Antworten

Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

Geräuschemacher
Posts: 1
Post 1 von 8
278 Ansichten

Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

Guten Tag!

ICh habe am 30.04.2017 mein Abo telefonisch um 2Jahre bis zum 30.04.2019 ,wie schon die Jahre davor,verlängert Und zwar zum Preis von 34,99€! Jetzt wird mir ein Preis von 76,99 abgebucht weil behauptet wird ich hätte nur ein 1jahres Abo gebucht,welches am 01.06.2018 endet und ich jetzt den Standardpreis von 76,99€ zu zahlen hätte!! Eine Bestätigung des Vertrages hatte ich am 27.04.2017 erhalten aber ohne Vertragsinhalte wie Laufzeit und Widerrufsbelehrung,warte bis heute darauf! Ich glaube das wurde bewusst gemacht um mich zu täuschen.Die Call-Center Mitarbeiter wollen um jeden Preis ihr Produkt verkaufen und halten sich nicht an Abmachungen! Kann sich bitte ein Admin der Sache annehmen?

Alle Antworten
Antworten
Regie
Posts: 2,000
Post 2 von 8
1 Ansicht

Re: Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

Ohne die Vertragsbestätigung, die Deine Version beweist,

wird da wohl kein Moderator was dran machen.

Der Inhalt des Telefonates lässt sich nicht beweisen

und Sky pocht dann auf die Einträge in seinem System und Deine

Mitwirkungspflicht, wenn Du bei Ausbleiben der Vertragsbestätigung nicht nachhakst.

Widerrufsbelehrung sieht Sky mit dem Telefonat als zugegangen.

Sollte Deine Vertragsbestätigung keien Laufzeit für Vertrag und/oder Rabatte enthalten,

gelten diese wohl unbegrenzt.

Und ja,

über viele dieser Punkte kann man diskutieren.

Nicht anwendbar
Posts: 2,000
Post 3 von 8
1 Ansicht

Re: Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

Wenn du keine Unterlagen hast, die deine Version stützen, sitzt Sky wohl am längeren Ast.  Auch. Das Argument mit der nicht erhaltenen Widerrufsbelehrung wird dir - wenn überhaupt -  nur in einer gerichtlichen Auseinandersetzung nützen.

driver5711 schrieb:

.. Ich glaube das wurde bewusst gemacht um mich zu täuschen....

Mit solchen Äußerungen wäre ich in der Öffentlichkeit eher vorsichtig. Sky ist dahingehend zwar erstaunlich geduldig, aber ohne Beweise Betrug zu unterstellen, kann auch schon mal nach hinten losgehen.

Nicht anwendbar
Posts: 2,000
Post 4 von 8
1 Ansicht

Re: Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

onzlaught schrieb:

....

Und ja,

über viele dieser Punkte kann man diskutieren.

Ohne dass ein Richter mitdiskutiert, werden solche Diskussionen wenig nützen. Die gesammelte Privatmeinung der Foren-Mitglieder wird Sky wohl nicht von seiner Rechtsmeinung abbringen.

Regie
Posts: 2,000
Post 5 von 8
1 Ansicht

Re: Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

Damit wollte ich auch nur zu verstehen geben,

das auch ich persönlich diverse Sky Verfahrensweisen für hinterfragungswürdig befinde.

Hatte Angst das mich jemand anhand meiner Aussage zum Skyversteher deklariert.

Moderator
Posts: 1,294
Post 6 von 8
1 Ansicht

Re: Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

Hallo driver5711,

sorry für die späte Antwort.

Falls Du noch Hilfe benötigst, schicke mir bitte eine private Nachricht mit Deiner Kundennummer, Deinem Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank.
So geht das: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

Gruß,
Jano

Castingleiter
Posts: 2,000
Post 7 von 8
1 Ansicht

Re: Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

sur schrieb:

Wenn du keine Unterlagen hast, die deine Version stützen, sitzt Sky wohl am längeren Ast.  Auch. Das Argument mit der nicht erhaltenen Widerrufsbelehrung wird dir - wenn überhaupt -  nur in einer gerichtlichen Auseinandersetzung nützen.

Aus meiner Erfahrung heraus ein Absolutes "Nein".

Dies wäre möglich wenn eine fehlerhafte WB bestände, so wie kurzem noch u.a. in Immodarlehen.

Schnitt
Posts: 1,127
Post 8 von 8
1 Ansicht

Re: Abo 2017 um 2Jahre verlängert,Sky behauptet es wäre ein1Jahresvertrag!

Grundsätzlich sendet Sky doch eigentlich immer per Mai oder Post den Vertrag mit der/den Laufzeiten ( 12 oder 24 Mon.) jedem zu ( so jedenfalls immer bei mir ...alle 2 Jahre!)

hätte ich mal nach spätestens 48 Stunden keine Bestätigung der am Telefon besprochen Vertragsbestandsteile erhalten hätte ich von meinem 14 tätigen Widerrufsrecht gleich Gebrauch gemacht, war aber NIE notwendig weil schon ein paar Stunden alles so wohl im Kundencenter als auch per E Mail absolut richtig da war.

Manche machen sich ihre Probleme auch selbst.

Antworten