Antworten

Kabelfernsehen: Vodafone vereinheitlicht bundesweit die TV-Frequenzen

sonic28
Regie
Posts: 7,264
Post 1 von 4
290 Ansichten

Kabelfernsehen: Vodafone vereinheitlicht bundesweit die TV-Frequenzen

Hallo an alle,

 

ich hab einen interessanten Bericht auf satellifax.de gefunden. Ist vom Dienstag (10. Mai 2022):

Kabelfernsehen: Vodafone vereinheitlicht bundesweit die TV-Frequenzen
Anlässlich der ANGA COM, Europas führender Kongressmesse für Breitband, Fernsehen & Online, hat Vodafone heute über die Details zur geplanten Harmonisierung der TV-Frequenzen im Kabel-Glasfasernetz informiert. Demnach gleicht Vodafone das bislang regional unterschiedlich genutzte Frequenzspektrum ab August 2022 netzweit an. Zahlreiche TV-Sender und Hörfunkprogramme erhalten dadurch eine neue Frequenz. Das Ziel: ein größerer Gestaltungsspielraum für mehr Leistung und höhere Datenraten. Die Anpassung in den regionalen TV-Technikstandorten (Hub) erfolgt schrittweise von Hub zu Hub über einen Zeitraum von mehreren Monaten. Abgeschlossen sein soll die Frequenz-Umbelegung für die mehr als 13 Millionen Kabel-TV-Kunden im April 2023. Im bayerischen Landshut stellt Vodafone schon in der Nacht vom 7. auf den 8. Juni um.

Lars Riedel, Leiter TV & Entertainment bei Vodafone: „Da wir immer nachts umstellen und die meisten TV-Endgeräte automatisch einen Sendersuchlauf durchführen, werden viele unserer Kunden von der Umstellung überhaupt nichts mitbekommen. Durch das einheitliche Frequenzspektrum erhalten wir einen größeren technischen Gestaltungsspielraum und steigern die Leistungsfähigkeit des Netzes. Dadurch können unsere Kunden auch zukünftig von unserem vielfältigen Unterhaltungsangebot für GigaTV und noch höheren Datenraten für das Internet profitieren.“

Empfangsgeräte von Vodafone, Unitymedia oder Sky sowie moderne Fernsehgeräte finden die Sender nach der Umstellung automatisch. Vodafone empfiehlt seinen Kunden, ihre Empfangsgeräte und den Kabel-Router zum Umstellungszeitpunkt nicht vom Stromnetz zu trennen und am Morgen nach der Umstellung zu prüfen, ob alle Sender wie bisher zu empfangen sind. Dies sollte vor allem bei Vodafone-eigenen Endgeräten der Regelfall sein, da sich die Sendeplätze (LCN-Nummer) der meisten Sender nicht verändern. Bei älteren Empfangsgeräten von anderen Anbietern kann jedoch ein Sendersuchlauf notwendig sein. Je nach Gerät kann es erforderlich sein, Favoritenlisten anzupassen und Aufnahmen neu zu programmieren, damit alles wie gewohnt funktioniert.

Informationen und Hilfestellungen zur Frequenz-Umbelegung erhalten Vodafone-Kunden ab sofort auf der Service-Seite www.vodafone.de/frequenzumbelegung. Ab Juni können TV-Kunden hier dann auch über eine Adress-Suche den genauen Umstellungszeitpunkt für ihren Wohnort abrufen.

Zur Verbreitung des TV-Signals unterhält Vodafone insgesamt fünf große Sendezentren. Sie stehen in Frankfurt-Rödelheim, in München, in Kerpen bei Köln, in Stuttgart und in Mannheim und verteilen das Fernsehsignal für ganz Deutschland. In den Sendezentren werden die ankommenden Daten der TV-Sender in sendefähige Signale aufbereitet und fließen dann von dort weiter in das regionale Verteilnetz. Hier stehen die sogenannten ‚Hubs‘. Dies sind regionale Technik-Standorte, die die verschiedenen Regionen und Einzugsgebiete mit dem digitalen TV-Signal versorgen. Zudem werden hier regionale TV-Programme dem Datenstrom hinzugefügt.

Vodafone hat bereits 2021 damit begonnen, das Netz für die nun folgende Frequenz-Umbelegung vorzubereiten. Dazu gehörte die Einführung eines bundesweit einheitlichen Programm-Angebotes und eine größere Senderumstellung in den Kabel-Netzen von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Die abschließende Volldigitalisierung des Radioangebotes im Kabel-Netz in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg plant Vodafone im Frühjahr 2023. Dann werden die analogen Radiosender abgeschaltet. Die vorherige digitale Aufschaltung der Radiosender beginnt bereits im August 2022.

Quelle: Kabelfernsehen: Vodafone vereinheitlicht bundesweit die TV-Frequenzen

 

 

Auch auf t-online.de gibt es dazu einen passenden Bericht. Ist vom Dienstag (10. Mai 2022) gegen 10:21 Uhr:

 

 

Auch auf teltarif.de gibt es dazu einen passenden Bericht. Ist vom Dienstag (10. Mai 2022) gegen 08:30 Uhr:

 

Gruß, Sonic28

Alle Antworten
Antworten
Sly0582
Kostümbildner
Posts: 429
Post 2 von 4
227 Ansichten

Betreff: Kabelfernsehen: Vodafone vereinheitlicht bundesweit die TV-Frequenzen

@sonic28 klingt gut.

Bin bei PYUR.

Würde sowas dort auch begrüßen.

 

Sly0582
Kostümbildner
Posts: 429
Post 3 von 4
226 Ansichten

Betreff: Kabelfernsehen: Vodafone vereinheitlicht bundesweit die TV-Frequenzen

@sonic28 und habe Dank Dir was dazu gelernt in Sachen Kerpen bei Köln.

Komme gebürtig aus Kerpen bei Köln.

 

hammer
Kostümbildner
Posts: 241
Post 4 von 4
222 Ansichten

Betreff: Kabelfernsehen: Vodafone vereinheitlicht bundesweit die TV-Frequenzen

Die Sky Sender bleiben auch nach der Umstellung auf den bisherigen Kanälen, bei VFKD, außer DAZN 2 (Sky), der wird von 562 MHz auf 410 MHz verschoben.

Bei VF West bekommt das gleichen Frequenzspektrum, d.h. das auch die Sky Sender zum teil verschoben werden.

Antworten