Antworten

Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Tiertrainer
Posts: 19
Post 1 von 18
767 Ansichten

Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Moin

 

Habe seit heute Abend Infos bei den Sendern der RTL Gruppe , vorher war ja immer nur :

aus  lizenzgründen bla bla bla

 

Es geschehen noch Wunder so kurz vor dem Fest ?

Alle Antworten
Antworten
Beleuchter
Posts: 87
Post 2 von 18
761 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Bei mir gehts nicht, immer noch nicht verfügbar bei der RTL Gruppe.

Die Lizenzen für die RTL Gruppe sind ja da, beim alten HD Receiver funktionierte es ja auch. Deshalb denke ich das es beim Q Receiver ein Bug ist.

Tiertrainer
Posts: 19
Post 3 von 18
756 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Ich hab auch den Q Receiver und um 20:15 ging es noch nicht,  jetzt plötzlich bei allen Sendern von RTL 

Kostümbildner
Posts: 285
Post 4 von 18
750 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Nö, bei mir nicht. Nach wie vor keine Sendungsbeschreibungen und Vorschaubildern auf RTL-Sendern.

 

Wie empfängst du Sky: Sat oder Kabel?

Tiertrainer
Posts: 19
Post 5 von 18
729 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Sat , vielleicht liegt es am neustem Update ?

 

Tiertrainer
Posts: 34
Post 6 von 18
708 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Nein, an dem kann es nicht liegen.

 

Auch mit neuestem Update werden aktuell keine EPG Daten bei den RTL Sendern angezeigt.

Regie
Posts: 4,749
Post 7 von 18
694 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern


@kubider  schrieb:

Habe seit heute Abend Infos bei den Sendern der RTL Gruppe , vorher war ja immer nur :

aus  lizenzgründen bla bla bla


Ist aber noch nicht so, wie es sein soll. Warum, ganz einfach:

 

Wenn ich auf meinem Sky Q Sat-Receiver z. B. auf RTL (egal ob in SD oder HD) gehe und das dazu passende Fernsebild sehe, dann kann ich mir den EPG einblenden. Dann sieht man für die aktuelle und die folgende Sendung die Beschreibung. Ab der übernächsten Sendung heißt es immer noch:


Aus lizenzvertraglichen Gründen Programminfos nicht verfügbar

 

Wenn ich auf meinem Sky Q Sat-Receiver z. B. auf RTL (egal ob in SD oder HD) oder einem anderen Sender bin und den EPG einblende und dann mit den Pfeiltasten (rauf und runter) den EPG von anderen Sendern anzeigen lasse, ohne den aktuellen Sender zu verlassen, dann wird mir bei einem Sender der RTL Gruppe (egal ob in SD oder HD) sofort ab der ersten Sendung, die angezeigt wird, folgendes angezeigt:


Aus lizenzvertraglichen Gründen Programminfos nicht verfügbar

Wenn ich dann, ohne den EPG zu verlassen, bei dem anderen Sender der RTL Gruppe (egal ob in SD oder HD), wovon ich den EPG sehe, mit der OK-Taste zu diesem Sender gehe, sodass ich dann das Fernsehbild sehe, dann wechselt sofort der EPG-Text von:


Aus lizenzvertraglichen Gründen Programminfos nicht verfügbar

zu der kompletten Beschreibung. Dann kann ich mir für diesen Sender der RTL Gruppe (egal ob in SD oder HD) die Beschreibung der aktuellen und der nachfolgenden Sendung ansehen.

 

So soll es doch nicht sein, oder doch?

 

Übrigens: Diesen Gag gab es beim Sky Q Sat-Receiver schon einmal vor einigen Wochen / Monaten, was irgendwann wieder verschwand.

 

Gruß, Sonic28

Tiertrainer
Posts: 19
Post 8 von 18
636 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Ich hab es gerade nochmal abgecheckt :

 

Es wird tatsächlich immer Infos für die laufende und die folgende Sendung angezeigt . Danach kommt wieder nur der Sendetitel und Hinweis Lizenz etc.

Ist schon mal gut , dass man zumindest den Inhalt sieht was gerade läuft bzw kommt . Aber mal schauen worum es heute Abend geht ist nicht .

 

Schon komisch , dass jeder asiatische 25 Euro Plastikreceiver die Lizenz hat , aber Sky nicht .

 

Kann mir nicht vorstellen , das RTL potentiellen Zuschauern den Inhalt verweigert,  da schaden die sich doch nur selbst .

Regie
Posts: 4,749
Post 9 von 18
626 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern


@kubider  schrieb:

Schon komisch , dass jeder asiatische 25 Euro Plastikreceiver die Lizenz hat , aber Sky nicht .


Das hat meiner Meinung nach nichts mit fehlenden Lizenzen zu tun. Warum ich darauf komme, erkläre ich dir jetzt:

 

Nimm mal eine Sendung, wo folgendes steht:


Aus lizenzvertraglichen Gründen Programminfos nicht verfügbar

Jetzt versuchst du diese Sendung aufzunehmen. Wenn es klappt, dann nimm sie auf. Muss nicht lange sein. Ein paar Sekunden reichen. Nachdem du die Aufnahme vorzeitig gestoppt hast, gehst du zu der Aufnahme, als wenn du sie dir ansehen willst. Und was siehst du jetzt? Wenn du es (noch) nicht weißt, dann sage ich es dir jetzt: Es wird dort als Beschreibung der komplette Text, der im EPG / TV Guide fehlt, angezeigt. Somit sei gesagt, dass es diese Beschreibungen auf dem Sky Q Receiver gibt. Das war schon immer so, seit es die SkyQ Gerätesoftware auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gibt, also seit dem 02. Mai 2018.

 

Damit Sky nicht zugeben muss, dass es ein Bug der SkyQ Gerätesoftware ist, hat Sky den wunderschönen Hinweis:


Aus lizenzvertraglichen Gründen Programminfos nicht verfügbar.

erfunden. Somit muss Sky den Fehler nicht beheben, wenn sie es nicht wollen. Und wenn sie es doch tun, dann hat Sky genügend Zeit, dort was zu machen.

 

Gruß, Sonic28

Tiertrainer
Posts: 19
Post 10 von 18
622 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Dann haben Sat1/Pro7 sowie FreeTV also ein anderes Format als RTL  , weil bei denen geht es ja prima , verstehe . 

Beleuchter
Posts: 87
Post 11 von 18
637 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Richtig, es ist definitv ein Fehler in der Software. Beim alten Sky HD Receiver den ich bis vor kurzem hatte funktionierte der EPG bei allen Sendern problemlos.

Die Anzeige "Aus lizenzvertraglichen Gründen Programminfos nicht verfügbar" ist eine Lüge.

Regie
Posts: 4,749
Post 12 von 18
632 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern


@markusd_  schrieb:

Beim alten Sky HD Receiver den ich bis vor kurzem hatte funktionierte der EPG bei allen Sendern problemlos.


Den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gibt es seit Herbst 2016. Da war bis zum 01. Mai 2018 die Sky+ Pro Gerätesoftware drauf und nannte sich demzufolge der Sky+ Pro Receiver. Da hat der EPG bei allen Sendern, auch bei den Sendern der RTL Gruppe, funktioniert.

 

Seit dem 02. Mai 2018 gibt es auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver die SkyQ Gerätsoftware und nennt sich seitdem der Sky Q Receiver.

 

Seit die SkyQ Gerätesoftware drauf ist, gibt es dieses Problem mit dem EPG bei diesen Sendern.

 

Übrigens: Die Sky+ Pro Gerätesoftware ist die gleiche Gerätesoftware, wie man sie vom altbewährten Sky+ Receiver (Gerät ohne UHD mit externer Festplatte) kennt. Nur um Dinge wie UHD erweitert. Deswegen auch das Pro hinter dem Sky+.

 

Gruß, Sonic28

Kostümbildner
Posts: 285
Post 13 von 18
604 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

  • Wer weiß, vielleicht testet Sky etwas in puncto EPG bei RTL Senden auf dem Q Receiver. Vielleicht kommt demnächst endlich der EPG für die RTL-Sender.
Regie
Posts: 4,749
Post 14 von 18
595 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern


@crocop  schrieb:
  • Wer weiß, vielleicht testet Sky etwas in puncto EPG bei RTL Senden auf dem Q Receiver. Vielleicht kommt demnächst endlich der EPG für die RTL-Sender.

Wie ich bereits im Beitrag Oops, seit heute EPG Infos bei RTL Sendern am Montag (23. November 2020) gegen 07:46 Uhr geschrieben habe, gab es diesen Gag bereits vor einigen Wochen / Monaten und ist dann irgendwann verschwunden und kann seitdem nie wieder.

 

Gruß, Sonic28

Beleuchter
Posts: 87
Post 15 von 18
562 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

@sonic28 

Die Software vom Sky+ Receiver mit der externen Festplatte war doch ganz anders aufgebaut. 

Ich hatte eine Zeit lang den Sky+ und den Q parallel im Betrieb (Wohnzimmer und Schlafzimmer) und daher weiß ich das die Menüs völlig unterschiedlich waren, abgesehen vom Funktionsumfang. Bei der Q Software muss man für Dinge die beim alten Sky+ mit einem Tastendruck zu erledigen waren jetzt zwei, drei oder noch mehr Tasten drücken. Auch der Aufbau ist anders. Das einzige was gleich ist ist der blaue Hintergrund 😀

Regie
Posts: 4,749
Post 16 von 18
557 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern


@markusd_  schrieb:

@sonic28 

Die Software vom Sky+ Receiver mit der externen Festplatte war doch ganz anders aufgebaut.


Auch wenn du es nicht für möglich hällst, trotzdem war die Sky+ Pro Gerätesoftware, die es bis zum 01. Mai 2018 auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gab, genau dieselbe Gerätesoftware, wie die, die es auf dem Sky+ Receiver (Gerät ohne UHD mit externer Festplatte) gibt. Da war auch die Bedienung, wie man durch das Menü wandert, genauso, wie du es vom Sky+ Receiver kennst. Auch die ganzen Funktionen, wie z. B. die manuelle Programmierung einer Aufnahme und der Videotext / Teletext etc. waren vorhanden und wurde so aufgerufen, wie du es vom Sky+ Receiver kennst. Der einzige Unterschied war, dass es mit der Sky+ Pro Gerätesoftware auch noch das UHD gab. Ansonsten kein Unterschied.

 

O.K.! Es gab schon einen Unterschied. Wenn man bei der Sky+ Pro Gerätesoftware den Deep Standby, der sich jetzt beim Sky Q Receiver Eco Plus nennt, eingestellt hatte, dann dauerte es vom einschalten nur 60 Sekunden bis man fernsehen konnte. Bei dem Sky+ Receiver ist das ja (fast) genauso lange, wie jetzt beim Eco Plus von der SkyQ Gerätesoftware.

 

Gruß, Sonic28

Beleuchter
Posts: 87
Post 17 von 18
537 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern

Dann hätte Sky besser auf der alten Software aufbauen und diese erweitern sollen. Das wäre sinnvoller gewesen wie der Softwaremist der jetzt drauf ist.

Regie
Posts: 4,749
Post 18 von 18
528 Ansichten

Betreff: Oops , seit heute EPG Infos bei RTL Sendern


@markusd_  schrieb:

Dann hätte Sky besser auf der alten Software aufbauen und diese erweitern sollen. Das wäre sinnvoller gewesen wie der Softwaremist der jetzt drauf ist.


Du sagst es.

 

Daran, das es jetzt die SkyQ Gerätesoftware gibt, ist "Sky Deutschland" nicht Schuld. In England gibt es beim Mutterkonzern Sky UK auch einen Sky Q Receiver. Dieser ist von der Hardware her um Längen besser, als der deutsche / österreichische Sky eigene UHD Receiver. Trotzdem wollte der Mutterkonzern Sky UK, dass "Sky Deutschland", die auf den britischen Sky Q Receivern befindliche Gerätesoftware auch auf die deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver aufspielt. Ob das gut geht, war denen egal. Da es von der Hardware her zwei unterschiedliche Geräte sind (ich meine den britischen Sky Q Receiver und den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver), konnte das nicht gut gehen. Was daraus geworden ist, sieht man ja jetzt. "Sky Deutschland" versucht zwar, das eine oder andere zu reparieren bzw. auszubügeln bzw. (wieder) einzuführen, aber das Gelbe vom Ei ist es noch lange nicht.

 

Die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware, war auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver sehr viel besser, d. h. komplett darauf abgestimmt. Da hat (fast) alles gestimmt und gepasst, worüber die Menschheit jetzt bei der SkyQ Gerätesoftware meckert. Hätte „Sky Deutschland“ die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware drauf gelassen und um die neue blaue Benutzeroberfläche und die Apps und die individuelle Einstellung der Jugendschutz-PIN etc. erweitert, dann wären sehr wahrscheinlich (fast) alle Sky Kunden glücklich und zufrieden mit dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver. Und es würde hier im Sky Forum sehr viel entspannter sein und nicht soviel gemeckert werden, wie es seit der Einführung der SkyQ Gerätesoftware der Fall ist.

 

Selbst die ganzen Bild- und Tonprobleme, die es seit der SkyQ Gerätesoftware gibt, d. h. in Verbindung mit den diversen Fernsehern, hat es mit der vorherigen Sky+ Pro Gerätesoftware kaum bis gar nicht gegeben. Jetzt will Sky es nicht wahrhaben, dass diese Probleme an der SkyQ Gerätesoftware liegen. Da wird das ganze auf den Hersteller des Fernsehers abgeschoben. Soll der doch das passende Update für den Fernseher anbieten, damit der Sky Q Receiver wunderbar am Fernseher läuft. Gibt es vom Hersteller des Fernsehers kein Update der Gerätesoftware mehr, weil z. B. der Fernseher zu alt ist, dann wird dem Sky Kunden geraten, sich einen neuen Fernseher zuzulegen oder zusätzliche Hardware, wie z. B. einen Konverter, zu verwenden. Mit der Sky+ Pro Gerätesoftware hat sich der deutsche / österreichische Sky eigene UHD Receiver den ganzen Fernsehern angepasst. Jetzt müssen sich die Fernseher der SkyQ Gerätesoftware anpassen. Dass das so ist, haben etliche Sky Kunden festgestellt, die auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware drauf hatten und das Gerät lief am Fernseher ohne Probleme. Als dann das Update auf die SkyQ Gerätesoftware kam, hatte der gleiche Sky Kunde mit dem gleichen Fernseher auf einmal Bild- und Tonprobleme.

 

Mit der Sky+ Pro Gerätesoftware gab es beim deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver kaum bis gar keine Empfangsprobleme. Ich meine die altbekannten bunten Klötzchen bzw. Quadrate. Mit der jetzigen SkyQ Gerätesoftware ist das Gerät um einiges empfindlicher geworden, d. h. wo die Sky+ Pro Gerätesoftware das ganze noch überspielt hat, sodass es aussieht, als wenn es keine Empfangsprobleme gibt und alles in Ordnung ist, meckert die SkyQ Gerätesoftware schon rum und zeigt die Empfangsprobleme in Form von z. B. den bunten Klötzchen bzw. Quadraten an.

 

Falls hier einer meint, dass der deutsche / österreichische Sky+ Pro Receiver und der deutsche / österreichische Sky Q Receiver zwei verschiedene Geräte sind, dem sei gesagt, dass das nicht stimmt. Von der Hardware her ist es ein und dasselbe Gerät. Nur die Gerätesoftware ist anders.

 

Selbst die Sky Moderatoren / Sky Moderatorinnen hier im Sky Forum haben hier bereits erwähnt, das die britische SkyQ Gerätesoftware nicht zu 101 Prozent kompatibel ist zu dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver. Aber wenn der britische Mutterkonzern Sky UK will, das die britische SkyQ Gerätesoftware auf die deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gesetzt werden soll, dann hat das so zu sein.

 

Wenn hier jemand wissen will, was es auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver alles gab bzw. machbar war, als die Sky+ Pro Gerätesoftware drauf war und jetzt mit der SkyQ Gerätesoftware nicht mehr möglich ist bzw. von Sky (wieder) eingeführt wurde, auch wenn es nicht das tollste ist, dem sei empfohlen z. B. den Thread Das neue Sky Q - Wunsch Thread zu lesen. Vor allem dort mein Beitrag Das neue Sky Q - Wunsch Thread.

 

Gruß, Sonic28

Antworten