Antworten

Seit September falsche Abbuchungen

Special Effects
Posts: 4
Post 1 von 3
153 Ansichten

Seit September falsche Abbuchungen

Hallo, ich bin jahrelanger Bestandskunde bei Sky, leider scheint Kundenfreundlichkeit ein Fremdwort zu sein

hier mal ein auszug meiner Email von heute:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach zwei erfolglosen Emailzusendungen vom 5.1.2018 und 22.10.2018 an Sky bei dem ich mich scheinbar nicht  klar genug ausgedrückt habe, ist meine Geduldigkeit nun langsam dem Ende angelangt

Mir wurde nun schon den dritten Monat in Folge (September;Oktober;November) eine unrechtmässige erhöhte Rechnung per Lastschrift abgebucht und das einzige was bis dato passiert ist, das mir eine automatisierte Antwort am 31.10.2018 nach vier wöchiger Wartezeit zugesandt wurde mit dem Hinweis, das mir falsche Beträge abgebucht werden.

Sehen Sie diese Email nun als Mahnung an. Die Rückerstattung der Beträge von insgesamt 26,21 Euro ist zahlbar mit Ablauf des 26.11.2018 gemäß §187 Abs.1 i.v.mit §188 Abs.2 ZUAlt 1. BGB. Der Verzug tritt somit mit Beginn des 27.11.2018 in Kraft.

Sollte das Geld bis dahin nicht auf meinem Konto eingegangen sein, werde ich Sky eine Mahnpauschale von 40 Euro für meine Unkosten berechnen (§288 Abs.5 Satz.1 BGB).

Desweiteren werde ich dann auch mein SEPA Lastschriftmandat aufgrund nicht autorisierter überhöhter Zahlungen widerrufen im Sinne des §675j Abs.1 Satz.1 BGB.



Wenn Ihr auch negative Erfahrungen gemacht habt, könnt Ihr gerne diese gerne auch schildern

Device


Alle Antworten
Antworten
Special Effects
Posts: 9
Post 2 von 3
47 Ansichten

Re: Seit September falsche Abbuchungen

Bei mir dasselbe, nur geht es bei mir um sehr viel mehr Geld. Leider interessiert es auch hier Sky nicht, genauso wenig wie bei der Hotline, per Mail oder bei Facebook. Ich habe Sky sogar schon VOR der ersten Abbuchung darauf aufmerksam gemacht.

hier mein Post vom 06.11.18

ich habe am 10.10.2018 meinen Vertrag zu 24,99 zzgl. 5,75 HD+ und 19,- Aktivierung verlängert. Die Zweitkarte die ich bis zu meinem Vertragsende am 30.09. hatte habe ich gekündigt und auch inkl. dem Zweitreceiver zurückgeschickt.

Somit müsste mein erste Rechnung im November 30,74 + anteilige Kosten für September (ab 10.10 von den 30,74) + 19,- einmalige Aktivierungsgebühr betragen.

Nach der Verlängerung ist mir aufgefallen, dass unter "Mein SKY" bei Kontostand plötzlich 101,98 standen die mir im November abgebucht werden sollen.

Daraufhin habe ich mit einer Dame aus der Hotline am 16.10 telefoniert. Sie bestätigte mir dass dies ein Fehler sei, da die Rabatte nicht korrekt übertragen wurden und sie würde das zur Korrigieren an die Fachabteilung geben.

Am 30.10. ist mir aufgefallen dass im Konto immer noch die 101,98 stehen. Daraufhin habe ich am selben Tag mit einer anderen Dame gesprochen, die mir sagte sie sehe den Eintrag von der Kollegin und werde das nochmals an die Fachabteilung geben. Auf meine Frage ob da sicher nichts falsches abgebucht wird hieß es: "nein, solange das in Klärung ist passiert auch nichts".

Am 06.11. werden mir nun plötzlich 207,47 Euro abgebucht!!!! Der Betrag für Oktober und November ohne meine ganzen Rabatte und die Zweitkarte inkl. HD+ die ich gar nicht mehr habe.

Daraufhin habe ich mit einer Dame gesprochen die mir sagte ich solle doch einfach den Betrag zurückbuchen und den richtigen Betrag überweisen und dann soll sich die Fachabteilung damit rumschlagen, sie könne mir da nicht helfen.

Daraufhin sagte ich dass ich gerne den korrekten Betrag abgebucht bekommen möchte und sie mich mal bitte direkt mit dieser zuständigen Fachabteilung verbinden solle. Daraufhin sagte sie dies sei leider nicht möglich. Auf meine Anmerkung es muss doch wohl möglich sein mit einer verantwortlichen Person in der Fachabteilung zu sprechen hieß es: "das geht nicht und sei so auch völlig normal und in allen Firmen so ". Als ich sagte ich würde dann erstmal nur die Abbuchung zurückholen hieß es ich könne ja mal meinen Anwalt fragen was dann passiert. Das ist ja wohl eine Frechheit!!!

Da mir die Dame nicht helfen wollte, habe ich mein Glück erneut in der Hotline versucht (jedes Mal kostenpflichtig und 30 Minuten Wartezeit). Dort hatte ich einen Herren dran der mir ebenfalls bestätigte dass das völlig verkehrt ist was da gelaufen ist, aber leider auch nicht tun könne, da auch er nicht an diese tolle Fachabteilung rankommt.


Ich erwarte umgehend eine Reaktion seitens SKY. Den Betrag werde ich morgen Abend zurückbuchen sollte ich bis dahin keine Antwort erhalten.

Des Weiteren erwarte ich eine Entschädigung in irgendeiner Form für die kostenpflichtigen Telefonate und den ganzen Aufwand!

Ich habe das Ganze neben der Hotline jetzt  schon per Email und Facebook kundgetan, jedoch bisher keine Reaktion erhalten.

Special Effects
Posts: 4
Post 3 von 3
47 Ansichten

Re: Seit September falsche Abbuchungen

Hallo Elgorkser, mit der Hotline würde ich keine Zeit mehr vergeuden.

Die Fehlbeträge auflisten und eine 14 tätige Frist setzen.

Danach Lastschrift dauerhaft widerrufen (per einschreiben!) und zukünftig manuell überweisen.

der allerletzte Schritt wäre dann die außerordentliche Kündigung da eine weitere Rechtsbeziehung dir nicht zuzumuten wäre.

Bei mir hat sich im übrigen Sky bislang immer noch nicht gemeldet (Vorgang seit dem 5.10 bekannt).. finde ich sehr schwach .  Und die Moderatoren hier im Forum... wo seid IHR um den Leuten zu helfen von denen IHR im Endeffekt letztlich entlohnt werdet ?

Antworten