Programmoffensive

Moderator

Liebe Community,

 

in den nächsten Monaten wird Sky im Bereich Unterhaltung einiges verändern:

 

Unter anderem werden wir vier neue Sky Sender einführen – das sind - zusätzliche 2.000 Stunden an linearen und Abruf-Inhalten.

 

Die vier neuen Sender:

  • Sky Comedy: lokale und internationale Comedy-Serien
  • Sky Crime: der Fokus liegt auf internationalen True Crime Formaten
  • Sky Nature: umfangreiche Natur- und Tierdokumentationen aus aller Welt
  • Sky Documentaries: Dokumentarfilme aus den Bereichen Geschichte, Sport und Biographien

In den kommenden drei Jahren verdoppeln wir die Anzahl der deutschen Sky Originals: Pro Quartal bringen wir bis zu acht Serien neu an den Start. 

 

Zusätzlich wird die App Disney+ ab Anfang 2021 über Sky Q zur Verfügung stehen.

 

Mehr dazu gibt es hier.

 

 Viele Grüße

Euer Sky Community Team

38 Kommentare
Anonym
Nicht anwendbar

Was entfällt im Gegenzug?

Filmmusik

Hallo an alle,

 

zu dem ganzen gibt es auf inside-digital.de eine passende Meldung. Ist vom Dienstag (23. Juni 2020) gegen 12:03 Uhr:

 

 

Es gibt auch von Sky selber dazu eine Pressemeldung. Diese ist vom Montag (22. Juni 2020):

 

Gruß, Sonc28

Regie

4 neue Sky sender? Mogelpackung! Die beiden hauseigenen Sender sind nur umbenannt, ansonsten laufen dort die gleichen Formate wie immer.

Und die ganzen Dokus kann man auch auf Sendern sehen, die z.B. die Kabelanbieter im Portfolio haben.

Das nenne ich wahrlich eine bahnbrechende, riesige PayTV Offensive und eine tolle neue Ära.

Alter Wein in neuen Schläuchen😜

Tiertrainer

Und wieder die übliche Frage dazu. Gibts die neuen Sender auch in Kabelnetzten? Oder gucekn wir in die Röhre?

 

Regie

Solche Umstrukturierungen werden auch in den Kabelnetzen vollzogen. Evtl. mit etwas Verspätung.

Ein neuer Sendersuchlauf, falls der Receiver nicht autom. die Sender updated, und schwupps, sind die neuen

Sender in der Liste.

Kostümbildner

Im Schummeln was neue Sender angeht ist Sky unerreichbar Spitze. Bei der letzten Offensive das Personal zu reduzieren hätte man ggf. das Marketing neu aufstellen sollen. 😄

 

Wenn man nun eine "so große Offensive" für Comedy, Crime und Dokus startet, wofür hat man eigentlich die National Geographic Sender oder History im Angebot?, kann man Sky Cinema ja weiter abschmelzen.

An sich könnte Cinema mit ins "Entertainment" Paket und das für 5 EUR mehr verkaufen.

Regie

Marketing ist wichtiger, als Kundenservice!

Kostümbildner

@didi 

 

Welcher Kundenservice denn? Der am Telefon ohne jegliche Kompetenz oder der per eMail, ach ja den hat man ja abgeschafft, oder den im Forum der alles im Geheimen regelt, sofern da überhaupt noch Kompetenz vorhanden sein darf. Oder die Moderatoren die hier nett schreiben aber nichts zu sagen haben?

 

Sky und Kundenservice 😄 😄 😄 😄

Regie

Genau den! 😃

Kostümbildner

Da bieten ja Pyur oder O2 mehr Service und selbst den kann man vergessen.

Filmmusik

@didi  schrieb:

Marketing ist wichtiger, als Kundenservice!


anstatt sich mit dem zu beschäftigen, dass es eine Programmoffensive geben wird, sollte Sky sich erst einmal um die bestehenden Probleme kümmern. Ich meine z. B. den Sky Q Receiver, welcher mit der vorherigen Sky+ Pro Gerätesoftware sehr viel besser war, weil korrekt auf die Hardware abgestimmt, als mit der jetzigen SkyQ Gerätesoftware. Ich meine z. B. den Handshake mit den diversen Fernsehern, was mit der Sky+ Pro Gerätesoftware sehr viel besser war und auch die Fehlerkorrektur beim Sat-Empfang, wo die SkyQ Gerätesoftware sehr schnell die bunten Klötzchen / Quadrate im Bild anzeigt. Mit der vorherigen Sky+ Pro Gerätesoftware war die gleiche Hardware in diesem Punkt sehr viel besser und man hatte (fast) nichts deswegen zu meckern. Dann noch der Videotext / Teletext und die manuelle Aufnahmeprogrammierung, was es beides bei der vorherigen Sky+ Pro Gerätesoftware gab und mit der jetzigen SkyQ Gerätesoftware nicht mehr gibt. Das sind nur einige Dinge von vielen, was Sky eher angehen sollte.

 

Dann sollte Sky den ach so tollen *negativ gemeint* Kundenservice am Telefon bzw. im Chat verbessern, damit er so funktioniert, wie man es sich als Kunde wünscht, und nicht so ist, wie er aktuell ist.

 

Und Sky sollte mal nachdenken, wie toll bei vielen Kunden die Apps so laufen (oder auch nicht) und wie toll das streamen darüber ist.

 

Das alles sollte Sky erst angehen, als Dinge, wie eine neue Programmoffensive anzubieten. Sollte Sky gleichzeitig diese bemängelten Dinge verbessern, sodass man als Kunde endlich zufrieden ist, dann hab ich nichts gegen die neue Programmoffensive.

 

Gruß, Sonic28

Kostümbildner

@sonic28 

 

Das Sky auf die Wünsche und Belange seiner Kunden weder eingeht noch irgendwie Wert legt, sollte inzwischen auch jeder begriffen haben der bislang irgendwelche Hoffnungen diesbezüglich hatte. Selbst das hier immer wieder schreiben juckt bei Sky niemanden.

 

Regie

Definition von Kundendienst:

"Der Kundenservice kümmert sich um die Wünsche der Kunden, denen ein Produkt oder eine Dienstleistung verkauft werden soll. Der Customer Service ist sozusagen die Schnittstelle zwischen Vertrieb, Marketing und Verbraucher und dafür zuständig, Kunden mittels Kundenbindung zu halten."

 

Man sollte Sky mal wieder darauf hinweisen!

Kostümbildner

Der Sky "Kundenservice" ist inzwischen, auch Dank Mitarbeitern die kaum ein Wort deutsch verstehen, geschweige denn sprechen können, eher dafür zuständig die Kunden so weit wie möglich fern zu halten solange jeden Monat bezahlt wird.

Regie

Der Kundendienst ist nach erfolgter Geschäftsbeziehung der erste Kontakt des Kunden zum Unternehmen, also

quasi das Aushängeschild der Firma.

Anhand von Sky kann man sehen, wieviel dem Unternehmen seine Kunden wert sind!

Tiertrainer

Das erinnert mich an die Philosophie des PM in meiner Firma: "Neue Features sind wichtiger um neue Kunden zu gewinnen", wenn mal wieder das Bugfixing hinten angestellt wird.

Beleuchter

Der Deutsche ist so geil. Immer wieder herrlich euch zuzuhören, bzw zu lesen. Macht Sky was für den Ausbau des Programm. Der Deutsch schreit alles Scheisse. Baut Sky Programm ab, der deutsche schreit, alles Scheisse. Erhöht ein Anbieter den Preis um 1 Euro (wie vor einiger Zeit Netflix) der deutsche schreit Scheisse.

Grossartig.

 

Sinkt der Preis, ja dann applaudiert der deutsche. Bis er wieder merkt, jetzt fällt wegen billigen Preis ja was weg, ja dann ist wieder alles, Scheisse

Ich hoffe das war jetzt nicht rassistisch. 

🙂

Anonym
Nicht anwendbar

@sanktnapf ,

 

ich bin mir sicher, dass kannst du auch anders oder?

Kostümbildner

@sanktnapf 

 

Wenn es nicht nur ein Pseudo Ausbau wäre, von Offensive kann man kaum sprechen, dann wäre das ja okay. Aber es ist doch nur Pseudo. Das ist kritikwürdig. 

Beleuchter

@Anonym es ist vieles gerade mist bei Sky. Aber nach Monaten des Niedergang ist das ein hoffnungsschimmer, das Comcast. Sky nicht aufgegeben hat.

Aber es wird ja wieder nur gemeckert. 

Beleuchter

@major478 was erwartest du. Es kommt fast kein Geld rein, es ist der billigste PayTV Sender der Comcast Gruppe. Deshalb füllt man den halt mit Comcastinhalten.

Wo soll das Geld auch herkommen? Sollen die britischen Abonnenten oder die US Cable Kunden weiter Deutschland bezuschussen? 

Beleuchter

Kommen die "neuen" Sender in SD oder HD?,

Kommt da noch der Haken (in Form von z.B Abschaltung der Discovery Sender und Spiegel TV)?

Riecht das ggf. auch nach Transponderumverlegung? Dann gibts bei mir evtl. wieder Pyur-Pickel

 

Schnitt

@ sanktnapf    😎  😎 😎

 

Beleuchter

@skerber Discovery wurde in Zuge der Programm Offensive auch verlängert

Drehbuchautor

"Das klingt nach einer Offensive, und um eine solche handelt es sich auch, aber sie nimmt sich im Vergleich zu der Konkurrenz, mit der es die inzwischen zum amerikanischen Kabelkonzern Comcast gehörende Sky-Gruppe zu tun, dann doch wieder eher bescheiden aus.

 

Netflix hat im vergangenen Jahr angekündigt, man werde zwei Milliarden Dollar ins Programm investieren, um den Kundenstamm von mehr als 180 Millionen Abonnenten weltweit bei Laune zu halten und neue Kunden zu gewinnen. Der Abodienst Disney+ ist erst seit kurzem am Start, rollt den internationalen Markt aber mit den Eigenproduktionen des Konzerns auf, die andere nun nicht mehr im Programm haben oder sehr teuer bezahlen müssen. Amazon, das sich bei der Bundesliga erstaunlicherweise zurückgehalten hat, gibt sich mit Filetstücken wie der Champions League zufrieden – vorerst. Und der Streamingdienst Dazn, getragen von einem Finanzinvestor, kauft an Sportrechten, was zu kriegen ist – die Champions League und ein Drittel der Partien der ersten Bundesliga.

 

Ob Sky, das für seine Dienste im Vergleich mit der Konkurrenz die höchsten Gebühren verlangt, in der Tabelle der Fernseh- und Streamingkonzerne bald vorn liegt oder nicht gerade so eben den Abstieg verhindert hat, wird sich in den kommenden vier Jahren zeigen."

 

Quelle: faz.net

Maskenbildner

@didischrieb : Man sollte Sky mal wieder darauf hinweisen!

Das wird doch Täglich gemacht an email-adressen die nicht mehr funktionieren. An Hotlinemitarbeiter die nur Hä nichts verstehen sagen können. Im Chat wo der Chatbot das wort Kundendienst nicht kennt. Und dann gibt es noch die Briefe an die Geschäftleitung die solange ungeöffnet liegen bleiben bis der CEO wechselt und der neue sie entsorgt da es ja Altlasten sind.

Also bleibt alles wie es ist. Ach ne doch nicht es wird immer schlimmer.

Regie

sanktnapf schrieb:

"Der Deutsche ist so geil. Immer wieder herrlich euch zuzuhören, bzw zu lesen. Macht Sky was für den Ausbau des Programm. Der Deutsch schreit alles Scheisse. Baut Sky Programm ab, der deutsche schreit, alles Scheisse. Erhöht ein Anbieter den Preis um 1 Euro (wie vor einiger Zeit Netflix) der deutsche schreit Scheisse.

Grossartig.

 

Sinkt der Preis, ja dann applaudiert der deutsche. Bis er wieder merkt, jetzt fällt wegen billigen Preis ja was weg, ja dann ist wieder alles, Scheisse

Ich hoffe das war jetzt nicht rassistisch."

 

Wenn Sky tatsächlich etwas für den Ausbau des Programmes machen würde, dann würden sich sicherlich auch

viele, geile Deutsche darüber freuen und nicht Scheiße schreien. Aber alte Programme nur mit neuen Namen zu versehen und das Ganze auch noch als neue Ära verkaufen zu wollen.....also nee!

Sollte Sky Programme abbauen, wie sie es vor kurzem mit der Verringerung des Sportpaketes gemacht hatten

(Wegfall der Premier League und Formel 1), dann muckt der Kunde auf, was Sky dazu bewogen hat, dieses Paket schnell wieder mit Premier League und F1 zu ergänzen. Der Aufschrei "Schei...." hat also etwas gebracht.

Wenn ein Anbieter den Preis um 1 EUR erhöht, dann können die meisten Deutschen das durchaus verkraften und

nicht jeder schreit "verdammte, braune Masse".

Wird der Preis um 1 EUR verringert, dann spitzt der erfahrene Deutsche seine Lauscher, weil er wissen möchte,

ob diese Reduzierung der Konkurrenz geschuldet ist, oder ob eine Leistung dann wegfallen könnte.

Z.B. könnte der Kundendienst immer schlechter werden! Soll bei Sky ja vorkommen!

Aber feiwillig verringern die meisten Unternehmen ihre Preise sowieso nicht. Keine Bange! Obwohl...wir haben ja

bald eine Senkung der MWST.

Deine Ausführungen waren wohl nicht rassistisch, aber sehr einfach gestrickt und sehr populistisch geschrieben.

Dafür hast du dann ja auch einige "likes" erhalten 😉

Auch ich bin von dir eigentlich differenziertere Beiträge gewohnt.

 

Beleuchter

Der Beitrag war absichtlich etwas überspitzt geschrieben. Weil halt immer nur gemeckert wird. 

Der Taz Vergleich ist doch auch total sinnlos. Man kann Sky mit Netflix nicht vergleichen. Netflix operiert weltweit mit 180 Millionen Abonnenten. Sky ist regional vertreten mit 5 Millionen Abonnenten. 

Sky kann niemals in der Größenordnung wie netflix investieren. Den wie jeder weiss, Sky ist chronisch pleite. Wo soll da Geld herkommen zum investieren?

Schnitt

@didi  schrieb: Deine Ausführungen waren wohl nicht rassistisch, aber sehr einfach gestrickt und sehr populistisch geschrieben.

Dir fallen Worte aus dem Mund deren Bedeutung du doch gar nicht kennst!

Hauptsache mal wieder einen Haufen hinterlassen!

Regie

Netflix hat mich in diesem Zusammenhang nicht interessiert. Ich sehe Sky als PayTV Anbieter und der gefällt mir mit seinen Unzulänglichkeiten schon lange nicht mehr. Deshalb bin ich auch seit gut 1  1/2 Jahren kein Kunde mehr, verfolge aber mit Interesse die weitere Entwicklung. Man kann ja nie wissen.

Regie

hänschen schrieb:

"Dir fallen Worte aus dem Mund deren Bedeutung du doch gar nicht kennst!

Hauptsache mal wieder einen Haufen hinterlassen!"

 

Ach, Hänschen, du mußt ja meinen Bildungsstand sehr genau kennen.

Warum disqualifizierst du dich eigentlich immer regelmäßig selbst?

Beleuchter

@didi das ist doch OK. Ich werd wohl auch auf Sport und Buli runter gehen und Netflix schauen. Aber es kommt halt nicht aus heiterem Himmel und völlig aus dem Nichts, das Sky ist was es ist. Der Markt in diesem Land war nie bereit für grosses PayTV. Es musste sehr billig sein, also hat man gespart.

Die Streamer boomen auch deshalb so, weil sie einfach spot billig sind. Angebot und Nachfrage.

 

Selbst wenn Comcast 2 Milliarden in Sky Deutschland pumpt, und dafür die Preise auf 50 Euro erhöht, würde es nix werden. Die Zeit grosser PayTV Sender ist vorbei. Dazu ist die Konkurrenz zu gross. 

Regie

@sanktnapf  im Prinzip verstehen wir uns 😉 Mir ging es nur darum, daß du, wenn auch überspitzt, dargestellt

hattest, daß der deutsche Sky Abonnent immer am meckern sei, egal was das Unternehmen macht. Und diese

Pauschalverurteilung konnte ich einfach nicht so stehen lassen, da Sky selbst ja genug Ansätze für Kritik gibt.

In diesem Sinne....man liest sich!

Kostümbildner

@sanktnapf 

 

Das ist richtig. Sky hat die Zeichen der Zeit einfach jahrelang verschlafen. Ja, Pay TV hatte es in Deutschland schon immer schwer, keine Frage. 

Dennoch war der "Genickbruch" für Sky die Einführung von Zwangshardware und Werbung. Seitdem purzeln die Preise immer weiter nach unten und die Kosten steigen. Diese Spirale hat Sky mehrfach versucht zu durchbrechen, jedoch ohne Erfolg.

 

Und machen wir uns nichts vor. Wenn Netflix die Preise erhöht oder auch DAZN, dann meckern da die wenigsten. Für höhere Preise bieten diese Anbieter dann aber auch mehr Leistung.

 

Das ist der Unterschied zu Sky. Abgesehen von der fehlenden Zwangshardware und zumindest bei Netflix der fehlenden Werbung.

 

Diejenigen die DAZN nutzen und Bundesliga dann dort mit mehr Spielen sehen, werden auch nächstes Jahr kaum meckern wenn DAZN deshalb die Preise erhöht. 

 

Wenn Sky auch nur im Ansatz wirklich daran arbeiten wollte die Dinge die Anlass zur Kritik geben, da gibt es bei Sky ja kaum etwas wo es nicht so ist, was läuft bei Sky eigentlich überhaupt noch glatt, abzustellen dann wäre das Grund zum Lob. Da gibt es jedoch keinen Ansatz.

Und die Umbenennung von Kanälen, in denen dann alter Wein in neuen Schläuchen angeboten wird, als "Programmoffensive" darzustellen ist und bleibt nun einmal eher schlechtes Marketing.

 

Klar, Sky hat kein Geld und ist chronisch Pleite. Das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern. Das liegt doch aber eher am Geschäftskonzept von Sky das es so ist und nicht an den Abonnenten die Sky nutzen. Das man heute für weniger Inhalt, Zwangshardware und Werbung über Werbung eben keinen Vollpreis mehr zu zahlen bereit ist, sollte auch dem Letzten klar sein. Und den Weg hat Sky nun einmal eingeschlagen.

Beleuchter

Das mit der Zwangshardware halte ich für ein Gerücht. Teure Bastelreceiver sind eher was für Techniknerds. Der 0815 Heini freut sich eher das er einen gratis Receiver bekommt. 

Kostümbildner

Wer spricht denn von teuren Bastelreceivern?  Ganz viele Kunden nutzen eben den Tuner des TV. Die stört es schon sich jetzt extra wieder einen Receiver hinstellen zu müssen. Oft passt dieser nicht einmal ins Gesamtbild. 😉 

 

Also ein Gerücht ist dann schon was anderes.

Beleuchter

Gab doch das Sky Modul. Hat man das nicht erst seit kurzem eingestellt?

Synchronsprecher

Sorry, aber, ich brauche null Disney, sondern ein erhblich preiswerteres Abo als gefühlt 100 Hahrelanger Stammkunde!!