Antworten

Sendersuche: Fehlermeldung 11180

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Antworten
onzlaught
Regie
Posts: 10,300
Post 961 von 2.033
2.186 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??


@johnbirlo  schrieb:

Klar sind das nicht ALLE Skysender die eingespeist werden. Aber er könnte ja als Anfang mal zumindest ARD, ZDF, etc. wie der "normale" Reciever auch anzeigen. Aktuell funktioniert mit diesem Reciever halt gar nix


Und das wird sich auch nicht ändern.
Mit Release des Q hatten viele "private Kabelanbieter" Probleme. Dem Q reicht es leider nicht das die Sender nur irgendwie umgesetzt werden und mit genug Signalstärke aus der Dose kommen. Da müssen auch alle Hintergrunddienste richtig bearbeitet werden von denen der Normalsterbliche noch nie gehört hat.

 

Frag den Betreiber der Anlage ob er um die Problematik mit dem Q weiß und bereit wäre sich das anzuschauen bzw. die Anlage ggf. zu überarbeiten. Aber nicht überrascht sein wenn die Geld haben wollen.

 

Selbst ich als RFTechniker mit 15 Jahren Erfahrung im Antennenbau bei "einfachen" Einfamilienhausinstallationen würde mir jemanden mit Erfahrung dazuholen um so eine Anlage zu bauen...

onzlaught
Regie
Posts: 10,300
Post 962 von 2.033
2.180 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??


@sonic28  schrieb:
....Stimmt, denn Sky ist in Verbindung mit dem Satellitenbetreiber Astra nur bis zum Satelliten Astra 19,2° Ost für das ganze zuständig.....

Gaaaaaanz so sicher bin ich mir da garnicht.
Die Sky AGB sprechen von "Empfangsanlage am Stand der Technik", mehr schuldet der Kunde nicht. Würde mich nicht wundern wenn der Q mit seinem "Gehabe" gegen irgendeine DIN oder EU Norm verstößt. Alleine das alle anderen Receiver am Markt da anders arbeiten spricht gegen den Q.

Aber wie auch immer, das alles läuft in Richtung Rechtsstreit über zig Instanzen, den Weg geht niemand.

onzlaught
Regie
Posts: 10,300
Post 963 von 2.033
2.174 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??

Sky wird garnichts machen. Für die zählt nur "Receiver kaputt ja/ nein". Die tauschen den Receiver, tritt der gleiche Fehler auch auf dem Tauschgerät auf ist automatisch die Empfangsanlage schuld, was Sache des Endkunden ist. So würde auch der Sky-Vor-Ort-Service agieren.  "Tauschreceiver läuft auch nicht?! Empfangsanlage defekt! Wir sind dann mal weg, hier die Rechnung für den Besuch."

sonic28
Regie
Posts: 8,490
Post 964 von 2.033
2.172 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??


@onzlaught  schrieb:
Gaaaaaanz so sicher bin ich mir da garnicht.
Die Sky AGB sprechen von "Empfangsanlage am Stand der Technik", mehr schuldet der Kunde nicht. Würde mich nicht wundern wenn der Q mit seinem "Gehabe" gegen irgendeine DIN oder EU Norm verstößt. Alleine das alle anderen Receiver am Markt da anders arbeiten spricht gegen den Q.

Das Problem ist nicht die Hardware, sprich der deutsche / österreichische Sky eigene UHD Receiver. Das Problem ist die daraufbefindliche SkyQ Gerätesoftware, die so empfindlich und "zickig" ist. Mit der vorherigen Sky+ Pro Gerätesoftware, die es vom Herbst 2016 bis zum 01. Mai 2018 auf dem selben Gerät, sprich dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver, gab, war das ganze viel einfacher. Da lief das so, wie man es auch von anderen Sat-Receivern und sogar dem altbewährten Sky+ Sat-Receiver (Gerät ohne UHD mit externer Festplatte) gewohnt ist.

 

Heißt also, dass sich die Sat-Anlage dem Sky Q Sat-Receiver anzupassen hat und nicht der Sky Q Sat-Receiver der Sat-Anlage. Genauso ist es beim Kabelnetz. Da hat sich das Kabelnetz dem Sky Q Kabel-Receiver anzupassen und nicht der Sky Q Kabel-Receiver dem Kabelnetz.

 

Gruß, Sonic28

onzlaught
Regie
Posts: 10,300
Post 965 von 2.033
2.174 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??

P.S.

 

Wie stehts um LAN/ WLan im Haus? Vieleicht wäre der IPTV-Q eine Option?

johnbirlo
Special Effects
Posts: 4
Post 966 von 2.033
2.172 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??

Hier Leute, mein Opa ist 91 Jahre alt und wird sich nicht durch verschiedenste Instanzen Klagen oder die AGBs von Sky bei der EU bemängeln.

Dieser Mann will einfach nur Bundesliga gucken, so wie die letzten 60 Jahre auch.

 

Alternative wär ne eigene Satellitenschüssel aufm Balkon? 

 

Internet gibt es dort nicht

Tommy2583
Kulissenbauer
Posts: 69
Post 967 von 2.033
2.158 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??

Ich würde erstmal beim Haustechniker nachfragen, welche Sky Programme überhaupt eingespeist sind. 20 Sky Sender sind nicht viel, unbekannt ist ob  da die ganzen Feeds bei der Angabe inbegriffen sind. Bei der Antwort kann sich ja schon herausstellen das Bundesliga überhaupt nicht geht. Und da die DVB-S auf  DVB-S Anlagen auch nicht gerade günstig sind, wird es ohne Beschluss der Hausgemeinschaft auch nicht ohne weiteres möglich sein. Wenn Ihr die Möglichkeit habt eine Schüssel auf  den Balkon zu stellen würde ich sicher zu der Möglichkeit raten.

peter65
Filmmusik
Posts: 3,933
Post 968 von 2.033
2.112 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??


@johnbirlo  schrieb:

"normale" (ARD, ZDF, ProSieben, etc.) und 20 "verschlüsselte", wie etwa Sky.

20 verschlüsselte Sender, das läßt viel Spielraum was das für Sender sind. Sky selber dürfte da wohl eher nur einen kleinen Teil ausmachen.


@johnbirlo  schrieb:

mein Opa ist in eine Wohnanlage gezogen, wo per Satellitenschüssel das Signal empfangen wird und dann mit einem technischen Gerät auf die Kabelbuchsen in den Wohnungen verteilt wird. 


Da werden wohl da du einen Kabelreceiver erwähnst nicht alle Sat Transponder, speziell auch die Sky Transponder von DVB-S (Sat) auf DVB-C (Kabel) umgesetzt.


@johnbirlo  schrieb:

Kann es sein, dass 73 Sender "zu wenig" fü den Reciever sind und er denkt, dass kann ja gar nicht richtig sein???


Ist meine Vermutung zuwenig Sky Sender, oder genauer gesagt ein bestimmter ist nicht dabei.

Meine Vermutung geht da in Richtung: Sky One HD.


@johnbirlo  schrieb:

Die kann man anwählen und da steht im EPG auch was man ausgewählt hat, aber es kommt dann halt die Fehlermeldung, dass die verschlüsselt sind.

Der EPG ist nicht verschlüsselt, deswegen wird der angezeigt.

 

Mein Gedanke, schließ den normalen Kabelreceiver an, sieh nach was da an verschlüsselten Sender empfangen wird, betreffs den Sky Sendern dann bitte mal jene hier posten.

 

johnbirlo
Special Effects
Posts: 4
Post 969 von 2.033
2.047 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??

Sooo, also hab mit dem alten Reciever mich jetzt mal durchgeklickt, was er alles verschlüsseltes empfängt. Er findet von Sky:

 

Cinema, Select, Cinema Emotion, Krimi, Atlantic, Sport1, Sport Bundesliga 1, Cinema Family, Cinema Nostalgie, Sport Bundesliga 1 HD, Cinema Best of HD, Sport 1 HD, Cinema HD, Sky 1

 

vor allen diesen Sender steht "Sky". 

 

Weiteres PayTV was er findet wäre z.B. RTL Crime ode RTL Passion.

 

Sky One HD ist also nicht dabei

 

 

 

P.S:Wie kann man denn hier im Forum andere Nutzer zitieren?

peter65
Filmmusik
Posts: 3,933
Post 970 von 2.033
2.024 Ansichten

Betreff: Haussatellitenanlage Sky; zu wenige Programme??


@johnbirlo  schrieb:

Weiteres PayTV was er findet wäre z.B. RTL Crime ode RTL Passion.


Das hat mit Sky nichts zu tun.


@johnbirlo  schrieb:

Sky One HD ist also nicht dabei


Ja, aber kann mich bezüglich der Funktion des Senders auch irren, das kann auch nur was mit der Kartenfreischaltung zsammen hängen.

Sky 1 wird angegeben, aus Sky 1 wurde Sky One, wobei es den Sender nur noch in HD gibt.


@johnbirlo  schrieb:

Cinema, Select, Cinema Emotion, Krimi, Atlantic, Sport1, Sport Bundesliga 1, Cinema Family, Cinema Nostalgie, Sport Bundesliga 1 HD, Cinema Best of HD, Sport 1 HD, Cinema HD, Sky 1

Das ist in der Tat nicht so toll was da an Sky Sendern ankommt.

Select, Emotion und Nostalgie, die gibts schon gar nicht mehr.

 

Ich würde vermuten, auch Grund der begrenzten Anzahl an Sky Sender, kommen auch bestimmte Datenkanäle nicht an, die möglicherweise zur Einrichtung des Sky Q beitragen. U.a. so wie ich das verstehe vermutlich auch für die Angaben zum jeweiligen Programmplatz der einzelnen Sender, so das der Sky Q die Sender nicht einsortieren kann.

Meine Vermutung, das muß nicht richtig sein!

 

So macht das mit Sky und dem Sky Q wenig Sinn.

Der alte Receiver benötig das nicht, der sortiert die Sender nach anderen Vorgaben, das kann man also nicht vergleichen.

Wenn du kannst, Sky widerrufen, meine Meinung dazu.

Stefan1908
Special Effects
Posts: 4
Post 971 von 2.033
2.149 Ansichten

Inbetriebnahme

Guten Tag an alle 

 

Es bestimmt schon ein viel besprochenes Thema, aber ich habe irgendwie keine wirkliche Antwort für mein Problem gefunden.

 

Seit 4 Tagen bin ich Besitzer eines Sky Q receiver und Sky Q mini.

Der Mini receiver funktioniert einwandfrei.

Nun zu meinem Problem....

 

Der Sky Q  receiver findet Punkt 1. Keinen Sender auch an anderen Stellen im Haus nicht wo einen Satellitenkabel vorhanden ist. 

Punkt 2. Lässt sich auch die Software nicht aktualisieren.  Aktualisierung läuft seit etwa 3 Stunden und stand 0% 

 

Vielen vielen Dank im voraus für alle Antworten 

 

Lg Stefan

Janocore
Ehemaliger Sky Mitarbeiter
Posts: 5,127
Post 972 von 2.033
2.569 Ansichten

Re: Inbetriebnahme

Hallo Stefan,

 

entschuldige bitte die Unannehmlichkeiten.

 


Schaust du via Satellit und findest absolut keinen Sender?

 

Gruß,

Jano

 

Stefan1908
Special Effects
Posts: 4
Post 973 von 2.033
2.561 Ansichten

Betreff: Inbetriebnahme

Ja genau über Satelliten.

Fehlermeldung 11180 wird immer angezeigt. 

Schritt für Schritt Anleitung auf der Homepage habe ich bereits durchgeführt, aber leider ohne Erfolg.

 

Lg Stefan 

jacobi22
Maskenbildner
Posts: 322
Post 974 von 2.033
2.561 Ansichten

Betreff: Inbetriebnahme

Nicht falsch verstehen, aber wenn der Receiver keine Sender findet, hat er keine Verbindung zum Satelliten und dann funktioniert auch das Softwareupdate nicht. Du kannst den Updatevorgang abbrechen, er erzeugt momentan nur Ärger bei dir persönlich. Für den Betrieb des Receivers und die Grundfunktionen wie eben die Satellitenverbindung, ist das Update zum jetzigem Zeitpunkt nicht notwendig.

Vielleicht magst du uns ein paar Infos zu deiner Satellitenanlage geben. Ist die Anlage drehbar und falls ja, steht sie eventuell auf dem falschen Satelliten? Erforderlich wäre Astra auf 19,2° Ost. Sind Antellenverteiler, sog Multiswitch, eingebunden, braucht es ein Quattro-LNB mit 4 Leitungen zum Multiswitch. Bist du alleine an dieser Anlage, reicht ein Single-LNB mit einem Kabel, das von der Sat-Schüssel bis zur Sky-Box geht. Die korrekte Ausrichtung der Schüssel ist das A und O. Sie bestimmt am Ende über die Bildqualität. Während man früher noch mit Schnee (Krieseln) im Bild schauen konnte, neigt die digitale Technik eher dazu, nichts auszugeben. Hat man die Schüssel selbst und "frei Schnauze" ausgerichtet, sollte man im Hinterkopf behalten, das es "starke" Sender gibt, die auch noch gut dargestellt werden, wenn die Sat-Schüssel grenzwertig aufgebaut ist, dazu zählen ARD und die dritten Programme. Und es gibt die empfindlichen Sender wie Sat 1 oder DMAX, die bei schlechter Ausrichtung eher wegbleiben.
Wenn es dir an Werkzeug und Fachkenntnissen fehlt, würde ich, wenn vorhanden, zuerst mit einem anderen Receiver probieren. Diese haben oft mehr Optionen, was Einrichtung und Optionen zur Satellitenauswahl betrifft.
Eventuell bitet auch der Fernseher die Möglichkeit, ein Satellitenkabel anzuschließen.. Solche Geräte haben oft die Option zur Satellitenauswahl und eine Pegelanzeige. Konzentriere dich zuerst darauf, die frei empfangbaren Sender auf Astra 19.2° Ost zu bekommen mit möglichst hoher Signalstärke und -qualität.
Das läßt sich auch mit dem Sky Q-Receiver prüfen, aber mit weniger Optionen.
Bist du mit der Technik nicht vertraut, scheue dich nicht, Freunde, Kollegen oder Nachbarn zu fragen, das gilt besonders, wenn du neuer Mieter in einem Mehrfamilienhaus bist. Es gibt auch professionelle Dienstleister, kostet aber und dauert.
Hast du in einem Mietshaus nur die Antennendose im Zimmer, solltest du zuerst klären, ob Kabelfernsehen oder Satellit. Ein Receiver von Sky kann immernur eines und ist nicht kompatibel zur anderen Version, heißt: Ein Satelliten-Receiver kann aus einem Kabelnetz nichts rausholen und ein Kabel-Receiver nicht mit einem Satelliten-Signal anfangen

Stefan1908
Special Effects
Posts: 4
Post 975 von 2.033
2.554 Ansichten

Betreff: Inbetriebnahme

@jacobi22  Danke für deine Ausführliche Antwort.

 

Die Anlage wurde voriges Jahr von eine Telekommunikationsfirma installiert.

Mit anderen Receivern ( 2 habe ich probiert) habe ich je nach Sender 90% im Schnitt signal.

Im ganzen Haus habe ich 2 Fernseher die nur von mir und meiner Freundin benutzt werden.

Wirklich viel Ahnung von der ganzen Technik habe ich nicht, was das ganze für extrem schwierig macht.

 

 

Janocore
Ehemaliger Sky Mitarbeiter
Posts: 5,127
Post 976 von 2.033
2.540 Ansichten

Re: Betreff: Inbetriebnahme

Hallo Stefan1908,

 

der Hinweis 11180 kann auch ein Signal sein, dass die Festplatte defekt ist. Wird der Suchlauf abgebrochen und dann kommt die Meldung mit 11180?

 

@jacobi22 Ich möchte mich auch bei dir für deine Hilfestellung bedanken.

 

Gruß,

Jano

Stefan1908
Special Effects
Posts: 4
Post 977 von 2.033
2.537 Ansichten

Betreff: Inbetriebnahme

@Janocore  ich starte den Suchlauf, alles bleibt auf 0% nach etwa 30 Sekunden kommt die Fehlermeldung 11180.

 

Danke für die Hilfe 

Janocore
Ehemaliger Sky Mitarbeiter
Posts: 5,127
Post 978 von 2.033
2.532 Ansichten

Re: Betreff: Inbetriebnahme

Magst du mich bitte einmal privat anschreiben? Ich habe die Festplatte in Verdacht.

martin-pb
Tiertrainer
Posts: 11
Post 979 von 2.033
2.570 Ansichten

Spaun Multischalter nicht kompatibel mit Sky Q Receiver?

Hallo liebe Sky Community,

 

ich probiere schon den ganzen Tag rum und bin ziemlich am Verzweifeln. Ich hatte bisher einen alten Sky+ Receiver, der wunderbar mit meinem Einkabel-Multischalter "SPAUN SUS 21 FX SAT UNISEQC MULTISCHALTER" lief (dieser entspricht der Norm EN50494). Dort war folgendes eingestellt mit der Konfiguration "Ein Kabel SAT CR" :
Tuner 1 Userband 1 - 1076 MHz
Tuner 2 Userband 2 - 1178 MHz

 

Diese Userbänder sind lt. Bedienungsanleitung des Multischalters fest eingestellt.


Nun habe ich heute den Sky Q Receiver "ESd-160s/VE von Humax" erhalten, da der alte Receiver ja die meisten Funktionen verliert.

Ich habe also das gleiche SAT-Kabel am neuen Sky Q angeschlossen, SatCR ausgewählt und dort manuell ebenfalls die gleichen Konfiguration eingetragen:
Tuner 1 Userband 1 - 1076 MHz
Tuner 2 Userband 2 - 1178 MHz

Manuell habe ich ausgewählt, weil in den vordefinierten die Auswahl der Userbänder nicht enthalten ist.

Es kommt dann aber immer bei der Sendersuche die Meldung "Sendersuche fehlgeschlagen [11180]" - gefundene Sender: 0.

Ich kann dann nur noch neu starten und es geht von vorne los.

Habe mir gedacht, dass ggf. irgendetwas nicht passt und habe den alten Receiver wieder angeschlossen. Ging sofort wieder. Dann war ich verzeifelt und habe mir gedacht, dass sonst was ggf. nicht passt. Also rauf auf den Dachboden, den Spaun Multischalter ausgebaut und eine direkte Verbindung geschaltet. Das dann im Sky Q Receiver ausgewählt (klassisches Ein-Kabel) und dann funktionierte der Sendersuchlauf ohne Probleme, ich musste nur noch die Smartcard manuell freischalten und ich konnte mit dem Sky Q fernsehen. Dort habe ich auf die Softwareversion geprüft und diese ist die aktuelle lt. Sky-Homepage (Q180.000.16.01L).

Die Verkabelung im Haus als auch der Spaun Multischalter muss also in Ordnung sein, da am alten Receiver der Multischalter weiterhin fehlerfrei funktioniert und am neuen Sky Q Receiver auch die Einkabel-Lösung ohne Probleme funktioniert. Ich habe dann wieder den Spaun angesteckt und den SAT-Empfang am Sky Q zurückgesetzt, aber da kommt man wieder ins normale Menü und er findet beim SatCR-Sendersuchlauf wieder keine Sender (Fehlermeldung 11180). Lt. Sky-Homepage habe ich alles zum Fehler 11190 geprüft, es bliebe nur noch ein Vor-Ort-Einsatz.

Meines Erachtens muss aber alles ok sein, es bleibt nur noch, dass der Sky Q Receiver von Humax mit den Userbändern meines Spaun Multischalters (EN50494) nicht zurechtkommt. Kann das sein?

 

@axels 

@Mayk 

Tommy2583
Kulissenbauer
Posts: 69
Post 980 von 2.033
2.554 Ansichten

Betreff: Spaun Multischalter nicht kompatibel mit Sky Q Receiver?

Sat Cr bei SkyQ habe ich noch nie eingestellt. Aber aus Erfahrung bei anderer Hardware. Manche fangen bei SCR 0 an zu zählen, andere bei 1. Kannst du eventuell Userband 0: Frequenz 1 , Userband 1: Frequenz 2 einstellen?

 

Ergänzung:

 

https://www.sky.de/hilfecenter/artikel/erstinstallation-1000275

 

Wenn ich das bei der Hilfe richtig sehe, scheint deine Einstellung richtig zu sein. Eventuell hat hier jemand Tipps für dich der auch unicable nutzt.

Antworten