Antworten

Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

Geräuschemacher
Posts: 2
Post 1 von 10
712 Ansichten

Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

wieder einmal mußte ich den unfreundlichen und unhöflichen Kundendienst in Anspruch nehmen. Besonders ist hier die Frau W. zu erwähnen. Diese Person läßt kaum jemanden zu Wort kommen. Spricht immer in den Satz hinein. Wenn ich Ihr etwas erklären möchte, darf ich nicht zu ende erzählen. Auf Hinweis nimmt sie überhaupt keine Notitz. Sie steht über den Dingen und ist so arrogant, das ich als Kunde keine Möglichkeit auf Hilfe habe. Klar ist das für Ihr Unternehmen von Vorteil, aber im Kundendienst oder im Sevice hat solch eine Frau nichts verlohren.

Ich kann seit dem 16.11.2018 kein Sky-Programm mehr empfangen. Mein Vermieter hat auf dem Dach eine Sat-Anlage angebracht und wir haben nun kein Kabelempfang mehr. Dies habe ich am Freitag den 16.11. auch den Kundendienst mitgeteilt und gehofft eine Kulanz zu bekommen. Die Mitarbeiterin sagte mir ich solle dies schriftlich einreichen und alles darlegen. Das habe ich auch getan. Jedoch bis heute keinerlei Informationen gekommen. Ich habe seit 5 Tagen kein Sky-Programm mehr obwohl ich bezahlt habe. Das heutige Telefonat mit der Frau W. hat nun das Fass zum überlaufen gebracht. Ich bin nun gezwungen zu kündigen oder eine Wechselbauschale zu bezahlen. Obwohl ich nichts dafür kann. Was ist das für eine Geschäftphillosophie? So mit langjährigen Kunden um zu gehen.

Alle Antworten
Antworten
Regie
Posts: 7,405
Post 2 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

sgierok schrieb:

.... gezwungen zu kündigen oder eine Wechselbauschale zu bezahlen. Obwohl ich nichts dafür kann....

Vom Umgangston mal abgesehen ist Sky ja auch nicht für Deinen Empfangsartwechsel verantwortlich.

Sky erhebt dafür nunmal eine Gebühr, vielleicht übernimmt der Vermieter die?

Ein Sonderkündigungsrecht erwächst daraus mMn aber nicht.

Castingleiter
Posts: 2,144
Post 3 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

Es gibt ja zwei Verbindungsarten ( Kabel oder Satellit ),sollte sich Verbindungsart ändern benötigst Du auch einen anderen Receiver.

Maskenbildner
Posts: 378
Post 4 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

Ändert nichts daran dass dieser Vorgang bezahlt werden muss.

Regie
Posts: 9,397
Post 5 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

Obwohl ich nichts dafür kann.

Naja, Sky kann ja auch nichts dafür,

Wechsel der Empfangsart - Sky - Hilfecenter

Der Wechsel der Empfangsart wird ja schon länger bekannt gewesen sein

und nicht von Heute auf Morgen passieren.

Darum sollte man sich die neuen Geräte (wenn man welche braucht) rechtzeitig zuschicken lassen

und ja, dass kostet Geld

Was kostet ein Tausch der Sky-Hardware bei Umzug? - Sky - Hilfecenter

Nicht anwendbar
Posts: 31,657
Post 6 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

ICH würde eine Mail an die Geschäftsleitung schreiben und den Fall darstellen, könnte zwar auch dauern, aber da scheinen Fakten zu schaffen anscheinend eher möglich. Viel Glück, dass da noch Hilfe kommt.
Anmerkung am Rande: Ich beende jede Konversation mit Menschen, die mir ins Wort fallen und mich nicht ausreden lassen sofort und kommentarlos (nach einmaliger "Warnung"). So ein Verhalten zeigt mir, dass sie sich Sätze nicht merken können und nicht in der Lage sind vernünftig zu zuhören und auf das einzugehen, worauf ich hinaus will. Solche Konversationen sind nämlich Zeitverschwendung. Viel Glück auch da, dass beim nächsten Mal da jemand geschultes und fähiges in der Leitung ist.

Nicht anwendbar
Posts: 31,657
Post 7 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

Ich kann nicht so ganz nachvollziehen, woran das Gespräch zu einem Wechsel der Empfangsart scheitern kann.

Es ist nicht die Schuld der Hotline-Mitarbeiterin, dass dabei Kosten entstehen. Sie kann Dir nur mitteilen, wie Ablauf und Kosten eben sind - auch wenn Du Dir das anders erhofft hättest.

Alle Infos zum Vorgang hat herbi100 in seinem Beitrag zur Verfügung gestellt.

Nicht anwendbar
Posts: 31,657
Post 8 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

nightmare08 schrieb:

...Ich beende jede Konversation mit Menschen, die mir ins Wort fallen und mich nicht ausreden lassen sofort und kommentarlos (nach einmaliger "Warnung"). So ein Verhalten zeigt mir, dass sie sich Sätze nicht merken können und nicht in der Lage sind vernünftig zu zuhören und auf das einzugehen, worauf ich hinaus will. ....

Allerdings: Gerächspartner sind mehr als nur Zuhörer und Zustimmer und Unterbrechen kann durchaus auch "Notwehr" des Gegenübers sein. Für das Gelingen eines Gesprächs sind letztendlich immer beide verantwortlich - im Sinne vo leben und leben lassen

Nicht anwendbar
Posts: 31,657
Post 9 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

Klar ist jede Gesprächssituation einzeln zu bewerten, aber wenn ich rede, braucht sich niemand "notwehren" ausser ich wurde provoziert, da kann ich verbal schon sehr fies werden.  Da ist es aber auch so, dass ich Streitgespräche sehr schnell beende, weil sie mich langweilen und Zeitverschwendung sind. Wie gesagt, wer mich ausreden lässt und mir nicht ins Wort fällt, hat nichts zu befürchten. Für "nicht ausreden" lassen, gibt es meiner Meinung kaum plausible Argumente und nach meiner Erfahrung "unterbrechen" immer die gleichen Menschen, ob es beim "plaudern" ist oder ob es zu einem Streit kommt, sie können es anscheinend gar nicht anders.  Gibt Menschen, die sind halt dumm bzw. nicht konzentrationsfähig oder respektlos oder mangelhaft erzogen

Regie
Posts: 9,397
Post 10 von 10
397 Ansichten

Re: Hilfe von sky zu bekommen ist völlig ausgeschlossen.

Allerdings: Gerächspartner sind mehr als nur Zuhörer und Zustimmer

Manche gehen eben mit einer gewissen Erwartungshaltung in so ein Gespräch.

Und ich kann mir eben nicht vorstellen, dass der Mitarbeiter von ersten Moment an,

den Fragesteller nicht hat ausreden lassen.

Nur wenn dann die Erklärung, zB.

es kostet eben Geld.

nicht akzeptiert wird, will sich halt der Mitarbeiter nicht immer wieder die gleichen

nicht anwendbaren Argumente,

wie

ich kann nichts dafür,

ich bin lange Kunde,

ich bezahle doch schon Abo Gebühr,

ich hoffe auf Kulanz

usw.

anhören.

Ich würde gerne mal die Aussage der Mitarbeiterin zu diesem Gespräch anhören,

wenn man nur eine Seite hört, deren Anliegen auch noch nicht zu deren Zufriedenheit geklärt

werden konnte, fällt mir persönlich, eine Bewertung schwer.

Antworten