschreiben, ein bilaterales Angebot zur Entschädigung zu machen!

miregal
Schnitt
Posts: 1,494
Post 32 von 52
661 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Hast du mal das Mesh Netz neu aufgesetzt? Dazu 15 sekunden am Repeater die wps Taste drücken, dann bootet er neu. Danach wps zuerst m Repeater und dann auf der FB auslösen. Dann sollte sich das Mesh neu aufbauen. Welche Signalstärke wird dir in der FB für den Repeater und die Q-wifi angezeigt?

crocop
Maskenbildner
Posts: 421
Post 33 von 52
643 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

@miregal es hilft alles nichts. Auf dem Repeater leuchten alle grünen Leuchten für die Signalstärke. Trotzdem bei 5 Ghz WLAN kommt keine stabile Verbindung ins Internet.

 

Ich füge hier einen Screenshot was mir angezeigt wird, wenn ich mich bei meinem Repeater einlogge.

 

Screenshot_20210611-121631.jpg

crocop
Maskenbildner
Posts: 421
Post 34 von 52
638 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Da sieht man, dass die Verbindung zwischen Fritzbox und Repeater sehr gut ist.

 

Bei allen anderen Geräten (Fire TV Stick, Apple TV, Panasonic TV, Handy, Laptop etc.) klappt es mit 5GHz WLAN über Repeater, nur der Q Receiver will nicht. 

Sammmmy
Special Effects
Posts: 9
Post 35 von 52
622 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Dito. Die Position für den Repeaterempfang ist auch perfekt für die Verbindung zum Router. 
Es liegt nicht an AVM!!!

Toxie2000
Tiertrainer
Posts: 12
Post 36 von 52
621 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Ich wiederhole mich: Warum funktioniert der Gastzugang reibungslos im 5Ghz Netz?

 

Was ist beim Gastzugang anders, als beim "normalen" Zugang?

Ich persönlich denke momentan, dass Problem liegt eher Hardwareseitig bei Sky Q und nicht Softwareseitig. Hat das Problem nicht seit Einführung WPA 3 auf dem Fritz OS begonnen?

Sammmmy
Special Effects
Posts: 9
Post 37 von 52
599 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Das kann sehr gut sein Toxie. Dann würde ich mir von Sky aber endlich mal eine Beschreibung des Problems wünschen. Danach erfolgt eine Aussage, wann eine Softwareupdate zu erwarten ist oder wie man das Humax-Gerät umtauschen kann. Aus dem Nichtstun von Sky entsteht bei mir der Eindruck des Aussitzens. Normal müsste man einfach 5€ oder 10€  mtl. weniger bezahlen. 

crocop
Maskenbildner
Posts: 421
Post 38 von 52
583 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

@Toxie2000 nein, das Problem hat nichts mit WPA3 zu tun und hat nicht damit angefangen.

 

Problem besteht seit dem Update der Software des Sky Q Receivers im November 2020. Bei dem Update hat Sky einfach den AC Standard des 5 GHz WLAN auf dem Q Receiver deaktiviert und stattdessen den N Standard beim 5 GHz WLAN aktiviert. Seit dem besteht diesey Problem. Beim AC Standard hat 5 GHz WLAN über Repeater und Mesh jahrelang fehlerfrei funktioniert.

Toxie2000
Tiertrainer
Posts: 12
Post 39 von 52
563 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

@crocop 
super! Stimmt, dass war der Grund.

Diese Änderung wurde doch wegen den Telekom Speedports durchgeführt?

 

Das rückt Sky natürlich in kein all zu gutes Licht,.

miregal
Schnitt
Posts: 1,494
Post 40 von 52
525 Ansichten

Betreff: Sky-Q mit Fritz-Repeater

Ich kann mich nur wiederholen, (auch ich konnte das loopen nachstellen)

1. Alle Geräte auf Werkseinstellungen zurücksetzen, vorher Backup machen und neu einspielen.

2. unbenutzte Wifi mac adressen löschen am Repeater und in der Fritzbox

3. Probehalber das Band steering deaktivieren

4. Auschließlich FB Firmware 7.27 (oder neuer) verwenden.

5. steht die Q in der Nähe des Repeaters, die Q über Ethernetkabel am Repeater anschließen. Dann gibt es auch nicht ständig Bandumschaltungen (der wifi empfang vom Q ist dann vergleichbar mit dem des Repeaters, bringt also nur Verlangsamung, weil es über den Repeater 2 mal gefunkt werden muss .(Q>>>Repeater>>FB). Idealerweise stellt man den Repeater nicht in der nähe der Q auf, weil da bringt er nichts außer langsamerer Verbindung

6. Was das Gastnetz angeht, sind vermutlich verschiedene Ports gesperrt, vermutlich auch ICMP (ping). Die Q nutzt aber upnp/Bonjour Protokoll um Zweitgeräte im Heimnetz zu fnden sowie ping um die Internetkonnektivität zu prüfen

Ist alles sauber eingerichtet, klappt es auch mit dem Repeater.

 

Antworten