Antworten

Quoten bei das neue Sky

Antworten
Maskenbildner
Posts: 350
Post 41 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Ui! Des will ich finden

Schnitt
Posts: 1,150
Post 42 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Isch gugge so,n Mist nicht...da könnte ich ja gleich RTL oder SAT1 mit ihren blöden "Shows" schauen...ohne mich!

Action pur gepaart mit starken Darstellern und flüssigen Handlungssträngen ob in Serie oder Film aber nicht so,n billigen RTL Abklatsch.

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 43 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

auf und Ab bei der Bundesliga

Dass sowohl Dortmund als auch die Bayern am Samstagnachmittag in der Bundesliga spielte, hat den Quoten von Sky spürbar geholfen. Nachdem zuletzt meist nur rund 13 Prozent Marktanteil erzielt wurden, reichte es diesmal in der Zielgruppe für starke 17,6 Prozent und damit für den zweitbesten Wert in der laufenden Saison. Insgesamt schalteten 1,45 Millionen Zuschauer ein, so viele wie seit über einem Monat nicht mehr. Am Sonntag um 15:30 Uhr musste Sky dagegen mit der Begegnung zwischen Hertha BSC und dem SC Freiburg ein Saison-Tief hinnehmen: Nur 500.000 Zuschauer waren hier dabei und auch das Spiel zwischen Gladbach und Mainz verbuchte danach bei der Anstoßzeit um 18:00 Uhr mit 550.000 Zuschauern einen Tiefstwert für die laufende Saison.

Maskenbildner
Posts: 357
Post 44 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Bei mir geht es auch immer auf und ab ... ( Bitte nicht falsch verstehen )

Regie
Posts: 18,869
Post 45 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

möglicherweise waren da auch reichlich Katastropentourist*innen unterwegs schauen, ob Bayern nochmal verliert in der Hoffnung auf eine weitere Comedy-PK

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 46 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

So weis nicht ob ich jetzt weinen oder lachen soll "X-Factor" der Mega Sky erfolg! Quoten waren mega dank SoD

Sky-Programmchefin im DWDL.de-Interview

War "X Factor" ein Erfolg für Sky, Frau Walthelm?

von Alexander Krei am 23.10.2018 um 10:56 Uhr

Die offiziell ausgewiesenen Zuschauerzahlen waren überschaubar - und doch war "X Factor" für Sky ein Erfolg, sagt Programmchefin Elke Walthelm im DWDL.de-Interview. Eine zweite Staffel der Castingshow ist trotzdem noch nicht beschlossene Sache.

Frau Walthelm, vor wenigen Tagen ist "X Factor" zu Ende gegangen. Die offiziellen Quoten weisen 40.000 Zuschauer fürs Finale aus. Sie wollen mir jetzt nicht sagen, dass das ein Erfolg für Sky ist, oder?

Ich bin sehr stolz auf die Produktion, weil sie für Qualität steht und unsere Programmvielfalt erweitert hat. Wie Sie wissen, sind die Overnight-Zahlen der AGF für uns bei Sky nicht der einzige relevante Faktor. Wichtig ist, dass wir unsere Kunden über die Zeit und die verschiedenen Ausspielwege erreichen. Und da liegen die Zahlen natürlich deutlich höher.

Das heißt konkret?

Insgesamt haben wir mit "X Factor" rund die Hälfte unserer Sky-Abonnenten erreicht, genauer gesagt etwas mehr als 2,3 Millionen allein im TV. Das ist ein gutes Ergebnis.

Aber da sind dann nicht die dabei, die einen der Juroren zufällig mal bei seinem Auftritt in der Bundesliga-Vorberichterstattung gesehen haben, oder?

Nein. Das sind alle Menschen, die "X Factor" geschaut haben. Dazu kommen noch über eine Million Abrufe, die wir über On Demand, Sky Go und Sky Ticket erreicht haben. Die durchschnittliche Sehbeteiligung einer Folge lag innerhalb einer Woche bei 202.000 Zuschauern. Damit sind wir zufrieden. Dass sich der Zuschauerkreis über die Staffel hinweg erst aufbauen muss, überrascht uns nicht.

Nun leben aber doch insbesondere die Live-Shows von ihrem Live-Moment. Reicht es da wirklich, wenn man sich die Nutzung nach sieben Tagen betrachtet?

Der Trend geht eindeutig zu zeitversetztem Fernsehen – und dieser Trend ist nicht nur im Pay-TV festzustellen. Daher müssen wir selbstverständlich in unserer Analyse in Betracht ziehen, dass sich die Sehgewohnheiten verändert haben. Gerade Sky hat sich im Non-Sports-Bereich über die Jahre hinweg sehr stark darüber positioniert, dass man das Programm an jedem Ort und zu jeder Zeit anschauen kann und man eben nicht an eine fixe Startzeit gebunden ist.

Nur wenn Sie bei einer Castingshow telefonisch einen Gewinner bestimmen lassen wollen, dann muss es doch Ihr Ziel sein, möglichst viele Zuschauer gleichzeitig vor dem Fernseher zu versammeln.

Für uns entscheidend ist nicht eine singuläre Live-Show, sondern die Strategie, die wir mit der gesamten Staffel verfolgen. Da sehen wir beispielsweise, dass von unseren Zuschauern die Wiederholungen von "X Factor" stark genutzt wurden. Zudem haben wir zum ersten Mal ein Showprojekt wie "X Factor" unseren Zuschauern präsentiert.  Nachdem wir in den letzten Jahren vorwiegend als Anbieter von exklusivem Live-Sport wahrgenommen wurden, erweitern wir seit letztem Jahr mit hochwertigen eigenproduzierten Serien wie "Babylon Berlin" und "Das Boot", das Ende November startet, sowie großen Entertainmentshows unser Portfolio mit dem Ziel, zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. Das passiert jedoch nicht über Nacht. Das Potenzial ist aber sehr groß und dieses möchten wir nutzen.

Wenn man eine große Castingshow startet, dann ist auch das Echo in den Medien wichtig. War das aus Ihrer Sicht groß genug?

"X Factor" ist für uns aus PR-Sicht ein großer Erfolg. Die Kolleginnen und Kollegen aus dem Kommunikationsteam haben alle unsere Ziele, die wir uns im Vorfeld gesetzt haben, übererfüllt. Wir haben es mit "X Factor" in die unterschiedlichsten Medien geschafft, vor allem in die regionalen Zeitungen, und haben gleichzeitig Zielgruppen angesprochen, die wir sonst nur schwer erreichen. Vor allem haben wir festgestellt, dass unsere Jury mit Jennifer Weist, Sido, Iggy von Lions Head und Thomas Anders sowie den Moderatoren Charlotte Würdig und Ben Istenes sehr gut aufgenommen wurde. Über sie hat es eine sehr große und umfassende Berichterstattung gegeben.

Die "X Factor"-Gewinner EES & the Yes-Ja-Band mit der Jury

"Bild" hat aber offensichtlich nicht mal über Ihren Gewinner berichtet. Wie ist das zu erklären?

Die "Bild am Sonntag" hat groß zum Staffel-Start berichtet und es gab umfangreiche Berichterstattung zu den Kandidaten in den regionalen Ausgaben. Uns geht es darum, mit einer guten Berichterstattung möglichst breiten Widerhall zu finden und Zuschauer anzusprechen, die wir sonst nicht erreichen. Diese Reichweite generiert man durch eine gute Mischung aus regionalen Tageszeitungen und nationalen Medien. In beiden Gruppen sowie im Bereich Radio und Online haben wir breit stattgefunden. Darüber hinaus waren wir mit "X Factor" in Medien vertreten, die bislang noch nie über Content abseits unseres Fußballs berichtet haben. Diese hervorragende Performance wurde abgerundet durch sehr erfolgreiche Social-Media-Aktivitäten.

Der offizielle "X Factor"-Account bei Twitter zählt 167 Follower.

Der Fokus unserer Social Media Aktivitäten lag nicht auf Twitter. Bei Facebook sind wir mit fast 50.000 Followern in einer sehr guten Größenordnung unterwegs. Mit diesen Ergebnissen sind wir genauso wie bei denen auf Instagram sehr, sehr zufrieden.

Dann dürfte einer zweiten Staffel ja nichts im Wege stehen.

Es gibt noch keine finale Entscheidung über eine zweite Staffel von "X Factor". Darüber werden wir jetzt auch zusammen mit unserem Partner UFA diskutieren.

Inwiefern muss sich ein Format bei Sky 1 am Mainstream orientieren und sich gleichzeitig vom Free-TV absetzen?

Genau diesen Spagat versuchen wir hinzubekommen. Vielleicht nicht mit jeder einzelnen Sendung, aber im Gesamterlebnis. Primär wollen wir mit Sky 1 unterhalten und den Zuschauern nach einem langen Arbeitstag nicht nur die anspruchsvolle HBO-Kost oder einen zweistündigen Film bieten, sondern etwas, das zwar qualitativ hochwertig ist, aber auch entspannt und Spaß macht. Daneben sind die Non-Scripted-Eigenproduktionen auch deshalb ein wichtiger Teil unserer Strategie, weil wir damit lokale Gesichter und Exklusivität bieten können. So wie beim "Quatsch Comedy Club", bei dem wir uns aktuell in der Produktion der zweiten Staffel befinden.

Anfang November feiert Sky 1 seinen zweiten Geburtstag. Wie fällt das Fazit aus?

Sky 1 wurde von Beginn an gut genutzt und liegt regelmäßig unter unseren Top 3 Sendern bei Sky. Das bestärkt uns in unserer Strategie, auch weiterhin einen Mix aus lokalen Inhalten und internationaler Fiction, zum Teil in Erstausstrahlung wie bei der zweiten Staffel "The Good Doctor" und "S.W.A.T.", anzubieten. Daneben freuen wir uns nun auf den Start von "Das Boot" oder "8 Tage" und "Der Pass". Aber auch bekannte Serien wie "Danni Lowinski" oder "Ladykracher" erfreuen sich großer Beliebtheit. Daran wollen wir anknüpfen.

Liegt es da nicht nahe, nicht nur in Drama zu investieren, sondern auch in leichtere Serien-Unterhaltung?

In der fiktionalen Eigenproduktion schauen wir uns Konzepte aller Art an, also auch leichtere Stoffe und Comedy. Momentan haben wir uns aber dafür entschieden, uns auf sogenannte Leuchttürme zu fokussieren, die auf internationalem Standard produziert werden und für ein hochqualitatives Pay-TV stehen. Dadurch erhoffen wir uns einerseits eine hohe Resonanz in der Presse und andererseits Gesprächsstoff in der Gesellschaft. Wir sind allerdings perspektivisch auch dafür offen, diese Strategie auszuweiten.

Frau Walthelm, vielen Dank für das Gespräch.

URL zu diesem Artikel auf DWDL.de: http://dwdl.de/sl/3ce2f3

Schnitt
Posts: 1,150
Post 47 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

The Good Doctor und SWAT sind zwei gute aktuelle Serien die ich mir auch gerne anschaue ...aber ansonsten...

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 48 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

klausi67 schrieb:

So weis nicht ob ich jetzt weinen oder lachen soll "X-Factor" der Mega Sky erfolg! Quoten waren mega dank SoD

Man sollte dabei auch nicht außer Acht lassen das jede XFactor Folge zigmal auf so ziemlich allen Sky eigenen Kanälen die ganze Woche hoch und runter gesendet wurde. Das dann sicherlich mehr Leute darüber "stolpern" als nur auf Sky1 ist logisch.

Ist doch schön wenn Sky meint die Show war ein Mega Erfolg. Wer sie gesehen hat, hatte hoffentlich seinen Spaß.

Synchronsprecher
Posts: 1,011
Post 49 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Man kann sich alles schönreden und sich selbst betrügen, nur wem hilfts am Ende?

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 50 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Wie ich es schon geahnt habe, ALLES wird zum zusammengezählt und sich schön gerechnet, sodass in der heilen Sky-Welt auch ja keine Delle kommt reinkommt oder irgendeine Entscheidung kritisch beurteilt werden kann.
WENN die Damen und Herren und so begeistert von den Zahlen sind, dann sollen sie doch das Format ins Internet verschieben und nicht in fast allen Paketen auftauchen lassen.
Ich behaupte mal, dank dem verschieben von "Supernatural" oder "The Good Doctor" zu "Sky1" sind die Zahlen ansehnlich.
"Sky1" unter den Top 3? Ich kann es kaum glauben, aber da gibt es dann wohl eher nur Zuschauer, die es von den "Privaten" schon gewohnt sind und die es schon stumpfsinnig akzeptiert haben, dass in die laufenden Folgen Programmhinweise eingeblendet werden oder die Folgen mit Werbung unterbrochen werden.
Weiter weg von einem PAY-TV.-Sender kann man gar nicht sein.
Der Sky-Zuschauer wird scheinbar auch nicht wirklich für intelligent genug gehalten, denn anders ist es nicht zu erklären, dass pausenlos in irgendwelche Sendungen im Abspann auf Termine hingewiesen wird  und man dem Zuschauer nicht zutraut zu wissen, was wann läuft, sondern es ihm nahezu stündlich zeigen muss.
Dank der nervenden Sky-Hinweise gar keine Lust mehr mir die letzte Staffel von "House of cards" anzusehen.

Schnitt
Posts: 1,150
Post 51 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

dann House of Cards bei SoD schauen...mache ich auch.

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 52 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

"House of Cards" läuft auf Sky Atlantic, da hätte ich eh keine Probleme mit. Es geht darum, dass Werbung, mit dem man den Konsumenten übersättigt, kontraproduktiv ist und es welche gibt, die dann alles boykottieren.
Ich werde NIEMALS Kunde bei O2 werden, weil mich dieses Scheiss "Freedom Freedom" anpisst ohne Ende. Selbst bei "Die Unfassbaren 2" habe ich diese Sequenz rausgeschnitten als im Hintergrund dieser Rotz lief. Genauso wie Boykott von "Das Boot" und ähnlichen Sky-Produktionen, aber auch diese Formate werden die sich schön rechnen und "begeistert" sein, wie toll der Kunde alles annimmt, was die Verantwortlichen ihnen vorsetzen.
Ausserdem bringt mir SoD eher wenig, weil es fast Glückssache ist, wann es fehlerfrei hier läuft.

Schnitt
Posts: 1,150
Post 53 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

SoD läuft bei mir gut ( IPTV Telekom Entertain TV mit deren Receiver)

was mich nervt ist das zum Beispiel bei The Walking Dead ( FOX) nicht der komplette Abspann zu sehen ist...nach 4 oder 5 Sekunden gleich schon Sendehinweise und Werbung...lästig wie bei RTL oder Pro7...

hab ich auch schon zig man denen erwähnt....aber interessiert die nicht

und bei Prime und Netflix hab ich mir die Einstellungen im Player so eingestellt das der komplette Abspann durchläuft.

Castingleiter
Posts: 2,087
Post 54 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Hänger ... Kein Lieblingsthema bei Männern , trotzdem ... oftmal liegts an der heimischen Infrastruktur ...

Das Gerät auf dem gestreamt wird, auf ECHTZEIT setzen ... und 99% der Hänger sind weg

<

Regie
Posts: 5,329
Post 55 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Als ich Sonntag Supernatural sehen wollte, lief auf Sky 1 leider noch ein paar Minuten eine Wiederholung vom X-Factor Finale - habe ich jetzt evtl. auch die Quote in die Höhe getrieben?

Der Siegertitel war übrigens so grottenschlecht, die würden bei TVOG nicht einmal ins Studio engeladen werden

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 56 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Ich habe nicht eine Minute von diesem Kram gesehen, weil ich eh weiss, wie sterbenslangweilig das da überall abläuft.
Hättest du "Supernatural" um ca. 23:40 Uhr gesehen, wärst du jetzt nicht im Verdacht AKTIV X-Faktor unterstützt zu haben. Also ich bin da immer auf der sicheren Seite gewesen  
Wenn der Siegertitel nicht im Hintergrund von den Bundesligen-Sendungen gespielt wird, werde ich wohl nie erfahren, wie gut oder schlecht der Titel eigentlich ist.
Wenn das rauskommt, dass du Schuld an einer zweiten Staffel bist, dann werden deine Nachbarn und Mitbürger mit Fackeln und Mistgabeln vor der Tür stehen

Regie
Posts: 5,329
Post 57 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Die würden dann auch zu Recht mit Fackeln und Mistgabeln vor der Tür stehen

Eigentlich ist meine Frau Schuld - die wollte unbedingt Supernatural "live" sehen

Nicht anwendbar
Posts: 0
Post 58 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Verständlich wäre mir vielleicht auch passiert, wenn nicht "Es" gelaufen wäre und ich so "Supernatural" erstmal nur aufgenommen habe, falls es Probleme um ca. 23.40 Uhr gab. Allerdings auch ca. 2 min den Blödsinn mit der "Viererkette" gesehen und auch die Hoffnung, dass ich da keinen Schaden angerichtet habe, dass der Quatsch noch jahrelang läuft, weil die Zahlen stimmen

Regie
Posts: 5,329
Post 59 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

Tja, die Zeiten wo die Filme oder Serien bei Sky pünktlich anfingen, sind auch lange vorbei!

"Es" habe ich aufgezeichnet

Kamera
Posts: 2,768
Post 60 von 101
2 Ansichten

Re: Quoten bei das neue Sky

....hoffentlich wurde es komplett aufgezeichnet....??

Antworten