Antworten

Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?

sonic28
Regie
Posts: 6,150
Post 1 von 16
726 Ansichten

Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?

Hallo an alle,

 

ich hatte mich mich in einem anderen Thread ab diesem Beitrag

 

vom Sonntag (25. April 2021) gegen 15:29 Uhr mit dem Sky Technik Mitarbeiter @as_cpe unterhalten. Da ich des öfteren Störsignale beim Sat, ich meine die "ach so tollen" bunten Klötzchen / Quadrate, habe bei meinem Sky Q Sat-Receiver, wo der Einschub für die Festplatte und die Smartcard hinten ist und vorne ein blauer Kreis zu sehen ist, hab ich gefragt, ob die neuere Version der Hardware, d. h. das Gerät, wo der Einschub seitlich ist und vorne ein blaues Q zu sehen ist, besser mit der SkyQ Gerätesoftware in Verbindung mit diesen Störsignalen umgehen kann, d. h. sie treten (fast) gar nicht mehr auf.

 

Daraufhin hat der Sky Technik Mitarbeiter @as_cpe am Freitag (30. April 2021) gegen 15:42 Uhr im Beitrag

 

geantwortet, dass er sich deswegen erkundigen wolle.

 

Auf diese Antwort warte ich bis zum heutigen Pfingstsonntag (23. Mai 2021) immer noch. Es kommt definitiv nichts als Antwort zurück.

 

Auch auf meinen Beitrag

 

vom Freitag (07. Mai 2021) hat der Sky Technik Mitarbeiter @as_cpe bis jetzt nicht geantwortet.

 

Was ist das für eine Kommunikation innerhalb des Konzerns bzw. zwischen Sky und dem Sky Kunden?

 

Und noch was am Rande: Das ganze mit den Störsignalen, d. h. mit den "ach so tollen" bunten Klötzchen / Quadrate, gibt es, seit es auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver die "super tolle" SkyQ Gerätesoftware gibt. Mit der vorherigen Sky+ Pro Gerätesoftware, die es bis zum 01. Mai 2018 auf dem gleichen Gerät gab, war das ganze sehr viel besser.

 

An Hand der Antworten im gleichen Thread bzw. im Sky Forum verteilt und auch allgemein im Internet, kann man sehen, dass ich nicht der einzige Sky Kunde bin, der solch ein Problem hat.

 

Selbst am heutigen Pfingssonntag (23. Mai 2021) sind ab der Mittagszeit auf dem "ZDF HD"-Sender des öfteren diese Störsignale beim Sky Q Sat-Receiver aufgetreten. Und das bei gutem Wetter. Den ganzen Vormittag hatte ich auf dem "ZDF HD"-Sender keine Probleme. Wenn ich dann auf die SD Version vom ZDF schalte, kann ich stundenlang zusehen und alles ist in Ordnung, d. h. es gibt keine Störsignale.

 

Ich hab auch bereits hier im Haus nachgefragt, ob die anderen Nachbarn auch Probleme mit diesen Störsignalen haben. Der Sky Q Sat-Receiver, den ich habe, ist das einzige Gerät im Haus, wo diese Störsignale auftreten. Kein anderer Nachbar hat sie auch.

 

Übrigens: Ich bin der einzige Mensch hier im Haus mit dem Sky Q Sat-Receiver. Zwei Nachbarn hier im Haus haben auch ein Abo von "Sky Deutschland". Einer hat noch den altbewährten Sky+ Sat-Receiver (Gerät ohne UHD), aber ohne Festplatte. Ein anderer Nachbar hat auch den altbewährten Sky+ Sat-Receiver (Gerät ohne UHD). Ob der zweite Nachbar eine externe Festplatte dran hat, weiß ich jetzt nicht. Beide Nachbarn haben keine Probleme mit diesen Störsignalen, d. h. mit den "ach so tollen" bunten Klötzchen / Quadrate.

 

Noch was am Rande: Selbst ein(e) Sky Moderator(in) hat hier im Sky Forum, es war - glaube ich - am 06. April 2021, öffentlich in einem Beitrag zugegeben, dass die SkyQ Gerätesoftware sehr empfindlich ist, d. h. schnell "rumzickt".

 

Noch was nebenbei: Da Sky bei Sat-Empfang jedem Sky Kunden den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver mit der "ach so tollen" SkyQ Gerätesoftware andrehen will/muss, gibt es (leider) keine offiziell von Sky erhältliche Alternative, die all das kann, was der Sky Q Receiver im Idealfall kann, wenn alles in Ordnung ist (auch das Problem mit den Störsignalen), also die Apps und UHD mit HDR und der "Sky on Demand"-Bereich und der Sky Store etc.!

 

Gruß, Sonic28

Alle Antworten
Antworten
sonic28
Regie
Posts: 6,150
Post 2 von 16
674 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?

Hallo an alle,

 

Nachtrag: Nachdem ich einige Zeit auf der SD Version vom ZDF war und dann auf Sixx HD umgeschaltet hatte, hab ich keine Probleme und alles läuft, wie es sein soll. Keine Störsignale, d. h. keine bunten Klötzchen / Quadrate. Und das bei gleichem Wetter. Es hat sich den ganzen Tag nichts am Wetter verändert.

 

Wie man sehen kann, verhällt sich das ganze, wie ein berühmter Werbeslogan "Nicht immer, aber immer öfters".

 

Gruß, Sonic28

sonic28
Regie
Posts: 6,150
Post 3 von 16
652 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?

Hallo an alle,

 

noch ein Nachtrag: Der folgende Thread

 

der von @heinzs04 am Pfingstsonntag (23. Mai 2021) gegen 18:18 Uhr erstellt wurde, behandelt meiner Meinung nach auch das Problem mit den Störsignalen, wie ich es ab und zu habe.

 

Gruß, Sonic28

sonic28
Regie
Posts: 6,150
Post 4 von 16
597 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?

Hallo an alle,

 

selbst im Thread

 

gibt es den Beitrag

 

den der Sky Kunde @schütz am Pfingstmontag (24. Mai 2021) gegen 12:01 Uhr erstellt hat, wo er folgendes schreibt (ich zitiere):


Überraschend auch beim Kabelempfang.

Nicht immer, aber immer öfters wie es so schön heisst.😉


Selbst meine Verlobte, die sich hier im Sky Forum @dolphin301712 nennt und bis zum Mittwoch (12. Mai 2021) in 47057 Duisburg gewohnt hat und Sky über den Sky Q Kabel-Receiver beim Kabelnetzanbieter Pÿur (ehemals Tele Columbus) gesehen hat, hatte die "ach so tollen" bunten Klötzchen / Quadrate ab und zu gehabt, aber nur mit dem Sky Q Kabel-Receiver. Jetzt ist meine Verlobte seit Mittwoch (12. Mai 2021) bei mir in 47533 Kleve, wo sie auch hier und da die "ach so tollen" bunten Klötzchen / Quadrate bei mir miterleben durfte, und ab Dienstag (25. Mai 2021) dann in 47533 Kleve in ihrer neuen Mietwohnung, wo sie dann das ganze mittels einer gemeinschaftlichen Sat-Anlage über den Sky Q Sat-Receiver sieht.

 

Somit kann man sehen, dass ich nicht der einzige bin, der dieses Problem hat.

 

Gruß, Sonic28

Stevie1
Kulissenbauer
Posts: 75
Post 5 von 16
563 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?

Hey Sonic28,

wir hatten vor einem Jahr einen Techniker zum Nachjustieren der Satschüssel. Der war richtig fit im Bezug Sky Q Einstellungen.

Ich weiß noch seine Worte - Signalstärke am Sky Q muss zwischen 78 und 80 stehen und die Qualität sollte 90 einhalten ( Leider kein Messprotokoll ).

Seit diesem Tag null Probleme mit Bildfehlern etc. Läuft fehlerfrei auch bei Schnee und Starkregen ( Stärke fällt da maximal auf 76 und die Qualität bleibt dauerhaft auf 90 ).

Wir haben eine Kathrein 85 Schüssel mit einem Durline LNB mit zwei Ausgängen ...

 

Lg Stefan

sonic28
Regie
Posts: 6,150
Post 6 von 16
551 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?


@Stevie1  schrieb:

Wir haben eine Kathrein 85 Schüssel mit einem Durline LNB mit zwei Ausgängen ...


Was das bei uns im Haus für eine Sat-Schüssel ist, kann ich nicht sagen, nur eines weiß ich: Von der Sat-Schüssel, die auf dem Flachdach steht, geht das Kabel zu einem Verteiler im Keller und von dort zu allen Sat-Dosen im Haus. Wir sind ein Haus mit neun Wohnungen und einem Gruppemraum. Ich bin der einzige im Haus mit dem Sky Q Sat-Receiver. Alle anderen haben ganz einfache Sat-Receiver bzw. benutzen den im Fernseher eingebauten Sat-Tuner. Und keiner im Haus hat diese Probleme, die ich ab und zu, d. h. nicht immer, habe.

 

Und die zwei Nachbarn, die auch ein Abo von "Sky Deutschland" haben, haben beide den altbewährten Sky+ Reeciver (Gerät ohne UHD). Und beide Nachbarn haben - laut deren Aussage - keine Probleme mit den Störsignalen, d. h. mit den bunten Klötzchen / Quadrate.

 

Als auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver bis zum 01. Mai 2018 die vcorherige Sky+ Pro Gerätesoftware drauf war, war es auch sehr viel besser. Da hatte auch ich so gut wie nie Probleme.

 

Am heutigen Pfingstmontag hab ich (bis jetzt) auf keinem einzigen Sender, egal was ich sehe, diese Probleme. Alles in Ordnung.

 

Gruß, Sonic28

onzlaught
Regie
Posts: 8,744
Post 7 von 16
557 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?


@sonic28  schrieb:

.....

Und keiner im Haus hat diese Probleme, die ich ab und zu, d. h. nicht immer, habe.....

Messprotokoll des Anschlusses vorhanden?

sonic28
Regie
Posts: 6,150
Post 8 von 16
548 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?


@onzlaught  schrieb:
Messprotokoll des Anschlusses vorhanden?

Leider nein. Das wollte der Sat-Techniker, als er das letzte Mal da war, nicht anfertigen bzw. rausrücken. Er meinte, nachdem er an der Sat-Dose bei mir im Wohnzimmer das Signal gemessen hatte, dass alles ihn Ordnung ist und dann war für ihn das Problem erledigt und ist wieder gegangen.

 

Gruß, Sonic28

onzlaught
Regie
Posts: 8,744
Post 9 von 16
526 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?


@sonic28  schrieb:

@onzlaught  schrieb:
Messprotokoll des Anschlusses vorhanden?

Leider nein.....


Dann fehlt eh die Grundlage um Sky irgendwie in die Pflicht zu nehmen.

miregal
Drehbuchautor
Posts: 1,579
Post 10 von 16
516 Ansichten

Betreff: Kommt die neuere Hardware (seitlicher Einschub) besser mit der SkyQ Gerätesoftware zurecht?

Und das war ein Sky Techniker? kann ich mir nicht vorstellen. Der VOS erstellt immer ein Protokoll. Coronabedingt werden aber auch Partner beauftragt. Klötzchen sind fast immer auf ein zu schwaches Signal zurückzuführen. Bei Unicable kann es zu Kollisionen kommen, wenn mehrere Geräte gleichzeitig einen Suchlauf machen (wenn beide gleichzeitig ein diseqc Kommando senden). Das sollte aber abgefangen werden im Receiver. Schlimmstenfalls schaltet der Receiver dann nicht um und es fehlen dann  am Ende Kanäle

Antworten