Antworten

Mal ein dickes Lob!

Antworten
Kulissenbauer
Posts: 74
Post 41 von 44
5 Ansichten

Re: Mal ein dickes Lob!

Aha, und deshalb darf man gute Leistungen von einzelnen Sky Mitarbeitern nicht loben?

Ich halte es mit der Trennung von Unternehmens- und Individualleistungen.

Und bleibe bei meinem Lob für die Moderatoren und diesen Mitarbeiter, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten handeln und Probleme lösen.

Welche Leute möchtest Du denn loben, wenn Sky komplett auf IPTV umstellt und der Konsum über PC, MAC, mobile Endgeräte und TV Apps möglich ist?

Ich bin seit Teleclub Zeiten über Premiere bis hin zu Sky Kunde und hatte mit der dedizierten Hardware kaum Probleme, die nicht lösbar gewesen wären. Erst mit zunehmender Komplexität der Services begannen die Schwierigkeiten.

Aus beruflicher Erfahrung weiß ich, dass Software häufig bis zu einem Jahr braucht, um wirklich fehlerfrei und optimal zu werden. Sky hat auf den Druck des Marktes reagiert, der neidisch auf die Q Gemeinde z.B. in UK geschielt hat. Vielleicht etwas zu früh eingeführt, aber selbst mit einem weiteren halben Jahr hätte der Feldtest mit vielen Kunden noch Fehler gezeigt.

Dinge die mich nerven sind eher kaufmännische Natur:

Keine Vorteile für Kunden, die NICHT kündigen sind ein schönes Beispiel.

Nicht anwendbar
Posts: 27,436
Post 42 von 44
5 Ansichten

Re: Mal ein dickes Lob!

joda1956 schrieb:

...Ich halte es mit der Trennung von Unternehmens- und Individualleistungen....

Sehe ich genauso

Die Leistungen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die auch unter schwierigen Bedingungen (weil offenbar chrronisch unterbesetzt, insbesondere in Zeiten technisch fehleranfälliger Neuerungen) gute Arbeit verrichten, vor den Vorhang zu holen, finde ich durchaus berechtigt!

Tontechniker
Posts: 537
Post 43 von 44
5 Ansichten

Re: Mal ein dickes Lob!

mirl schrieb:

Wahrscheinlich liegts an meiner Naivität, aber eine Leistung für die ich bezahl, evt. sogar noch 10 € pro Monat, sollte funktionieren ohne dass ich den Service einige Male kontaktieren muss um mit viel Glück einen kompetenten Mitarbeiter zu erwischen.

Natürlich freut es mich für dich, dass nun alles klappt wie es soll, aber eigentlich muss es von Anfang an klappen.

Hi mirl​,

ich sehe das genau so, dass eine Hardware, eine Software und eine Leistung funktionieren muss, für die man bezahlt. Die Q-Software hat ohne Zweifel so ihre Einschränkungen. Nach Vorgaben von Sky-UK wurde sie auch in D und AT eingeführt. Allgemein kann man sagen, dass SkyQ funktioniert. Ob jeder Einzelne damit zufrieden ist, steht auf einem anderen Blatt.

Fakt ist, dass nicht nur der Q-Receiver mit der Q-Software funktionieren muss, sondern im Sky-System müssen die entsprechenden Services vorhanden sein und funktionieren, was bei joda1956​ nicht der Fall war.

Egal, ob es menschliches Versagen bzw. Unvermögen bei der Buchung war, oder ob es ein Systemfehler war, es hätte nicht passieren dürfen.

Maskenbildner
Posts: 473
Post 44 von 44
5 Ansichten

Re: Mal ein dickes Lob!

Es steht dir doch frei Sky Mitarbeiter zu loben und zufrieden zu sein. Kann ich mit leben.

Aber ICH  und auch viele andere sehen das halt anders.

Es heißt doch so schön nach deinen Wünschen entwickelt.... mich hat keiner gefragt und ich habe auch nicht neidisch nach UK geschielt. Und Sky rennt der Konkurrenz doch meilenweit hinterher. Das sind doch alles keine Innovationen.

Gegen kleine Startschwierigkeiten bei einem.neuen Produkt sagt keiner was. Das kann passieren.

Aber was Sky hier auf den Markt geschmissen hat ist eine Frechheit.  Und die Kommunikation und das aktuelle Verhalten seitens Sky ist auch eine Frechheit. Und statt die Probleme zu beheben werden erstmal neue Features wie eine sinnlose Sprachsteuerung eingebaut..

Ich würde die Mitarbeiter loben wenn sie gute Arbeit leisten würden und nicht überwiegend unfreundlich wären, nicht oftmals lügen das sich die Balken lügen und einfach mal ehrlich wären.  Aber das sucht man ja leider bei Sky vergeblich. Aber Sky ist ja auch mit andeten Unternehmen in guter Gesellschaft.  Das ist ja heute leider kein Einzelfall

Von daher lobe ich wiegesagt die Entwickler des ACL die es mir ermöglichen meine eigene Hardware zu nutzen.

Antworten