Antworten

Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Schnippelmann
Drehbuchautor
Posts: 1,895
Post 1 von 13
4.031 Ansichten

Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Sky per Kabelanschluss: So reagiert Sky auf das Kabel-TV-Aus für Mieter

 

Ein Leben ohne Sky... das klingt beängstigend. 😁

Alle Antworten
Antworten
schütz
Regie
Posts: 15,532
Post 2 von 13
3.962 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Halb so schlimm wie das darstellst.

 

Jeder Bewohner muss sich einfach selbst um seinen TV-Empfang kümmern.

Entscheidet sich ein Kabel-Kunde nun gegen einen Kabelanschluss, kann er künftig wohl auch kein Sky mehr empfangen.

 

Sind die Leute denn inzwischen echt so blöd dass sie das nicht wissen?

Den dann kann er letzlich auch nicht mehr die privaten Sender in HD sehen und hat nur die leichte Tv Kost.

Es wird ihnen wohl schon rechtzeitig mitgeteil von der Wohnverwaltung/Eigentümer.

Und wenn es nur ein Aushang in der Wohnanlage ist.

 

Was für eine SKYfeindliche wischiwaschiaussage...oh manno...😂😏

 

 

 

Pfefferdrachen
Maskenbildner
Posts: 384
Post 3 von 13
3.943 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

SKY wird diesen Kunden nächstes Jahr bestimmt ein gutes Angebot machen.

 

Meiner Meinung nach ist es eher ein großer Verlust für die Kabelbetreiber als für SKY. Wer SKY gewohnt ist und auch will, der wird es auch zukünftig buchen.

onzlaught
Regie
Posts: 10,361
Post 4 von 13
3.924 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Sky könnte Kunden die vom Kabelempfang zu einer anderen Empfangsart wechseln wollen die Wechselpauschale erlassen, ansonsten hat sich Sky noch nie für Probleme mit Empfangsanlagen interessiert. 

kleines23
Regie
Posts: 5,330
Post 5 von 13
3.902 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Screenshot_20231018_103207~2.png

 Kann das ein Mod bestätigen, generell für alle? Es kommen ja dauernd Fragen zum Wechsel IPTV. ( Preis) Wer sind die Kunden die es kostenlos bekommen? 😉

Nadine
Moderator
Posts: 5,806
Post 6 von 13
3.892 Ansichten

Re: Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Hallo zusammen,

 

es gibt in dem Fall 2 Möglichkeiten: 

 

Option 1: Der Kunde behält den Kabelanschluss und schließt darüber einen Vertrag direkt mit dem Betreiber ab. Somit benötigt er keine neue Hardware und kann den Sky Q Receiver weiterhin nutzen

Option 2: Umstellung auf die Sky Q IPTV Box, also somit findet ein Wechsel der Empfangsart statt

 

Die betroffenen Kunden können sich gerne melden und wir prüfen dann alle Möglichkeiten. In dem Fall helfen wir euch dann hier weiter oder via Chat/Messenger. Die Logistikpauschale von 12,90 Euro fällt aber immer an. 

 

Viele Grüße,

Nadine 

cabanossi51
Kamera
Posts: 2,886
Post 7 von 13
3.877 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Wem der Wechsel auf die Sky IPTV Box zu teuer wird, der kann auch auf Magenta TV und WOW wechseln.

Über die Telekom gibt es immer wieder Sonderangebote für solche Wechsel.

Vorteil ist auch, daß man keine Hardware von Sky benutzt und die Abrechnung über die Telekom läuft. 

Keine eventuellen Probleme mit der Sky Buchhaltung 😉

Schnippelmann
Drehbuchautor
Posts: 1,895
Post 8 von 13
3.850 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Wer "Eigentum" hat, zahlt in der Regel den Kabelanschluss bzw. Kabelanbieter auch selbst.... Andererseits müssen jetzt Empfänger von Bürgergeld, den Kabelanschluss auch selbst zahlen!

 

Bürgergeld.png

Auf dieser Vodafone-Seite können die künftigen Preise nachgeschaut werden:

Dein Kabelanschluss - jetzt Preis prüfen !! 

 

Während Vodafone schon ein "hartes Abschalten" von nicht zahlenden Kunden plant:

Vodafone will neue Schwarzseher gezielt deaktivieren 

 

Mal abwarten... Peter Lustig:

So Kinder und jetzt abschalten. 😂

 

 

cabanossi51
Kamera
Posts: 2,886
Post 9 von 13
3.809 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Das Abschalten des Signals ist selbst in eigenen Häusern der ehemaligen Kabelkunden anscheinend nicht so einfach.

Ich selbst könnte immer noch über Kabel empfangen, obwohl ich bereits letztes Jahr gekündigt hatte. Signal an der Übergabedose im Keller ist noch vorhanden.

Dachte es würde abgeschaltet, oder die Dose versiegelt werden, aber dafür fehlt wohl das Personal.

Sollte mal das Internet Probleme machen, einfach das Antennenkabel wieder einstoepseln und gut ist 😉

Schnippelmann
Drehbuchautor
Posts: 1,895
Post 10 von 13
3.800 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Ganz abgesehen von der Masse der "Techniker", die dafür wie ein Bienenschwarm ausschwärmen müssen. 🐝🐝Zumal ich einen "Techniker" nicht in Wohnung & Keller lassen muss. Vielleicht noch für den extra das TV-Board verrücken? 😁😁‌ Bin gespannt, ob nach dem 30.06.2024 über Streitfälle berichtet wird

onzlaught
Regie
Posts: 10,361
Post 11 von 13
3.788 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Damals* gab es Sperrdosen die nur ein paar Sender durchließen wenn ein einzelner Mieter in einer größeren Wohnanlage das Kabelfernsehen nicht zahlen wollte. Heutzutage wäre es wohl einfacher alles außer den ÖR zu verschlüsseln.

 

Oder kurze Umfrage im Haus, entscheidet sich die Mehrheit gegen das Kabelfernsehen wird auf DVBT umgerüstet.

 

*zu analogen Zeiten

Schnippelmann
Drehbuchautor
Posts: 1,895
Post 12 von 13
3.612 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Ruf doch mal bei Vodafone an und frage mal nachSchwarzseher deaktivieren - Aktionismus bei Vodafone. 😂
Schnippelmann
Drehbuchautor
Posts: 1,895
Post 13 von 13
2.723 Ansichten

Betreff: Sky per Kabelanschluss (Nebenkostenprivileg)

Antworten