Antworten

Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

rainerth
Special Effects
Posts: 5
Post 1 von 55
2.144 Ansichten

Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Hallo liebe Moderatoren,

wie wir alle mitbekommen haben, explodieren gerade die Strompreise und der Klimawandel schreitet voran.

Unsere zwei Sky Q Receiver verursachen zusammen im Jahr ca. 130€ Stromkosten bei 260Kwh Verbrauch.

Sky sollte hier einen Beitrag zum erreichen der Klimaziele leisten und endlich mal in die Pötte kommen.

Es wird endlich Zeit ein vernünftiges zeitgesteuertes Power Management zu implementieren.

Begrenzung des Verbrauches auf 0,5W zu einem einstellbaren Zeitpunkt und Wake up aus dem Deep Standby zu einem einstellbaren Zeitpunkt. Bei einem Hinweis auf vorhandenes Update kann manuelles Update durch den User erfolgen oder eben zeitlich programmierbar. Das EPG- Update kann dann nach dem zeitlich gesteuerten Wake up erfolgen. Der eco plus Modus ist keine Alternative, da das starten des Receivers zu lange dauert.

 

Liebe Community, bitte beteiligt euch rege an diesem Thema um Sky damit ein wenig unter Druck zu setzen.

 

Alle Antworten
Antworten
puhbert
Regie
Posts: 4,495
Post 2 von 55
2.133 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

@rainerth 

explodieren gerade die Strompreise und der Klimawandel schreitet voran.

Unsere zwei Sky Q Receiver verursachen zusammen im Jahr ca. 130€ Stromkosten bei 260Kwh Verbrauch.

Sky sollte hier einen Beitrag zum erreichen der Klimaziele leisten und endlich mal in die Pötte kommen.

 

Du könntest natürlich  schon selbst deinen Verbrauch auch um die Hälfte reduzieren, wenn du auf einen der beiden verzichtest ,um damit einen riesigen Schritt von deiner Seite aus zum Klimawandel zu tun.

Auch nicht zu vergessen,sind die beiden TV ,die da ja dann auch noch im Betrieb sind!😏

In deinem Fall ,bei dann nur einem TV ,ca 80€ zusätzlich im Jahr gespart,vom Klimawandel ganz zu schweigen 😬

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 3 von 55
2.090 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

ca. 25 Watt (eventuell auch bis 28) sind 0,025 kWh im Vollbetrieb, ECO 18 Watt

(Der eco plus Modus ist keine Alternative, da das starten des Receivers zu lange dauert.) OK!

https://www.netzwelt.de/anleitung/201245-sky-q-standby-modus-aktivieren-strom-sparen.html

8760 h im Jahr

0,025kWh x  8760 h= 219 kWh

Mit Grundgebühren und ... zahle ich (noch weniger als) 30 cent pro Kilowattsunde

65,70 €

Durchschnitt ist 38 cent pro kWh

83,22 €

Sicher ist es viel und für einen Receiver eigentlich nicht tragbar.

Durchschnitt bei 15 - 5 Watt andere vergleichbarer Geräte

Aber auch bessere "Eco+" Handhabung.

 

Glaube eine neue Entwicklung würde SKY nicht überleben?

Die Energieeinstellung mit "Zeitschaltuhr" Software implementiert, durchaus.

Du: "zeitgesteuertes Power Management"

Im Urlaub und... auf Eco + schalten.

 

@rainerth 

Man sollte es wissen und nachdenken! Und du hast zwei davon.

Eco 18 Watt könnt ihr selber berechnen....

miregal
Drehbuchautor
Posts: 1,900
Post 4 von 55
2.084 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Da ja der Q Receiver nicht mehr das erste Pferd im Stall ist wird da, so meine vermutung nivht mehr viel kommen.Wie wäre es mit einer Zeitschaltuhr, inkl 1h morgens zur EPG Aktualisierung.. Sinnvoll wäre auch ein sleep Modus wie ihn pC schon lange können (suspend to ram). Da sinkt der Stromverbrauch zwar nicht auf 0.5W, weil der Speicher d-ram weiterhin unter Strom bleibt, allerdings ist das Gerät dann auch genauso schnell wieder betriebsbereit wie im eco Modus. Faktor 1/5-1/10 im standbyverbrauch wären damit drin,, und der Receiver ist nicht stundenlang im pseudo standby und wartet auf den Fernsehabend bis das Bier von der Tanke geholt ist und man sich im Feinripp auf der Couch bequem gemacht hat

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 5 von 55
2.071 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Ich habe hier schon Beiträge gelesen, dass der Q keine Zeitschaltuhren mag.

Teilweise schaltet er sich nicht selbständig ein.

Beitrag letzten zwei Wochen. Wo...?

Moderatorantwort: "Wir empfehlen den Receiver am Stromnetz zu belassen."

Meinen möchte ich nicht herausfordern.

Dann habe ich ja auch noch meine Denon AVR/ Q Schaltreihenfolge.

Auch da stürzt der Q, bei Nichteinhaltung, ab. siehe Thread Denon

Aber wenn Erfahrungen vorliegen, gern.

 

Ich glaube, der Q schläft nach 4 Stunde ohne Schaltung ein.

Und bei einigen Usern wacht er oft nicht auf.😉

 

puhbert
Regie
Posts: 4,495
Post 6 von 55
2.055 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

@digo Wir empfehlen den Receiver am Stromnetz zu belassen."

 

Ich meine da geht es eher darum ,dass er aktualisiert werden kann!

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 7 von 55
2.050 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q


@puhbert  schrieb:

@digo Wir empfehlen den Receiver am Stromnetz zu belassen."

 

Ich meine da geht es eher darum ,dass er aktualisiert werden kann!


Ja sicher! 

Aber der Vorschlag mit der "Zeitschaltuhr" beinhaltet ja die Nachholung am Morgen.

Da bockt der Q?

 

Da auch....😁

uwe96
Kamera
Posts: 2,921
Post 8 von 55
2.019 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Der Q verbraucht im Deep Standby doch weniger als 1 Watt.

Außerdem solltest du deinen Stromanbieter wechslen.

Ich zahle bis nächstes Jahr August für 260KWh 70.20 Euro. Ab August dann 85.80 Euro.

puhbert
Regie
Posts: 4,495
Post 9 von 55
2.007 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

@digo schrieb... 

Ja sicher! 

Aber der Vorschlag mit der "Zeitschaltuhr" beinhaltet ja die Nachholung am Morgen.

Da bockt der Q?

 

Das ist wiederum der Vorteil der +Receiver, die haben damit keinerlei Probleme,mache das schon länger so. 

OK..... Gibt ja auch wirklich nicht mehr viel beim +zu aktualisieren 😁

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 39,637
Post 10 von 55
1.981 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q


@digo  schrieb:

Ich habe hier schon Beiträge gelesen, dass der Q keine Zeitschaltuhren mag.

Teilweise schaltet er sich nicht selbständig ein.

Beitrag letzten zwei Wochen. Wo...?

Vielleicht hier:

Sky Q startet nicht nach Stromabstellung

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 11 von 55
1.937 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q


@uwe96  schrieb:

Der Q verbraucht im Deep Standby doch weniger als 1 Watt.

Außerdem solltest du deinen Stromanbieter wechslen.

Ich zahle bis nächstes Jahr August für 260KWh 70.20 Euro. Ab August dann 85.80 Euro.


Sorry @uwe96 

Zitat:

Mit Grundgebühren und ... zahle ich (noch weniger als) 30 cent pro Kilowattstunde

65,70 €

Durchschnitt (Deutschland) ist 38 cent pro kWh

83,22 €

 

(Erklärung 21,34 cent /kWh und den Grundpreis 115 €/Jahr hochgerechnet auf Verbrauch, bei mir 4.600 kWh.!

Ohne Grundpreisberücksichtigung ist das ja Blendung! Macht mit Bonus genau 28,08 cent/kWh!

219 kWh sind dann genau 63,07 € €! Demnach  für 260 kWh  73,01 €! Und das ist schon der neue Preis vorerst bis Mitte nächsten Jahres.)

Dann beziehe ich aber preiswerter?

Hast du mal gerechnet (mit Grundgebühr)? Warum sollte ich wechseln ?

 

uwe96
Kamera
Posts: 2,921
Post 12 von 55
1.935 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Der Grundpreis fällt aber auch an wenn man gar keine Q hat. 🙂

20000 KWh? Wow. Mit E-Auto komme ich nur auf 9000....

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 13 von 55
1.931 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Strom.jpg

Uwe sorry a tippo!

Geändert 4600, danke schon gesehen! Ist auch viel.

Der Grundpreis ist doch aber ein wichtiger Bestandteil im Preisvergleich?

Und der ist meist nach Verbrauchsmenge gestaffelt. Die Grundpreise sind je Anbieter unterschiedlich.

"Der Grundpreis fällt aber auch an wenn man gar keine Q hat. " Aber du must ihn doch bezahlen?

Am besten ist die Zurechnung jeder verbrauchten kWh Stufe?

Umsatzsteuer  19% dazu!

 

(ohne Grundpreis und Steuer also 21,34 x 260 = 55,48 € um mit deinem Wert zu vergleichen)

uwe96
Kamera
Posts: 2,921
Post 14 von 55
1.903 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Mein Grundpreis liegt bei 102,85 Brutto.

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 15 von 55
1.903 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q


@Anonym  schrieb:

@digo  schrieb:

Ich habe hier schon Beiträge gelesen, dass der Q keine Zeitschaltuhren mag.

Teilweise schaltet er sich nicht selbständig ein.

Beitrag letzten zwei Wochen. Wo...?

Vielleicht hier:

Sky Q startet nicht nach Stromabstellung


Danke !

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 16 von 55
1.901 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q


@uwe96  schrieb:

Mein Grundpreis liegt bei 102,85 Brutto.


Ja, gestaffelt nach Verbrauchsgruppen!

=((21,34+(115,13*100/AU5))*1,19)*AU5/100

cent/kWH       Grundpreis 

AU5 ist der Gesamtverbrauch im Jahr, zum Anbietervergleich. (Beispiel 4600 kWh) Teilverbrauch geht nicht, da nur für den Teilverbrauch der Grundpreisanteil nicht stimmt.

Für 260 hWh kannst du tatsächlich ohne Grundpreis rechnen. @uwe96 stimmt. Hast recht! 

= 21,34 *1,19*260/100=66 € bei mir Brutto. @rainerth  Vergleiche mal.

219 kWh habe ich.

onzlaught
Regie
Posts: 10,297
Post 17 von 55
1.860 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Hat der Q nicht sein festes Zeitfenster für die Updates? Morgens 5-6 Uhr. Ich kenne Zeitschaltuhren die können auch mehrere Zeitfenster steuern und das für jeden Wochentag individuell. Gleich für die ganze Steckdosenleiste, denn Fernseher, AVR und dergleichen fressen ja im STBY auch Strom.

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 18 von 55
1.854 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q

Festes Zeitfenster?

Da hatte ich auch schon mal gefragt.

@onzlaught 

Könnte gehen! Normal nutze ich mechanische Zeitschaltuhren. Bereiche da egal.

Und der Q mag oft keine Zeitschaltuhren, siehe links! Keine eigene Erfahrung!

onzlaught
Regie
Posts: 10,297
Post 19 von 55
1.854 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q


@digo  schrieb:
...

Und der Q mag oft keine Zeitschaltuhren, siehe links! Keine eigene Erfahrung!


Nen Stromausfall muß der Q ja auch überleben und selbst wenn mal doch nicht, ist ein Leihgerät.

digo
Regie
Posts: 9,695
Post 20 von 55
1.802 Ansichten

Betreff: Explodierende Stromkosten und immer noch kein vernünftiges Power Management Sky Q


@uwe96  schrieb:

Der Q verbraucht im Deep Standby doch weniger als 1 Watt.

Außerdem solltest du deinen Stromanbieter wechslen.

Ich zahle bis nächstes Jahr August für 260KWh 70.20 Euro. Ab August dann 85.80 Euro.

 

Deep standby Eco+

siehe Einschätzung @rainerth @zu Eco+

Und Eco+ verhindert oft eine Fernkopplung und die Arbeit mit SKY Go, Aufwachphase... gelesen
Und im Eco?

Es wird doch bemängelt der Q zieht... hatte gelesen 18 Watt, nachts weniger.

Ich habe es nicht gemessen. Stimmt es so?

Aber nachdenken werde ich, auch wenn tasächlich weniger zu bezahlen ist.

Meine Rechnung war ja Vollmodus.

Antworten