Antworten

Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Festplatte?

Antworten
drholzmichl
Maskenbildner
Posts: 359
Post 21 von 46
674 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

Sky schießt in der heutigen Praxis über sein "Contentschutz"-Ziel massiv hinaus!

 

Alle Fachleute bei Sky sollten wissen, dass die über Satellit verwendete Verschlüsselung "NDS Videoguard" 100% sicher ist.

 

Die Piraterie setzt hier woanders an, mutmaßlich bei einem Vodafone Kabelempfang. Dann geht es auf ausländische Server. Kriminelle Aktivitäten im nicht-EU Ausland kann Sky nur schwer bis gar nicht verfolgen.

 

Trotzdem nimmt man Sky Satellitenkunden die CI+ Module weg, offiziell seien sie "nicht mehr sicher". Blödsinn! Auch will man den Sky+ Receiver endgültig loswerden und schaltet immer mehr Funktionen ab. Immerhin via Satellit sind beide Empfangs- bzw. Entschlüsselungsmöglichkeiten vollständig sicher. Trotzdem will Sky es weg haben. So werden wir, die ehrlichen, zahlenden Kunden als Geisel genommen: "Nimm diesen einen einzigen Sat-Receiver, genannt Q, oder schau in die Röhre! Und geht etwas kaputt, sind alle Deine Aufnahmen weg!"

 

Es ist die vollkommen übertriebene Kombination aus viel zu vielen parallelen "Sicherheitsmechanismen" zugleich, die es in der Praxis unmöglich macht, seine Aufnahmen zu behalten.

 

Ich habe noch reichlich alte Aufnahmen, kann sie aber nicht mehr wiedergeben. Weil Sky meine V14 Smartcard ferngesteuert so umgeschrieben hat, dass sie diese Aufnahmen nicht mehr wiedergeben (entschlüsseln) will.

 

Ich hatte viel individuelles aufgenommen, was man nicht so einfach aus "Mediatheken" ode "on demand" wiederherstellen kann: Tagesaktuelles, Kurioses, Live-Fußball wie Endspiele und die Emotionen danach. Es geht mir hier weniger um Filme oder Serienfolgen.

 

Für mich war "etwas selbst aufnehmen" bereits seit dem Zeitalter der Videocassette etwas höchst Individuelles. Schon damals konnte man sich ganze Spielfilme kaufen oder in der Videothek ausleihen. Was ich selbst aufnahm, war nicht das, was ich morgen kaufen oder leihen konnte, um es noch einmal zu sehen. Das hat sich bei mir bis heute nicht verändert. Das ist aber genau das, was Sky nicht versteht: Wir möchten unsere Aufnahmen gerne behalten! Zumindest solange wir Eure Kunden sind!

 

Sky interessiet das nicht. Eigene Aufnahmen sind für Sky so ziemlich das unwichtigste, was der Kunde mit seinem Abo machen kann. Nach dem Motto: Da hat Sky nichts von, wenn der Kunde sich altes Zeug ansieht. Und Sky womöglich inzwischen die Rechte gar nicht mehr daran hat.

 

Ich habe mich inzwischen entschieden:

 

1.) die Aufnahmen muss ich nun leider löschen!

2.) Sky muss ich in einem Jahr nun leider kündigen!

 

Gruß Micha

 

Schnippelmann
Schnitt
Posts: 1,015
Post 22 von 46
666 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

@digo

A)... die Idee mit der (ge)😁Cloud hatte der werte Kollege puhbert (2GB).

 
B)... dafür brauche ich aber keine MagentaCloud. Kann ich auch über ein NAS. Bequem ohne Aufwand, auch von außerhalb über das Internet eine Verbindung zum Synology NAS herstellen. Und wer die Adresse kennt, darf auch gern daran teilhaben... 😃oder auch befüllen... 
 
digo
Regie
Posts: 7,343
Post 23 von 46
653 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes


@Schnippelmann  schrieb:

@digo

A)... die Idee mit der (ge)Cloud hatte der werte Kollege puhbert (2GB).

 
B)... dafür brauche ich aber keine MagentaCloud. Kann ich auch über ein NAS. Bequem ohne Aufwand, auch von außerhalb über das Internet eine Verbindung zum Synology NAS herstellen. Und wer die Adresse kennt, darf auch gern daran teilhaben... 😃oder auch befüllen... 
 
  • Ach übrigens sorry: es war natürlich GoogleDrive & Box, wo die Bilder liegen! 🙈

Sorry, ich habe schon wieder ergänzt! Schau mal... der letzte Beitrag., 

"Ergänzung:

Oder meintest du eine Aufnahmevariante? Das wird so nichts.

https://www.computerbild.de/download/Dropbox-4506427.html

Die Aufnahmen sind doch keine kompakten unverschlüsselten Dateien.

Also kein Video...."

Bei SKY werden die Aufnahmen über die Zuordnungstabelle verschlüsselt. Viele Einzelteile..

Diese Tabelle wird über die Abfrage der Parameter (siehe @peter65 ) gesichert und beschrieben.

Auch Magenta schützt die über das System Receiver gemachten Aufnahmen.  

Andere auch...

Eine Zuordnungstabelle ist ein wichtiger Bestandteil einer Festplatte. Hier sind die Clusterbelegungen eingetragen. Vereinfacht

 

Ich nutze Google Drive aber auch nicht! ???

Was hälst du von der Apple Cloud? Meinst du diese?

@Schnippelmann 

 

Schnippelmann
Schnitt
Posts: 1,015
Post 24 von 46
648 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

@digo

... da ich keine Hardware von Apple habe, benutze ich auch nicht den Onlinedienst iCloud von Apple... 

borussiabvb2020
Drehbuchautor
Posts: 1,624
Post 25 von 46
583 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

@drholzmichl Hallo Micha 😊

Ich muss dir da völlig zustimmen. Ich finde es auch sehr schade, dass man alte Aufnahmen nicht behalten kann, solange man zumindest Kunde ist. Auch sind meines Wissens Privatkopien weiterhin erlaubt. Meine Absicht liegt ja nicht darin, irgendwelche Sky-Aufnahmen zu gewerblichen Zwecken zu veräußern.

zz

Zu meiner Konfirmation hatte ich mal Premiere World bekommen. Noch heute habe ich auf Videokassetten die alten Aufnahmenm von Formel 1-Rennen oder sogar das traumatische Schalke 04-Saisonfinale, was ich mir heute immer noch wieder gerne anschaue.


Als BVB-Fan trauere ich dem Haaland-Debüt in der Bundesliga nach. Augsburg vs Dortmund war das, als Haaland gleich in seinem ersten Spiel einen Hattrick mit 3 Toren schoss.

DIe emotionalsten Momente bietet nun einfach mal für mich der Sport! So etwas nimmt Sky einem. Und gerade im Pay-TV läuft Sport, der eben Momente für die Ewigkeit bietet.

Kommt hinzu, dass wir ja auch monatlich für unser Abo zahlen. Und ja, mir geht es hier nicht um irgend einen Film, sondern um Live-Inhalte!

Jetzt mag der Eine oder Andere kommen und sagen: "Kauf dir doch einen TechniSat-Receiver". Ja, die können das: AUfnahmen auf interne / externe Festplatten speichern und am PC sichern. Auch ein Pairing findet bei TechniSat nicht statt, wie es z.B. bei meinem Panasonic TV der Fall ist, wenn ich dort eine HDD anschließe (Aufnahmen lassen sich NUR an diesem einen Panasonic TV ansehen und nicht kopieren!).

 

 

Aber was hat man den Kunden im Falle eines TechniSat-Receivers genommen? Richtig.....ihr CI-Modul.

Ich selbst hatte niemals eins von Sky. Aber es gab Module, mit denen man die Sky-Karte verwenden konnte, bis Sky das sogenannte Box-ID-Pairing durchführte: ein in der Sky Q Box enthaltener Schlüssel.

Meines WIssens änderte man auch das Control-Word von 32 auf 64 bit. Sicher bin ich mir da aber nicht mehr und schon war alles dunkel.

 

Nicht falsch verstehen, ich bin auch gegen Piraterie! Aber wir als Kunden benutzen "unsere" Smartcard in anderen Geräten. Was wäre dabei? NICHTS!!! Wenn man es genau nimmt, schützt man durch den Betrieb der Smartcard in Fremdgeräten, wie einem TechniSat-Receiver ja sogar die sky-eigene Hardware, weil diese dann getrost im Schrank verbleiben könnte.

 

Aber nein, Sky will das auf Teufel komm raus einfach nicht...Dafür aber Preiserhöhungen, immer weniger Sender und Inhalte und ein geschlossenes Öko-System.

 

Sorry, dass ich mich hier ein bisschen in Rage geredet habe.

Grundsätzlich bin ich mit Sky zufrieden und weniger ist auch manchmal mehr. Aber so geht das nicht.

Dieser Hardware-Zwang und Content-Schutz ist oft unerträglich.

uwe96
Kamera
Posts: 2,639
Post 26 von 46
579 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

Bei welchen Geräten die keine OpenSource Firmware haben kann man denn die HDD kopieren. Fast alle Geräte (vor allem TVs) verschlüsseln doch die Aufnahme.

Aber hier ist mal wieder Sky Schuld.

 

borussiabvb2020
Drehbuchautor
Posts: 1,624
Post 27 von 46
564 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

Ich konnte die Festplatte, die teilweise klackerte, bevor sie kaputtging, von meinem Panasonic TX-55DXW654 mit Acronis True Image klonen / kopieren und die neue Festplatte mit allen meinen Aufnahmen am Panssonic betreiben.

Aufnahmensicherung war hier also möglich. 

uwe96
Kamera
Posts: 2,639
Post 28 von 46
561 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

Clonen dürfte bei Sky auch funktionieren.

imebro
Tiertrainer
Posts: 39
Post 29 von 46
560 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

@digo 

Sorry, aber ich blicke durch Deine Antwort(en) nicht wirklich durch. Z.T. schreibst Du recht wirr durcheinander und - auch wenn Du es immer wieder anders darstellen willst - ich denke schon, dass durch diesen Thread mal wieder ein Stein ins Rollen gebracht wurde... und das ist gut so.

Fraglich ist nur, ob SKY sich für das interessiert, was hier so geschrieben wird.

 

@drholzmichl:

Du schreibst "Es ist die vollkommen übertriebene Kombination aus viel zu vielen parallelen "Sicherheitsmechanismen" zugleich, die es in der Praxis unmöglich macht, seine Aufnahmen zu behalten."

So sehe ich das auch und @borussiabvb2020 kann ich auch sehr gut verstehen mit seinem emotionalen Post. Ich sehe es genauso.

 

Ich frage mich weiterhin, was für eine Geschäftspolitik SKY hier betreibt?

Denn... wenn immer mehr andere Anbieter sich in den Markt drängen und SKY auch schon zu einem relativ großen Teil regelrecht verdrängen (verdrängt haben), dann sollte man doch eigenltich schauen, dass mein seine Kunden "bei der Stange hält" und erst recht die Stammkunden (auch wenn manche hier keinen Unterschied zu Neukunden machen wollen... ich schon!!).

SKY macht es einfach falsch. Sie werden immer restriktiver, schränken immer weiter ein, nehmen Kunden die Möglichkeit, geliebte Aufnahmen erhalten zu können und begründen es teilweise auch noch unzureichend und offenbar ja auch unkorrekt. Tja... da wundert es mich kein bisschen, dass immer mehr SKY-Kunden auch abwandern und ihr Abo beenden.

 

FAZIT:

Die Geschäftspolitik von SKY müsste mal überdacht werden.

Beim FC Bayern werden gerade Vorstands-Chef und Sportvorstand entlassen, da sie eine schlechte Geschäftspolitik gemacht haben... 😙 SKY mutet seinen Kunden immer mehr schlechte Geschäftspolitik zu und wundert sich auch noch, dass immer mehr ihr Abo kündigen oder erst gar keines mehr abschließen.

Hoffentlich liest das hier alles mal jemand von der Geschäftsführung von SKY 🙄

 

Grüße,

imebro

onzlaught
Regie
Posts: 10,165
Post 30 von 46
557 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

Ich glaube (ist lange her das ich mich mit dem Thema beschäftigt habe) das man z.B. bei Technisat unverschlüsselte FreeTV Aufnahmen von der Festplatte kriegt.

 

Das CI+ Modul wäre eine schöne Plattform gewesen da was zu realisieren. Es wurde ja auch zu diesem Zwecke entwickelt. Da kann jeder Sender für jede Sendung einzeln die Rechte entscheiden. Und auch die Hintertüren ala Linuxreceiver liessen sich schliessen wenn man wollte. Aber Sky möchte halt nicht.

uwe96
Kamera
Posts: 2,639
Post 31 von 46
553 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

Ja, wie gesagt gibt es ein paar Receiver wo das geht. Das ist mitlerweile aber die Minderheit.

onzlaught
Regie
Posts: 10,165
Post 32 von 46
552 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes


@imebro  schrieb:

....Fraglich ist nur, ob SKY sich für das interessiert, was hier so geschrieben wird....


Nope.

 

Offiziell ist die Ausbreitung des SkyQ aus Contentschutzgründen unumgänglich. mMn geht wohl es aber eher darum den Q in möglichst viele Wohnzimmer zu kriegen um sich dort festzubeißen und so u.a. mehr Kontrolle über die Konkurrenz zu haben.

 

Und "unkluge" Hardwarepolitik hat bei Sky (und vormals Premiere) eine jahrzehnte Tradition. Die Marschrichtung kommt vom Mutterkonzern SkyUK und ist aus deren Sicht über jeden Zweifel erhaben.

 

Wenn man den Q nicht toll findet gehört man nicht zur Zielgruppe und darf gerne seinen Kundenstatus beenden.

digo
Regie
Posts: 7,343
Post 33 von 46
496 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes


@uwe96  schrieb:

Clonen dürfte bei Sky auch funktionieren.


siehe dazu die Threads

Da nicht (neuere Hardware)! Und das mit Begründung.

Eine wäre z.B. die Registrierung der Festplatte (Hardware) durch SKY in deinem Account? Annahme

 

digo
Regie
Posts: 7,343
Post 34 von 46
485 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

@imebro 

Was hast du nicht verstanden?

Zitat:

"Es wäre ein sehr kundenfreundliches Angebot, wenn man dem Kunden anbieten würde, zunächst die alte FP an SKY zu senden, dann übertragt man in der Technik von SKY die Daten auf die neue Festplatte und sendet diese dann dem Kunden zu."

Das es technisch und logistisch unsinnig ist, aus meiner Sicht? Und das mit Begründung.

Sorry, der Versuch es zu erklären war da.... 

 

Die anderen Vorschläge, der User hier, sind doch interessant.

 

An der SKY Handlungsweise wird es nichts ändern, da andere Probleme anstehen.

Entwicklung und Bestand von SKY Deutschland.

 

Zitat:

" du hast aber auch die Möglichkeit, Sky zu kaufen. Ganz legal... "

@Schnippelmann 

Was meinst Du mit "Sky legal kaufen"?  

Grüße,

imebro

 

Dieser Scherz und du stehst auf dem Schlauch? Möglich! Die Scherze sind oft nicht einfach...

 

onzlaught
Regie
Posts: 10,165
Post 35 von 46
466 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes


@digo  schrieb:

....

"Es wäre ein sehr kundenfreundliches Angebot, wenn man dem Kunden anbieten würde, zunächst die alte FP an SKY zu senden, dann übertragt man in der Technik von SKY die Daten auf die neue Festplatte und sendet diese dann dem Kunden zu."

Das es technisch und logistisch unsinnig ist, aus meiner Sicht? Und das mit Begründung.

Sorry, der Versuch es zu erklären war da....


Na wenn ich die Servicepauschalen bei Leihgeräten so bei Sky sehe will ich garnicht wissen was Sky für solch einen Kundendienst berechnen würde. Wird sich Sky aber nicht ans Bein binden sowas. Denn dann könnte es wirklich sein das Sky erst schauen muß ob die fragliche Aufnahme überhaupt noch lizenzkonform ist. Solch ein Angebot würde einen Rattenschwanz an Problemen nachsichziehen.

 

Und bevor man jetzt 100€ für solch eine Kopie ausgibt und die "neue" HDD dann drei Tage später stirbt würde ich mich eher mit HDMI Grabbern beschäftigen.

imebro
Tiertrainer
Posts: 39
Post 36 von 46
461 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

...das mit der Übertragung von FP <--> FP durch SKY selbst habe ich längst verstanden und sehe es mittlerweile auch so.

 

Mir gefiel die Cloudlösung gut. Vielleicht wäre es ja sogar auch technisch möglich, die Cloud statt FP zu nutzen. Das würde viele Probleme lösen.

 

Ob das nun technisch möglich ist, müssen die Techniker wissen. Interessant ist höchstens mal wieder, ob SKY solch eine große Änderung seinen Kunden überhaupt anbieten will. Nach dem, was ich hier alles so lese, wird das eher nicht so sein. Denn offensichtlich ist Kundenfreundlichkeit nicht die Stärke von SKY und genau deshalb wird es mit SKY auch immer weiter bergab gehen aufgrund geschäftspolitischem Versagen. Schade & dumm!!

 

Grüße,

imebro

uwe96
Kamera
Posts: 2,639
Post 37 von 46
448 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

Wieviel Speicher soll Sky denn da zur verfügung stellen? 5 Mio x 2 TByte? Die Sky Server sind ja so schon mit ihrer geringen Datenrate überlastet.

onzlaught
Regie
Posts: 10,165
Post 38 von 46
442 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

Technisch möglich auf alle Fälle und das seit Jahrzehnten. Linuxreceiver können schon seit Ewigkeiten Aufnahmen direkt auf eine NAS tätigen und die hinterher im gesamten Haus "verteilen". Auch das Verteilen von PayTV Entschlüsselungsdaten an andere Haushalte war ja jahrzehntelang gängig im Linuxsektor 🙂 Aber das alles erfolgt ja unter völliger Mißachtung irgendwelcher Lizenzen usw. Und DAS ist der limitierende Faktor der Neuzeit.

 

Sky eigene Inhalte könnte Sky so auf alle Fälle "vorhalten" da bräuchte es ja keine individuelle Aufnahme für. In begrenztem Maße tut Sky das ja sogar auch. Aber das Sky FreeTV Inhalte oder gar PayTV anderer Anbieter (HD+ z.B.) speichert sehe ich da garnicht und schon hat man wieder ein Flickwerk an Regelungen und Lösungen.

 

Wenn Syk der Meinung wäre damit liesse sich Geld verdienen hätten wir das schon lange. Der Trend geht doch sogar weg vom Fernseher mit Receiver. Linearer Sat/Kabel/DVBT Empfang wird auch immer seltener. Der Kunde von morgen schaut ab Abruf das was er will auf den Handy oder Tablet.

digo
Regie
Posts: 7,343
Post 39 von 46
437 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

@imebro 

"Mir gefiel die Cloudlösung gut. Vielleicht wäre es ja sogar auch technisch möglich, die Cloud statt FP zu nutzen. Das würde viele Probleme lösen."

Ja es hat etwas!

Aber es wird nicht für die Wege mit dem Receiver gehen.

siehe dazu den Link Magenta (gute Erklärung)

Und Magenta hat das Internet an der Hand, was comcast mal geplant hatte.

Entwicklung ist bekannt.

Die Fremd- (Cloud, Nebenanbieter) Server sind für diese Art der Speicherung nicht gut geeignet.

 

Ich gehe nicht davon aus, SKY Deutschland wird das noch bestehende Konzept verändern.

Da: (Quellen im Thread)

comcast sehr große Abschreibung

comcast erhebliche Reduzierung der Investitionen

Für comcast wichtige Vorhaben (SKY Glass) wurden unbestimmt geparkt.

Rechtebeteiligung ist scheinbar kaum möglich? Persönlicher Eindruck!

Weiterentwicklung der Hard- und Software mangelhaft?

 

Man bedient sicher (?) andere Baustellen?

 

digo
Regie
Posts: 7,343
Post 40 von 46
430 Ansichten

Betreff: Gedanken zu: Warum ist eigentlich der Festplatteninhalt nicht übertragbar auf eine neue Fes

@uwe96 


@uwe96  schrieb:

Wieviel Speicher soll Sky denn da zur verfügung stellen? 5 Mio x 2 TByte? Die Sky Server sind ja so schon mit ihrer geringen Datenrate überlastet.


Das meinte ich!

Antworten