Antworten

zu Unrecht zuviel abgebucht

Highlighted
Special Effects
Posts: 7
Post 1 von 1
86 Ansichten

zu Unrecht zuviel abgebucht

Hallo Mods,

 

kurz zu meinem Problem:

bin bzw. war Kunde seit der ersten Stunde, sprich DF1.

Die letzte Vertragsverlängerung erfolgte per Telefon am 18.03.2018.

In der Vertragbestätigung datiert mit 19.03.2018 stand explizit drinnen:

  • der Vertrag hat eine unbestimmte Laufzeit
  • ist monatlich kündbar
  • Preis 19,99 monatlich ab 01.04.2018
  • keinerlei Zusatz über befristete Rabatte etc

Bis Februar 2020 wurde immer korrekt 19,90 abgebucht.

Am 04.03.2020 wurden jedoch plötzlich 66,49 EUR abgebucht per Paypal.

 

Am 07.03.2020 fragte ich per Mail nach was das solle, und habe gleichzeitig für alle Fälle eine Kündigung ausgesprochen. Der Kündigung wurde am 08.03.2020 sofort entsprochen per 31.03.2020.

 

Am 21.03.2020 kam dann ein Mail, wo mir einen Gutschrift von 46,50 EUR zugesagt wurde.

Ich schrieb daraufhin zurück, dass ich auf einer Rückzahlung bestehe, da eine Gutschrift auf einen gekündigten Vertrag völlig sinnfrei ist.

Am 24.03.2020 kam dann als Antwort, dass die Buchung von 66,49 nun doch zu Recht erfolgt sei, da angeblich ein Rabatt nur bis 29.02.2020 vereinbart worden wäre.

Dies wäre mir bei Reaktivierung des Vertrages angeblich auch schriftlich bestätigt worden.

 

Dem habe ich widersprochen, weil es unrichtig ist, habe auch meine Vertragsunterlagen zur Prüfung geschickt.

 

Am 27.03.2020 hab ich dann bei der Hotline angerufen, nach 15 min Wartezeit war ich dann endlich dran.

Der Mitarbeiter am Telefon (schlechtes Deutsch sprechend mit Migrationshintergrund, Name leider nicht erinnerlich) hat mir dann bestätigt dass ich eine Gutschrift eingetragen habe.

Ich habe ihm dann mehrmals eindringlich erklärt dass ich eine Rückzahlung wünsche, dies hat er mir dann auch zugesagt.

 

Bis heute, 07.04.2020, erfolgte natürlich keine Rückzahlung!

 

Also habe ich heute wieder viele Minuten lang in der Warteschleife verbracht, beim ersten Mal wurde ich nach 20 min einfach so rausgeschmissen.

Beim 2. Mal hörte ich dann wieder die unrichtige Behauptung der Rabatt wäre nur bis 29.02.2020 vereinbart gewesen. Daraufhin ersuchte ich den Sky.-Mitarbeiter meinen Vertrag einzusehen und zu prüfen.

Da meinte er dann plötzlich, das könne er gar nicht, das könne nur die Fachabteilung,

Das Gespräch wurde auch dann wieder plötzlich von der Gegenseite beendet.

 

Anrufen bringt also nix.

Mail an service@sky.at geht derzeit auch nicht.

Mein Kundenkonto ist seit Vertragsende gelöscht, ich kann also dort keinen Kontakt aufnehmen.

 

Die Mitarbeiter der Community sind also meine letzte Hoffnung zur Klärung des Falles.

 

MOD-EDIT: Thread geschlossen, da bereits einer besteht: https://community.sky.de/t5/Abrechnung/per-Paypal-zuviel-abgebucht/m-p/373217#M7105

Antworten
Antworten
Empfohlene Beiträge