Antworten

Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Antworten
Highlighted
Kostümbildner
Posts: 184
Post 41 von 97
1.290 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

@herbi100 ,

 

Ja man kann seine Bank informieren keine Lastschriften von Sky mehr zu bedienen.

Wenn der Kunde Sky nachweisbar schriftlich das SEPA Mandat entzieht, dann hat Sky kein Recht mehr einzuziehen, weil eben das gültige Mandat fehlt.

Wenn Sky dann doch einzieht, handelt das Unternehmen ohne Erlaubnis. Wenn also Sky jederzeit einzieht, ob nun ein gültiges Mandat vorliegt oder nicht, dann ist das SEPA Mandat vollkommen sinnlos.

 

Du hast ein seltsames Rechtsverständnis.

Highlighted
Regie
Posts: 8,363
Post 42 von 97
1.280 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

 

 

 

Wenn Sky dann doch einzieht, handelt das Unternehmen ohne Erlaubnis

 

Und? Hat doch keiner bestritten.

 

Aber es gibt viele Fälle, wo nach Vertragsende, als das Mandat durch die Kündigung erloschen wurde, trotzdem abgebucht wird.

Darum ist es durchaus sinnvoll Tipps und Hinweise zu geben, wie es in der grausamen Wirklichkeit ist.

 

Nur weil man solche Tipps/Hinweise gibt, daraus abzuleiten, das Rechtsempfinden des Tippgebers

würde das gutheißen, ist einfach Blödsinn.😃

Highlighted
Beleuchter
Posts: 75
Post 43 von 97
1.268 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

das konto muss man immer beobachten.....zwecks rückbuchungen, Naja, will jetzt keinen vorverurteilen 😉

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 1
Post 44 von 97
1.186 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Hallo zusammen,

 

habe gestern auch Post von Sky bekommen.

Interessanterweise bis jetzt nur per Email und nicht per Post.

 

Der Thread Ersteller hat doch von einem Brief gesprochen den ihm sein Anwalt empfohlen hat und eine Email an die Geschäftsleitung. Welche Email hat denn die Geschäftsleitung?

 

Danke euch.

 

Highlighted
Beleuchter
Posts: 75
Post 45 von 97
1.171 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Die haben keine eigene Mailadresse, das geht mit service@sky.de und im Betreff dann "an die Geschäftsführung" oder "z.H. der Geschäftsführung / Carsten Schmidt"
Und in der Mail würde ich dann auch so meine Anrede stellen.

Bei mir kam bisher auch nur Mail, und ich hab ebenfalls bisher nur gemailt. Ich seh da keinen Fehler.
Das SKY intern durch die Menge Probleme hat ist nicht meins, aber vielleicht hat ein Brief mit Porto einen Geschwindigkeitsvorteil im der korrekten Bearbeitungsablauf. Sprich vielleicht wird dann eher "richtig" drauf geantwortet. Aber das ist alles Theorie.

Highlighted
Maskenbildner
Posts: 456
Post 46 von 97
1.125 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Na dann bin ich mal gespannt wie es weitergeht. Man sollte mit allen Betroffenen direkt die Geschäftsführung stürmen und Ihnen  für deren Inkompetenten Mitarbeitern und System den A...…. versohlen. Dann darf man ja erst recht nicht zu Weihnachten die super Angebote von 29,99 für nen Vollabo abschließen ohne Rechtschutzversicherung, da ja nach zwei Jahren wegen ein Irtum dann der Vollpreis nachgefordert wird. Sky ist selber der größte Irtum als Firma. Und Irtümer sollte man verbieten. Hoch lebe Netflix und Co. Nie Probleme mit denen gehabt.

Highlighted
Beleuchter
Posts: 75
Post 47 von 97
1.101 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Ich kann das nur zementieren 

was Sky da macht ist vorsätzlicher Betrug weil es nicht erlaubt ist. Man sehe sich Paragrafen 119 und 144 an BGB 

Highlighted
Maskenbildner
Posts: 456
Post 48 von 97
1.090 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Man sollte vielleicht hier ne Liste von allen Betroffenen erstellen. Und ein Mod sollte diese an die Geschäftsleitung weiterleiten mit der Androhung einer Sammelklage. Das Stinkt so langsam zum Himmel was Sky sich in letzter Zeit leistet. Und vor allem dieser dummer Satz WIR BEDAUERN DIESEN EINZELFALL ist zum Kotzen. HAHAHA  Sky nach meinen Wünschen. Gehört in die Rubrik Witze.

Highlighted
Beleuchter
Posts: 75
Post 49 von 97
1.086 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Ja wär eine gute Sache definitiv. 
fest steht: Sky kann nach 2 Wochen nicht mehr am Vertrag etwas ändern. Und wenn könnten Sie maximal den Vertrag auflösen- das war es. Aber indem die am Vertrag festhalten und lediglich um Summe xxx Euro verlangen ist die Vertrags „Anfechtung“ verwirkt. So seh ich es zumindest.  

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 4
Post 50 von 97
974 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Ich habe auch das Problem mit dem Systemfehler. Ich habe diesen auch direkt mit einem Chat gemeldet im März. Ich habe leider den Screenshot nicht mehr da mein Rechner defekt war. Und jetzt nach 7 Monaten kommen die mir mit Nachzahlung von 43 € .Jetzt kommt es vor als ob Sky alles in die länge zieht . Am Telefon sagt man mir immer ich soll auf Rückruf der Fachabteilung warten.Emails werden nach einer Woche mit "werden in die Fachabteilung Weitergeleitet" beantwortet. Nur ich hoffe das nicht irgendeine Chance auf Widerruf erlischt wenn ich so lange warten muss . Bin schon seit fast 1 1/2 Wochen am Warten auf einen Rückruf. Die Geschäftsleitung hab ich Anfang dieser Woche angeschrieben. Ich habe auch den günstigen Preis schriftlich per Post bekommen. Ob ich hierbei auch Sonderkündigungsrecht bekomme ? Hab keine Lust mehr auf SKY. Jedes mal ein Problem nur diesmal Richtig heftig.
Highlighted
Drehbuchautor
Posts: 1,575
Post 51 von 97
977 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Rein rechtlich gesehen könntest du wahrscheinlich fristlos kündigen, da Sky versucht die Vertragsmodalitäten einseitig zu ändern. Allerdings weiß ich nicht, wie das mit der Forderung ( die abgesehen davon  völlig unrechtmäßig ist ) ist, die du wohl mit der Kündigung anerkennen würdest. Deine Widerrufsfrist ist sicher nach Skymeinung eh abgelaufen ( was auch relativ fragwürdig ist ), denn die gilt nur 14 Tage nach Vertragsabschluss ( eigentlich erst mit Zugang der Widerrufsbelehrung aber auch das sieht Sky anders ).  Fazit ist allerdings, das die Forderung rechtlich absolut nicht haltbar ist, aber frei nach dem Sky Motto: Man kann es ja mal versuchen und der Kunde ist so blöd und zahlt.   

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 52 von 97
847 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Guten Abend HERR ,

 

bitte entschuldigen Sie die entstandenen Unannehmlichkeiten.

 

Leider wurden Ihre monatlichen Gebühren aufgrund eines technischen Fehlers seit Juli 2016 nicht korrekt berechnet und abgebucht. Dies haben wir erkannt und behoben.

 

Für den Zeitraum von Juli 2016 bis November 2019 sind insgesamt 3573,74 Euro laufende Gebühren angefallen. Diese setzen sich wie folgt zusammen:

 

- Juli 2016 mit 78,93 Euro
- August 2016 bis Juli 2017 je 54,98 Euro
- August 2017 bis April 2018 je 74,48 Euro
- Mai 2018 mit 64,60 Euro
- Juni 2018 mit 50,74 Euro
- Juli 2018 mit 54,38 Euro
- August 2018 bis April 2019 je 56,49 Euro
- Mai 2019 mit 64,56 Euro
- Juni 2019 bis November 2019 je 67,49 Euro
- Bestellungen Abrufservice vom Juli 2016 bis Dezember 2016 mit insgesamt 50 Euro
- Aktivierungsgebühr aus 2016 über 24,99 Euro
- Logistikpauschalen aus 2016 mit 25,80 Euro
- Servicepauschale aus 2016 mit 49 Euro
- Wechselpauschale der Zweitkarte aus 2016 über 49 Euro
- Bestellungen Abrufservice von 2017 mit insgesamt 61,99 Euro
- Logistikpauschale aus 2017 über 3,90 Euro
- Gebühr für die Fernbedienung aus 2017 von 13,90 Euro
- Aktivierungsgebühren aus 2018 von 29 Euro
- Aktivierungsgebühren aus 2019 von 19 Euro
- Logistikpauschale aus 2018 über 25,80 Euro
- Servicepauschalen aus 2018 mit insgesamt 198 Euro
- Bestellungen Abrufservice vom Januar 2018 bis Mai 2018 mit insgesamt 22,98 Euro
- Logistikpauschalen aus 2019 mit insgesamt 7,98 Euro
- Gebühren für die Fernbedienungen aus 2019 von insgesamt 39,98 Euro
- Bestellungen Abrufservice vom Juni 2018 bis November 2019 mit insgesamt 395,78 Euro

 

Durch unsere Abbuchungen haben Sie 2097,71 Euro von dem oben genannten Gesamtbetrag getilgt. Aktuell besteht auf Ihrem Kundenkonto ein Saldo von 3628,73 Euro. Den Differenzbetrag von 54,99 Euro werden wir Ihrem Kundenkonto gutschreiben.

 

Aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht haben wir uns dazu entschieden, dass wir auf 432,29 Euro verzichten. Somit besteht ein Zahlungsrückstand von 1043,74 Euro. Diesen werden wir mit den kommenden Programmgebühren einziehen.

Highlighted
Kostümbildner
Posts: 184
Post 53 von 97
827 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Das was die Sky Buchhaltung seit Monaten hier veranstaltet ist versuchter Betrug in Reinform.

Es muss Sky finanziell schon sehr schlecht gehen wenn man mit solch unlauteren Mitteln versucht dem Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

 

Highlighted
Beleuchter
Posts: 75
Post 54 von 97
808 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

haha, jaja super Email - beim Lesen hab ich grad gemerkt, wir haben wohl doch den 1. April

_____

Widerspruch einlegen - und das immer wieder - und SEPA Mandat einfrieren. Falls abgebucht wird, stornieren lassen.
Bisher macht Sky auch bei mir nichts weiter, es scheint so, als würden die auch nur BELLEN, Hunde die bellen, beissen nicht 😉

naja abwarten. Heise (Vorsicht Kunde) will laut Mail heute meinen Fall diskutieren und bei Sky vorlegen.
www.heise.de

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 55 von 97
756 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Die Frage ist auch, ob ich jetzt einfach kündigen kann.

Da ja irgendwie mit dem Vertrag etwas nicht stimmt.

Highlighted
Drehbuchautor
Posts: 1,575
Post 56 von 97
753 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Pass bloß auf, dass Sky nicht einfach auf deinem Konto rumbucht. Das haben die auch schon mit Kunden gemacht, deren Vertrag schon länger abgelaufen war und die konnten dann sehen, wie sie ihre Kohle wiederbekommen. Wenn es ganz blöd lief, meldete sich sogar das Inkassobüro. 

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 57 von 97
729 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Ich habe das Sepa Mandat per Einschreiben eingefroren.

Und ich werde mein Konto genau beobachten.

Inkasso wäre sehr unangenehm, da sich die Kosten so unangenehm schnell erhöhen.

Highlighted
Drehbuchautor
Posts: 1,575
Post 58 von 97
709 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

Solange du alles schriftlich hast, kann dir nix passieren. Falls sich ein Inkasso bei dir meldet, sofort widersprechen und eine Kopie der schriftlichen Vertragsunterlagen inklusive Aufstellung der Forderungen an das Inkasso schicken. Wenn das nicht hilft, einen Anwalt einschalten, der regelt das dann und Sky muss die Kosten tragen. 

 

Bin ja mal gespannt, wann das erste Inkasso nicht mehr mit Sky zusammenarbeiten will, weil sie ihnen so viel Mist andrehen, was rechtlich nicht haltbar ist. Irgendwann wird nur noch Inkasso Moskau mit Sky was zu tun haben wollen, da hätten sich dann die zwei richtigen gefunden. 🤣

Highlighted
Tiertrainer
Posts: 28
Post 59 von 97
652 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

@Mengle  hi, leider hab ich das selbe Problem wie du 😞 magst du mir mal die Adresse geben wo du das Einschreiben und die email hingeschickt hast ? Mit freundlichen Grüßen anke 

Highlighted
Special Effects
Posts: 9
Post 60 von 97
619 Ansichten

Betreff: Technischer Fehler nach 8 Monaten / nun Nachzahlen

@Mengle    Kannst Du vielleicht das formulierte Schreiben hier einstellen für die anderen Betroffenen? Das wäre super! Danke! (oder es mir per pn zusenden...)

Antworten